Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
rubber-duck
Poster
Beiträge: 128
Registriert: 03.12.2016, 20:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 86 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 4

Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von rubber-duck » 13.12.2016, 12:13

Hallo,

nach den guten Erfahrungen mit Windabweisern an der Fahrer- und Beifahrertür mit anderen Bussen wollte ich solche Teile auch an meinem T3 installieren, und hab mir welche bei Bernd Jäger geholt.
Mein Problem: Bedienungsanleitung in oberlausiger Druckqualität auf polnischer (?) Sprache auf der Verpackungsfolie. Selbst wenn ich polnisch könnte, entziffern kann man da nichts, und die Bilder sind zu ungenau um einen Informationswert zu haben.
Das an den Windabweisern angebrachte zweiseitige Klebeband hält nichts, das will auf dem "Plüsch" der Fensterführungen Halt finden.
Und die zwei mitgelieferten Blechklammern halten auch nichts. Wenn ich das Fenster runterkurble, kommen zuerst die Blechklammern geflogen und danach der ganze Windabweiser.

Hat jemand Tipps, wie ich das Zeugs ordentlich anbauen kann? Es soll dann ja auch auf der Autobahn halten...

Danke!

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3287
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von JX_JOSCHI » 13.12.2016, 12:29

Hallo,
also ich hab die climair Windabweiser und die sind nur gesteckt. Für mich vermutlich das sinvollste Zubehör am T3. Bin absolut zufrieden. Du scheinst da definitiv ne andere Version zu haben.
Grüße joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
Claudia
Stammposter
Beiträge: 252
Registriert: 27.12.2014, 09:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von Claudia » 13.12.2016, 13:12

Hallo,
ich weiß gar nicht mehr, wo ich meine her hab....
Meine sind auch mit dopelseitigem Klebeband und den Klammern. Mittlerweile sind die Klammern raus und es hält immernoch.
Ich hab sie auch ziemlich reinfriemeln müssen, sind sehr straff drin,das Klebeband darf erst die Dichtung berühren, wenn sie optimal sitzt. Dann die Klammern einsetzten, mit Schraubendreher so tief einsetzten wie geht oder Fenster hochkurbeln.

Ich möchte sie auch nicht mehr missen....

Schönen Gruß
Claudia
Ein Leben ohne Bulli ist möglich....
aber sinnlos!
Bild

Benutzeravatar
Mars
Stammposter
Beiträge: 551
Registriert: 07.02.2011, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro Caravelle GL
Leistung: 69-112
Motorkennbuchstabe: DJX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad Liebenzell

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von Mars » 17.12.2016, 14:08

An meinem 2WD hatte ich auch die polnischen Abweiser mit den Klamemrn montiert. waren wirklich etwas umständlich zu montieren, ich habe das Klebeband gegen besseres ersetzt, dann Windabweiser montiert, ganz nach oben und dann erst die Metallklammern. Richtig zufrieden war ich nie damit, aber absolute Verbesserung am Bus.
Jetzt habe ich auch die Climair, die sind wirklich wesentlich besser und halten auch einfach so, ohne Klebeband oder klammer die dann die Gummidichtung beschädigt...

Grüße
Marcus
Wer bin ich, und wenn ja wieviele?

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 932
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von harm » 17.12.2016, 15:17

Moin!

Was genau machen die Windabweiser? Windabweisen, ist klar ...

Sind die nützlich, wenn man das Fenster runterkurbelt oder wozu?

Gruss, Harm, der bisher keine hat.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3287
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von JX_JOSCHI » 17.12.2016, 15:39

Zusatzeffekte: man kann die Fenster vorne immer ein Stück auf lassen und es regnet dabei nicht rein. Beim Campen kann man sich dann oft die Mückengitter sparen. Und im Alltag ist so ein ständiger luftaustausch vorhanden.
Grüße joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
rubber-duck
Poster
Beiträge: 128
Registriert: 03.12.2016, 20:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 86 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 4

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von rubber-duck » 17.12.2016, 19:38

Gut, den T3 habe ich nie so anfällig für flatternde und dröhnende Windgeräusche erlebt wie den T4. Beim T4 bringen die Windabweiser richtig viel und gut was. Deutlich leiseres und zugfreieres Lüften. Und eben den schon genannten Effekt, dass man auch bei Regen die Seitenfenster einen Spalt offen lassen kann.

Schade, dass das mit den polnischen nicht so richtig klappt. Zeigt sich wohl wieder mal: Wer billig kauft, kauft oft zwei mal... :-(

Benutzeravatar
milch
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: 23.08.2011, 10:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 85 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von milch » 17.12.2016, 20:16

Heidiho,

ich habe 2x teuer gekauft, beim ersten mal nur gesteckt mit den Klammern wie es in der Anleitung steht.
Leider sind diese dann recht flott gerissen da die Klammern sie nicht optimal in Position halten und vor allem im unteren Bereich etwas abstehen so dass beim Fensterhochkurbeln die Spannungen zu Rissen und später Ausbrüchen führten.
Beim 2ten mal hab ich sie mit doppelseitigen Klebeband in Position gehalten - wie von gowesty empfohlen ;)

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=PZniwwWJC9c[/youtube]


Gruß Martin
BildBild :suff

Benutzeravatar
rubber-duck
Poster
Beiträge: 128
Registriert: 03.12.2016, 20:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 86 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 4

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von rubber-duck » 17.12.2016, 21:12

Hmm, leider ist bei mir nichts mit fest stecken oder klemmen. Die stecken so lose im Scheibenrahmen, dass sie bei runtergekurbelten Fenstern schon beinahe durch ihr Eigengewicht rausfallen.

Benutzeravatar
Wbxbulleye
Harter Kern
Beiträge: 1178
Registriert: 19.02.2012, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin im Süden

Re: Wie Windabweiser an Seitenscheiben befestigen?

Beitrag von Wbxbulleye » 18.12.2016, 03:01

Ich hab die Dingen schon 4 Jahre dran, von climair. Gingen echt straff rein.
Kleiner Nachteil bei neuen Fenstergummis: Die Scheibe fährt nicht ganz zu bei den nachgerüsterten Fensterhebern. Ebend 2 mal auf dem Kopp drücken...dann sind se auch zu....
Vorteil bei Mir: Die Vorhänge flattern nicht mehr hintern Fahrersitz und schon wie erwähnt: Dient als Regenabweiser

Gruss Ralle
Was nicht gepflegt wird kann auch nicht Heilen

-------------

Aktuell: Suche noch verstellbare Armlehnen und Konsolen für normale Pilotensitze ( KEINE für ISRI!!)

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“