Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
BesterMaan
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2017, 17:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Campingausstattung R
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von BesterMaan » 01.01.2017, 22:20

Hallo Leute,
Meine Freundin und ich haben seit ein paar Tagen einen T3 womit wir nächstes Jahr nach Norwegen fahren wollen.
Er ist Baujahr 82 und ursprünglich ein Caravelle mit Dieselmotor und Schaltgetriebe. 1995 wurde er dann auf Benzin (Kennbuchstabe: CU) und Automatikgetriebe umgerüstet (dabei wurde auch ein Campingausbau durchgeführt).
Nun zu meinem Problem: Wenn ich die Zündung betätige läuft die nachgerüstete elektrische Benzinpumpe die ganze Zeit.
Eigentlich sollte diese nach ein paar Sekunden doch wieder ausgehen, sobald der nötige Druck aufgebaut ist oder?
Ich habe das Relais bereits überprüft. Das funktioniert einwandfrei.
Müsste bei dem Relais dann nicht eigentlich nach ein paar Sekunden die Spannung an den Arbeitskontakten weg sein, damit das Relais nicht mehr anzieht und die Pumpe ausgeht?
Das passiert nämlich nicht. Könnte es also am Motorsteuergerät liegen?
Oder was könnte sonst der Fehler sein?
Danke schonmal im Vorraus.

Grüße
Manuel

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11446
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von TottiP » 01.01.2017, 23:00

Vielleicht wurde einfach ein falsches Relais verbaut? Eins ohne Zeitsteuerung?

Achso - willkommen hier!
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20895
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von neujoker » 01.01.2017, 23:45

CU ist ein Vergasermotor, der hat kein Steuergerät. Eine nachgerüstete elektrische Benzinpumpe wird dann für gewöhnlich über Klemme 15 gespeist - ggf. über Relais.
Ich würde auf eine zwischenzeitlich wieder erhältliche mechanische Benzinpumpe zurückrüsten (z.B. http://busschmiede.de/shop/T3-Benzinpum ... ftgekuehlt), denn eine derart verdrahtete Benzinpumpe ist im Störungs- oder Unfallfall eine "brandgefährliche Angelegenheit", da sie auch ohne laufenden Motor weiter fördert.
Bei den Einspritzern ist die Pumpenansteuerung entsprechend ausgelegt, dass die Pumpe bei stehendem Motor zum Start nur kurz läuft zum Druckaufbau.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 02.01.2017, 01:41

Moin und ein Frohes Neues zusammen,
BesterMaan hat geschrieben:Wenn ich die Zündung betätige läuft die nachgerüstete elektrische Benzinpumpe die ganze Zeit.
Die Benzinpumpe sollte (darf) nur laufen, wenn der Motor gestartet wird und läuft. Bleibt der Motor stehen (wird abgewürgt, selbst wenn die Zündung noch eingeschaltet bleibt), muss die Benzinpumpe abschalten.
BesterMaan hat geschrieben:Ich habe das Relais bereits überprüft. Das funktioniert einwandfrei.
Was für ein Relais ist denn eingebaut, ein einfaches Schaltrelais oder ein Sicherheitsrelais (Typ ablesbar, welche Kabel sind da alles angeschlossen)?
BesterMaan hat geschrieben:Müsste bei dem Relais dann nicht eigentlich nach ein paar Sekunden die Spannung an den Arbeitskontakten weg sein, damit das Relais nicht mehr anzieht und die Pumpe ausgeht?
Das machen Sicherheitsrelais, hier State of the Art, siehe Anhang:
Bild
Kabel 30 und 15 mit 8A absichern, Benzinpumpe an 87 anschließen.
Edit: 87b ggf. an elektrischen Benzinhahn (Erläuterung zum Ende des Schriftsatzes).
neujoker hat geschrieben:Eine nachgerüstete elektrische Benzinpumpe wird dann für gewöhnlich über Klemme 15 gespeist - ggf. über Relais.
... sollte klar geworden sein, niemals Steuerkontakt nur über Klemme 15!
neujoker hat geschrieben:Ich würde auf eine zwischenzeitlich wieder erhältliche mechanische Benzinpumpe zurückrüsten
Das würde ich auch tun, aber leider sind heutzutage viele mechanische Benzinpumpen im Handel, die nach meinen Kenntnissen nicht alle über eine Absperrmembran wie original verfügen. Das Angebot vom verlinketen Anbieter kann ich aber nicht beurteilen! Im Fehlerfall bei einem defekten Schwimmernadelventil, ggf. auch Schwimmer, kann einem der ganze Motor absaufen, gerade wenn man am Berg parkt.
...so wurde es mir von Forumskollegen im Nachbarforum berichtet.
neujoker hat geschrieben:Bei den Einspritzern ist die Pumpenansteuerung entsprechend ausgelegt,
Ja, da gibt es das sog. "Doppelrelais" in der Funktion der (gesetzlich?) geforderten Sicherheitsabschaltung.

... ja, und von der verbauten elektrischen Benzinpumpe ist nun auch nichts weiter berichtet. Die sollte natürlich auch absperrende Wirkung haben und falls nicht, sollte zumindest ein Rückschlagventil (unter Ausnutzung des Öffnungsdrucks) eingebaut sein, oder mittels eines Absperrventils (elektrischen Benzinhahns) ergänzt werden.
http://www.ruddies-berlin.de/si0044.htm
http://www.ruddies-berlin.de/mekp.htm
Ich hoffe, dass man mir soweit gedanklich folgen kann, ansonsten bitte nachfragen.
Gutes Gelingen.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

BesterMaan
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2017, 17:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Campingausstattung R
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von BesterMaan » 02.01.2017, 10:00

Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten.
Also es ist Momentan ein ganz normales Schließer Relais verbaut kein Sicherheitsrelais.
Wenn ich dann so ein Sicherheitsrelais einbauen würde bräuchte ich dann nicht auch Daten vom Motor wie den Anlasserstrom und die Drehzahl, damit die Pumpe abgeschaltet werden kann wenn der Motor läuft?
Da ist nämlich glaube ich das Problem, dass ich keinen Drehzahlmesser habe.
Wie müsste ich das da also anschließen?
Und hat eine mechanische Benzinpumpe irgendwelche Vorteile oder Nachteile gegenüber der Elektrischen?

Benutzeravatar
ObelixT3
Mit-Leser
Beiträge: 19
Registriert: 15.08.2015, 11:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von ObelixT3 » 02.01.2017, 10:59

Hallo,

beide haben Vorteile und Nachteile, ich würde die elektrische drin lassen.
Auch wenn sie den Nachteil hat, dass sie (in der Regel) nicht drehzahlgesteuert arbeitet. Angeblich soll es solche drehzahlgesteuerten el. Pumpen zum nachrüsten geben...
Die Mechanische ist drehzahlgesteuert hat aber den Nachteil, dass wenn die Membran kaputt geht dir Benzin in den Motor läuft -> Motorschaden

Ich glaube das wurde hier im Forum schon ein paarmal diskutiert inkl. Schadensfallgeschichten...

Grüße
Jul

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11446
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von TottiP » 02.01.2017, 11:20

Das Relais braucht strenggenommen 2 zusätzliche Leitungen. Klemme 1 Zündspule und Klemme 15 Zündanlassschalter. Beides liegt am Motor an und lässt sich von da auch schön abgreifen.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 02.01.2017, 12:08

BesterMaan hat geschrieben:Wenn ich dann so ein Sicherheitsrelais einbauen würde bräuchte ich dann nicht auch Daten vom Motor wie den Anlasserstrom und die Drehzahl, damit die Pumpe abgeschaltet werden kann wenn der Motor läuft? ... Wie müsste ich das da also anschließen?
Klemme 1 (Zündspule) liefert ständig Impulse wenn der Motor läuft, bleiben diese aus, wird die Stromzufuhr zur elektrischen Benzinpumpe unterbrochen.
von Klemme 15 (Zündspule) bekommt das Relais die eigene Versorgungsspannung, fällt diese aus (Motor abgeschaltet), so bleibt die Benzinpumpe stehen (kann dann ja nicht mehr 30 nach 87 durchschalten).
Klemme 15 am besten auch über eine Sicherung anschalten.
Wenn an Klemme 50 Magnetschalter (während des Startvorganges) Spannung anliegt, lässt man die Pumpe immer fördern.
Klemme 30 Batterieplus (über Sicherung angeschaltet).
Klemme 31 ist Fahrzeugmasse
Klemme 87 führt zu + der Pumpe.
BesterMaan hat geschrieben:Da ist nämlich glaube ich das Problem, dass ich keinen Drehzahlmesser habe.
Ein Drehzahlmesser hat überhaupt nichts mit dem Sicherheitsrelais zu tun.
ObelixT3 hat geschrieben:Auch wenn sie den Nachteil hat, dass sie (in der Regel) nicht drehzahlgesteuert arbeitet.
Die Betrachtung zur Drehzahlsteuerung kann man bei beiden Konstruktionsvarianten machen. Das wesentliche ist aber ein konstanter Druck und die Förderleistung. Hier ein Beispiel einer Pumpe (für Vergasermotoren), die viele meiner Forumskollegen erfolgreich eingesetzt haben:
http://www.ersatzteile-info.de/PIERBURG ... GwoddbcAww
weitere technische Daten: http://www.pierburg-service.de/ximages/ ... de_web.pdf
(... bei dieser Pumpe ist aber auch ein Absperrmechanismus gefordert!)
TottiP hat geschrieben:Das Relais braucht strenggenommen 2 zusätzliche Leitungen. Klemme 1 Zündspule und Klemme 15 Zündanlassschalter.
... sollte klar geworden sein, dass es bei meinem vorgeschlagenen Relais mehr sind...
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11446
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von TottiP » 02.01.2017, 12:32

T2NJ hat geschrieben:
TottiP hat geschrieben:Das Relais braucht strenggenommen 2 zusätzliche Leitungen. Klemme 1 Zündspule und Klemme 15 Zündanlassschalter.
... sollte klar geworden sein, dass es bei meinem vorgeschlagenen Relais mehr sind...
...und mein Beitrag ist als Ergänzung zu dem bereits verbauten Relais zu sehen.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

BesterMaan
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2017, 17:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Campingausstattung R
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von BesterMaan » 02.01.2017, 13:41

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps.
Ich denke ich werde es nun zunächst mal mit einer mechanischen Benzinpumpe versuchen.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20895
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von neujoker » 02.01.2017, 16:54

Dann schau aber auch für die mechansche Pumpe noch genau nach, welche zusätzlichen Teile du nach deinem vorherigen Umbau auf elektrische Pumpe noch wieder brauchst wie z.B. den Stößel oder den Zwischenflansch.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 02.01.2017, 17:20

neujoker hat geschrieben:Dann schau aber auch für die mechansche Pumpe noch genau nach, welche zusätzlichen Teile du nach deinem vorherigen Umbau auf elektrische Pumpe noch wieder brauchst wie z.B. den Stößel oder den Zwischenflansch.
Ja, das hier z.B. sollte zur Orientierung dienen: http://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+2 ... 127-17000/
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

BesterMaan
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2017, 17:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Campingausstattung R
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von BesterMaan » 09.01.2017, 16:26

Ich habe jetzt wieder eine mechanische Benzinpumpe montiert mit der T3 gut läuft. Den alten Zwischenflansch hab ich wiederverwertet. Und für die neue Pumpe den Stößel und 2 Dichtungen hab ich insgesamt mit Versand knapp 100 € bezahlt. Also auf jeden Fall bezahlbar.

http://www.wagenteile.de/shop_de/modell ... nisch.html

Danke nochmal für die Tipps.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 09.01.2017, 17:52

Hallo BesterMaan,
besten Dank für die Rück-/ bzw. Erfolgsmeldung, so etwas passiert ja leider nicht immer.
Nun Hand aufs Herz, fanden meine Bedenken gebührende Rücksicht?
neujoker hat geschrieben:Ich würde auf eine zwischenzeitlich wieder erhältliche mechanische Benzinpumpe zurückrüsten.
T2NJ hat geschrieben:Das würde ich auch tun, aber leider sind heutzutage viele mechanische Benzinpumpen im Handel, die nach meinen Kenntnissen nicht alle über eine Absperrmembran wie original verfügen. Das Angebot vom verlinketen Anbieter (Edit: und auch sonstigen) kann ich aber nicht beurteilen! Im Fehlerfall bei einem defekten Schwimmernadelventil, ggf. auch Schwimmer, kann einem der ganze Motor absaufen, gerade wenn man am Berg parkt. ...so wurde es mir von Forumskollegen im Nachbarforum berichtet.
Es ist nämlich so, dass ich derzeit mit Wagenteile in Verbindung stehe um zu klären, wo, wie und ob überhaupt die Absperrmembran (oder irgendein anderer Mechanismus mit gleicher Wirkung) in den Repropumpen vorhanden ist. Ein Ergebnis steht derzeit leider noch aus. Eines möchte ich aber deutlich machen, mir ist weder daran gelegen Käufer noch Händler zu verunsichern, auch werde ich mich aktiv einbringen, um mit meinem Testequipment Klarheit zu schaffen. Leider ist es heutzutage bei unseren Oldtimern so, dass dem Kunde die Qualitätssicherung überlassen wird. Bei einem mehr oder weniger sicherheitsrelevanten Teil letztendlich alles andere als spaßig.

Bei der Repropumpe sehe ich auch keinen viereckigen Deckel wo sonst bei der Originalpumpe die Absperrmembran drunter sitzt.
(In der Übersicht für "Kraftstoffpumpe mechanisch" ist dieses noch abgebildet, aber beim Reproteil leider nicht mehr auszumachen.)
http://www.wagenteile.de/shop_de/modell ... nisch.html
Wie versprochen verfolge ich das Thema weiter und werde über Ergebnisse berichten.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von wodipo » 13.01.2017, 13:03

Wodurch geht der Motor kaputt, wenn die mech. Membran defekt wäre?
Die Pumpe liegt doch unter dem Vergaserniveau (?)

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2490
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von burger » 13.01.2017, 13:09

wodipo hat geschrieben:Wodurch geht der Motor kaputt, wenn die mech. Membran defekt wäre?
Die Pumpe liegt doch unter dem Vergaserniveau (?)
Der Sprit aus dem aus Tank, welcher zudem noch höher liegt, wird durch die Pumpe hindurch gedrückt hoch zu den Vergasern. Das die Pumpe niedrig liegt spielt hier keine Rolle. Musst dir nur mal vorstellen wie eine Schlauchwaage funktioniert.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von wodipo » 13.01.2017, 13:58

Wenn das Tankniveau über dem Vergaserniveau liegen würden, bräuchte man doch gar keine Pumpe ;)

Tank vollgetankt liegt doch locker unter dem Vergaserniveau, oder täusche ich mich? An der Turracher Höhe vielleicht gerade nicht...

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2490
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von burger » 13.01.2017, 14:20

Hast du Langeweile? Das Phänomen ist doch nicht neu das Motoren bei defekten Schwimmernadelventilen mit Sprit volllaufen. Vor allem bei vollen Tanks und/oder beim parken am Berg.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von wodipo » 13.01.2017, 14:29

Langeweile kenne ich nicht.

Ich meine eine defekte Membran. Nicht Schwimmerventil.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 13.01.2017, 14:47

wodipo hat geschrieben:Tank vollgetankt liegt doch locker unter dem Vergaserniveau, oder täusche ich mich?
Es geht schließlich auch darum, wenn das Fahrzeug einmal am einer Steigung geparkt wird. Manchmal klemmt das SNV, ist gänzlich defekt, oder auch der Schwimmer fehlerhaft. Deshalb hat VW als weitere "Sicherungsoption" eine Absperrmembran (bzw. Absperrventil beim kleineren Motor) in der Pumpe vorgesehen, um das Volllaufen des Kurbelgehäuses (über die Vergaser) zu unterbinden. Außerdem kann man sich einen herrlichen Motorschaden bei verdünntem Öl einfangen wegen nachlassender Schmierwirkung und dann wird es halt richtig teuer.
wodipo hat geschrieben:Wenn das Tankniveau über dem Vergaserniveau liegen würden, bräuchte man doch gar keine Pumpe
Beim Trabbi ging das wohl, da lag der Tank auch in der Nachbarschaft des Vergasers. Die benötigte "Förderleistung" konnte auch durch die relativ kurzen Leitungen eingehalten werden. Beim Bus brauchen wir aber etwa einen halben Liter / min bei um die 4000U/min.
wodipo hat geschrieben:Ich meine eine defekte Membran.
Ja welche denn, Absperr- oder Pumpenmembran?
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von wodipo » 13.01.2017, 15:03

Danke Norbert.
Trabbi und Motorrad ;)

Ich wüsste jetzt nichts direkt von einem Absperrventil beim CU.Heisst aber nichts.
Von meinem T2 (CU) habe ich noch eine Ersatzmembran parat. 'Wollte jetzt für mich einschätzen wie hoch das Risko dieses Defektes ist

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 13.01.2017, 18:54

wodipo hat geschrieben:Ich wüsste jetzt nichts direkt von einem Absperrventil beim CU
Absperrmembran ist 19 unter dem Deckel 16 (von 4 Schrauben gehalten), so denn diese Pumpe bei Dir verbaut sein sollte (was ich für sehr wahrscheinlich halte):
http://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+2 ... 7-17000/#9
Man sollte an dieser Pumpe am Eingang 0,3 bar (meinetwegen auch Luft) anlegen können, ohne dass da etwas am Ausgang (Richtung Vergaser) heraus kommt. Dann ist diese Mimik in Ordnung. Das Saug- sowie Druckventil werden bei diesem Test ja eigentlich aufgedrückt und schalten auf "Durchgang", nur die Absperrmembran verhindert dies. 0,3 bar entsprechen wohl ungefähr 3,75 m Benzinsäule (bei einer Dichte des Kraftstoffs von etwa 0,75 ) . Wenn der Tank also um dieses Maß höher ist als die Benzinpumpe, kann an Kraftstoff nichts in den Vergaser weiter gedrückt werden, auch nicht bei defektem SNV!
wodipo hat geschrieben:Von meinem T2 (CU) habe ich noch eine Ersatzmembran parat.
Glückspilz, in Watte legen, ist Gold wert. Als Ersatzteil wohl vergriffen. :-(
Falls Deine jetzt eingebaute Membran einmal rissig werden sollte, tritt in der Regel am Entlüftungsschlauch / Entlüftungsstutzen der Kraftstoffpumpe Sprit aus. Ob auch etwas ins Kurbelgehäuse laufen könnte, kann ich leider nicht sagen.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von wodipo » 13.01.2017, 20:16

Ah ja, die ist ja gut versteckt. Meine Pumpe müsste noch halten, man weiss aber nie, klar. 18 Jahre alt und 40.000km. Danke für die Weiterbildung.

------------
Zum Themeneröffner, wundere dich nicht, wenn Öl am Pumpenflansch austritt. Das ist eine Krankheit, die selbst bei meinem AT-Motor wieder kam.
Unbedingt gleichmässig mit Drehmoment anziehen. Wobei man an die eine Vielzahnschraube ja so prima drankommt.

BesterMaan
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2017, 17:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Campingausstattung R
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von BesterMaan » 18.01.2017, 09:45

Ok
Welches Drehmoment schlägst du denn vor?

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 18.01.2017, 10:17

... in einschlägigen Reparaturanleitungen geht man von 15Nm aus:
https://sowirdsgemacht.com/band24/VW-Bus.html#!73

Mit Wagenteile stehe ich bezüglich der Absperrmembran immer noch in Verbindung. Zwischendurch habe ich eine Teilantwort / Bestätigung erhalten, dass die Typ4 Pumpen (originale) immer eine Absperrmembran haben. Meine eigentliche und diesbezügliche Frage in Bezug auf die Repropumpen steht aber noch aus. Außerdem scheint es wohl an Testequipment zu fehlen. Zwar habe ich ein entsprechendes Angebot gemacht damit auszuhelfen, einerseits fand ich noch keine Zeit dazu und andererseits wurde das Angebot auch noch nicht explizit angenommen.
Nach meinen Erkenntnissen sollte man aber nicht vom Einlass mit eigener Lungenkraft durchpusten können. Sollte das gelingen können, ist definitiv weder eine Abschaltmembran noch ein anderer Abschaltmechanismus wie Absperrventil in den Nachbaupumpen vorhanden.
... wir werden sehen wie es ausgeht, noch bleibe ich am Ball.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20895
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von neujoker » 18.01.2017, 11:11

T2NJ hat geschrieben:... in einschlägigen Reparaturanleitungen geht man von 15Nm aus:
https://sowirdsgemacht.com/band24/VW-Bus.html#!73 ....
steht so auch im VW-Reparaturleitfaden:
" Kraftstoffpumpe aus- und einbauen
lnnenvielzahnschrauben mit handelsüblichem Werkzeug lösen und festziehen. 15 Nm"


Im Ersatzteilkatalog wird aber von einer Innensechskantschraube M8x38 ausgegangen. Die ist mit einem balligen "Inbusschlüssel" vermutlich leichter anziehbar.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 18.01.2017, 14:53

neujoker hat geschrieben:Im Ersatzteilkatalog wird aber von einer Innensechskantschraube M8x38 ausgegangen.
Kann man nur bestätigen. Einige Forumskollegen hatten aber auch einen Vielzahl vorgefunden....ob original oder nicht möchte ich offen lassen...
http://forum.bulli.org/forum/viewtopic. ... t=vielzahn
... und für das Anzugsmoment spielt das letztendlich auch keine Rolle. :mrgreen:
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

BesterMaan
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2017, 17:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Campingausstattung R
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von BesterMaan » 20.01.2017, 14:43

Ok danke ich werds dann mal mit 15 Nm anziehen.
Bei mir waren übrigens auch Vielzahnschrauben verbaut.

Benutzeravatar
Willy_1978
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 19.04.2017, 15:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von Willy_1978 » 20.04.2017, 09:37

Hallo zusammen,

ich möchte zu diesem Thema auch noch meine Erfahrung einbringen.
Ich rate zu einem Umbau auf ein elektrische Kraftstoffpumpe beim Vergasermotor ab.

Bei meinem CU habe ich mir eine passende Pierburg Pumpe inkl. passendes Relais gekauft. Die Pumpe + Relais ist so ausgelegt, dass das Relais die Pumpe abschaltet, wenn der Motor aus aber Zündung an ist oder wenn ein gewisser Überdruck in der Kraftstoffleitung aufgebaut wird. Der Überdruck kommt zustande, sobald die Schwimmer in den Vergasern dicht machen.

Leider haben bei mir die Schwimmernadeln nicht richtig abgedichtet, somit pumpte die Pumpe fröhlich weiter. Über den Ansaugtrakt lief Sprit über die Zylinder in die Ölwanne, der "Öl/Benzinstand" war am Ölmessstab weit über der Max. Markierung, das Öl war stark verdünnt, die Folge war ein schöner Motorschaden.

Da der Bulli nach dem Einbau der Pumpe schön lief und die Probleme mit schlechter Leistung und abnormalem Abgas "schleichend" auftraten, war es schon zu spät als ich mit der Fehlersuche startete.

Nachdem der Motor überholt wurde, habe ich wieder die mechanische Pumpe eingebaut. Eine elektrische kommt mir nicht mehr ins Haus. :-bla

Viele Grüße
Willy
Schon die Umwelt, fahr Bus!

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 28.07.2017, 21:55

Hallo zusammen,
ich habe in Erinnerung, dass ich noch eine Antwort schuldig bin. Inzwischen ist mir bekannt geworden, getestet hab ich's auch selbst, dass die Repro Spritpumpen für den luftgekühlten Typ 4 Motor keine Absperrmembran mehr wie bei den originalen Pumpen besitzen.
Es betrifft also Pumpen dieser Bauart, die von etlichen Händlern vertrieben wird.
https://www.ebay.de/i/141606874384?chn=ps&dispItem=1
Es sollte sich jeder darüber bewusst sein, dass diese Pumpe nicht der STVZO entspricht, denn da steht geschrieben:
§ 46 Kraftstoffleitungen Absatz (2)
In die Kraftstoffleitung muss eine vom Führersitz aus während der Fahrt leicht zu bedienende Absperreinrichtung eingebaut sein; sie kann fehlen, wenn die Fördereinrichtung für den Kraftstoff den Zufluss zu dem Vergaser oder zur Einspritzpumpe bei stehendem Motor unterbricht oder wenn das Fahrzeug ausschließlich mit Dieselkraftstoff betrieben wird. Als Kraftstoffleitungen können fugenlose, elastische Metallschläuche oder kraftstofffeste andere Schläuche aus schwer brennbaren Stoffen eingebaut werden; sie müssen gegen mechanische Beschädigungen geschützt sein.

Das Schwimmernadelventil übernimmt diese Funktion eher nicht, ich möchte dieses Bauteil auch nur als Regelorgan (für die Begrenzung der Durchflussmenge) und nicht als tatsächliches Absperrorgan bezeichnen wollen.
Diejenigen die diese Repropumpen verbaut haben, sollen sich bitte nicht wundern, wenn das Kurbelgehäuse irgendwann einmal voll Benzin läuft und vielleicht erst beim "Parken am Berg" auftritt.
... wenn es nicht schon vorgekommen wäre, hätte ich mir diese Bemerkung verkniffen.
Als entsprechende Nachrüstung fällt mir eigentlich nur ein Magnetventil bzw. elektrischer "Benzinhahn" ein.
Auf konkrete Referenzen kann ich leider nicht verweisen, bitte einmal bei Bedarf nach diesen Begriffen googlen.
... vielleicht soetwas in der Art: https://www.trabiteile.de/product_info. ... cts_id/750
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 30.01.2020, 18:47

Hallo an alle Technik Freaks,

dieser Threat ruht zwar schon etwas, aber aufgrund der Informationen habe ich
entschieden in meinem CU mit Serienvergasern und elektrischer Pierburg Pumpe
das Sicherheitsrelais Hüco 132010 einzubauen.
Hat alles soweit geklappt, war sogar noch ein Steckplatz an der alten Zentralelektrik frei.
Durch Zufall ist mir aufgefallen das der Strom an die Pumpe nicht abschaltet wenn der
Motor nicht läuft.
Alle anderen Funktionen sind in Ordnung.
Das Relais habe ich neu gekauft, die Pumpe war bereits im Auto ( ohne Relais !!! )
Besten Dank für eure geschätzte Hilfe und mal generell ein gro0es Lob an das
Wissen der einzelnen Forumsmitglieder.
Grüße Luftbus
Hüco.jpg
PS gibt es eine Möglichkeit, das Relais zu prüfen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bullifried
Inventar
Beiträge: 2762
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von bullifried » 30.01.2020, 18:59

Die Pumpe schaltet nicht ab... Ist "1" denn auch an "1"? Dauerplus ist da. Zündungsplus(15) kann da sein, aber wenn der Motor aus ist, ist "1" nicht mehr da. :gr :gr :gr
:bier

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 30.01.2020, 19:40

Angeschlossen habe ich folgendermaßen:
2020-1-30 13-24-25.jpg
20200130_133106.jpg
1 an Zündspule Kl.1
15 an Zündungsplus
30 an Dauerplus
31 an Massestern
50 am Lenkstock an 50
87 an Pumpe+
87b an Magnetventil+(noch nicht
eingebaut)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bullifried
Inventar
Beiträge: 2762
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von bullifried » 30.01.2020, 19:47

Wofür immer das Magnetventil da sein soll. Ich bin beinahe dafür, das Relais zu reklamieren. 87 ist ja der Arbeitskontakt. Der soll ja im Fall der Fälle ab fallen. Hmm.... :gr
:bier

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 30.01.2020, 20:43

Hallo Luftbus,
luftbus hat geschrieben:
30.01.2020, 18:47
Durch Zufall ist mir aufgefallen das der Strom an die Pumpe nicht abschaltet wenn der Motor nicht läuft.
Wie schon angemerkt, sollte 87 stromlos werden wenn die Impulse von 1 fehlen und die Zündung (Kl. 15) aber noch eingeschaltet ist. Das ist ja letztendlich Zweck der Übung.
Ich würde jetzt einmal bei angeschalteter Zündung die Zuleitung (Kl 1) zum Relais abnehmen.
Dann sollte die Pumpe nicht mehr laufen können.
bullifried hat geschrieben:
30.01.2020, 19:47
Wofür immer das Magnetventil da sein soll.
Da gibt es schon reichlich leidgeprüfte, die bei klemmenden SNV und längerer Standzeit des Fahrzeuges
unheimlich viel Öl- Benzingemisch ablassen konnten.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 30.01.2020, 21:12

Danke, Kl.1 probiere ich morgen aus.

Was ich als Laie nicht verstehe ist die Klemme 50, wenn da Strom beim Starten kommt läuft die Pumpe doch schon?

Euch allen einen schönen Abend
Luftbus

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 30.01.2020, 22:40

luftbus hat geschrieben:
30.01.2020, 21:12
Was ich als Laie nicht verstehe ist die Klemme 50, wenn da Strom beim Starten kommt läuft die Pumpe doch schon?
An Klemme 50 liegt nur Spannung an, wenn der Anlassschalter in Pos. "Starten" (gegen den Federdruck) gedreht wird. Daraufhin dreht der Anlasser.
Das Sicherheitsrelais schließt daraufhin und die Kraftstoffpumpe läuft an.
Nachdem der Motor angelassen ist, liegt somit keine Spannung mehr an 50 an. Bitte auch überprüfen, ob dem so ist, nicht dass da eine Verschaltung vorliegt.
Das Relais bleibt bei laufendem Motor nur geschlossen, wenn weiterhin an Klemme 15 Spannung vorhanden ist und wenn an Klemme 1 eine pulsierende Spannung anliegt.
Bei abgewürgten Motor, was halt schlimmstenfalls bei einem Unfall passieren kann, fehlt die pulsierende Spannung, das Relais "fällt" ab (sollte es jedenfalls) und die Kraftstoffförderung wird wie vorgeschrieben unterbrochen.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe ist es so, dass beim Einschalten der Zündung das Relais und somit die Pumpe kurz (2 sec.?) anspringt. Da dann noch keine Impulse kommen, schaltet das Relais wieder ab. Erst wenn dann die Spannung an 50 (vom Magnetschalter des Anlassers) beim Startvorgang anliegt, schaltet das Relais wieder durch und somit läuft die Spritpumpe an.
Ich hoffe, mich soweit verständlich ausgedrückt zu haben.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 30.01.2020, 23:09

Danke, sehr gut erklärt.
Dann hab ich einen Fehler produziert oder das Relais ist hin.
Wenn Zündung an ohne Starten, bekommt die Pumpe Strom, auch noch nach 1 min.
Gestartet habe ich noch nicht, da das Cockpit und das Armaturembrett nicht drin sind.
Ich prüfe jetzt erst nochmals meine Anschlüsse. Dann setze ich provisorisch das Cockpit drauf und lass den guten mal an.
Schreibe hier wie es weitergeht....
Grüße Luftbus
gn8

hofer12
Poster
Beiträge: 102
Registriert: 31.07.2019, 19:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: camper
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von hofer12 » 31.01.2020, 11:04

...das war ein Theater wegen meiner rinnenden Benzinpumpe: die gibt es nicht mehr, die ist vergriffen usw.!
habe mir beim Buschef eine neue um 45,-- gekauft, eingebaut und Ruhe ist. Wagen rennt wie ein Glöckchen :-)
da habe ich mir den Umbau auf elektrische gespart....

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 31.01.2020, 11:30

@ hofer12
hofer12 hat geschrieben:
31.01.2020, 11:04
habe mir beim Buschef eine neue um 45,-- gekauft, eingebaut und Ruhe ist.

Dann wird es wohl diese hier gewesen sein?:
https://buschef.de/VW-Bus-T2/Motor/VW-B ... :1249.html
hofer12 hat geschrieben:
31.01.2020, 11:04
… wegen meiner rinnenden Benzinpumpe: die gibt es nicht mehr, die ist vergriffen usw.
Ja, die originale gibt es leider nicht mehr, aber immerhin noch einen Reparatursatz für die originale Pumpe:
https://shop.carservice-kueppers.de/kra ... 21-198-555
hofer12 hat geschrieben:
31.01.2020, 11:04
… da habe ich mir den Umbau auf elektrische gespart....
Ja wenn du denkst, du denkst...
Sei bitte daran erinnert, dass die Repropumpen leider keine Absperrmembran besitzen. Dann könnte es Dich früher oder später bei einem klemmenden SNV schwer erwischen, so dass Dein Kurbelgehäuse absäuft.
Hier nur ein von vielen Beispielen eines Kollegen, der hatte zwar eine originale Pumpe verbaut gehabt, jedoch hatte die Absperrmembran versagt mit den genannten Folgen: https://forum.bulli.org/forum/viewtopic ... errmembran
Trotz alledem, ich wünsch Dir von Herzen, dass dieser Fall X bei Dir nie eintritt.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2709
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von Alexander » 31.01.2020, 12:38

Moin,
dass kann aber doch eigentlich beim T3 nicht passieren.
Der Tank sitzt doch unterhalb der Schwimmerkammern der Vergaser.
Da beim T2 ja der Tank über dem Getriebe sitzt drück der natürlich. Deswegen haben ja Motorräder einen Benzinhahn.
Viele Grüße,
Alexander

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 31.01.2020, 14:31

Tach zusammen,
hab jetzt nochmal alle Anschlüsse geprüft. Das stimmt so.
Wenn bei eingeschalteter Zündung Kl 1
vom Relais gezogen wird, fließt der Strom über 87 weiter!
Auf 50 ist nur Strom während der Anlasser dreht.
Hab den Lieferanten schon kontaktiert, hoffe der tauscht es um. Kauf war schon April 2019.

Zum magnetischen Absperrventil, hab ich mir eins von Tomasetti ausgeguckt.
Hat da jemand Erfahrung oder einen anderen Vorschlag?

Viele Grüße
Luftbus

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2490
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von burger » 31.01.2020, 14:36

Alexander hat geschrieben:
31.01.2020, 12:38
Moin,
dass kann aber doch eigentlich beim T3 nicht passieren.
Der Tank sitzt doch unterhalb der Schwimmerkammern der Vergaser.
Da beim T2 ja der Tank über dem Getriebe sitzt drück der natürlich. Deswegen haben ja Motorräder einen Benzinhahn.
Naja die Vorschrift bzgl. eines Abschaltrelais macht da keinen Unterschied. Und man kann ja auch mal am Berg parken..
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 31.01.2020, 14:47

burger hat geschrieben:
31.01.2020, 14:36
Und man kann ja auch mal am Berg parken..
Naja und schlimmstenfalls verunfallen. :-(
Deshalb hat der Gesetzgeber in der StVZO einen entsprechenden Passus aufgenommen:
http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__46.html

@ Luftbus: Was passiert eigentlich, wenn Du die Klemme 1 vom Relais auf Masse legst?
Ich kenne mich jetzt nicht so mit dem T3 aus, was für eine Zündanlage ist denn eigentlich verbaut?
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

bullifried
Inventar
Beiträge: 2762
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von bullifried » 31.01.2020, 15:02

Moin,
das sollte keine Rolle spielen, Norbert. Die "1" bleibt die "1". Ob nun über Transistor nach Masse geschaltet oder Unterbrecher.
:cafe

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2709
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von Alexander » 31.01.2020, 16:12

@Markus, hast du genau gelesen worum es geht?
Es ging nicht darum das die Pumpe weiter fördert wenn der Motor aus ist.
Es ging darum das bei klemmender Schwimmernadel der Kraftstoff auf Grund von Gefälle den Motor flutet. Das geht aber beim T3 nur wenn du an der Eiger Nordwand parkst.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von T2NJ » 31.01.2020, 18:11

@ Ole [bullifried]
bullifried hat geschrieben:
31.01.2020, 15:02
… das sollte keine Rolle spielen, Norbert. Die "1" bleibt die "1". Ob nun über Transistor nach Masse geschaltet oder Unterbrecher.
Doch, nach meinem Kenntnisstand spielt das sehr wohl eine Rolle, wenn wir uns einmal auf die üblicherweise verbaute TSZ-H beziehen.
Bei einer Kontaktzündung wird "1" eindeutig auf Masse bei geschlossenen Kontakten gezogen, das ist sicherlich unstrittig.
Die TSZ-H arbeitet aber mit einer Strombegrenzung von etwa 7,5 A und es ist eine Zündspule mit einem Primärwiderstand von 0,65 Ohm verbaut.
Somit fallen nach dem Ohmschen Gesetz an der Spule etwa 5 V ab. Das bedeutet dann schließlich, dass wir an "1" eine pulsierende (Rechteck-) Spannung zwischen +12 und +7 V haben (also nie auf Massepotential kommen). Das ist jetzt der Punkt wo ich mir unsicher bin, ob das Relais das jetzt richtig verarbeiten kann.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 31.01.2020, 18:19

Beim CU ist die Zündanlage eine kontaktlose Transistorzündung, so auch bei meinem Bus.
Grüße und schönes Wochenende
Luftbus

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2490
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von burger » 31.01.2020, 19:39

Ich glaube das ist Norbert wohl klar, er beschreibt doch extra die Besonderheit der Transistorzündanlage. Die man auch als TSZ-H bezeichnet.
Gruß aus OWL,
Markus

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 31.01.2020, 20:15

Danke,
hatte ich auch so verstanden.
Was ich wissen möchte, hab ich das falsche oder ein defektes Relais?
Grüße
Luftbus

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 31.01.2020, 20:15

Danke,
hatte ich auch so verstanden.
Was ich wissen möchte, hab ich das falsche oder ein defektes Relais?
Grüße
Luftbus

bullifried
Inventar
Beiträge: 2762
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von bullifried » 31.01.2020, 20:27

Das glaub ich nicht, dass ES falsch ist. Weil. es sind ja alle möglichen und sinnvollen Anschlüsse da. Aber wenn das auf "1" nicht reagiert... :kp
Stand denn was dabei, ob Transistor- oder Unterbrecheranlagen?
:bier

luftbus
Mit-Leser
Beiträge: 29
Registriert: 25.09.2016, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS 1981
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Trier

Re: Elektrische Benzinpumpe 2 l Luftboxer

Beitrag von luftbus » 01.02.2020, 13:44

Hallo und danke für die vielen Anregungen!

war nicht speziell für TSZ H oder Unterbrecherzündung angegeben.
Empfohlen wurde es unter anderem in der Oldtimer Praxis Heft 4/2014.
Wurde dort beispielhaft im Saab verbaut.
Hab das Heft vorliegen, bin nicht sicher ob ich da eine Seite hier posten
darf? Wegen Urheberrecht

Verregnete Grüße aus Trier
Luftbus

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“