T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Pseimen
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2012, 00:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Pseimen » 21.03.2017, 21:41

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und wende mich gleich mit einer kniffligen Frage an euch.

Also, mein Jx hat einen etwas merkwürdigen "Motorschaden".
Der motor läuft im Grunde normal, kein russen kein rauchen (weder blau noch grau) Leistung is meines Erachtens vollkommen normal...ABER, er hat seit einiger Zeit ein extrem lautes drezahlabhängiges hämmern...innen ist es ganz laut, als würde jemand ständig mit dem hammer gegen die Karosse donnern. Wenn ich im Stand die Kupplung trete dann wirds lauter, lass ich sie wieder los etwas leiser...gibts da vl. einen Zusammenhang?

Ich bin nicht mir viel gefahren seit dem dass so ist (ca.50km) weil laut öamtc verdacht auf lagerschaden besteht...kann das sein oder hätte er sonst noch weitere Symptome?

Ich würde mich über Anregungen und fehleranalysen freuen. :gr :-bla

Lg Simon

fire
Poster
Beiträge: 52
Registriert: 07.07.2010, 11:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: carthago Malibu
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: aaz
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Langen

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von fire » 21.03.2017, 22:01

Hallo Simon,

Ich will dich ja nicht beunruhigen, aber so ein Geräusch hatteich letzten Sommer auch.
War leider ein Ventil gebrochen, welches zwischen dem Kolben und ZK platt gedrückt wurde und den Kolben und ZK zerstört hat.

Muss nicht sein, aber unser erster Tipp war auch Lagerschaden, da es sich sehr ähnlich anhörte.

Gruß Björn

Pseimen
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2012, 00:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Pseimen » 21.03.2017, 22:12

Hallo Björn,

danke für die info,
kann wohl auch sein...bin gespannt...hoffe wir bekommen die Woche mal die Ölwanne runter :bet

das ganze ist ja schon vor dem winter passiert deshalb hab ich mir auch schon ein spenderauto mit 2e motor zugelegt. Wär jz also kein Weltuntergang wenns so is.

Aber nachdem er jz 6 Monate (draußen) gestanden ist wollt ichs heut mal wissen...schlüssel rumgedreht läuft...ohne mucken ohne rauchen angesprungen als wär er grad noch gelaufen (nur hald noch immer das Klopfen)....jz hab ich eben doch noch die Hoffnung es könnte was anderes sein und ich kann den Spendermotor nebenbei gemütlich neu aufbauen :gr

möcht hald endlich wieder T3 fahren :sun

LG

Benutzeravatar
rio_der_erste
Stammposter
Beiträge: 601
Registriert: 24.09.2009, 20:30
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Tiefenbach

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von rio_der_erste » 22.03.2017, 00:52

hmmm... Einspritzdüse? Aber dass die beim Kuppeln lauter wird...??
...worldwide freeride

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 22.03.2017, 06:04

Gebrochene Kurbelwelle würde ich meinen...
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1886
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Fränkie » 22.03.2017, 06:25

Bitt erklärt mir das, ich frag wirklich, weil ichs mir nicht erklären kann und Hilfe brauch.
:kp

Der TE sagte der Motor läuft sonst normal und hat auch normale Leistung.
Totti, mein Vertrauen in Dich ist gross, aber
Wie kann dann die Kurbelwelle gebrochen sein?
Oder, fire, ein Ventil abgerissen?
:gr :kp

Ich frag vor allem weil einer auch metallisch klopft was nach dem Warmlauf aber weniger wird.....

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3363
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von yamsun » 22.03.2017, 08:53

Hi,

Ich hätte jetzt auch erstmal auf hängende Einspritzdüse oder Lagerschaden geprüft, jedoch kann natürlich die Aussage "wird bei getretener Kupplung lauter" tatsächlich auch auf gebrochene Kurbelwelle hindeuten. Aber ob man damit noch 50km weit fahren kann ? :kp
Wird das Geräusch mit warm werdenden Öl lauter?

Ein abgerissenes Ventil sollte sich auf jeden Fall durch mangelnde Leistung bemerkbar machen und wahrscheinlich auch durch Qualm bzw Ölverbrennen.

Grüße
Bild

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1711
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 22.03.2017, 09:05

Hallo Simon,

einen Diesel fahre ich nicht mehr.
Lagerschäden, also Kurbelwellenlager und Pleullager werden lauter und der Öldruck geht in den Keller und der Summer im Cockpit kommt.
So ist es bei meiner wbx Bullenkarre gewesen, fahren würde ich an Deiner Stelle nicht mehr.

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße aus Kleinburgwedel
Viktor Wiesel(flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Pseimen
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2012, 00:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Pseimen » 22.03.2017, 09:19

Hallo Zusammen

Dank erstmal für die vielen Antworten,

gefahren wird erstmal sowieso nicht mehr bevor die Ursache wirklich feststeht.

Das er sich ansonsten ganz normal fahren lässt, normal hochdreht, keine Öldruckanzeige zum leuchten anfängt, ohne Probleme anspringt macht mich eben so stutzig.

Das Geräusch wird gefühlt schon etwas lauter wenn er Warm ist, klingt dann fast wie ein rasseln beim Gasgeben.

Ich halt euch auf jeden Fall am laufenden,

LG Simon

Turbofeind
Stammposter
Beiträge: 470
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Turbofeind » 22.03.2017, 12:24

Mahlzeit

Ich würde sagen Kupplung

Gruss Christian

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 22.03.2017, 12:48

@Fränkie
Die Kurbelwelle kann auch einen Ermüdungsbruch erleiden. Habe einen AAZ mit KW Bruch hier. Das geschah, als er einen voll ausgeladenen 2t Hänger nen Berg hoch ziehen musste. Ist an der ersten Wange gebrochen und und war bis auf ein Schlagen unauffällig. Wenn ich mal Zeit finde knipse ich den Bruch mal
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2909
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von BUSbahnhof » 22.03.2017, 12:51

Vlt ist auch ein sehr lautes Dieselnagel gemeint :gr
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 22.03.2017, 13:07

Das ändert sich aber nicht beim Kupplungtreten
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Pseimen
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2012, 00:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Pseimen » 22.03.2017, 13:24

Hallo,

Nein Dieselnageln ists leider nicht, macht a zwar auch, aber das ist in Ordnung :mrgreen:

UPDATE:

So jetzt wird's noch spannender, bin wirklich etwas Ratlos, ham jz Ventildeckel und Ölwanne herunten und...

alles Top, kein kaputtes Ventil, Nockenwelle in Ordnung, Kurbelwelle zu 99% in Ordnung (Lagerschalen werden noch runter geschraubt), alles andere auch so wies gehört...lässt sich einwandfrei drehen.
Es ist ein bisschen zum Verzweifeln....mein Mechaniker hat nun auch keine Ahnung mehr, aber das Klopfen ist so Markant und deutlichst zu hören...bleibt vl. wirklich nur noch Kupplung Schwungscheibe? kann das solch laute Schlaggeräusche verursachen? Außerdem sollte das Schlaggeräusch beim auskuppeln ja ganz weg sein?

Wenn er wieder zusammen ist werden wir auch mal die Einspritzleitungen an allen Zylinder nacheinander kurz lösen, vl. ist es ja doch eine Einspritzdüse.

Danke für die Tipps einstweilen :suff

LG Simon

Pseimen
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2012, 00:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Pseimen » 22.03.2017, 14:39

@TottiP

Wie lief denn der AAZ vorm zerlegen? Hatte er sonst auch keine Symptome? :gr
Ein Foto wäre wirklich Interessant.

LG Simon

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3293
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von JX_JOSCHI » 22.03.2017, 14:49

Hi Simon,
ich würde nach dem Test mit den ESD (wäre komisch wegen Änderung beim auskuppeln) mal als nächstes das Getriebe rausnehmen. Dann siehtst du ja ob in der Kupplungsglocke Fragmente liegen. Und siehst auch an Kupplung, Aurücklager, Führungshülse etc gut hin.
Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1886
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Fränkie » 22.03.2017, 15:14

TottiP hat geschrieben:@Fränkie
Die Kurbelwelle kann auch einen Ermüdungsbruch erleiden. Habe einen AAZ mit KW Bruch hier. Das geschah, als er einen voll ausgeladenen 2t Hänger nen Berg hoch ziehen musste. Ist an der ersten Wange gebrochen und und war bis auf ein Schlagen unauffällig. Wenn ich mal Zeit finde knipse ich den Bruch mal
Danke
:bet

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 22.03.2017, 15:41

Da sieht man den Bruch recht gut:Bild

Ist übrigens die Vorletzte Kurbelwange, also die erste von Zylindern 4
Edit:

Er lief bis auf das Geräusch sehr schön, sprang gut an, alles i.O.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2909
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von BUSbahnhof » 22.03.2017, 16:04

Würde auch sagen Kupplung... vlt ein Ausrücklagerschaden oder ein defektes Pilotlager :gr
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1886
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Fränkie » 22.03.2017, 17:33

TottiP hat geschrieben:Da sieht man den Bruch recht gut:Bild

Ist übrigens die Vorletzte Kurbelwange, also die erste von Zylindern 4
Edit:

Er lief bis auf das Geräusch sehr schön, sprang gut an, alles i.O.
Krasse Axt :shock:


Wie geht das denn? Dass der dann noch läuft....

Also deshalb gibts dei Variante TDI-Block mit AAZ-Kopf........

fire
Poster
Beiträge: 52
Registriert: 07.07.2010, 11:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: carthago Malibu
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: aaz
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Langen

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von fire » 22.03.2017, 18:20

Hallo Fränki,

Ich habe es auch nicht geglaubt das es geht,aber mein jx
lief auch mit defekten Ventil ( Bericht hier im forum)
Es war ein Stück rausgebrochen aber er lief, hörte sich aber an wie ein Sack Nüsse.

Gruß Björn

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 27.06.2020, 11:41

Hallo liebe Gemeinde!

Ich möchte mich dem Themenstarter anschließen und habe ein Rätsel für Euch mit Bitte um eine Diagnose: auf der Fahrt von Husum nach Dresden gestern machte sich irgendwann ein Vibrieren akustisch bemerkbar. Im Stau hinter Berlin stellte ich dann bei runtergelassener Scheibe fest, dass es sich auch im Standgas als nicht zu überhörendes, drehzahlabhängiges Knattern äußert.

Hier geht's zur Hörprobe (das Video ist absichtlich unscharf, um die Akustik hervorzuheben): https://vimeo.com/433086089

Ich hab erstmal beim Krümmer geschaut. Dort hab ich schonmal was Ähnliches erlebt, nachdem sich einer der Stehbolzen verabschiedet hatte und das Abgas entsprechend an der undichten Stelle rausknatterte. Kerniger Sound aber weniger Leistung.. Tatsächlich fehlten dort diesmal ganze 3(!) Bolzen samt Muttern, die inzwischen ersetzt und entsprechend festgezogen wurden. Der Turbo drückt wieder aber am Geräusch hat sich genau gar nix getan :roll:

Nun liegt natürlich der Verdacht nahe, dass es was mit den Lagerschalen an der Kurbelwelle zu tun hat.
Hier also ein kleiner Steckbrief zum Bus:
  • Baujahr 1987
  • JX Tauschmotor (mit Busschmiede-Ölkühler), werkstattseitig verbaut Ende 2013 und seither rund 120.000 km gelaufen
  • Leistung, Verbauch und Startverhalten i.O.
  • ausnahmensweise mal kein Wartungs-/Reparaturstau ;) vom Radlagerspiel bis zum Scheibenwaschwasser ist alles auf Stand
  • fertig gepackt für den Frankreich-Urlaub mit Kind und Hund, geplante Abfahrt Montag
Ölwanne runter, Lagerschalen ersetzen, zusammenbauen, Öl rein, Abfahrt? Das wäre prima :dance

Besten Dank vorab, Rudi
Zuletzt geändert von Jim Panse am 27.06.2020, 12:22, insgesamt 2-mal geändert.
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Hacky
Inventar
Beiträge: 3920
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Hacky » 27.06.2020, 12:01

Ich würde eher raten, Abgaskrümmer ab, planschleifen, Dichtung neu, Abfahrt...
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 27.06.2020, 12:11

Hacky hat geschrieben:
27.06.2020, 12:01
Ich würde eher raten, Abgaskrümmer ab, planschleifen, Dichtung neu, Abfahrt...
Hey Hacky danke für die schnelle Antwort. Die Krümmerdichtung war letztes Jahr neu gemacht worden und dabei wurde der Krümmer auch plan geschliffen. Mit der undichten Stelle damals war im Gegensatz zu jetzt auch im Standgas eigentlich nicht viel zu hören. Und es gab einen sehr deutlichen Vorher-Nachher-Effekt. dagegen hat das Festziehen des Krümmers gestern absolut gar nix gebracht :kp Auch ist kaum Ruß an der Krümmerauflagefläche erkennbar, der auf ein solides Leck schließen ließe. Daher gehe ich davon aus, dass die Dichtung ok ist.

Damals war es vom Geräusch her auch eher ein Knattern, jetzt hingegen hört es sich mehr nach "Klackern" an :gr Leistung und Verbrauch sind auch i.O.
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 27.06.2020, 15:34

Keiner noch 'nen heißen Tipp? Na gut bei dem wetter :)
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 27.06.2020, 17:04

Ventildeckel runter und die Stößel kontrollieren. Klingt nach einem Tassenkipper (nicht der Kaffee ist gemeint) oder einem gebrochenen Einstellplättchen.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 28.06.2020, 10:06

TottiP hat geschrieben:
27.06.2020, 17:04
Ventildeckel runter und die Stößel kontrollieren. Klingt nach einem Tassenkipper (nicht der Kaffee ist gemeint) oder einem gebrochenen Einstellplättchen.
Danke Totti! ich guck gleich mal rein und mach Foddo :pic
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 28.06.2020, 14:58

Also die Einstellscheiben sehen aus wie neu und auch an den Tassenstößeln konnte ich keine Unregelmäßigkeiten feststellen. Fast schon etwas schade. Ich denke das wäre relativ unproblematisch zu lösen gewesen. Trotzdem gute Idee Totti.
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 28.06.2020, 15:00

TottiP hat geschrieben:
27.06.2020, 17:04
Ventildeckel runter und die Stößel kontrollieren. Klingt nach einem Tassenkipper (nicht der Kaffee ist gemeint) oder einem gebrochenen Einstellplättchen.
Was genau meinst du mit Tassenkipper?
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 28.06.2020, 15:12

Damit meine ich, dass einer der Tassenstößel im Kopf kippen könnte. Die verkannten dann und der Abstand zur Nocke wird größer.
Ich würde trotzdem mal die Nockenwelle ausbauen und unter die Stößel schauen.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 28.06.2020, 15:15

Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 28.06.2020, 15:17

Das sind 4 der 8 Stössel... :-)

Hast Du das Ventilspiel mal gemessen?
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 28.06.2020, 17:10

Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 28.06.2020, 17:16

Nockenwelle ausbauen hatte ich mir im Leitfaden mal angesehen und den Eindruck bekommen, dass das recht aufwändig ist schon und man da auch viel falsch machen kann.

Was hältst du von der Variante mit dem Pleuellager?
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 28.06.2020, 17:17

Ventilspiel hätte ich natürlich gleich mit messen können, aber dann war’s Essen grad fertig 😅
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 29.06.2020, 11:14

Also ich war eben nochmal mit der Hütte beim Schrauber des Vertrauens, weil so ein Video ja auch nur bedingt nützlich sein kann. Er ist sich sicher, dass die Ursache für das Geräusch im Ventiltrieb zu suchen ist und kann die Pleuellager ausschließen. Die würden wohl auch ein eher unregelmäßiges Schlagen von sich geben, während unser geräusch ein ganz Regelmäßiges ist. Ich werd also nun doch die Nockenwelle runterschrauben und mal reinlunschen.

Frage in die Runde: lohnt es sich am Veniltrieb zu reparieren oder ist es das Ratsamste, den kompletten Kopf gegen einen neuen, komplett vormontierten auszutauschen?
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von TottiP » 29.06.2020, 11:52

Das kann man erst beurteilen wenn die Ursache gefunden ist...

Und mit Deinem Schrauber gehe ich konform, ich vermute den Fehler ja auch "da oben" ;-)
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 29.06.2020, 12:32

TottiP hat geschrieben:
29.06.2020, 11:52
Das kann man erst beurteilen wenn die Ursache gefunden ist...

Und mit Deinem Schrauber gehe ich konform, ich vermute den Fehler ja auch "da oben" ;-)
Guddi, ich messe erst nochmal das Ventilspiel. Nockenwelle abbauen und alles Weitere mach lieber in der Werkstatt. Bis jetzt bin ich noch am Bordstein.
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 29.06.2020, 12:38

Auf den Fotos sieht man auch, dass die Nocken nicht ganz und gar mittig auf die Einstellscheiben treffen. Ist das ein Problem?
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 580
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von metallikart » 29.06.2020, 13:04

Moin, wenn ich das richtig weiss, sollen die immer leicht aussermittig sitzen.
Dadurch entsteht bei den Plättchen bei jeder Betätigung ein ganz kleines Stück einer Drehung. Dadurch laufen die Plättchen nicht ein, da sie immer ein klein wenig anders stehen, wenn der Nocken runter kommt.

Gruss, Christian

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 29.06.2020, 13:07

metallikart hat geschrieben:
29.06.2020, 13:04
Moin, wenn ich das richtig weiss, sollen die immer leicht aussermittig sitzen.
Dadurch entsteht bei den Plättchen bei jeder Betätigung ein ganz kleines Stück einer Drehung. Dadurch laufen die Plättchen nicht ein, da sie immer ein klein wenig anders stehen, wenn der Nocken runter kommt.

Gruss, Christian
Klingt schlüssig, danke!
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 29.06.2020, 15:58

TottiP hat geschrieben:
28.06.2020, 15:17

Hast Du das Ventilspiel mal gemessen?
So hab eben mal das Ventilspiel im warmen Zustand gemessen. Die Sollwerte sind 0,25±0,05 mm (Einlassventil) und 0,45±0,05 mm (Auslassventil).
Gemessen habe ich:
  1. 0,25 und 0,35 --> Spiel Auslassv. 0,05 mm zu gering
  • 0,15 und 0,45 --> Spiel Einlassv. 0,05 mm zu gering
  • 0,15 und 0,35 --> je 0,05 mm zu gering
  • 0,30 und 0,45 --> i.O.
Ich muss also das Ventilspiel auf alle Fälle einstellen und werd mir dafür mal die Einstellscheiben besorgen. Weiß jemand, wo man die am besten herbekommt? Und vielleicht auch gleich den Niederhalter und die passende Zange dazu?

Ich hatte ja "gehofft", dass vielleicht irgendwo das Ventilspiel deutlich zu groß wäre, da dies laut Handbuch zu starken mwechanischen Geräuschen führen kann. Somit hätte die korrekte Einstellung vielleicht schon Abhilfe geschaffen. Aber bei diesen Werten komm ich wohl um eine Demontage der Nockenwelle und damit des Zahnriemens nicht drum rum, oder?
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1669
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Max Power » 29.06.2020, 19:16

Die Plättchen gab es für mich beim letzten Mal am günstigsten bei amazon, aber auch im normalen Teilehandel sind die erschwinglich.
Ich würd aber erst nach der Ursache des Geräuschs suchen, eh ich das (tolerierbare) Ventilspiel einstelle.

Einspritzleitungen einzeln lösen kannst Du noch versuchen :kp .

Jim Panse
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 14.09.2010, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Husum
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von Jim Panse » 30.06.2020, 14:08

Aufgrund des anstehenden Aufwands (mindestens Nockenwelle und Zahnriemen) und dem Umstand, dass noch ein TDI auf seinen Einbau wartet, haben wir uns letztlich entschieden, den JX auf Eis zu legen. Seit Langem schon existiert der Plan, einen vorhandenen AFN einzubauen und so wird demnächst eine Vision Realität. Ich melde mich dann aus dem Themenbereich TDI-Umbau zurück ;-) Aber erstmal ab nach Frankreich (mit Ersatzbus)..
Ich danke Euch allen für die vielen hilfreichen Tipps und Überlegungen :bet

andifxx
Poster
Beiträge: 56
Registriert: 30.05.2018, 22:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von andifxx » 02.11.2020, 18:22

Hallo Zusammen,

ich muss leider dieses Thema nochmal zum Leben erwecken. Ich habe seit letzter Woche ein ähnliches Problem. Ich bin mir nicht sicher ob ich nicht selbst schuld bin und dem Guten nicht zu viel zugemutet hab, aber ich hatte Heimweh. :lol: Auf der Autobahn berghoch bei Volllast hat er ruckartig an Leistung verloren, aber nicht viel evtl 10-15% würd ich schätzen. Bin dann sofort rausgefahren und seitdem hab ich a lautes metallisches klopfen. Also wie ein Diesel nageln nur härter und lauter. Das weniger an Leistung hätte ich vermutlich gar nicht gemerkt wenn ich nicht gerade auf dem Gas gestanden wäre, weil es eigentlich fast nicht auffällt. Ansonsten läuft der Motor eigentlich rund. Die meisten Teile am Motor sind noch gar nicht so alt. Hatte den Eindruck das der Zahnriemen recht locker sitzt deswegen habe ich überprüft ob alle OT Markierungen stimmen, da ist mir nichts aufgefallen was nicht passt. Seitdem hab ich mich nicht mehr getraut ihn anzulassen.

Die Sache mit der Kupplung ist mir bei mir eigentlich nicht aufgefallen.

Hat jemand eine Idee?

Mfg andi

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2909
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von BUSbahnhof » 03.11.2020, 07:24

Lautes Nageln könnte auch eine hängende Einspritzdüse sein, bzw unzureichende Kraftstoffzufuhr.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

andifxx
Poster
Beiträge: 56
Registriert: 30.05.2018, 22:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von andifxx » 03.11.2020, 17:30

Erklärt eine hängengebliebene Einspritzdüse ein weniger an Leistung?

puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5570
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von puckel0114 » 03.11.2020, 18:09

Ja, wenn ein Zylinder nicht läuft hast du weniger Leistung.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

__ferry__
Gesperrter Benutzer (Verbannt)
Beiträge: 248
Registriert: 19.09.2020, 16:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ja
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 JX lautes metallisches Klopfen/hämmern

Beitrag von __ferry__ » 03.11.2020, 18:57

puckel0114 hat geschrieben:
03.11.2020, 18:09
Ja, wenn ein Zylinder nicht läuft hast du weniger Leistung.
Hm, ich könnte mir vorstellen, dass der Motor dann auch anders klingt :lol:

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“