Nabenkappe Stahlfelge

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
DJW
Poster
Beiträge: 91
Registriert: 03.03.2015, 23:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von DJW » 11.05.2017, 15:17

Hallo zusammen,

eine kurze Frage zu meinen Hinterreifen bzw. den nicht vorhandenen Nabenkappen: Sollte ich das ändern und Kappen aufsetzen oder ist das egal? Schön sieht es ja nicht aus ...
Die Frage ist auch, ob für die Kappen-Montage die Reifen abgeschraubt werden müssen oder nicht. Weiß jemand was dazu?
Bild

Viele Grüße!

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1724
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von burger » 11.05.2017, 15:23

Es gibt keine Nabenkappen. DIe gibts bei Alufelgen, gehören dann aber zu den Felgen. Das ist so richtig. Was fehlt sind so Deckel aus Blech, meist Chrom-glänzend . Und dafür müssen nichtmal die Reifen abgeschraubt werden :muaha
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
3t3
Inventar
Beiträge: 2819
Registriert: 14.02.2006, 13:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro & 2WD
Wohnort: GoiN

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von 3t3 » 11.05.2017, 15:46

Und nein: das ist nicht egal. Mit ohne Kappen duerftest Du nicht (bzw. nicht maengelfrei) durch die zweijaehrliche Pruefung kommen. Die Naben sind spitze vorstehende Teile...

Gruss,
Axel

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3165
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von JX_JOSCHI » 11.05.2017, 16:06

Was Axel sagst ist richtig und hat u.a. zur Folge dass der TÜV die Kappen eigentlich bei der HU demontieren müsste um festzustellen ob die richtigen Felgen montiert sind.
Meiner ist z.B. aufgelastet und ich muss zumindest hinten die 6j*14 Felgen montiert haben.
Aber vermutlich macht kein Prüfer freiwillig die Kappen runter... :lol:
Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2255
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von bullifried » 11.05.2017, 17:34

3t3 hat geschrieben:Und nein: das ist nicht egal. Mit ohne Kappen duerftest Du nicht (bzw. nicht maengelfrei) durch die zweijaehrliche Pruefung kommen. Die Naben sind spitze vorstehende Teile...

Gruss,
Axel
Moin,
das halte ich für ein Gerücht. Da steht nichts hervor.
:cafe

Benutzeravatar
3t3
Inventar
Beiträge: 2819
Registriert: 14.02.2006, 13:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro & 2WD
Wohnort: GoiN

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von 3t3 » 11.05.2017, 17:38

Mein TUeV-Pruefer war da ganz anderer Meinung und der hat kraft seines Amtes die besseren Argumente...

Gruss, Axel

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9698
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von TottiP » 11.05.2017, 17:39

Es steht zwar nichts vor, manch Prüfer stört sich aber tatsächlich dran.
Im Bild 185R14 auf 5,5j Felgen[img]https://uploads.tapatalk-cdn.com/201705 ... 6a9a11.jpg[/img]
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
DJW
Poster
Beiträge: 91
Registriert: 03.03.2015, 23:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von DJW » 11.05.2017, 18:22

Der letzte TÜV-Prüfer war also großzügig :-) Da gab es keine Beschwerden. Aber nochmal zurück zur Kappe: Meint ihr nun diese tellergroßen mooncaps aus Chrom oder gibt es eine kleinere, kaufbare Lösung, die nur über die Nabe gesteckt wird. Wäre für Hinweise dankbar.

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von Max Power » 11.05.2017, 18:31

Hallo,

nein, für die Achsmutter gibt es keine extra Abdeckkappe, gemeint sind die Blechradkappen.
Und ja, bei mir wurde die fehlende Radbolzenabdeckung auch schon bemängelt :roll: , durchgefallen bin ich aber deswegen nicht.
Da hilft nur: Einsicht und Unwissenheit zeigen und hinterher lächeln.

Gruss, Max

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18903
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von neujoker » 11.05.2017, 20:23

Und normal sind beim T3 keine Mooncaps. Die Radkappen sind relativ flach und sehen so aus: https://www.tk-carparts.de/article/1126 ... felge.html
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2255
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von bullifried » 11.05.2017, 20:58

:kp
Vielleicht liest ja der eine oder andere Prüfer hier mit. Frage: Wieviele Menschen haben sich seit Bestehen dieser Konstruktion an der Nabe verletzt oder sind gar verendet? :tl
Schwachsinn! Bleibt mal alle uffn Teppich.
:bier

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3526
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von *Wolfgang* » 11.05.2017, 21:32

Bin ja prinzipiell auch der Meinung daß man bei Kontakt mit der Radnabe vorher vermutlich ganz andere Probleme hat. Allerdings gibt es in der Tat Vorschriften bezgl. Kanten an Fahrzeugen. Ich meine diese müssten einen Radius von 5 oder 8mm haben - irgendwas in der Richtung. So müsste man z.B. auch durch die HU fallen wenn bei den Metallstoßstangen die Aussenecken aus Kunststoff fehlen. Ich bin beispielsweise einmal durch die HU gerasselt weil sich an meinem Fahrzeug zwar Halter für Fernscheinwerfer befanden, nicht aber die Scheinwerfer selbst.

Desweiteren gibt es die Vorschrift, daß (sinngemäß) durch den Betrieb und die Beschaffenheit des Fahrzeugs niemand mehr als unvermeidbar gefährdet wird. Sollte sich irgendjemand - aus welchen Gründen auch immer - an der Nabe verletzen, so könnte es u.U. zu Schwierigkeiten bei der Unfallregulierung kommen, ab Werk sind schließlich Radkappen drauf und diese können Verletzungen vermeiden oder zumindest vermindern.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von BUSbahnhof » 11.05.2017, 21:50

Regeln sind nunmal manchmal blöde :lol:
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18903
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von neujoker » 12.05.2017, 10:10

Messt mal an einem Serienrad 5,5J14 ET39 und ihr werdet euch wundern. Bei den 6J14 ET30 ist es noch knapp. Und die am weitesten vorstehende Nabe am 2WD (Linkslenker) ist vorne links und da der Tachowellenanschluss.
Der Reifen gehört definitionsgemäß nicht zum Rad. Wenn der mit gemeint ist, redet der Reifenhandel immer vom sog. Komplettrad.
Umgangssprachlich wird das Wort Felge immer für das ganze Rad verwendet. Die Felge ist aber nur der Außenring. Zum Rad gehören aber Felge und Radschüssel.
Scheibenrad (z. B. 6J x 14 H 2).
1 Felgenhorn (z. B. Form J),
2 Schrägschulter,
3 Hump (z. B. Doppelhump H 2),
4 Felge,
5 Tiefbett,
6 Belüftungsloch,
7 Radschüssel. D Felgendurchmesser (z. B. 14"),
L Lochkreisdurchmesser,
M Felgenmaulweite (z. B. 6"),
N Mittenloch,
ET Einpresstiefe.
(Bildzitat aus Bosch Elektronisches Handbuch für Kraftfahrtechnik 1. Auflage © Robert Bosch GmbH, 2002)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1724
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von burger » 12.05.2017, 10:33

Ob das jetzt das ist was der Fragesteller wissen wollte :cafe
Ich fasse für den armen mal gerade zusammen: Nein die Art Nabenkappen die du dir glaube ich vorgestellt hast gibt es so nicht.
Daher kommen bei den Stahlfelgen beim T3 eigentlich immer Radkappen drauf.
Sieht schöner aus, und der TÜV hat nichts zu meckern.
Wenn kein VW Zeichen drauf sein muss ab 20€ neu, mit VW Zeichen gleich das dreifache. Oder halt gebraucht.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18903
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von neujoker » 12.05.2017, 11:19

burger hat geschrieben:Ob das jetzt das ist was der Fragesteller wissen wollte :cafe
....
Richtig, aber da die Antworten teils so "kompetent" waren, musste einmal wesentliches klargestellt werden. Wenn man diskutieren will, muss man wissen, von was man redet.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

joky
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 02.07.2012, 14:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Anzahl der Busse: 1

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von joky » 12.05.2017, 12:07

Frage: Passen/halten DIESE Kappen nicht auch auf der 14-Zoll-Felge? Hat das schon jemand ausprobiert?
Gruß, Joky

Der Purist
Stammposter
Beiträge: 360
Registriert: 21.09.2016, 10:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von Der Purist » 12.05.2017, 12:14

Das sind die vom 16" Syncro. Das würde mich auch mal interessieren, ob die an den 14"-Felgen funktionieren.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2394
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von CBSnake » 12.05.2017, 12:20

Hi,

klar passen die Lochkreis etc ist doch alles gleich. Sind halt 200 Euro einmal Rings Rum und werden Mal "weggefunden" Mal verloren ;-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18903
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von neujoker » 12.05.2017, 12:31

Sollte schon mal einer probieren, denn sollte die Kappe sich auf dem an den originalen 16"-Rädern vorhandenen Nabenring verspannen, dann werden sie zumindest bei der 5,5J14 mit der gewellten Innenkontur ev. nicht sauber sitzen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2394
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von CBSnake » 12.05.2017, 12:38

Hi,

ja im alten IG Forum gab es Mal was dazu. Die werden von den Radmuttern gehalten. Deswegen passt/hält das bei den Mefros nicht so gut weil Kegel vs Kugelbund bzw andere Radius.
Gut die "Wellen" an einem 14er Rad könnten zum Problem werden. Müsste man halt aussparen ;-) ich wäre froh wenn ich auf meine 15" Stahlfelgen die Blechkappen vom 14er montieren könnte ;-(

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
DJW
Poster
Beiträge: 91
Registriert: 03.03.2015, 23:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von DJW » 12.05.2017, 14:54

Die ursprüngliche Frage ist durchaus beantwortet und zusätzlich habe ich noch was gelernt - was will man mehr :lol: Danke!

Dann müssten diese Kappen ja die richtigen sein (ohne VW-Logo):
http://www.bus-ok.de/Radkappe-Chrom-ohn ... 8-70-07-91

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von Max Power » 12.05.2017, 15:54

Das sind die sogenannten mooncaps, Geschmackssache. Die hat es so nie auf dem T3 gegeben.

Original war sowas:https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-t3-radkappen/k0 in Chrom oder Graumetallic lackiert.

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4125
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: Nabenkappe Stahlfelge

Beitrag von Q-Master » 13.05.2017, 21:08

Mein lieber Schwan :looser
Der werden aber heftige Preise für die Radkappen aufgerufen.
Vielleicht sollte ich mal ein paar polieren und verkaufen :gr

Zum Thema Nabenkappen: Irgendwer hat auch mal einfach Deckel von schwarzen Farbspraydosen benutz :tl
Soll funktionieren.
Kann mich aber nicht mehr erinnern wo ich das gelesen habe. :suff

Und zum Thema günstige Mooncaps: Die sollte man von innen sofort nach kauf lackieren und von außen mit Wachs oder ähnlichem schützen, sonst sind die ruck zuck gammelig.
Ob das für die Kappen vom genannten Anbieter zutrifft kann ich allerdings nicht sagen, soll ja auch irgendwo gute Qualität geben.
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“