WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
HelgeS
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.11.2014, 10:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von HelgeS » 23.05.2017, 15:52

Hallo Leute,

ich verzweifle: mein Camper bj. 89 mit SS-Motor wird laut Anzeige bis Rechtsanschlag warm (inkl. blinkende LED). Kein Unterschied ob ich fahre oder im Stand teste.

Schon getauscht: Thermostat, Kühler, Temperaturfühler, Anzeige, Kühlflüssigkeit G12+

Ich habe mehrfach entlüftet (vorne 60 cm hoch), es kommt keine Luft an den Entlüftungsstellen (Kühler und Thermostat). Ausgleichsbehälter randvoll, Nachfüllbehälter auf max. Der Kühler vorne wird gleichmässig warm, Heizung funktioniert, Thermostat öffnet, Kühlerlüfter funktioniert auf beiden Stufen (geht auch wieder aus!). Es entsteht kein Überdruck aus dem Motor (Wassermanteldichtung) und kein Blubbern im Ausgleichsbehälter.

Wenn ich im Motorraum an den Schläuchen mit einem IR-Thermometer messe komme ich auf maximal 95°C, wobei dann die Temperaturanzeige auf Rechtsanschlag steht. Wenn ich mit dem IR-Thermometer direkt am Temperatursensor messe bin ich bei über 100°C ! Ich habe schon ein Alublech zwischen Abgaskrümmer und Thermostatgehäuse gesetzt - ohne Erfolg. Wenn ich die eingebaute Anzeige mit kochendem Wasser teste, geht der Zeiger bis auf ca. 3/4. Der Spannungskonstanter passt auch.

Also ist mein Problem nach meiner Meinung eigentlich nicht wirklich die Temperatur im Kühlkreislauf sondern nur am Temperaturfühler.

Habt ihr sowas schon mal gesehen und im Idealfall behoben? Mir fällt langsam nichts mehr ein. Ich bin schon so weit, dass ich aus einem Arduino und mehreren Temperatursensoren an mehreren Stellen im Motorraum und Kühler die Temp. messen will um zu sehen, was Sache ist.

Viele Grüsse
Helge

Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von Agrotiko » 23.05.2017, 17:12

Moin Helge

Um mal irgendwo anzufangen?

Wurde richtig entlüftet? 3000 U/min, Heizung offen, gerne auch abwechselnd vorne hoch hinten hoch und wieder von vorn.

Kühler wurde getauscht wegen diesem Problem oder wegen Undichtigkeit?
Nachfüllbehälter Wasserstand bleibt konstant? Deckel vom Druckbehälter getauscht?

HelgeS
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.11.2014, 10:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von HelgeS » 24.05.2017, 06:41

Hallo Agrotiko,

da sich keine Luft mehr aus dem System mehr herausbekommen lässt (weder vorne noch hinten hoch und runter) natürlich mit den erforderlichen Randparametern (Drehzahl, Heizung), der Kühler grossflächig warm wird und der Ausgleichsbehälter immer voll bleibt, gehe ich davon aus, dass keine relevanten Lufteinschlüsse mehr im System sind.

Den Kühler habe ich präventiv getauscht (das Auto ist ja nicht mehr ganz neu), Undichtigkeit gibt es keine.

Der Wasserstand im Ausgleichsbehälter bleibt konstant. Der blaue Deckel vom Druckbehälter wurde nicht getauscht, da ja das System laut Messungen mit IR-Thermometer nicht wirklich zu heiss wird und somit der Druck im Wassersystem OK sein sollte. Auch die Wasserpumpe sollte in Ordnung sein, da ja der Kühler und die Heizung richtig warm werden.

Wie gesagt - mir fällt nichts mehr ein.

Aber schon mal Danke für die Ansätze
Viele Grüsse
Helge

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2426
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von BennoR » 24.05.2017, 09:36

... wenn dein Kühlerlüfter im Stand auf 2. STufe geht wird der Motor wirklich zu heiss. Stufe eins reicht beim WBX leicht.
Schraube einen neuen ORIGINAL Geber ein und messe den Wert oder messen den Wert vom blauen Geber. Dann siehst du wie heiss der Motor ist.
Ist doch alles "an board". Im Übrigen gehen Anzeige und ORIGINAL Geber sehr genau auch wenn hier immer was andres behauptet wird. Die Dinger haben hinten eine Eichschraube ...

Miss mal die R Werte und Vergleiche mit der Kurve, dann weisst Du auf 2-3 Grad genau was Sache ist.

Viele Erfolg
Benno

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von Wohnklofan » 24.05.2017, 09:55

Moin,

du schreibst also von der normalen Temperaturanzeige im Cockpit ? Keine nachträglich eingebaute ?

Ich hab ja keinen Plan von Elektrik und von Boxern auch nicht.... :kp Also bitte mein Geschriebenes erstmal nur als Denkansatz nutzen und auf die Jungs mit mehr Plan warten...... :mrgreen:

Beim Diesel geht ja die Anzeige auf Vollanschlag wenn man das spannungsführende Kabel (Einpolig) des Temperaturfühlers an Masse hält...

Wenn dein Temperaturfühler der richtige ist und du ihn selbst ausschließen kannst, mal in Richtung Kabel forschen ob da was an Masse geht...

Dann hast du noch Relais 42/43 für Kühlmittelmangel vorn in der Zentralelektrik. Ob das auf Masse schließen kann und so den Fehler in der Temperaturanzeige erzeugen kann entzieht sich meiner Kenntnis...

Es hat auch Fälle gegeben, da war, zumindest was die blinkene Lampe angeht, ein Kontaktfehler auf der Leiterfolie steckerseitig der Übeltäter...

Wenn durch einen defekten blauen Deckel das System drucklos ist steigt die Temperatur auch da die Pumpe mehr quirlt statt zu fördern. Ob sich überhaupt Druck aufbaut solltest du ja durch vorsichtiges Öffnen des Deckels bei heißem Motor erkennen können oder an prallen Kühlmittelschläuchen...Bei defektem Deckel würde auch Wasser in den Nachfüllbehälter gedrückt...
So ein Deckel gehört meiner Meinung nach eh als Ersatzteil in den Bus wie Keilriemen und Thermostat...Grad auf großer Tour...Und somit wär ein Neuer kein rausgeschmissenes Geld...

Der Wasserstand bleibt konstant im Ausgleichbehälter schreibst du... Der sollte immer randvoll sein,ich hoffe DAS meinst du. Deshalb wird der T3 ja bei höherer Drehzahl entlüftet weil Wärmetauscher und Kühler höher liegen. Randvoll während des Enlüftungsvorgangs bei Drehzahl, dann Deckel drauf, dann erst Gas wegnehmen da er sonst wieder überlaufen würde......

Viel Erfolg bei der weiteren Suche...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von Agrotiko » 24.05.2017, 10:05

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wurde der Sensor + Anzeige mit kochendem Wasser getestet (wie genau?) und es kam ein nachvollziehbares Ergebnis (3/4 Anzeige) dabei raus. Also kann man erstmal davon ausgehen, dass Sensor und Anzeige korrekt funktionieren.

Mit dem IR_Thermometer wurden die Aussentemperaturen von Schlauechen und Rohren gemessen?

Den Deckel auf dem Druckbehaelter wuerde ich in jedem Fall mal tauschen.

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von Wohnklofan » 24.05.2017, 10:18

Agrotiko hat geschrieben:Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wurde der Sensor + Anzeige mit kochendem Wasser getestet (wie genau?) und es kam ein nachvollziehbares Ergebnis (3/4 Anzeige) dabei raus. Also kann man erstmal davon ausgehen, dass Sensor und Anzeige korrekt funktionieren.
Genau ,

das interessiert mich auch mit der Versuchsanordnung...

Denn wenn der Sensor verbaut ist scheint es ja durch Masseschluß zum Vollausschlag der Anzeige zu kommen, während bei "Kochtopfversuch" (?) nur 3/4 angezeigt wird... :kp

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

HelgeS
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.11.2014, 10:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von HelgeS » 24.05.2017, 19:13

Hallo Leute,

der "Kochtopfversuch" ist recht einfach: eine Verlängerung des Anschlusskabels mit einem Zwischenstück an den Sensor (den der Anzeige, nicht den blauen), diesen mit der Metallseite an der Wasseroberfläche eingetaucht und das Wasser erhitzt. Zwischenmessungen der Wassertemperatur per IR-Thermometer und Vergleich der angezeigten Temperatur waren auch plausibel.

Hat jemand die Kennlinie des blauen Sensors? Dann könnte ich die Widerstands-/Temperaturwerte der beiden Sensoren vergleichen (die des schwarzen habe ich).

Die Messung per IR-Thermometer finden von aussen an den Schläuchen bzw. Rohr statt.

Die Temperaturanzeige und Warnanzeige für Kühlmittelmangel funktionieren ansonsten einwandfrei. Der Ausgleichbehälter ist randvoll, wenn ich bei laufendem Motor den bleuen Deckel aufdrehe kommt sofort Kühlmittel. Der Nachfüllbehälter hinter der Klappe ist auch immer gleich voll.

Ich werde schon mal einen neuen blauen Deckel bestellen, da ja mehrere von euch in diese Richtung getippt haben. Habe ich eigentlich schon ausgeschlossen, da ich einen Druck von der Wasserpumpe bekomme (Schläuche prall, aber nicht steinhart wegen Überdruck).

Vielen Dank an alle Helfer und Grüsse
Helge

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von Wohnklofan » 24.05.2017, 20:00

Hotelbett ? Nein danke...

HelgeS
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.11.2014, 10:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von HelgeS » 26.05.2017, 12:56

Hallo Wohnklofan,

danke für den Link.

Jetzt heisst es: Warten auf Lieferung! Nächste Woche geht´s weiter.

Viele Grüsse
Helge

HelgeS
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.11.2014, 10:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von HelgeS » 03.06.2017, 08:54

Hallo Leute,

der neue blaue Deckel ändert an der Problematik nichts.

Ich habe jetzt einen Arduino mit zwei Temperatursensoren an dem Rohr Wasserpumpe-Thermostatgehäuse und am Rücklauf Kühler-Thermostatgehäuse angeschlossen. Ich habe definitiv KEIN Temperaturproblem - bei maximaler Anzeige im Instrumententräger habe ich an dem Rohr 87°C, der Rücklauf
bleibt bei ca. 70°C. Wenn das Thermostat aufmacht sehe ich an der Rohrtemperatur einen Rückgang. Also funktioniert temperaturseitig alles wie es soll.

Jetzt werde ich mich an die Suche des Anzeigeproblems machen.

Viele Grüsse
Helge

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von yamsun » 03.06.2017, 09:09

Hi,

ich würde als nächstes Relais 42/43 aus Steckplatz 3 entfernen, Motor warmlaufen lassen und schauen, ob das Problem weiterhin auftritt.

Da dein Temp-Geber im Kochtopf keine Unauffälligkeiten zeigte, schätze ich, dass die LED nun nicht mehr blinken wird.
Sollte das so sein, musst du deinen Wassermangel-Kreis prüfen, oder aber am einfachsten mal ein Relais 42 oder 43 organisieren, welches keine Auffälligkeiten zeigt.
Es gibt unter den Wassermangel-Relais welche, die komplett auf Masse durchschalten, und dann blinkt eben nicht nur die LED, sondern auch der Zeiger geht auf Anschlag, und es gibt welche, die bringen nur die LED zum Blinken, der Zeiger bleibt wor er ist.

Grüße!
Bild

HelgeS
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.11.2014, 10:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von HelgeS » 11.06.2017, 10:51

Hallo Leute,

ich habe den Versuch mit abgestecktem 42-Relais/Schaltgerät gemacht - die Anzeige ist unverändert falsch. Ich habe auch während der Fahrt die Temperaturen mit meinen beiden Temperaturfühlern an dem Rohr und dem Rücklaufschlauch überwacht - dort messe ich maximal 87°C. Ich habe auch nochmal das Anzeigeinstrument im Tacho getauscht und keine Änderung festgestellt (Maximalausschlag bei echten 60°C Wassertemperatur.
Ich denke, ich werde die Anzeige erstmal ignorieren und nach einer weiteren Lösungsmöglichkeit suchen.

Vielen Dank und Grüsse
Helge

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von yamsun » 11.06.2017, 13:34

Hi,

das ist alles ziemlich ungewöhnlich.
Messe doch bitte noch mal wie folgt:
Motor aus.
Zieh das Relais 42 raus und messe an Pin 4 von dessen Stecklatz den Widerstand nach Masse. Sollte bei 20°C ca 1kOhm sein. So prüfst du den Kabelweg bis zum Temp-Geber im Motorraum.
Jetzt ziehst du den 14-Fach Stecker vom Kombiinstrument ab und machst die gleiche Messung noch mal.
Sollten hier unterschiedliche Werte rauskommen, hast du einen Fehler im KI bzw. der blauen Leiterfolie. Verdächtig ist hier der Kondensator, welcher zwischen Masse und dem Temp-Anzeigen Kreis hängt.
Ist die Messung unauffällig, kannst du den Motor mal warmlaufen lassen und die gleiche Messung noch mal durchführen. Bei betriebswarmem Motor sollten da bei beiden Messungen (mit und ohne Kombiinstrument) ungefähr 75-85 Ohm Widerstand sein.

Bin gespannt...

Grüße!
Bild

HelgeS
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.11.2014, 10:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von HelgeS » 23.06.2017, 16:35

Hallo Leute,

ich habe neue Erkenntnisse: bei abgezogenem 42-er Relais habe ich auf dem Kontakt 4 andere Widerstandswerte wenn der KI-Stecker angesteckt ist gegenüber auch diesem abgezogen. Ich habe schon mal den Kondensator 2,2µF ausgetauscht, ohne Änderung.

Aber: ich habe bei abgezogenem 42-er Relais und abgezogenem KI-Stecker am Kontakt 4 ein Wassertemperaturinstrument (Golf) angeschlossen und das gleiche Verhalten wie beim T3-KI gesehen. Wenn ich dann bei Vollausschlag statt des Instruments einen Widerstandsmesser anschliesse bekomme ich ca 40 - 50 Ohm. Das entspricht laut Kennlinie ca. 120 Grad. Zur gleichen Zeit misst mein Arduino 91 Grad und der Kühlerlüfter geht kurz an und dann wieder aus.
Ich verstehe nicht, weshalb der Wassertemperatursensor beim Thermostatgehäuse so warm wird. Nachdem der Motor auch perfekt läuft gehe ich von einem Fehler aus. Den Wassertemperaturfühler als Fehlerquelle schliesse ich auch aus, da schon getauscht und der andere gleiche Werte bringt.

Mir fällt jetzt nichts mehr ein und ich glaube dem Instrument einfach nicht!
Bin für jeden Hinweis weiterhin dankbar.

Viele Grüsse
Helge

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: WBX SS-Motor zeigt maximale Temperatur an

Beitrag von yamsun » 23.06.2017, 22:22

Hi,

wie viel Ohm hast du denn bei abgezogenem KI an dem Steckplatz 4 bei kaltem und bei warmem Motor?
Sind das die genannten 40-50 Ohm bei warmem Motor?


Wenn ja, dann misss doch mal in so einer Situation direkt am Temp-Geber hinten im Motorraum, ob dann dort der gleiche Wert ist.
Wenn das dann auch 40-50 Ohm sind, dann hast du eventuell auch einen falschen Geber nachgekauft. :kp
Hast du eine Teilenummer von dem verbauten?
Wie viel misst du bei kaltem/20°C Motor?
Oder beide Geber sind defekt.
Oder dein Motor ist doch am kochen... :kp

Das muss sich doch finden lassen! :gr

Grüße!
Bild

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“