Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Zeron
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2007, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 54552 Dreis-Brück
Kontaktdaten:

Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Zeron » 10.06.2017, 13:08

Hallo zusammen!

Nun ist es soweit: mein Bus braucht 5 neue Schlappen und ich mache den 64839sten Reifenthread auf. Zu meiner Verteidigung: ich hab mich mittlerweile durch zig ähnliche Threads hier gelesen, leider aber meist ohne Fazit oder die Fragestellung geht an meiner vorbei. :kp

Um es abzukürzen: gesucht wird ein Ganzjahresreifen in 185R14C (Standard) für meinen 2WD T3 Hochdach Camper mit "leichten Geländekompetenzen".
Wie in Europa zu erwarten, fahre ich bestimmt 85% Autobahn und Landstraße (auch bei Dreckswetter oder im Schnee!). Es hat sich aber herausgestellt, dass ich im Urlaub auch gerne mal den einen oder anderen :fly Ausflug in gröberes Gelände (grober spitzer Schotter, Matsch, Feld- & Waldwege, Sand etc.) mache und deswegen suche ich einen Straßenreifen mit etwas (!) gröberem Profil und Aufbau, der dementsprechend auch in leichtem Gelände noch gute Traktion und Robustheit bietet.
Achja - und NICHT laufrichtungsgebunden wäre auch noch gut (wegen dem Ersatzrad). :bet

Geländereifen sind viel zu viel des Guten, nicht Langstrecken-Autobahntauglich und entfallen daher!
Den ursprünglichen Gedanken, auf Winterreifen auszuweichen, habe ich auch erstmal verworfen, da öfter zu lesen war, dass Winterreifen zwar gröberes Profil haben, aufgrund ihres Aufbaus aber auf Schotter eher empfindlicher sind und gerne mal ganze Profilblöcke ausreißen etc. (?). :gr Belehrt mich bitte, wenn ich das falsch verstanden habe, denn die Laufleistungsproblematik von Winterreifen im Sommer wäre eher egal - die jetzigen "Wanli" muss ich schließlich auch wegen ihres Alters statt ihres Profils entsorgen.

Gibt es da überhaupt was? Oder sind die Ganzjahrespellen diesbezüglich "alle gleich schlecht"? :roll:
Was sind Eure Erfahrungen und Ratschläge? Danke!
MfG,
Sebastian

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1902
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von bernd68 » 10.06.2017, 14:26

Moin,

diesen hier kann ich empfehlen: Yokohama super van 354

Den hab ich auf einem Syncro vom Össi Heer - das Militär hat den noch montiert :mrgreen:

Bild

Ich bin mit dem Teil im Gelände rumgefahren und die Überführung aus Österreich hab ich auch mit den Teilen gemacht. Tadellos und selbst auf einer feuchte Wiese bin ich damit durch gekommen. Mit einem anderen Syncro bin ich mit anderen Straßen-Reifen an gleicher Stelle stecken geblieben :evil:

Wie gut sie bei Schnee sind weiß ich allerdings nicht.

Ich würde die 205 nehmen - gehen auch auf die Standard - Felgen die Du jetzt hast. Verbessert die Fahreigenschaften deutlich.
Die brauchst Du nicht eintragen lassen - die sind zulässig.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Zeron
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2007, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 54552 Dreis-Brück
Kontaktdaten:

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Zeron » 10.06.2017, 14:44

Das mit den verbesserten Fahreigenschaften bei den 205ern hab ich schon gehört - wie aber sieht es da in Sachen Lenkschwergängigkeit aus? Hab in meinem Bus keine Servo und bin nur ein zierliches 50kg-Männchen. :-(
Mit den aktuellen 185ern ists im Rollen kein Problem, während ich beim rangieren oder im Stand schon schwer ins Schwitzen komm... :looser
MfG,
Sebastian

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1138
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 10.06.2017, 14:54

Hallo Sebastian,

an meinen Fahrzeugen 1,9l und 2,1l wbx 2WD/4WD fahre ich diesen Reifen.
https://www.reifen-berg.de/185r14-102-1 ... 00-tl.html
Er fährt sich bei Regen, Schnee, Schotter und Straße gut, Laufleisten zwischen 35-45tkm sind kein Problem.

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße von der Wasserkunst an der Leine
Viktor Wiesel(flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen, Polizei Automatik Kombi Bj. '87 '89 '90
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1902
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von bernd68 » 10.06.2017, 14:57

Zeron hat geschrieben:wie aber sieht es da in Sachen Lenkschwergängigkeit aus? Hab in meinem Bus keine Servo und bin nur ein zierliches 50kg-Männchen. :-(
..das hängt eher vom Reifenfabrikat ab als von der Dimension.

Dieser Reifen oben gehört eher zu den leichter lenkbaren. Der Syncro hat auch keine Servo und es geht z.b. leichter als beim T2 mit Falken Reifen (auch 205)
Aber klar, je mehr Gewicht auf der Vorderachse desto schwerer geht es.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von luckypunk » 10.06.2017, 15:10

Zeron,

Wieviel Kilomter fährst Du im Jahr?

Ich hatte sonst immer Toyo 09 Ganzjahresreifen, die allerdings etwas laut waren. Mittlerweile Cargo Vector 2, deutlich leiser, ansonsten vergleichbar. Fahr die das ganze Jahr. Auch meine sterben an Alter, nicht Laufleistung....deswegen Ganzjahresreifen. Wobei da meiner Meinung nach kaum unterscheiden wird. Die werden beide mal als GJR, mal als Winterreifen geführt. Haben M&S, aber auch das Schneeflockensymbol...

Im Winter packen die beide gut genug an, Aquaplaning hatte ich damit auch noch nie (Frankreich, stehendes Wasser auf der AB und etwa 30 M bis Regenwand), und auch in Campingplatzgelände mit aufgeweichtem Boden, auch mal lose Sand waren auch kein Ding. Schotter noch nicht oft, aber einmal nen ehemaligen Bahndamm ohne Gleise überquert...ohne Probleme

Schweres 2WD-Womo mit 2E, 3H oder ASL Getriebe....
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19005
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von neujoker » 10.06.2017, 15:29

Der/die Threadstarter/-in fährt einen 2WD. Da ist es ein Unterschied, ob man 205/70 R 14 oder 205 R 14 meint. Letztere sind da nicht zugelassen. Auch beim Syncro hängt es von der Serienausstattung ab.
Ich fahre den Yokohama Super Van 354 auf meinem Syncro in 205 R14 C und habe damit schon mehrere Winter in Deutschland und auch viele Pistenkilometer in Island hinter mir. Ich kann über den Reifen nur positives sagen. Leider findet man den, zumindest aktuell, nicht in 185 R 14 C. Und Lenken, z.B. beim Einparken, ist mit 205 R14 ohne Servolenkung nichts für zarte Frauenhände.

Und noch mein optischer Eindruck: 205 R 14 und auch 205/70 R 14 sehen auf den Serienrädern in 5,5J14 ET39 nicht sonderlich gut aus. Da braucht es schon 6J14-Räder.

Für einen 2WD empfehle ich aus eigener Erfahrung den Goodyear Cargo Vector 2. Das ist ein Ganzjahresreifen mit sehr gutem Nässeverhalten. Durch die C-Bauweise ist der auch relativ robust, weil die Flanken da stärker sind als bei einem PKW-Reifen. Der steckt also auch mechanisch einiges weg. Auf meinem 2WD fahre ich den 3. Satz innerhalb 14 Jahren und ca. 200 000 km (1. Satz noch ohne die 2 in der Bezeichnung)
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1902
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von bernd68 » 10.06.2017, 16:07

neujoker hat geschrieben:Der/die Threadstarter/-in fährt einen 2WD. Da ist es ein Unterschied, ob man 205/70 R 14 oder 205 R 14 meint
Auf den Unterschied bin ich nicht eingegangen weil ich die 205/70 R 14 meine und die funktionieren auf dem 2WD ähnlich wie auf dem Syncro.
neujoker hat geschrieben:Ich fahre den Yokohama Super Van 354 auf meinem Syncro in 205 R14 C und habe damit schon mehrere Winter in Deutschland und auch viele Pistenkilometer in Island hinter mir. Ich kann über den Reifen nur positives sagen.
:bier
neujoker hat geschrieben: Und noch mein optischer Eindruck: 205 R 14 und auch 205/70 R 14 sehen auf den Serienrädern in 5,5J14 ET39 nicht sonderlich gut aus. Da braucht es schon 6J14-Räder.
Hm, hier widerspreche ich. Wobei die Geschmäcker ja verschieden sind.

Im T2 Forum waren einmal Bilder von dieser Kombi und das sieht nicht schlecht aus (so die damalige Meinung im Forum)
Unser T2 hatte die 205 Reifen damals sogar bei der Neu-Auslieferung drauf incl. Eintragung im Fahrzeugbrief! Ich kann mich nicht erinnern das die irgendwie komisch aussahen - ich fand eher die Normalbereifung bissle seltsam weil so schmal (ich war Kind)

Wegen den Lenkkräften muss man schau. Bei den T2 waren früher die Michelin Reifen weit verbreitet und hier waren die Lenkkräfte sehr hoch. Trotzdem haben die Mädels und sogar die Jungs das hinbekommen...

Wie schon oben geschrieben - es hängt hier viel vom Fabrikat ab und dann erst von der Dimension.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Zeron
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2007, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 54552 Dreis-Brück
Kontaktdaten:

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Zeron » 10.06.2017, 17:12

Nach weiteren Recherchen und dank Eurer Tipps scheint der "Yokohama Super Van 354" bislang am ehesten in mein Beuteschema zu passen. Ist das eigentlich der Gleiche, wie der "Yokohama Y354"? Also ein und derselbe? :gr

Den Reifen gibt es von Yokohama wohl in 185R14C, allerdings - wie hier bereits erwähnt - scheint er zur Zeit kaum aufzutreiben zu sein. Auslaufmodell?
Über 205/70R14 bin ich mir nach wie vor unschlüssig und tendierte daher bislang zur "never change....."-Philosophie. ;)

Über den Cargo Vector (2) hab ich ebenfalls nur Gutes gehört, ABER der soll wohl eher fein profiliert (klar - ist ja auch angeblich extrem leise) und relativ schotterempfindlich sein...
MfG,
Sebastian

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1902
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von bernd68 » 10.06.2017, 22:03

Zeron hat geschrieben:zur "never change....."-Philosophie. ;)
Laaanngweilig. Damit würden wir heute noch auf Bäumen sitzen. Riskier was.... :mrgreen:

Benutzeravatar
Bielefelder
Stammposter
Beiträge: 707
Registriert: 10.05.2011, 12:43
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach Selbstausb
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bielefeld

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Bielefelder » 11.06.2017, 12:49

neujoker hat geschrieben:[...]Ich fahre den Yokohama Super Van 354 auf meinem Syncro in 205 R14 C und habe damit schon mehrere Winter in Deutschland und auch viele Pistenkilometer in Island hinter mir. Ich kann über den Reifen nur positives sagen[...]
Den finde ich auch gut. Brauch' ich vielleicht mal für meine 6J14-Felgen.
Aber wo bekommt man den noch?
Grüße aus Bielefeld
Peter

T3 Syncro 14" JX Hochdach, Bj. 1990, 25 Reihen Setrab-Oelkühler, 215/75R15 Yokohama Geolandar A/T-S auf R.O.D, 2 Sperren + ZA, Selbstausbau Multiplex, kostet viel - aber macht auch viel Freude

Benutzeravatar
Zeron
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2007, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 54552 Dreis-Brück
Kontaktdaten:

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Zeron » 11.06.2017, 15:18

Bielefelder hat geschrieben:
neujoker hat geschrieben:[...]Ich fahre den Yokohama Super Van 354 auf meinem Syncro in 205 R14 C und habe damit schon mehrere Winter in Deutschland und auch viele Pistenkilometer in Island hinter mir. Ich kann über den Reifen nur positives sagen[...]
Den finde ich auch gut. Brauch' ich vielleicht mal für meine 6J14-Felgen.
Aber wo bekommt man den noch?
Gute Frage - dem schliesse ich mich an. Ob nun als 185er oder 205er...
MfG,
Sebastian

Benutzeravatar
T3TDISyncro
Harter Kern
Beiträge: 2369
Registriert: 04.08.2005, 16:57
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Kasten HD
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hier und Da... Meistens aber Zuhause

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von T3TDISyncro » 11.06.2017, 21:40

Genau, die Jokos werden nicht mehr hergestellt...
Eve was here ;)
1HX1-299
93er 86C 2F QP G40
92er T3 Syncro HD EX-ÖBH
86er 32b Fronti KV "ABT" (1er von nur noch 41 Vari KV(2012))Bald mit KE/A2300 und "H"
Und anderes Spielzeug

Benutzeravatar
axi0n
Stammposter
Beiträge: 283
Registriert: 03.08.2016, 21:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Hochdach
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: südl. Rosenheim

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von axi0n » 11.06.2017, 21:51

Hi,
Schau Dir mal die Hankook RA10 und 185R14 an. Hab mir die genau für den gleichen Grund vom Profil her ausgeguckt ;) ziemlich grob und Ganzjahresreifen (trotz Sommer only Betrieb)
In ein paar Tagen kann ich mehr sagen wie er sich auf den Pisten in Korsika schlägt.
Aber vielleicht hat ja jemand schon leichte 2WD Offroad Erfahrung mit denen?
Vg Stephan

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1596
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Fränkie » 11.06.2017, 22:39

Ich bin kein Freund von Allwetter-Reifen. Im Winter hast du die Schlechtesten Strassenbedingungen, also würde ich einen Winterreifen wählen. Trockene Strasse kann der auch, und leichtes Gelände ebenfalls, ich bin auch eher der Guerellia-Camper und hatte weder auf Schotter noch auf Wiese noch auf verschneiter Wiese das geführ schlechte Reifen zu haben, im Gegenteil.
Wir fahren kaum 10000km im Jahr, auch deshalb klemm ich mir Sommerbereifung.Ich hatte vorher seeeehhr alte Sommerreifen drauf, die fuhren sich katastrophal, Lenkung ging schwer, bei Nässe unter 8 Grad kaum noch Traktion.... auch auf ner relativ trockenen Wiese ging da nix. Echt nur was fürn Hochsommer und geschotterte Campingplätze mit kaum Steigung.


Ich fahre jetzt Hankok RW06 mit denen bin ich glücklich, NICHT Laufrichtungsgebunden, wegen dem Ersatzrad :g5 sehr richtig....

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1902
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von bernd68 » 12.06.2017, 09:15

Moin,

den von mir in Spiel gebrachte Yokohama super van 354 scheint es tatsächlich momentan nicht mehr zu geben. Das hatte ich nicht bedacht. Sorry.

Reine Winterreifen sind eine gute Option. Die meisten Reifen werden eh irgendwann wegen Überalterung ausgetauscht. Da spielt der höhere Gummiabrieb im Sommer auch nicht die große Rolle und im Winter ist man top aufgestellt.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Zeron
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2007, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 54552 Dreis-Brück
Kontaktdaten:

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Zeron » 12.06.2017, 13:32

Den Gedanken mit den Winterreifen aufgrund ihres gröberen Profils hatte ich ja auch. Was ist aber mit der These, dass Winterreifen aufgrund ihrer weicheren Mischung und den "Stollen" noch empfindlicher auf Schotter & Co reagieren sollen, dass da teilweise ganze Profilblöcke ausreißen etc.? So zumindest habe ich es teilweise gelesen... :gr

Verschleiss wäre mir auch (relativ) egal... :roll:
MfG,
Sebastian

4wdT3
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 09.04.2015, 11:37
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: MultiCaravelle
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von 4wdT3 » 12.06.2017, 19:47

Ich habe aktuell den Nexen Roadian AT 205/70 R14 auf den Original Felgen. Fährt sich imVergleich zum 185 R14 viel komfortabler und ist mit seinem AT Profil auch für leichtes Gelände geeignet. Habe halt noch keine Langzeiterfahrung, der Reifen wurde mir aber auch aus dem Forum empfohlen und einfach mal die Suchfunktion benutzen.

http://www.reifendiscount.de/de/off-roa ... an-at.html

Gruß

4wdT3

stoppelhopser
Harter Kern
Beiträge: 1656
Registriert: 25.08.2009, 10:58
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Mercedes
Leistung: 105
Motorkennbuchstabe: M10
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von stoppelhopser » 12.06.2017, 19:55

Soooviel Drehmoment bringt er ja nun nicht dass Stollen aus dem Profil gerissen werden....

Ich hab auch meinem (Mercedes) T1 den hier: http://www.offroadreifen.com/reifen-det ... ler-WT.php

Bislang ist noch alles da, obwohl er auch im Winter mangels anderem Zugfahrzeug im Wald arbeiten musste.

Gruß, Michael
Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Benutzeravatar
DGTL-B
Poster
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2015, 10:32
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 15" - Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: München

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von DGTL-B » 14.06.2017, 10:03

hallo,

Goodyear - Cargo Vector 2 -

ist zwar nen standard Tipp...aber ich bin mit diesen 10 Jahre lang auf dem 2WD alles gefahren. Schotter, Berg-Feldwege, viel Autobahn, Pässe mit leichtem Schnee.
Waren immer gut und langlebig, einzig im richtigen Winter bin ich nicht gefahren.

Mit mehr Stollen im Profil, fahre ich derzeit die - Wrangler AT/SA+ - auf dem 4WD.
Sehr zufrieden bisher, guter Seitengrip beim einlenken in tiefen Spuren. Ob es die in deiner Größe gibt müsste man nachsehen.

Grüße,
Benni.
Bild

Benutzeravatar
Zeron
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2007, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 54552 Dreis-Brück
Kontaktdaten:

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Zeron » 14.06.2017, 10:59

Einen Ausreißer versuch ich noch, bevor es der Cargo Vector 2 wird: wer kann was über die Hankook RA 10 berichten?
Hier hab ich ne schöne Übersicht gefunden, bei der es sich gut selektieren und ordnen lässt. Oben genannte sind Notentechnisch noch relativ vorne mit dabei und haben - zumindest optisch - meiner Meinung nach ein ziemlich grobes Profil.

https://www.reifensuche.com/Kaufen/Such ... rch=185r14

@axi0n: Konntest Du mittlerweile erste Eindrücke mit diesem Modell sammeln?
MfG,
Sebastian

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2428
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von BUSbahnhof » 14.06.2017, 12:01

Die RA10 habe ich seit einer Saison auf meinem 1.6er Camper.
Fahren sich soweit gut ohne großartige Geräuche oder sonstige Probleme.
Zum Gelände kann ich bislang nur zu Waldwegen(trocken) und trockenem Schotterpisten mit ordentlich Wellen und Löchern berichten. Bin immer gut durchgekommen ohne Probleme. Bei Regen auf der Straße bislang keine Probleme gehabt, musste gott sei dank aber auch nie voll in die Eisen gehen ;-)
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
axi0n
Stammposter
Beiträge: 283
Registriert: 03.08.2016, 21:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Hochdach
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: südl. Rosenheim

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von axi0n » 14.06.2017, 16:11

Zeron hat geschrieben:Einen Ausreißer versuch ich noch, bevor es der Cargo Vector 2 wird: wer kann was über die Hankook RA 10 berichten?
Hier hab ich ne schöne Übersicht gefunden, bei der es sich gut selektieren und ordnen lässt. Oben genannte sind Notentechnisch noch relativ vorne mit dabei und haben - zumindest optisch - meiner Meinung nach ein ziemlich grobes Profil.

https://www.reifensuche.com/Kaufen/Such ... rch=185r14

@axi0n: Konntest Du mittlerweile erste Eindrücke mit diesem Modell sammeln?
Hallo Sebastian, leider noch nicht, da wir erstmal etwas in den Süden gefahren sind. Saleccia steht erst Ende nächster Woche an, dann kann ich definitiv mehr sagen.
Vg Stephan

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1138
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 15.06.2017, 09:28

Moin Sebastian,

den RA10 hatte ich auf meiner Doka und meiner Automatik Minna montiert.
Das Naßfahrverhalten beim Bremsen und um Kurven war sehr gewöhnungsbedürftig. Blockierende Vorderräder und Querstehen ging ziemlich schnell und sie wurden sehr schnell hart.

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße aus Schulenburg
Viktor Wiesel(flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen, Polizei Automatik Kombi Bj. '87 '89 '90
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Benutzeravatar
axi0n
Stammposter
Beiträge: 283
Registriert: 03.08.2016, 21:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Hochdach
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: südl. Rosenheim

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von axi0n » 25.06.2017, 16:06

Hallo,
es gibt ein Update für die RA10 in leichtem Gelände mit unserem 2WD California Hochdach.
Wir sind gerade ca. 2km die Saleccia in Korsika hinunter gefahren, dann hatte meine Liebste Schweißperlen auf der Stirn und ich sollte doch bitte umdrehen. :roll: was ich dann auch gemacht habe 8-)
Die Piste war extrem trocken und staubig, die Reifen hatten super Grip bergab und bergauf.
Die restlichen 10km wären bestimmt noch prima gegangen, wenn man sich eine schöne Linie aussucht und langsam fährt.
Dann gibts die Piste halt morgen bergab mitm Mountainbike :mrgreen:
Vg Stephan

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von Getriebekiller » 25.06.2017, 22:09

Ich habe über viele Jahre die Kumho Winterreifen in 185r14 gefahren, auch zum Arbeiten und auf unbefestigten Wegen. Damit hatte der Bus immer guten Grip, sogar in reifenhohen Schneewehen mit Anhänger beim Holz machen. Nur im Matsch oder auf nassen Wiesen mit Hänger war es nicht gut.
Oder anders gesagt, wer auf "ausbrechendes Heck- Spielchen" steht, hat mit diesem Reifen keinen Spaß. Die Haltbarkeit ist auch gut, geschätzt etwa 60tkm. Nur recht laut sind die, jetzt fahre ich 215er BFG AT's, die sind leiser.
Aber ich kann die nur empfehlen.

Gruß Jan

Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beiträge: 1022
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von stunt » 26.06.2017, 19:48

Wollte auch noch kurz mein Senf dazu geben.

War am Wochenende auf em Hurricane Festival.
Dort hat es am Donnerstag sehr stark geregnet, Wiesen / Äcker teilweise nur noch Matsch.
Die Tage danach nur auch sehr Nass.

Als wir am Sonntag abgereist sind, sind wir ohne Probleme über den Matsch, wiesen, Spurrinnen usw gekommen.
Dabei konnten wir den Tag über echt viele Festgefahrene Autos beobachten die mit dem Trecker raus gezogen wurden :)

Reifen: Goodyear Cargo Vector 2 in 185R14C


Letztes Jahr Mit Sommerreifen (Uniroyal Rainmax ?) noch selber stecken geblieben :)

ChristianNM
Stammposter
Beiträge: 270
Registriert: 16.12.2009, 09:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-Bundeswehr
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von ChristianNM » 12.02.2018, 11:30

Hallo,

Aktuell bin ich auch mal wieder auf der Suche nach einem Reifen für dieses Art Streckenprofil. Aktuell fahre ich den Conti VanContac Winter, mit denen ich aber auf Matsch nicht wirklich zufrieden bin (auf der Straße und im Schnee aber ein sehr angenehmer Reifen). Die Reifen haben zwar noch ausreichend Restprofil, aber nach der letzten Tour in die franz. Alpen sind diese "fertig" (Profil teilweise eingeschnitten und leichte Dellen in den Flanken). Geplant sind dieses Jahr wieder die alten Militärpisten in den franz. Alpen und nächstes Jahr Skandinavien.

Einen "echten" Geländereifen (Recip Trial) hatte ich auch einige Zeit verbaut, jedoch ist mir da das Fahrverhalten auf der Straße zu "anstrengend".

Vom Profil her werfe ich mal den Maxxis Vanpro AS in die Runde - gibt's hier zufällig Erfahrungen?

Grüße

Christian

ChristianNM
Stammposter
Beiträge: 270
Registriert: 16.12.2009, 09:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-Bundeswehr
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von ChristianNM » 20.02.2018, 18:26

Hallo,

mal kurz als Info: Nach Rückfrage bei Yokohama - "der Y354 (Ganzjahresreifen) ist leider ein Auslaufmodell und beim Hersteller nicht mehr verfügbar.

Aktuell ist mein Favorit der Vredestein Comtrac All Season...

Grüße

Christian

ChristianNM
Stammposter
Beiträge: 270
Registriert: 16.12.2009, 09:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-Bundeswehr
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von ChristianNM » 03.05.2018, 12:00

Nochmal ne kleine Frage...bei dem Angesprochenen Cargo Vector 2 handelt es sich um den Reifen? https://www.goodyear.eu/de_de/consumer/ ... VECT2.html

Teilweise findet man im Netz auch Angebote mit dem alten Reifenprofil...

Grüße

Christian

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1767
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von burger » 03.05.2018, 12:42

14Feuerwehr245 hat geschrieben:Hallo Sebastian,

an meinen Fahrzeugen 1,9l und 2,1l wbx 2WD/4WD fahre ich diesen Reifen.
https://www.reifen-berg.de/185r14-102-1 ... 00-tl.html
Er fährt sich bei Regen, Schnee, Schotter und Straße gut, Laufleisten zwischen 35-45tkm sind kein Problem.

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße von der Wasserkunst an der Leine
Viktor Wiesel(flink) inc.
Ich muss ganz ehrlich sagen der wäre mit etwas zu teuer :tl
Gruß aus OWL,
Markus

MrMaxxxelll
Mit-Leser
Beiträge: 17
Registriert: 15.10.2017, 14:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-BW Fensterbus
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von MrMaxxxelll » 03.05.2018, 14:28

Wollte den W800 eig auch ausprobieren, dann stieg der Preis für die Teile von 50 auf über 1500 Euro :gr
das wär für einen Satz Reifen mehr als ich für den Bus bezahlt hab :tl
Bild

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1138
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 03.05.2018, 21:07

Der W800 scheint leider derzeit wegen der Umstellung von M+S auf Winterreifen mit Schneeflocke und dgl.
nicht verfügbar zu sein.
Bei den einschlägigen Verkaufsplattformen wird er leider nicht angeboten, vor der Saison wird er hoffentlich mit Schneeflocke als Winterreifen wieder kommen.
Der Preis lag zwischen 260-300€.
:bumsfreunde

Schöne Grüße von der Wasserkunst an der Leine
Viktor Wiesel(flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen, Polizei Automatik Kombi Bj. '87 '89 '90
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Benutzeravatar
*Christian*
Stammposter
Beiträge: 562
Registriert: 01.07.2012, 12:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Clubjoker/Multivan
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 97424

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von *Christian* » 03.05.2018, 21:35

Hi!

Habe mir vor ein paar Wochen den MAXXIS Vansmart Snow WL2 gekauft... Fährt sich richtig gut, hat wenig Gewichte benötigt - und ist nicht laufrichtungsgebunden. Bei Nässe hat er sogar "A" laut Reifenlabel.
Preis war angenehm niedrig. Mal schauen, wie der Schlappen sich so im Ganzjahresbetrieb hält.
Zum "Allwetter" Vansmart A/S kann ich nichts sagen - der war auch in der Auswahl, aber mir hat einfach das Profil des Winterreifens mehr zugesagt.

Grüßle Christian :cafe

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2428
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von BUSbahnhof » 04.05.2018, 13:15

Das erste und letzte Mal als ich Maxxis Reifen hatte, waren sie nach 3 Jahren bereits deutlich porös.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
PMS
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 10.09.2015, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 160PS
Motorkennbuchstabe: V6
Anzahl der Busse: 2

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von PMS » 05.05.2018, 10:29

Passt vielleicht hier besser dazu....es geht um den Nexen Rodian in 205 auf Serien Alus:
Letzter Beitrag:
viewtopic.php?f=1&t=96731
Ich kann diese Reifen nicht empfehlen...
1985-1990 T2 (79)
1991-heute T3 (80) V6
2017-heute T3 (87) DJ

4wdT3
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 09.04.2015, 11:37
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: MultiCaravelle
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von 4wdT3 » 05.05.2018, 14:34

Fahre die Nexen seit 2000km auf einem 4wd. Bisher bin ich sehr zufrieden vom Fahrverhalten im Vergleich zu 185er Hankook. Erfahrungswerte bekommst Du im österreichischen T3 Forum.

Gruß

4wdT3

Benutzeravatar
PMS
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 10.09.2015, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 160PS
Motorkennbuchstabe: V6
Anzahl der Busse: 2

Re: Schotter & leichtes Gelände tauglicher Ganzjahresreifen?

Beitrag von PMS » 07.05.2018, 09:24

4wdT3 hat geschrieben:Fahre die Nexen seit 2000km auf einem 4wd. Bisher bin ich sehr zufrieden vom Fahrverhalten im Vergleich zu 185er Hankook. Erfahrungswerte bekommst Du im österreichischen T3 Forum.

Gruß

4wdT3
Die ersten 10.000Km waren bei mir auch sehr unauffällig..ausser, daß der Reifen in der Nässe nix kann, im Winter wird's nicht besser und im Sommer wird er laut...fahre die nächsten 10 Tage ein paar 1000km und kann noch mal berichten, was es gebracht hat den Druck zu reduzieren.

Gruß
Tom
1985-1990 T2 (79)
1991-heute T3 (80) V6
2017-heute T3 (87) DJ

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“