Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von wodipo » 17.06.2017, 18:30

Das ist jetzt bestimmt eine komische Frage, aber mit was kann man ein Hochdach innen bestmöglich überhaupt verkleiden?
Meins (Syrohochdach mit Stufe hinten oben)ist mit kurzflorigem Teppich ausgekleidet, der sich jetzt nach zig Jahren auflöst und die Teppichhaare rieseln runter .

T3Fabian
Poster
Beiträge: 97
Registriert: 13.03.2017, 20:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus/Camper
Leistung: 110
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von T3Fabian » 17.06.2017, 18:35

Hallo, ich habe meinen Himmel im Aufstelldach mit perforiertem und gepolstertem Kunstleder bezogen.
Das ist super pflegeleicht da abwaschbar. Erhältlich zu günstigem Preis zB bei Amazon.

Gesendet mit Tapatalk

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von wodipo » 17.06.2017, 18:42

Schnell ;)
--------

Und wie kann man das faltenfrei "festtackern"? Mein Untergrund ist der Teppich, dahinter ca. 20mm Schaumstoffisolation.
Grüsse,
Dietmar

Um mein Wissen zu erweitern, teile ich meine Erfahrungen mit Interessierten.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von luckypunk » 17.06.2017, 20:00

Das wird schwierig, da der Schaumstoff wahrscheinlich auch sich auflöst.
Rechne damit das alles neu muss. Ist fast weniger aufwendig bei besserem Ergebnis.

Es gibt x-Varianten um das zu machen.

Ich hatte das mit eingeklebten Holzleisten und dazwischen eingeklemmte, mit Tigerfellimitat verkleidete Styrodurplatten gemacht, sah gut aus, ging schnell, ohne Patexgestank und hat gut gehalten. War aber auch leicht wieder entfernbar. Und billig.
Die Dämmung war enorm.
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Fleur
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2016, 10:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: TECA
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von Fleur » 17.06.2017, 20:26

Ich habe bei Reimo auf der Homepage Velour Stoff für Verkleidung gekauft und dem mit 2 Komponenten Kleber aufgeklebt. Ist echt gut geworden. Wir habe allerdings das Dach dazu abgenommen. Wenn das ne Lösung für dich wäre, kann ich dir gerne die amazon links zum Klebstoff schicken. Sprühkleber ist zu schwach, das geht wieder ab nach einer Sommersaison.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von luckypunk » 17.06.2017, 23:28

Was übrigens verdammt gut hält ist doppelseitiges Klebeband! Hätte ich nicht gedacht, ich hab damit meine gesamte Innenverkleidung geklebt, selbst an kritischen Stellen wie über der Schiebetür. Kaiflex damit aufs Blech und dann Stoff auf Kaiflex. Hält seit 2011...
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von Jens Brownstar » 18.06.2017, 02:45

Moin,
ich habe mein Reimo Zwitterdach mit Filzstofff und mit Würth Hochtemperarur-Sprühkleber verkleidet. Ich war gerade 2 Wochen auf Sardinien mit Temperaturen bis 35° im Schatten und bis jetzt hält alles.
Allerdings hatte ich das Dach für die Auskleidung demontiert und der Würth Kleber ist ein Kontaktkleber. Richtig angewendet heisst das, dass nach dem beidseitigen Auftragen etwa 15 min abgelüftet und dann unmittelbar endgültig verklebt und angepresst werden muss. Je höher die Anpresskraft, desto besser die Klebeverbindung. Korrekturen sind praktisch nicht möglich.
Wenn Du dss Dach nicht demontieren kannst oder möchtest, würde ich auf einen 2K-Kleber gehen.
Gruß, Jens

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von wodipo » 21.06.2017, 01:49

Doppelseitiges Klebeband altert ziemlich und zerbröselt dann.
Ich war gerade am Rhein , da hatte ich bei 35° aussen innen 56°C am Rahmen des Daches zum Hochdach, ohne Schatten.
-------

Die Kunstledervariante gefällt mir, nur wie verlegt man das bei nur 1,40 m Breite? Was macht man bei einem Stoss, bzw Naht. wie kann man die verdecken?
Grüsse,
Dietmar

Um mein Wissen zu erweitern, teile ich meine Erfahrungen mit Interessierten.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von luckypunk » 21.06.2017, 06:39

wodipo hat geschrieben:Doppelseitiges Klebeband altert ziemlich und zerbröselt dann.
Ich war gerade am Rhein , da hatte ich bei 35° aussen innen 56°C am Rahmen des Daches zum Hochdach, ohne Schatten.
-------

Die Kunstledervariante gefällt mir, nur wie verlegt man das bei nur 1,40 m Breite? Was macht man bei einem Stoss, bzw Naht. wie kann man die verdecken?
Kommt auf das Doppelseitige an. Ich hab damit alles geklebt, hält. Waren Markenbänder, Tesa und das andere mit N....egal, meine Erfahrung. Ich kenn das aber auch von früher, wenn man nen Teppich rausgenommen hat in der Wohnung waren da tatsächlich vor allem Brösel und der Textilträger.
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Erdschluss
Stammposter
Beiträge: 221
Registriert: 26.02.2017, 12:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-KY+Reimohochdach
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 5662*

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von Erdschluss » 21.06.2017, 09:29

In meinem sind Dachlatten mit PUR-Mompe eingeklebt, dazwischen habe ich mit Pattex Armaflex montiert.
Auf die Dachlatten gedenke ich Buchensperrholz zu schrauben, das ich dann lackiere - über der Küche will ich den an der Decke kondensierenden Sitsch abwischen können, und eine zweigeteilte Lösung sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt.
Erst KY+ALD, dann JX+ABH, nach Motorschaden SB, dann SB+ASS, jetzt ADY+ASS

DOKA_Bastler
Poster
Beiträge: 142
Registriert: 18.02.2011, 23:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Leistung: 70 KW
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wittlich

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von DOKA_Bastler » 22.06.2017, 12:54

Da muß ich mal den Gebäudeenergieberater ein wenig herausholen ...
Such Dir als Ersatz für den Schaumstoff ein dichtes, "schweres" Material, das gut Hitze aufnimmt und Feuchtigkeit aufnehmen / abgeben kann.
Es gibt dünne Platten aus Guttext / Pawatex die verschieben durch ihre Eigenschaft Wärme speichern zu können, das Aufheizen unter dem Hochdach und weil die nur einen begrenzte Dämmung darstellen, geben die dann die Wärme auch nach außen wieder ab, wenn es draußen kühler ist, als im Bus.
Bei Kunstleder hat mir ein Schaufensterausstatter immer zu "Kövulfix" oder so einem Polsterkleber von dem ich den Namen im Moment nicht weiß, geraten.
Beide Seiten mit der Pistole aufsprühen oder Rollen, ablüften lassen, dann von der Mitte her ankleben.
Wölbungen nach Innen einschneiden und ganz wenig mit Druck auf Stoß zusammensetzen.
Sonst Föhnen, Ziehen, Festklopfen, Föhnen, ...
Das Guttex Zeuch hat mein Cousin in seimem Caravelle hinter dem Himmel und hinter den Verkleidungen im ganzen Fahrgastraum in 25 mm Stärke flächig und so gut es ging lückenlos eingeklebt. Man kann es sehr gut im Sommer drin aushalten und eine gewisse Schalldämmung ist auch gegeben.

Gesendet von meinem Nexus 6 mit Tapatalk

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von luckypunk » 22.06.2017, 13:25

Nen Kumpel von mir hat damit Himmel und andere Sachen geklebt:

https://www.amazon.de/Neumann-Handelsve ... B015DX2A8I

Interessant ist die Hitzebeständigkeit und die Sprühbarkeit....und der Preis...
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beiträge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von wodipo » 22.06.2017, 13:43

Diesen Kleber habe ich auch im Auge. Bei ebay kostet der nochmal 50% weniger.

Wie spritzt man denn sowas?

Die Dämmung ist bei mir schon drin und ich will auf dem haarenden Teppich kleben.

Dann wäre die Guttext / Pawatex Isolierung auch gut für die äusseren Karosserieblech- Ecken im hinteren Hochschrank. Die heizen sich auch übermässig auf und strahlen nach innen.
Grüsse,
Dietmar

Um mein Wissen zu erweitern, teile ich meine Erfahrungen mit Interessierten.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von luckypunk » 22.06.2017, 22:38

Gespritzt hab ich sowas auch noch nicht, wird man wohl ordentlich verdünnen müssen. Steht sicherlich drauf.
Du willst auf den Teppich kleben, versteh ich das richtig? Da wirst Du evtl Unmengen brauchen wenn das einsaugt. Und ob das dann so toll hält?
Was genau ist noch mal unter dem Teppich?

Und wegen der Bleche: ob das viel bringt ist fraglich. Das sind halt mal Kälte/Wärmebrücken, die leiten die Temperaturen halt immer in Richtung "energieärmer". Auch wenn Du die einpackst, dann geben die nach innen ab. Die Dämmung verzögert es halt nur. Das macht Dämmung im Allgemeinen.
Wenn, dann müsstest Du das Blech lückenlos von allen Seiten dämmen, dann macht es Sinn.

Aber da könnte es einfacher sein einfach die Schranktür zu dämmen.
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


T3Fabian
Poster
Beiträge: 97
Registriert: 13.03.2017, 20:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus/Camper
Leistung: 110
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1

Re: Mit was kann man ein Hochdach innen verkleiden?

Beitrag von T3Fabian » 22.06.2017, 22:51

Ich hab mal solchen Kleber mit der Pistole aufgetragen. Ist ne Sauerei sonder gleichen. Im Bus würde ich Pinseln bevorzugen. So habe ich zumindest meinen ganzen Himmel an die Decke gebracht.

Musst den Kleber mit handelsüblicher Kunstharzverdünnung verdünnen. Dann geht er durch ne Lackpistole durch.

Gesendet mit Tapatalk

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“