WBX DG Kaltstart

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 476
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

WBX DG Kaltstart

Beitrag von macone » 06.09.2017, 07:53

Hallo zusammen,

mein DG (alter Wasserkreislauf) mag keine Kaltstarts. Die Startautomatik aktiviere ich jedes Mal durch Niedertreten des Gaspedals, allerdings geht er beim ersten Anlassen jedes Mal wieder aus. Beim zweiten Anlassen bleibt er an, dreht aber nicht hoch genug. Die Anhebung der Drehzahl kommt erst etwa 20 Sekunden später. Ursprüngich dachte ich, dass es am fehlenden Sprit im Vergaser liegt, da dieser ja verdampft und die mechanische Pumpe erstmal pumpem muss, allerdings waren es heute Morgen nicht wie sonst mehrere Tage Stadzeit, sondern nur eine Nacht.

Bin ich zu blöd für die Kaltstartautomatik? Wie lange muss ich warten zwischen Nierdertreten des Gaspedals und Zündung an bzw. Motorstart? Hat jemand sonst Ideen, woran es liegen könnte?

Viele Grüße
Magnus

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 06.09.2017, 08:22

Die Anhebung der Drehzahl muss sofort erfolgen. Durch drücken des Gaspedals stellst du ja sofort die Drosselklappe etwas auf durch die Stufenscheibe und zeitgleich die Kaltstartklappe oben zu. Das soll den Saugeffekt der das Benzin ansaugt erhöhen. Von daher gibt es keine Zeitverzögerung.
Diese ganzen Zusammenhänge kann man sich angucken bei abgenommenem Luftfilter ohne das man den Motor anmacht. Das würde ich erstmal so alles kontrollieren.
Gruß aus OWL,
Markus

silverstyler
Mit-Leser
Beiträge: 33
Registriert: 31.07.2016, 22:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

WBX DG Kaltstart

Beitrag von silverstyler » 06.09.2017, 15:09

Hi, schau mal auf die funktion des "igels". Diese saugrohrvorwärmung sitzt direkt unter dem 2e vergaser im saugrohr und wird elektrisch betrieben. Wenn der defekt ist hast du genau das problem....


Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 06.09.2017, 15:32

silverstyler hat geschrieben:Hi, schau mal auf die funktion des "igels". Diese saugrohrvorwärmung sitzt direkt unter dem 2e vergaser im saugrohr und wird elektrisch betrieben. Wenn der defekt ist hast du genau das problem....
Äm Einspruch: Die Saugrohrvorwärmung schützt das Saugrohr vor Vereisung.
Eine Vereisung macht sich dadurch bemerkbar, dass der Motor während der Fahrt anfängt zu ruckeln oder gar ausgeht.
Der Kühlschrank-Effekt der zu dieser Vereisung führt kann aber erst durch den laufenden Motor verursacht werden- und das braucht auch eine Weile. Hat rein gar nichts damit zu tun das der Motor zwei Startversuche braucht oder in den ersten sekunden nicht richtig läuft.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 476
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von macone » 06.09.2017, 20:44

Du kennst dich scheinbar aus mir dem Guten. Komm doch mal vorbei, das hatten wir eh schon länger vor ;)

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20577
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von neujoker » 06.09.2017, 22:09

Also, wenn man den VW-Unterlagen glaubt, dann ist der elektrisch beheizte Saugrohrvorwärmer genau für den Warmlauf. Er verhindert, dass der Kraftstoff aus dem Kraftstoff-Luft-Gemisch auskondensiert. Bei warmem Motor macht das das Kühlmittel.
Zitate aus dem Selbststudienprogramm:
Ansaugrohr:
Das Ansaugrohr ist ein Aluminium-Gußteil und wird zur Vorwärmung des Gemisches vom KühlmitteI durchflossen.

Gemischvorwärmung:
Unmittelbar nach dem Kaltstart wird das Gemlsch vom Gemischvorwärmer elektrisch aufgeheizt. Bei einer Kühlmitteltemperaur aber 65 °C wird der Strom zur Beheizung durch einen Temperaturschalter abgeschaltet.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von yamsun » 06.09.2017, 22:43

Hi,

wenn das Problem durch einen zu phlegmatischen Igel entstehen sollte, kannst du ja einfach mal "vorglühen", also erstmal für 1 Minute die Zündung und somit den Igel einschalten und dann erst starten.
Wenn der Motor dann direkt rund läuft, liegts wohl daran. Wobei der Igel ja immer etwas Zeit zum aufwärmen braucht und nicht sofort warm ist.

Grüße!

Achso, geht natürlich nur, wenn Igel und Zuleitung in Ordnung sind, ist ja klar...
Bild

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 07.09.2017, 07:53

Joachim, das Selbststudienprogramm halte ich an dieser Stelle für falsch interpretiert :cafe
Der Igel überbrückt die Zeit bis das Kühlwasser das Ansaugrohr genügend erwärmt hat.
Das ist vor allem in kalten Ländern mit Minusgraden nötig. Bei uns in dieser Jahreszeit braucht man den Igel eigentlich nicht.
Ja und wir reden von den ersten Sekunden nach dem Start, da ist nichtmal der Igel auf Temperatur, vorglühen braucht man einen DG nicht.
Die luftgekühlten Motoren hatten das ja auch nicht und da ist auch nichts auskondensiert. Die Vorwärmung über die heißen Abgase funktionierte allerdings schneller und zuverlässiger (was den Zusammenhang mit den Außentemperaturen angeht) als mit dem Kühlwasser, daher brauchte man hier auch keine zusätzliche elektrische Heizung.
@Magnus: Ach ja du warst ja der der in Sennelager sein Unwesen treibt. Ja klar warum nicht, aber diese Woche schaffe ich des nicht mehr.
Nächste Woche nach Feierabend gern.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20577
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von neujoker » 07.09.2017, 09:18

Der Igel wird durch sein PTC-Element innerhalb einzelner Sekunden warm und wirkt. Und Vereisung mit fühlbarer Wirkung braucht eine Weile, denn es muss die Feuchtigkeit aus der Luft auskondensieren und anfrieren. Dagegen wirkt allerdings die temperaturgesteuerte Ansaugluftvorwärmung.

Man kann ja trotzdem auch mal den Igel prüfen:
Ansaugrohrvorwärmer prüfen
Motor kalt.
- Widerstand zwischen Anschlußkabel -1 - und Masse messen.
Sollwert: 0,25 ... 0,50 Q Kaltwiderstand
- Spannungsversorgung zwischen Anschlußkabel -2- und Masse messen.
Sollwert: mind. 11,5 V


Und ein defekter Vorwärmer ist genau kontraproduktiv.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 07.09.2017, 09:53

Widerstandswerte, PTC Element, schön und gut :gr
Wenn der Igel schon warm ist bevor ich es geschafft habe den Motor zu starten- dann erkläre doch mal was den zweiten Startversuch vom ersten unterscheiden soll wenn der Fehler in der Ansaugvorwärmung liegen soll. Geht in meinen Kopf nicht rein.
Klar- testen kann man ihn sicher mal. Aber näher liegt es doch wohl sich mal die Stufenscheibe anzuschauen. Da ist auch gern mal was verbogen etc. Ich weiß nur: Ich hatte auch schonmal den Stecker vom Igel nicht drin und habs nichtmal gemerkt.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von Agrotiko » 07.09.2017, 11:18

Wenn zuwenig Sprit im Vergaser ist, liegt dass normalerweise nicht daran, dass er verdampft sondern dass er aus der Schwimmerkammer ablaeuft wenn zum Beispiel der Gummipilz hinter dem Beschleunigerventil defekt ist.


Wuerd ich mir in jedem Fall mal anschauen. 4 Schrauben, 5 Minuten Arbeit.

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 07.09.2017, 11:48

Da hatta Recht- wenn das Spritniveau im Vergaser nicht passt kann das sehr gut sein.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 476
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von macone » 07.09.2017, 12:19

Ich gucke da morgen Abend mal genauer rein.

Markus, wann passt es denn nächste Woche? Ich kann quasi jeden Tag ab 17 Uhr, alternativ auch mal eher, wenn es denn sein soll.

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 07.09.2017, 13:18

Schick mir doch nochmal deine Nr per PN, müssen wir spontan machen aber Montag könnte gleich klappen.
Gruß aus OWL,
Markus

Gast

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von Gast » 07.09.2017, 20:32

Tja selbststudienprogramme und die jungs die sie geschrieben haben waren (und sind) technische trainer bei vw und haben natürlich nichts auf der pfanne. Es ist immer das Ziel eines SSP die wichtigsten Funktionsweisen und Abläufe für Mechaniker einfach und komprimiert darzustellen und teilweise nach Markteinführung bekannt gewordene Fehlreparaturen und elendige Fehldiagnosen durch wildgewordene Mechaniker zu verhindern... ist doch ne einfache Messung um den Igel zu prüfen... macht die leute hier nicht immer kirre...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

silverstyler
Mit-Leser
Beiträge: 33
Registriert: 31.07.2016, 22:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von silverstyler » 07.09.2017, 20:32

Tja selbststudienprogramme und die jungs die sie geschrieben haben waren (und sind) technische trainer bei vw und haben natürlich nichts auf der pfanne. Es ist immer das Ziel eines SSP die wichtigsten Funktionsweisen und Abläufe für Mechaniker einfach und komprimiert darzustellen und teilweise nach Markteinführung bekannt gewordene Fehlreparaturen und elendige Fehldiagnosen durch wildgewordene Mechaniker zu verhindern... ist doch ne einfache Messung um den Igel zu prüfen... macht die leute hier nicht immer kirre...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 07.09.2017, 21:37

silverstyler hat geschrieben:macht die leute hier nicht immer kirre...
Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Genau. Deshalb habe ich darauf hingewiesen das das Heizelement nichts mit damit zu tun hat das der Motor beim ersten Startversuch ausgeht. Wer was anderes behauptet versteht die Funktionsweise des Igrls nicht. Das SSP redet von der Warmlaufphase, was hat der erste Anlassversuch damit zu tun? Deshalb falsch interpretiert. Will jemand behaupten das Benzin kondensiert dann und beim zweiten Startversuch nicht mehr? Mensch, sind doch einfache grundlegende Dinge.
Gruß aus OWL,
Markus

silverstyler
Mit-Leser
Beiträge: 33
Registriert: 31.07.2016, 22:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von silverstyler » 07.09.2017, 22:53

Benzin kondensiert am kühlen, langen gusssaugrohr sofort... und deswegen gibt es den igel bis das durchströmende kühlwasser 65Grad hat. Bin nicht sicher wieviel, aber der hat eine hohe leistungsaufnahme. Ich habe lange einen dg im käfer gefahren und kenne den effekt. Der tritt auch im sommer auf. Wenn du keine Erfahrungen damit hast, bitte einfach mal wissen entgegennehmen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von burger » 08.09.2017, 07:21

Stimmt. Habe eig gar keinen Bulli :hehe
Durch ZUfall trotzdem heute morgen eine Syncro Doka mit DG Motor in der Garage gefunden.
Die drei min. um den Stecker des Igels zu ziehen und einemal zu starten hatte ich auch noch.
Ich hatte sofort perfektes Standgas, Motor lief wie auch sonst immer. Meinst du ich denke mir aus was ich scheibe? Ja scheinbar.
Naja wie gesagt ich fahre nächste Woche mal hin zum Magnus und dann gucken wir mal. Ist ja auch eher ein kleines Problem, da gibts auch schlimmeres :bier
Und nochmal zum Thema Erfahrung: Weißt du was Vergaser bzw Saugrohrvereisung ist und wie diese entsteht?
Jedenfalls nicht in den ersten Sekunden nach dem Start. Du hattest doch einen Käfer, hattest vielleicht ja auch mal einen originalen Motor drin? Der lief auch ohne ein Heizelement. Wie gesagt, das wurde erst beim WBX eingeführt weil das Kühlwasser als Saugrohr-Vorwärmung in der Warmlaufphase zu unzuverlässig und zu langsam war.
Zuletzt geändert von burger am 08.09.2017, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 476
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von macone » 08.09.2017, 08:54

Wunderbar! Ich habe gestern mein Handy gekillt, kann also durchaus sein, dass du mich nicht erreichst :cafe

Notfalls per PN hier im Forum.

silverstyler
Mit-Leser
Beiträge: 33
Registriert: 31.07.2016, 22:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von silverstyler » 08.09.2017, 12:02

Junge junge... ich hoffe du hast die dls bei deinem test kurzgeschlossen... aber egal. Vereisung entsteht nur ca <10grad aussentemp und feuchtigkeit. Ruckeln und startprobleme schon viel früher... zerlegt mal erstmal alles bevor ihr systematisch alles durchprüft... schöne egozentriker battle hier...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 476
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von macone » 13.09.2017, 08:26

Gestern ist er das erste Mal angesprungen, wie man es erwarten sollte: Motor eiskalt, Gaspedal durchgetreten und den Schlüssel gedreht, der Motor blieb an und lief ziemlich direkt bei etwa 1500 1/min. Zuvor hatte ich die kleinen Gummischläuche für den Unterdruck gewechselt, weil die alten nicht mehr so schick waren.

Könnte es das schon gewesen sein oder war das Zufall?

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 476
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: WBX DG Kaltstart

Beitrag von macone » 18.09.2017, 09:50

Es war Zufall - der letzte Start war wieder gewohntermaßen schlecht.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“