JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

nautisch
Stammposter
Beitr├Ąge: 335
Registriert: 28.10.2011, 10:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: custom
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MUC

JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon nautisch » 24.11.2017, 15:54

Hallo Superforum

Ich habe den Etzold gerade leider nichtda, daher die Frage hier.

Mir ist soweit bekannt dass zur Vorgl├╝hanlage beim JX (mindestens) geh├Ârt:
Armaturen: orangene Lampe
Motorraum:
- ein Relay in dem kasterl vorne links (in Fahrtrichtung gesehen)
- 80A Streifensicherung
- Verkabelung bis hin an den Metallstreifen der die 4 Gl├╝hkerzen miteinander verbindet, Gl├╝hkerzen selbst

Jetzt die Frage(n):
- was genau zeigt die orangene Lampe an, also zeigt sie nur an dass Strom in die Anlage flie├čen sollte oder dass tats├Ąchlich Strom flie├čt? (also kann ich sie quasi als "Sensor" des Gl├╝hstroms betrachten?)
- wie ist eigentlich geregelt wie lange vorgegl├╝ht wird? Ist da eine Art Sensor verbaut, wenn ja wo und was detektiert der
oder ist das eine Art "Zeitschalter der nach" x sek das Relay schlie├čt/trennt?
- laut Strommesszange flie├čen bei mir w├Ąhrend des Gl├╝hens ca 45A, gemessen am roten Kabel direkt am ├ťbergang zum Metallstreifen , ist das normal oder sollte der Strom h├Âher sein?

Ich frage weil ich schon l├Ąnger den Effekt habe dass die orangene Lampe manchmal ca 20sek an bleibt , manchmal auch nur 2sek, konnte da bisher keinen Zsammenhang mit zB Motortemp o├ä feststellen. Gestern sprang die kiste gar nicht mehr an, ich musste dann ca 5x jeweils 2sek Vorgl├╝hen da die orangene Lampe immer nur sehr kurz angeblieben ist, das w├╝rde ich gerne verstehen/beheben

besten Dank

Michael

newt3
Inventar
Beitr├Ąge: 2954
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon newt3 » 24.11.2017, 19:30

VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

newt3
Inventar
Beitr├Ąge: 2954
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon newt3 » 24.11.2017, 19:33

ich w├╝rd als erstes mal das kabel vom vorgl├╝htemperaturgeber abziehen. dann gl├╝ht er die maximalzeit (ca 45-60 sekunden) vor.
bei einem 60er vorgl├╝hrelais kein thema. (das wird auch nur maximal 6 sekunden nachgl├╝hen)
ich glaub bei abgezogenem geber und 102er relais gl├╝ht er 180 sekunden nach (was weder gut f├╝r kabel noch die die batterie ist)

(mit "glaub" meine ich dass ich nicht wei├č ob die dauer des nachgl├╝hens vom temperaturgeber abh├Ąngig ist oder von der stromaufnahme/dem widerstand der kerzen der sich ja mit steigender temperatur ├Ąndert. ich denke ersteres oder?)
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1010
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon stunt » 25.11.2017, 20:14

nautisch hat geschrieben:H
Jetzt die Frage(n):
- was genau zeigt die orangene Lampe an, also zeigt sie nur an dass Strom in die Anlage flie├čen sollte oder dass tats├Ąchlich Strom flie├čt? (also kann ich sie quasi als "Sensor" des Gl├╝hstroms betrachten?)
- wie ist eigentlich geregelt wie lange vorgegl├╝ht wird? Ist da eine Art Sensor verbaut, wenn ja wo und was detektiert der
oder ist das eine Art "Zeitschalter der nach" x sek das Relay schlie├čt/trennt?
- laut Strommesszange flie├čen bei mir w├Ąhrend des Gl├╝hens ca 45A, gemessen am roten Kabel direkt am ├ťbergang zum Metallstreifen , ist das normal oder sollte der Strom h├Âher sein?


Die orangene Lampe zeigt nur an, dass er vorgl├╝hen will.
Sprich das Relais ist angezogen und schockt Strom zu den Gl├╝hkerzen.
Wenn die Streifensicherung, ein Kabel, eine Gl├╝hkerze defekt ist und nichts Vorgl├╝ht, leuchtet die Lampe trotzdem.

Das Vorgl├╝hrelais misst die Temperatur vor Kopf am JX. Dort ist ein Temperatursensor in dem Wasseranschluss f├╝r die K├╝hlwassertemperaturanzeige und ein identischer Sensor f├╝r die Vorgl├╝hanlage.
Daran macht das Relais aus ob kurz oder lang (oder nicht) vorgegl├╝ht werden muss.

45A sollte so passen. Ich habe ├Ąhnliche Stromwerte. Man sagt glaub ich 12A pro Gl├╝hkerze ?


/Edit: und es sollte eine 50A Streifensicherung sein

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beitr├Ąge: 3041
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon JX_JOSCHI » 25.11.2017, 22:53

Servus,

das meiste wurde ja bereits gekl├Ąrt.
Noch ein paar Anmerkungen. Die Stromaufnahme einer kalten Gl├╝hkerze ist in den ersten Sekunden noch ├╝ber 10A (etwa 15A). F├Ąllt dann aber auf etwa 7A ab mit zunehmender Gl├╝hdauer.
Das Nachgl├╝hen dauert bei einem Standard-Gl├╝hrelais etwa 6 Sekunden. Bei einem Nachgl├╝hrelais in der Regel 180 Sekunden. Die NAchgl├╝hzeit ist bei allen Nachgl├╝hrelais die ich kenne unabh├Ąngig von der Motortemperatur oder anderem sondern konstant.
Probbleme mit den Kabeln hat man da in der Praxis ├╝brigens keine. Ich fahre schon seit 3,5 Jahren mit 180sec Nachgl├╝hen nach jedem Start durch die Gegend. Auch die Batterie kann das ab wenn man nicht st├Ąndig Kurzstrecke f├Ąhrt. Der Motorlauf in der Kaltlaufphase ist bei meinem nicht mehr ganz so frischem JX mit Nachgl├╝hen wesentlich besser.
Ich habe mein Nachgl├╝hrelais zus├Ątzlich modifiziert um die Spannung nach dem Arbeitskontakt zu erfassen und damit die Vorgl├╝h-LED anzusteuern. Damit zeigt meine LED den wirklichen Schaltzustand des Relais an.
Ich zitiere mich mal noch selbst zu dem Thema:
Ich hab zus├Ątzlich noch ├╝ber nen Transistor die LED so beschaltet dass sie mit verminderter Helligkeit den Zustand des Relais (also auch das Nachgl├╝hen) anzeigt. War schnell gemacht und funktioniert seit 3 Jahren super. Mein Relais das Monark 090290002.

ch habe wie gesagt einfach per Transistor an Pin 87 (da liegt nur Spannung an wenn das Relais auch wirklich geschaltet hat und die 50A Sicherung gesund ist) die Vorgl├╝h-LED zus├Ątzlich angesteuert. So sieht man ob Spannung an den Kerzen liegt und man braucht keine extra Kontrolllampe.
Der Widerstand zwischen Transistor und Pin L bestimmt die Helligkeit der LED. Ich wei├č nicht mehr was ich verbaut habe, sch├Ątze 3K3 oder so. Der Effekt ist also der dass mir die Nachgl├╝hphase nach dem Start mit angezeigt wird (mit vermindeter Helligkeit). Wenn da nach Start die LED sofort dunkel ist wei├č ich dass entweder die 50A Sicherung defekt ist (h├Ąufigster Fall) oder der Schaltkontakt des Relais defekt ist.
Gr├╝├če, joschi

PS: hab eben gesehen dass ergster dass vor langer Zeit auch so gemacht hat:
viewtopic.php?p=434907#p434907

Hier als Nachtrag das Verhalten der LED nach meinem minimalinvasiven Relaisumbau:

https://youtu.be/u2eOd7eCiTc

Man sieht wie sich die Helligkeit nach dem Anlassen (0:11) ├Ąndert. Sie erlischt nach etwa 180sec wenn das Nachgl├╝hen beendet ist.
Abgriff wie oben erw├Ąhnt am Relaiskontakt wo die Kerzen dranh├Ąngen per Transistor und Widerstand.
Das Relais Monark 090290002 gibts f├╝r etwa 20 eur. Der Schaltkontakt ist auch nicht Billigausf├╝hrung. Und das w├Ąre mir wichtig denn ne kluge Ansteuerung bringt einem nix wenn der Schalter versagt.


Gr├╝├če, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

nautisch
Stammposter
Beitr├Ąge: 335
Registriert: 28.10.2011, 10:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: custom
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MUC

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon nautisch » 26.11.2017, 10:09

Danke Euch!
Super Antworten habt ihr da geliefert.

Ich werde zuerst auf jeden Fall mal den Tempf├╝hler anschauen/mit abgestecktem Kabel arbeiten/manuell vorgl├╝hen
und der Umbau der LED auf Nachgl├╝hanzeige kommt auf die "Liste" (zusammen mit Abblendlichtrelay Umbau etc...)

Die Winterpause steht ja leider eh vor der T├╝r ;-/


merci nochmal und allseits gute Fahrt!

Wohnklofan
Mitleser
Beitr├Ąge: 6386
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: B├╝ren

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon Wohnklofan » 26.11.2017, 10:14

nautisch hat geschrieben:Ich frage weil ich schon l├Ąnger den Effekt habe dass die orangene Lampe manchmal ca 20sek an bleibt , manchmal auch nur 2sek, konnte da bisher keinen Zsammenhang mit zB Motortemp o├ä feststellen. Gestern sprang die kiste gar nicht mehr an, ich musste dann ca 5x jeweils 2sek Vorgl├╝hen da die orangene Lampe immer nur sehr kurz angeblieben ist, das w├╝rde ich gerne verstehen/beheben


Moin,
die meisten Fragen sollten ja gekl├Ąrt sein...

Hier noch eine kleine Erg├Ąnzung :

Wenn Du einen einpoligen Geber am Ende des blau/wei├čen Kabels hast und der Motor nicht lauwarm ist sondern eiskalt, ist entweder der Geber defekt, oder er hat nicht gen├╝gend oder keine Masse.
Die bekommt das Geh├Ąuse in dem er sitzt ausschlie├člich ├╝ber die beiden meist verrosteten Befestigungsschrauben denn zwischen Geh├Ąuse und Kopf ist ja eine Dichtung...Dort mal alles blank machen, auch unter den Unterlegscheiben. Aber Vorsicht, die ollen Schrauben k├Ânnten abrei├čen... :-bla
Der Geber f├╝r die Temperaturanzeige im gleichen Geh├Ąuse ist ├╝brigens identisch. Also mal testweise umstecken um zu pr├╝fen ob der jetzt benutzte Geber defekt ist...

Die schnellste L├Âsung w├Ąre Kabel abziehen und baumeln lassen (bisschen Tape um den Kabelschuh). Dann gl├╝ht das Relais die volle Zeit und Du kannst selbst entscheiden wann du startest...

Gru├č...
Hotelbett ? Nein danke...

newt3
Inventar
Beitr├Ąge: 2954
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon newt3 » 26.11.2017, 10:56

"robbleme mit den Kabeln hat man da in der Praxis ├╝brigens keine. Ich fahre schon seit 3,5 Jahren mit 180sec Nachgl├╝hen nach jedem Start durch die Gegend."
Bei unserem vorherigem Bus hat es kein halbes Jahr mit dem Nachgl├╝hf├Ąhigem Relais gedauert bis im schwarzen Kasten 2 Kabel miteinander verbacken waren (ein Dauerpluskabel und das D+ Kabel. isolierung durchgeschmolzen und Kupfer auf Kupfer)

"Auch die Batterie kann das ab wenn man nicht st├Ąndig Kurzstrecke f├Ąhrt. Der Motorlauf in der Kaltlaufphase ist bei meinem nicht mehr ganz so frischem JX mit Nachgl├╝hen wesentlich besser."
Ja der Motorlauf ist klar angenehmer. Es raucht erheblich weniger

"Ich habe mein Nachgl├╝hrelais zus├Ątzlich modifiziert um die Spannung nach dem Arbeitskontakt zu erfassen und damit die Vorgl├╝h-LED anzusteuern. Damit zeigt meine LED den wirklichen Schaltzustand des Relais an."
Das klingt ja irgendwie sinnvoll. W├╝rde es da nicht reichten das Kabel von der Vorgl├╝h LED direkt per Ring├Âse an der vierten Gl├╝hkerze oder der Vorgl├╝hsicherung zu befestigen? EDIT ANTWORTET: NICHT M├ľGLICH DA DIE LED MASSEGESCHALTET IST
Zuletzt ge├Ąndert von newt3 am 29.11.2017, 13:28, insgesamt 2-mal ge├Ąndert.
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

nautisch
Stammposter
Beitr├Ąge: 335
Registriert: 28.10.2011, 10:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: custom
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MUC

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon nautisch » 26.11.2017, 11:09

der Gedanke mit der "Lampe an der 4. Kerze" gef├Ąllt mir weil man so wirklich den kompletten Pfad explizit "gepr├╝ft" h├Ątte, das w├Ąre noch deutlich konsequenter als der Abgriff direkt am Relay (danach kann ja noch Leitung, ├ťbergang, Metallstreifen etc kaputt sein..).
M├╝sste man allerdings auch mit Vorwiderstand arbeiten sonst machts die Lampe nicht lange.

a propos: hat jemand die Info parat wieviel Strom die 12V Lampen im Armaturenbrett so vertragen? (bei nem 3k3 w├Ąren das ja nur knapp 4mA an 12V, das erscheint mir wenig)

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beitr├Ąge: 3041
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon JX_JOSCHI » 26.11.2017, 22:43

Hallo,
auf keine Fall die Leitung der Vorgl├╝h-LED direkt an die Gl├╝hkerzen anschlie├čen!
Manche sagen ja "eine LED brennt" statt "eine LED leuchtet". Ersteres erreicht ihr wenn ihr diese Leitung an die Gl├╝hlerzen anschlie├čt.
Grund: die LED h├Ąngt an +12V. Ihr spei├čt dann ├╝ber die LED die Gl├╝hkerzen. Der hohe Strom killt die LED oder mit Pech vielleicht auch Leiterbahnen im Cockpit.
EDIT: ich muss meine Aussage korrigieren. Der Vorwiderstand der LED ist im Cockpit verbaut und begrenzt in diesem Fall den Strom. ├ändert aber nichts an der Tatsache dass die Vorgl├╝h-LED dann invertiert arbeitet (w├Ąhrend dem Gl├╝hen aus, sonst an).


Deswegen ja auch der NPN-Transistor ├╝ber einen Basiswiderstand an Kontakt 87. Schaltet das Relais liegen an 87 die 12V an, der NPN schaltet durch und die LED leuchtet. Leuchtst├Ąrke ist abh├Ąngig vom Widerstand zwischen Kollektor und der Leitung zur LED - kann man also in einem gewissen Bereich selbst w├Ąhlen je nach Lust und Laune. Den Effekt sieht man ja bei meinem im verlinkten youtube-Video.
Damit kann ich einen fehlerhaften Relaiskontakt und eine defekte Schmelzischerung (der wahrscheinlichste Fall!) detektieren. Eine Unterbrechung der Leitungen zu den Gl├╝hkerzen kann ich damit nicht erkennen aber wer da sauber arbeitet wird ziemlich sicher hier nie ein Problem haben!
Da das ganze im Relais intern verl├Âtet ist braucht es keine ├änderung der Verkabelung.

Neben der defekten Sicherung ist der Ausfall einer/mehrerer Gl├╝hkerzen am ehesten m├Âglich. Und um letzteres zu erfassen br├Ąuchte es eine Strom├╝berwachung der Kerzen. Das wird dann etwas komplexer.

Also immer erst den Schaltplan studieren und ├╝berlegen was man da macht!

Gr├╝├če, joschi
Zuletzt ge├Ąndert von JX_JOSCHI am 29.11.2017, 12:56, insgesamt 1-mal ge├Ąndert.
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3197
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon yamsun » 27.11.2017, 08:45

Hmm, hat denn die Vorgl├╝h-LED nicht wie die anderen LEDs einen 470 Ohm Vorwiderstand?
Wenn nicht, k├Ânnte man den ja einfach noch zwischenklemmen.
Bliebe das Problem, dass die LED dann immer Dauerleuchten w├╝rde, wenn nicht gegl├╝ht wird, und nur w├Ąhrend des Gl├╝hens aus geht.
K├Ânnte man ganz simpel ├╝ber ein von der Gl├╝hkerzenspannung angesteuertes Relais l├Âsen...
Ob mans braucht :kp

Viel einfacher und ohne jegliche Umbauten l├Ąsst sich die Funktion der Vorgl├╝hanlage ├╝brigens auch ├╝ber die Innenbeleuchtung pr├╝fen ;-)

Noch ne kurze Anmerkung zum 180 Sekunden Nachgl├╝hrelais: wir haben die schon mehrfach aus Bussen ausgebaut, da die in der Stadt bei h├Ąufigem Kuzstreckenbetrieb wirklich problematisch sind da die Batterie nicht mehr ausreichend schnell nachgeladen wird.

Gr├╝├če!
Bild

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beitr├Ąge: 3041
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon JX_JOSCHI » 27.11.2017, 09:16

yamsun hat geschrieben:Hmm, hat denn die Vorgl├╝h-LED nicht wie die anderen LEDs einen 470 Ohm Vorwiderstand?
Stimmt, das hatte ich gestern Abend zwischen Tochter wickeln und Koffer packen wohl nicht mehr bedacht. Ich kann Mittwoch mal nachschauen wie das im Cockpit/Tacho wirklich realisiert wurde. Kann sein dass der offizielle Schaltplan da nicht detailliert genug ist.

Ja, mit einem einpoliges Relais an den Kerzen kann man das nat├╝rlich auch machen. Geschmacksache. Bei ner Bastlerkarre die in eigenem Besitz bleibt (so wie auch meiner) kann man sich ja austoben wie man will und im Zweifel das Gesicht im Spiegel verfluchen.
Trotzdem finde ich in dem Fall eine integrierte ├ťberwachung im Relais aus oben genannten Gr├╝nden besser und man ├Ąndert/erweitert die Verkabelung im Bus nicht. Und der Umbau im Relais ist schnell erledigt.

Nachgl├╝hrelais bei h├Ąufig Kurzstrecke w├╝rde ich auch nicht machen. Aber da w├╝rde ich auch ├╝ber einen Umbau auf ein Motor nachdenken der kein Vor-/Nachgl├╝hen braucht ;-)

Einen guten Start in die Woche und Gr├╝├če,
joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Benutzeravatar
Oliver_e30
Stammposter
Beitr├Ąge: 228
Registriert: 12.03.2012, 16:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker, BJ82
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: F├╝rstenfeldbruck

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon Oliver_e30 » 27.11.2017, 09:20

Welcher Vorwiderstand vors LED geh├Ârt, liegt
1. an der "Betriebsspannung"
2. an der Vorw├Ąrtsspannung der LED, die ist je nach Typ unterschiedlich, aber bei Standard LED zwischen 1,6 und 2V
3. und auch, wie hell die LED dann leuchten soll, bzw der Strom If

Rvorw = U - Uvorw / If

Der Strom If sollte bei Standard-LED zwischen 2mA und allermaximalst 20mA liegen.

470R ist der typische Vorwiderstand f├╝r 5V Betriebsspannung. Bei einer roten LED mit 1,6Vvorw und ~8mA If bei 5V kommt man etwa auf 470R
Bei 12V und dieser LED w├Ąre Rvorw etwa 1,5kOhm.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beitr├Ąge: 3041
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon JX_JOSCHI » 29.11.2017, 13:00

Also ich hab nun mal das Cockpit kurz gecheckt.
Es ist ein Vorwiderstand verbaut. 470 Ohm. Ergo ist das eine 20mA LED und keine Low Current.
Meinen Beitrag oben habe ich korrigiert. Schaden entsteht keiner aber n├╝tzlich ist das direkte Anschlie├čen an die Gl├╝hkerzen eben auch nicht wegen der Invertierung au├čer man baut ein extra Relais ein (oder eben wie ich ein Transistor im Gl├╝hrelais).

Ich hoffe alle Klarheiten sind beseitigt :-P

Gr├╝├če, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

newt3
Inventar
Beitr├Ąge: 2954
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon newt3 » 29.11.2017, 13:26

Du hast recht. Die Vorgl├╝h LED ist massegeschaltet.
Auf der Plusseite der LED liegt klemme 15 (cockpitstecker Leitung 8)
Auf der Minusseite h├Ąngt ein 470 ohm widerstand und dann die Leitung (cockpitstecker 14) zum Leuchtenkontakt des Vorgl├╝hrelais

Von daher kann man sie nicht mit Dauerplus der Gl├╝hkerzen Versorgen. W├Ąre ja auch zu einfach gewesen!
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3197
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon yamsun » 29.11.2017, 19:19

newt3 hat geschrieben:Von daher kann man sie nicht mit Dauerplus der Gl├╝hkerzen Versorgen. W├Ąre ja auch zu einfach gewesen!

Hi,

wie ich oben schon geschrieben habe, einfach ein Relais nehmen, welches von der Spannung an den Gl├╝hkerzen geschalten wird. Von diesem Relais dann das Kabel der Vorgl├╝h-LED auf Masse schalten lassen und schon leuchtet die LED immer nur dann, wenn an den Kerzen Spannung anliegt.

Also wie folgt verkabelt:
-an die 86 Gl├╝hspannung
-an 85 Masse
-an 87 Kabel Vorgl├╝h-LED
-an 30 Masse

Gr├╝├če!
Bild

nautisch
Stammposter
Beitr├Ąge: 335
Registriert: 28.10.2011, 10:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: custom
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MUC

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon nautisch » 14.06.2018, 09:26

Hallo alle!
Ich kram das jetzt noch einmal aus weil die Winterpause vorbei ist und ich (wieder) Effekte hab...
Und danke noch vorab f├╝r die Infos bisher, auch die Ledschaltung ist eine feine Idee.

Aktuell bei mir:
- Motor kalt: vorgl├╝hlampe bleibt ca 10sek an, Motor sprint an, alles gut
- dann lass ich den Motor ca 5 min laufen, mach ihn aus, danach: vorgl├╝hlampe geht nicht an.... Stecker vom Sensor ab (selbes Ergebnis), motor kommt nich auch mit sehr viel orheln

Frage:
-Welches ist genau der Geber f├╝r das gl├╝hrelai? Ich hatte angenommen es ist der vorne am motor mit dem blauen kabel (nicht der seitliche an dem ein rotes UND ein braunes kabel rausgehen)?
Bild[/url]
Nachtrag: das is wohl eher der ├Âldruckachalter... siehe http://www.t3-infos.de/udo/wasser/index.htm
- bei abgezogenem Stecker sollte das relai ja maximal lange gl├╝hen, dh ÔÇťkabel offenÔÇť = ÔÇťgl├╝henÔÇť, ÔÇťkabel auf masseÔÇť=ÔÇťnicht gl├╝henÔÇť, das bedeutet doch dass der geber normalerweise (motor kalt) ein ÔÇťoffenÔÇť liefern sollte und bei warmem block ein ÔÇťmasseÔÇť, korrekt?
- generelle Verst├Ąndnisfrage: im motorraum kasterl links steckt das vorgl├╝hrelai, wozu gibt es dann ├╝berhaupt das relai vorne im zentralelektrikkasten (das h├Âre ich schalten)?
- nach meinem Verst├Ąndnis ist der tempgeber das einzige Mittel womit das gl├╝hrelai den ÔÇťmotorzustandÔÇť ermittelt (warm/kalt) dh wenn ich diesen abziehe sollte das relai diese info nicht haben und in jedemdie motorzustand gleich gl├╝hen. Ich scheine aber einenicht temp abh├Ąngiges verhalten zu haben - gibt's noch irgendeine M├Âglichkeit wie sich die temp auf das relai auswirkt?
- hat evtl jemand ein Bild auf dem man die komplete t3 jx Gl├╝hanlage inkl leitungsfarben und Gebern sieht, messen bekomm ich ggf hin...?
Note: strom auf Leitung immer noch ca 50a, spannugnt bis zur letzten Kerze da, habe noch keinen versuch gemacht mit Gkerzen direkt auf Batterieplus da ich ja die, gl├╝hanlage reparieren will und davon ausgehe dass kerzen etc ok sinddann

Merci euch...

RetroLogic
Poster
Beitr├Ąge: 105
Registriert: 23.06.2016, 10:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Futura Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon RetroLogic » 14.06.2018, 11:37

@nautisch:
Der Ablauf m├╝sste so stimmen.
Ich kann best├Ątigen dass bei mir folgendes auch passiert:

- Motor kalt, KSB gezogen, Gelbe Lampe leuchtet, Gl├╝ht vor -> Motor springt ohne jegliche Probleme (Winter und Sommer) und ohne Rauch an
- Motor kalt, KSB nicht gezogen, Gelbe Lampe leuchtet, Gl├╝ht vor -> Motor springt im Sommer mit leichtem Gehoppel an, im Winter dann eher schlecht
- Motor warm -> Gelbe Lampe leuchtet NICHT, Motor springt warm immer sofort an

Ich w├╝rde also sagen, dass der Ablauf bei dir schon richtig ist. Der Geber, der der Vorgl├╝hanlage sagt dass der Motor warm ist funktioniert, sonst w├╝rde er ja nach dem warmlaufen immer noch Gl├╝hen - was er ja bei warmem Motor nicht mehr braucht. Ich vermute mal, dass der Temperaturschalter den Kontakt unterbricht sobald er warm genug ist, und nicht durchschaltet wie von dir angenommen. Du solltest zum testen dieses Kabel also gegen Masse halten. Dann m├╝sste er wieder vorgl├╝hen und das gelbe L├Ąmpchen leuchten.

Da die Vorgl├╝hanlage ja offensichtlich funktioniert scheint dein Problem ist aus meiner Sicht ein ganz anderes zu sein.
Ich tippe auf verstellten F├Ârderbeginn. Das er warm nicht mehr richtig anspringt deutet darauf hin. Sowas kann unter Umst├Ąnden auch ein Vorzeichen diverser anderer Probleme mit der Steuerung sein.

edit:
Der Geber ist schon ein Geber, kein Schalter wie von mir angenommen und gegen Masse gehalten ist die gelbe Lampe aus. Kabel vom Geber abgeschlossen gl├╝ht er ziemlich lange vor. Das Signal f├╝r die Vorgl├╝hzeit geht ├╝ber das Blau/Wei├če Kabel
Hier sind Infos dazu: http://www.t3-infos.de/t3-infos_a.html#divgeber
Soweit ich mich richtig erinnere m├╝sste der Geber f├╝r die Temperaturanzeige im Cockpit der selbe sein.
Beide Geber sitzen am Zylinderkopf vorne (in Fahrtrichtung vorne) am Heizungsflansch.
Zuletzt ge├Ąndert von RetroLogic am 14.06.2018, 12:00, insgesamt 2-mal ge├Ąndert.

Alex0069
Poster
Beitr├Ąge: 121
Registriert: 12.11.2016, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon Alex0069 » 14.06.2018, 11:45

Hi Nautisch

Der Temperaturgeber f├╝r die Vorgl├╝hanlage ist ein sogenannter NTC-Widerstand, dessen Wert mit steigender Temperatur immer kleiner wird.
Bei abgezogenem Geber also Wert "Unendlich" und daher volle Vorgl├╝hzeit...

Mir scheint, du ziehst entweder den falschen Stecker ab oder das Vorgl├╝hrelais im schwarzen Kasten hat einen weg..
├ťblicherweise sitzt der Geber beim JX in dem Wasserflansch an der Zylinderkopf-Schmalseite (zeigt also Richtung Getriebe)
Vllt. ist da auch im Zuge einer Revision mal was "falsches" reingekommen, das Originalteil (2-polig) hat die Nr. 251919501D und hat ein Gr├╝n/Schwarzes Geh├Ąuse. Der Temp.-F├╝hler f├╝r die Cockpitanzeige (im Wasserflansch seitlich) ist identisch, daher weiter oben schon der Hinweis "mal Umstecken"..
(Bei meinem sind aber daf├╝r die Leitungen nicht lang genug...)
Der dritte vorhandene "Geber" ist im ├╝brigen der Schalter f├╝r die K├╝hlwasser-Nachlaufpumpe.. (Farbe Orange oder Schwarz/Gelb)
Zum feststellen "was ist was?" nimmst' eine aufgebogene B├╝roklammer und pr├╝ft wie folgt:
Z├╝ndung aus; nacheinander Stecker abziehen und ├╝berbr├╝cken, wenn die Nachlaufpumpe anl├Ąuft hast du den Stecker f├╝r'n Schalter.
Z├╝ndung an; nacheinander Stecker ├╝berbr├╝cken und nach vorne ins Cockpit schielen, bei Vollausschlag und leuchtender K├╝hlwasser-LED bist du am Stecker f├╝r das Instrument.
Der dann ├╝brige Stecker ist der f├╝r die Vorgl├╝hanlage...
Die Geber/den Schalter kannst du eig. nur nach Ausbau auf ihre Identit├Ąt p├╝fen, das jeweils entstehende Loch im K├╝hlsystem ggf.mit einem Stopfen (Korken?) verschliessen; Durchmesser der Geber 20mm
Jetzt bist du wieder dran...

Noch ein Wort zu den Gebern: Original- oder Markenteile verwenden, mt "Billig-Repro" habe ich pers├Ânlich schlechte Erfahrungen!

Gru├č Alex0069

nautisch
Stammposter
Beitr├Ąge: 335
Registriert: 28.10.2011, 10:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: custom
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MUC

Re: JX, Details/Fragen Vorgl├╝hanlage

Beitragvon nautisch » 14.06.2018, 21:13

Hi Ihrs,

wie oben schon editiert, ich hatte letztens den blau/schwarzen ├ľldruckgeber gezogen...

Wenn man den richtigen blau/wei├čen Tempgeber zieht (nachdem man da ebenso die Verdrahtung neu gemacht hat..) hat es die beschriebene Wirkung.
Ich hab dennoch mal den Plastikkasten zerlegt und so ziemlich alles durchgemessen an den Relaykontakten was da ist, sah soweit gut aus, das eigentlice Gl├╝hrelai auch einzeln getestet (soweit OK), wieder zusammengebaut,getestet und geht soweit. (d.h. "gl├╝ht" wenn tempgeber gezogen)

f├╝r die Nachwelt evtl:
- mein vermutlich defekter Tempsensor hat bei kaltem Motor 1k ohm gegen Masse
- wenn der Motor nen ticken warm ist (ca 2min gefahren) hat er noch 300 ohm, gl├╝ht damit NICHT mehr, der Motor ist aber dann noch zu kalt um anzuspringen. (wird getauscht das Teil...)
- schaut euch GENAU an welchen Geber ihr abzieht vom Motor wenn ihr solche Probleme habt ... :roll:

merci euch nochmal.

Als N├Ąchstes werd' ich nochmal gezielt den Nachk├╝hlpumpenkreis ansehen und vermutlich diesen Umbau auf "orangene Lamge zeigt Spannung an der letzten Kerze an" machen...


Zur├╝ck zu ÔÇ×T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)ÔÇť

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: emmert, neujoker und 7 G├Ąste