Back2back - Gurt und Co.

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Herby53
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 12.06.2012, 19:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: alles Eigenbau
Leistung: 70 KW
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Region Hannover

Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von Herby53 » 27.11.2017, 11:24

Hallo an alle,

ich baue mir gerade 2 Back-to-Back-Sitze ein, stoße dabei aber leider auf ein zwei Fragen und bitte Euch daher um Eure Hilfe/Erfahrungen:

Thema 1: 3-Punkt-Gurt
Ich habe zu den Sitzen die originalen Beckengurte, die mithilfe eines Stahlwinkels und zusammen mit der Sitzhalterung am Batterie-/ Radkasten befestigt wurden. Nun möchte ich gerne die Beckengurte gegen 3 Punkt Gurte austauschen. Dabei stelle ich fest, dass die Winkel der Beckengurte dafür nicht passend sind, da die aufgeschweisste Mutter für die 3-Punkt-Gurtrolle auf der falschen Seite sitzt. Gibt es dafür eine Art Adapter im Handel, oder hilft nur selber schweissen? Oder gibt es ganz andere Lösungen?

Thema 2: Bodenplatte(n)
Ich habe mir Bodenplatten bestellt und möchte diese auch gerne demnächst aufschweissen (lassen). Nun habe ich aber gesehen, dass es verschiedene Ausführungen gibt (siehe Bild). Ich habe die Ausführung mit der Nummer 2, also OHNE diesen zusätzlichen "Sockel" wie auf dem Bild Nr. 4 bzw. auf dem unten angefügten Foto zu sehen. Dazu frage ich mich: Benötige ich zwangsweise auch diesen Sockel um die Platte aufschweissen zu können? Je nach Stärke des Blechs von diesem Sockel, würden meine Aufnahmen ein paar Milimeter tiefer sitzen, wenn ich sie ohne diesen aufschweisse - macht das evt. Probleme?


Besten Dank schonmal!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen überhaupt nicht zu gebrauchen.

brvondg
Stammposter
Beiträge: 366
Registriert: 22.04.2015, 21:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schlitz/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von brvondg » 27.11.2017, 13:46

Zu 1:

Bei meinen T3 (Bj. 90) ist unter der oberen umlenkrolle an der B-Säule noch eine weitere Befestigung. Da Könnte man eine Umlenkrolle anbingen.
So kann der Gurtspanner an der selben stelle bleiben. Alternativ könnte man auch an de B-Säule das ende vom Gurt festmachen. Also einen Gurt ohne Umlenkrolle. So war es zumindestens mein Plan.
=========================================
FIZ-o-Matic
Fahrzeugorientierte Informationen schnell, einfach und bequem.
https://fiz-o-matic.net

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von Jens Brownstar » 28.11.2017, 08:33

Hallo Herby,
ich wusste bis jetzt gar nicht, dass es die Sockelplatte und die Aufnahme getrennt gibt, ich habe seinerzeit die Teile miteinander verschweißt aus einem Schlachter bekommen und so bei mir wieder eingeschweißt. Hat den Vorteil, dass durch die Grundplatte der Abstand vom Sitzkasten vorgegeben ist, weil die Grundplatte in die Sicke am Wagenboden passt. Wenn Du die Grundplatte weglässt, muss eben der Halter am Sitzkasten entsprechend niedriger befestigt werden. Gehen wird das schon.

Gruss, Jens

newt3
Inventar
Beiträge: 3803
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von newt3 » 28.11.2017, 13:50

@brvondg "So war es zumindestens mein Plan."
userpix/2470_BtB_3P_Gurt_1.jpg
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... K-7BUtvIC-
->ich glaub nicht dass du dort oben am umlenkpunkt ne gurtrolle sinnvoll so unterbringen kannst dass es den fahrer/beifahrergurt nicht behindert.

brvondg
Stammposter
Beiträge: 366
Registriert: 22.04.2015, 21:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schlitz/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von brvondg » 28.11.2017, 17:09

@newt3
Mein Gedanke war eher andersrum.
Das Ende vom Gurt an die B-Säule und die Umlenkrolle an die originale Stelle.
=========================================
FIZ-o-Matic
Fahrzeugorientierte Informationen schnell, einfach und bequem.
https://fiz-o-matic.net

Benutzeravatar
Tornadorot
Stammposter
Beiträge: 202
Registriert: 20.04.2011, 11:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 92
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von Tornadorot » 02.12.2017, 01:33

Hallo,

ich habe meine B2B Sitze mit Dreipunktgurten nachgerüstet. Man muss einen neuen Halter für die Gurtrolle anfertigen, den man dann mit der Aufnahme für die B2B-Sitze verschrauben kann anstelle der originalen Halterung:

viewtopic.php?f=30&t=76988&p=634976#p634976

Die Gurtumlenkungen an der B-Säule behindern sich nicht wirklich.

viewtopic.php?f=30&t=76988&p=644161#p644014

Die originalen langen Gurtpeitschen - so Du sie auch hast - können weiterverwendet werden. Die passenden Dreipunktgurte habe ich bei einem einschlägig bekannten T3 Teilehändler gekauft. Es sind Gurte der Firma Fasching, die ausreichend lang sind. Händler und Art. Nr. kann ich Dir per PN zukommen lassen. Die Verschraubung der Gurtrollen an den Winkeln habe ich mittels der bei den Gurten mitgelieferten Zollschraube und separat beschaffter passender zölliger Muttern vorgenommen. Für den oberen Anlenkpunkt waren auch passende Schrauben dabei.

Das Ganze habe ich mir vom amtlich anerkannten Sachverständigen beim TÜV abnehmen lassen.

Ein anderes Problem ergibt sich bei Dir dadurch, dass die Aufnahme der B2B Sitze zur Verschraubung am Radkasten von der anderen Seite aufgeschweißte Kontermuttern hat und vermutlich von dieser anderen Seite noch eine Verstärkung ins Blech geschweißt wurde. Das wird vermutlich Dein Hauptproblem sein.


Gruß

Tornadorot

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von Jens Brownstar » 02.12.2017, 11:24

Tornadorot hat geschrieben: Ein anderes Problem ergibt sich bei Dir dadurch, dass die Aufnahme der B2B Sitze zur Verschraubung am Radkasten von der anderen Seite aufgeschweißte Kontermuttern hat und vermutlich von dieser anderen Seite noch eine Verstärkung ins Blech geschweißt wurde. Das wird vermutlich Dein Hauptproblem sein
Ich habe, statt Muttern anzuschweißen, einfach Nietmuttern gesetzt. Wenn man vorsichtig arbeitet, geht das sogar, ohne die Tankausgleichsbehälter auszubauen.
Hält seit 10 Jahren bombenfest, bevor es die Nietmuttern ausreißt, schert es eher den Bolzen vom Schnappverschluss ab, mit dem dem die Sitze verriegelt sind.

Gruß, Jens

Benutzeravatar
Herby53
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 12.06.2012, 19:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: alles Eigenbau
Leistung: 70 KW
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Region Hannover

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von Herby53 » 05.12.2017, 11:18

Hallo,wollte hier mal eine kurze "Erledigt-Meldung" geben:

Das Thema Gurt habe ich vom Aufbau her so gelöst wie es auf dem Bild von "Tornadorot" gezeigt ist. Danke dafür!
Damit ich die Gurtrolle des Drei-Punkt-Gurtes richtig anbringen konnte, habe die angeschweisste Mutter am originalen Befestigungswinkel einfach mit einer Säge per Hand abgesägt und diese dann auf der anderen Seite wieder angesetzt. Ging viel einfacher als gedacht, und die Muttern ließen sich dabei so sauber absäbeln, dass ich sie auf der anderen Seite wiederverwenden konnte.
Ich hänge hier nochmal ein Bild von den Teilen an, bevor die Mutter abgesägt war.
20171126_161540.jpg
@Jens: Danke für den Tipp mit den Nietmuttern! Ich habe mich allerdings doch lieber für den großflächigen Haltewinkel im Radkasten entschieden. Die Tanks dafür kurz zu entfernen macht schließlich keinen großen Aufwand.

Die Bodenplatten werden morgen aufgeschweisst und dann sind die Sitze erstmal drin (wenn auch noch mit den *sorry* hässlichen blauen Multivan-Bezügen).
20171129_213404.jpg
Danke Euch!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen überhaupt nicht zu gebrauchen.

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Back2back - Gurt und Co.

Beitrag von Jens Brownstar » 06.12.2017, 09:19

Hi Herby,

Deine Bezüge sehen ja fast aus wie neu! Wenn Du die irgendwann runtermachst und sie noch verwendbar sind, hätte ich Interesse!

Gruß, Jens

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“