Gebläsemotor / Schläuche abziehen

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Radlos
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2017, 18:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Keinen
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Radlos » 24.12.2017, 12:48

Moin. Erstmal frohe Weihnachten :-)

Möchte meinen Gebläsemotor tauschen. Armaturenbrett ist bereits raus. Abreiss-Schrauben war kein Drama. In den Schrauben war ein Loch.
Dort einen 25er Torx Bit reingeprügelt und rausgedreht.

Nun muss der Lüfterkasten raus. Wenn ich den Schlauch rechts (den mit der blauen Schelle ) abnehme, dann suppt da Flüssigkeit raus.
Muss man den Schlauch irgenwie provisorisch abdichten oder läuft da nicht so viel nach?

Gruß
Günter

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von CBSnake » 24.12.2017, 13:04

Hi,

es wird aus beiden Schläuchen suppen, wenn's dumm läuft schon ein paar Schluck. Dafür gibt's Kühlwasserschlauchklemmen oder 2 Stück Holz und ne Schraubzwinge bzw bei dir 4 Stück Holz und 2 Schraubzwingen ;-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1732
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Alexander » 24.12.2017, 14:29

Radlos hat geschrieben:Wenn ich den Schlauch rechts (den mit der blauen Schelle ) abnehme, dann suppt da Flüssigkeit raus.
Die nennt man Kühlwasser.
Irgendwoher muß ja die Wärme für die warme Luft ja kommen.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
ToMa
Poster
Beiträge: 157
Registriert: 03.07.2016, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Sachsen

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von ToMa » 24.12.2017, 14:58

Ich habe die Schläuche dran gelassen und nur das Gehäuse geöffnet. Dann den oberen Teil weggenommen und das Gebläse getauscht. Den Vorwiderstand würde ich aber auch gleich mit auswechseln, wenn das Gehäuse einmal offen ist.
T3 Multivan - JX
T4 Kasten - ABL

Radlos
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2017, 18:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Keinen
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Radlos » 24.12.2017, 15:07

Muss ich mal schauen wie ich es am besten mache. Schläuche dran lassen ist ein guter Plan. So wie es aussieht war das Gehäuse schon mal auf. Rundherum sieht es aus als sei das mit Heißkleber wieder dichtgemacht worden. Werde die Tage versuchen es zu öffnen.

Benutzeravatar
ToMa
Poster
Beiträge: 157
Registriert: 03.07.2016, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Sachsen

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von ToMa » 24.12.2017, 15:14

Versuch es mit Heißluftpistole und einem flachen Schraubendreher. Meins war noch original verschloßen von VW und ging mega bescheiden auf. Zum verkleben habe ich dann aber Sikaflex genommen. Und das Gematsche mit dem Kühlwasser wollte ich umgehen und hab deshalb die Schläuche dran gelassen. Die Bowdenzüge vom Heizungsregler musst du noch entfernen und am Besten markieren, damit du weißt wo welcher wieder hinkommt.
T3 Multivan - JX
T4 Kasten - ABL

Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beiträge: 1022
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von stunt » 24.12.2017, 20:40

Es gibt auch Klammern für das Gehäuse.
Dann muss man es nicht zukleben.

In die Schläuche habe ich einfach passende Kondensatoren gesteckt. Geht sicher auch ein Korken oder sowas.
Den Wärmetauscher selber habe ich einfach mit einem kleinen Schlauch verbunden.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2407
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von BUSbahnhof » 25.12.2017, 09:56

ToMa hat geschrieben:Zum verkleben habe ich dann aber Sikaflex genommen

Viel Glück das du da nie wieder ran musst :mrgreen:
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Radlos
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2017, 18:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Keinen
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Radlos » 25.12.2017, 10:01

stunt hat geschrieben:Es gibt auch Klammern für das Gehäuse.
Dann muss man es nicht zukleben.

In die Schläuche habe ich einfach passende Kondensatoren gesteckt. Geht sicher auch ein Korken oder sowas.
Den Wärmetauscher selber habe ich einfach mit einem kleinen Schlauch verbunden.
Klammern die man wo bekommt?

Die Idee mit den Korken kam mit gestern auch schon, beim leeren einer Rotweinflasche :-)

Heute ist Bulli-Ruhetag. Ich schaue morgen mal ob ich die Gebläsekiste drin lasse oder ausbaue. Im Moment sieht das alles sehr chaotisch aus, hoffe nur das ich alles wieder reinbekomme.

Radlos
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2017, 18:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Keinen
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Radlos » 25.12.2017, 10:33

ToMa hat geschrieben:Versuch es mit Heißluftpistole und einem flachen Schraubendreher. Meins war noch original verschloßen von VW und ging mega bescheiden auf. Zum verkleben habe ich dann aber Sikaflex genommen. Und das Gematsche mit dem Kühlwasser wollte ich umgehen und hab deshalb die Schläuche dran gelassen. Die Bowdenzüge vom Heizungsregler musst du noch entfernen und am Besten markieren, damit du weißt wo welcher wieder hinkommt.
Irgendwo stand dass Sikaflex bombenfest klebt und das es nicht so einfach wieder zu entfernen sei? Was ist wenn das Ding irgendwann wieder auf muss?
Was ist mit Silikon, ist das nicht besser geeignet?

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Max Power » 25.12.2017, 11:22

Klammern gibt es beispielsweise bei TK https://tk-carparts.de/klammer-abdeckun ... -321819059.

Aber man kann auch kleine Holzschrauben nehmen und zur Abdichtung Silikon.

Benutzeravatar
SeYeR
Stammposter
Beiträge: 378
Registriert: 05.10.2013, 02:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhede

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von SeYeR » 25.12.2017, 14:25

Lappen drunter, Schlauch abziehen und einen Korken drauf.

Dann gemütlich im Keller weiter machen.

Wenn man schon das ganze Armaturenbrett aus hat, dann würde ich auf jeden Fall die Lüftung öffnen und Reinigen.
Das ist ja nichts was man mal so schnell ausbaut.

Gruß

Radlos
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2017, 18:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Keinen
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Radlos » 25.12.2017, 17:21

stunt hat geschrieben:Es gibt auch Klammern für das Gehäuse.
Dann muss man es nicht zukleben.

In die Schläuche habe ich einfach passende Kondensatoren gesteckt. Geht sicher auch ein Korken oder sowas.
Den Wärmetauscher selber habe ich einfach mit einem kleinen Schlauch verbunden.
Das mit den Klammern ist eine gute Lösung. Hat jemand Erfahrungswerte wie viele Klammern davon benötigt werden?

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3311
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von yamsun » 25.12.2017, 17:48

11
Bild

Benutzeravatar
ToMa
Poster
Beiträge: 157
Registriert: 03.07.2016, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Sachsen

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von ToMa » 25.12.2017, 22:03

Gibt viele unterschiedliche Produkte von Sika. Ich habe Kleber der etwas flexibel bleibt. Den kann man gut mit einem Cuttermesser wieder entfernen. Original ist es ja verschweißt, und man bekommt es ja auch auf. Wenn ich mal wieder in der Garage bin mach ich mal ein Foto.
T3 Multivan - JX
T4 Kasten - ABL

Wolle55
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 19.11.2016, 12:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach Camper
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Wolle55 » 26.12.2017, 18:10

Ich habe auch Korken in die Schläuche gemacht. Und je nachdem womit genau es wieder verschlossen wurde, würde ich den Kasten auf jeden Fall ausbauen. Denn das Öffnen kann noch zur größten Aufgabe des Ganzen mutieren wenn man Pech hat.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1884
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von bernd68 » 26.12.2017, 20:14

Moin,

Silikon dann auch ganz schön eklig Widerstand leisten falls der Kasten noch einmal auseinander soll.

Ich würde das mit den Klammern machen und abdichten mit Butyl Sika Lastomer 710. Das klebt, härtet aber nicht aus und kann somit leicht wieder gelöst werden. Temperaturbeständig dürfte das Zeug auch sein.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3311
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von yamsun » 26.12.2017, 20:26

Hi,

ich würde den Kasten überhaupt nicht zusammenkleben/dichten, sondern nur die Klammern nehmen.
Original war der ja auch nicht rundrum zusammengeklebt. Die Klebstellen, die man zum Öffnen aufbrechen muss, sind nur ca 2cm breite Laschen.
An dem Kasten gibt es für die Klammern vorgesehene Vertiefungen. VW hat hier wohl schon mitgedacht :kp

Grüße!
Bild

Benutzeravatar
Gecko7
Stammposter
Beiträge: 629
Registriert: 18.01.2009, 07:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Apelern

Re: Gebläsemotor / Kasten wiederverschließen

Beitrag von Gecko7 » 26.12.2017, 21:02

Meine LowBudget Lösung:

Der Kasten ist wie schon richtig beschrieben ja original auch nur punktuell zusammengefügt. Hier tun die beschriebenen Klammern sicher hervorragend ihren Dienst.

Wenn aber nun in dem Moment der Instandsetzung nix da ist an Klammern, kann man auch gut im Bereich der Klammernasen einen Schlitz reinschmelzen mit einem heissen flachgekloppten Schweißdraht und den Kasten mit kleinen Kabelbindern wieder zusammensetzen.

Funktioniert bei mir schon lange völlig problemlos
(...und auch ohne Geräusche durch Undichtigkeiten)
:bier

Gruß Chris
Zuletzt geändert von Gecko7 am 26.12.2017, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
Multivan '89 TD / 2012: AAZ Motor / 2013: Neuaufbau, 40mm Fahrwerk, 8x17 ET 35 / 2014: AAP-Getriebe mit SA-Ölleitblechen, elektr.Ledersitze
Doka '87 Tdi Ex-Ösi-Feuerwehr / Neuzugang im Aufbau

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1884
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von bernd68 » 26.12.2017, 21:19

Ich hatte zwar noch nie das Problem - gehört habe ich das der Kasten undicht sein könnte und dann gibt es ein unschönes Geräusch. Deshalb hab ich das bisher immer mit der Dichtmasse abgedichtet.

Gruß Bernd

Radlos
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2017, 18:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Keinen
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von Radlos » 29.12.2017, 20:32

Muss eigentlich der Kühlkreislauf entlüftet werden, nachdem alles wieder zusammengebaut ist?

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9712
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Gebläsemotor / Schläuche abziehen

Beitrag von TottiP » 29.12.2017, 20:52

Ja.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“