Syncro Optik für 2WD

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 07.01.2018, 21:14

Moin Moin zusammen,

unser Bus ist ja mittlerweile Camper geworden und eigentlich nur noch auf Reisen unterwegs.
Die Bodenfreiheit des T3 hat uns in vielen Situationen schon die Weiterfahrt ermöglicht, aber ich hätte es gern noch ein bisschen syncro-mäßiger.

Am liebsten hätte ich natürlich einen echten Syncro, dagegen spricht aber unser aktueller Finanzplan und vor allem dass wir den technischen Stand von unserem 2WD kennen und dort schon ordentlich in die Zuverlässigkeit investiert haben.

Also zu meinem Plan:
ich will auf meine 14“ Käselochfelgen gern ein paar AT Reifen ziehen (nicht nur für Optik sondern auch für besseres Vorankommen) und um ein bisschen in die Höhe zu kommen Federunterlagen montieren.
Außerdem sollen Radlaufleisten und ordentliche Spritzlappen dran.

Hat jemand schon mal diese „Spacer“ ausprobiert, die man direkt in die Feder steckt?

Und zu den Federunterlagen: sind 20mm auf VA und HA zuviel bzw. gibts da Probleme mit den Antriebswellen?

Beste Grüße


PS: so sieht er aktuell aus
https://picload.org/thumbnail/ddoicocr/ ... 41c4e6.jpg
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19031
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von neujoker » 07.01.2018, 22:51

Syncro-Optik :roll:

Das, was ein serienmäßiger Syncro höher liegt als ein 2WD mit Transporterfedern hängt der Motor in der Karosse fast tiefer. Schau mal in deine Bedienungsanleitung und vergleiche die Bodenfreiheit an der Hinterachse. Da hat es mit 185R14C auf beiden gerade mal 3 mm Unterschied.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

newt3
Inventar
Beiträge: 3443
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von newt3 » 07.01.2018, 23:48

Du kommst bereits ca 2cm höher wenn du anstelle vonm 185R14C ein paar 215R14C draufpackst.
Allerdings sieht die dann schon recht gewaltig größer bei soviel reifen eben auch etwas schwerer.

Weniger Drehzal mag sogar ganz angenehm sein aber es frist halt auch Beschleunigung.
Evtl findest du einen Syncrofahrer dessen Räder du mal probefahren darfst.

Du wirst eine Tachoangleichung brauchen (oder die Nadelversetzen und hoffen dass du ohne auskommst) und jemanden finden müssen der diese Bereifung einträgt. (also nicht zig bedenken hat von wegen abgasverhalten, bremsanlage...die beim 14" syncro mit serienmäßigen 205R14C eh nicht anders ist....sprich mit den 205er ginge es vielleicht etwas leichter als mit 215 aber die bringen halt ein paar mm weniger bodenfreiheit)

Bedenke auch dass ein Ersatzrad in passender größe vorne nicht mehr unterzubringen ist - und bei Offroad-fahrten ist das Risiko dass es einen Reifen erwischt ja durchaus mal gegeben.

"PS: so sieht er aktuell aus" ->ganz schön winzig der kleine. da kann ich dein wunsch nach etwas größe verstehen. :muaha

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von BUSbahnhof » 07.01.2018, 23:58

Die Spacer werden nicht in die Federn "gesteckt", sondern kommen an der Vorderachse unter die Führungsgelenke. Und 20mm an der Vorderachse bedeutet Stoßdämpferverlängerung und Spacer.
An der Hinterachse gehen bei einem Camper 20mm noch ohne Probleme, mehr geht dann wieder auf Antriebswellen und Stoßdämpfer.
Das Thema gibts hier schon x mal, die Suche wird dir einiges ausspucken ;-)

Edit: Mit Spacern für Federn meintest du bestimmt diese Gummiringe. Aber auch bei denen stößt du auf oben genannte Probleme.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1786
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von burger » 08.01.2018, 09:39

Bexhead hat geschrieben: Also zu meinem Plan:
ich will auf meine 14“ Käselochfelgen gern ein paar AT Reifen ziehen (nicht nur für Optik sondern auch für besseres Vorankommen) und um ein bisschen in die Höhe zu kommen Federunterlagen montieren.
Dann finde mal welche. Es gab früher welche von BF Goodrich, Produktion ist leider eingestellt.
Mein Kenntnisstand ist das es z.Zt. leider nur vernüftige All Terrain Reifen ab 15" gibt.
Und für den Preis der Käselochfelgen bekommst du zwei Sätze ARC Räder 7x15.
Wenn du doch gute 14" AT Reifen kennst lasse es mich wissen.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
roetka
Stammposter
Beiträge: 466
Registriert: 22.05.2013, 15:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus/Camper
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von roetka » 08.01.2018, 16:05

burger hat geschrieben:
Bexhead hat geschrieben: Also zu meinem Plan:
ich will auf meine 14“ Käselochfelgen gern ein paar AT Reifen ziehen (nicht nur für Optik sondern auch für besseres Vorankommen) und um ein bisschen in die Höhe zu kommen Federunterlagen montieren.
Dann finde mal welche. Es gab früher welche von BF Goodrich, Produktion ist leider eingestellt.
Mein Kenntnisstand ist das es z.Zt. leider nur vernüftige All Terrain Reifen ab 15" gibt.
Und für den Preis der Käselochfelgen bekommst du zwei Sätze ARC Räder 7x15.
Wenn du doch gute 14" AT Reifen kennst lasse es mich wissen.

Kann ich nur bestätigen. Ich hatte mich auch schon mal auf die Suche nach AT Reifen für 14 Zöller gemacht. Nichts (gescheites) gefunden. :-(
Viele Grüße,
Sebastian


Bild

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 08.01.2018, 22:03

BUSbahnhof hat geschrieben:Die Spacer werden nicht in die Federn "gesteckt", sondern kommen an der Vorderachse unter die Führungsgelenke. Und 20mm an der Vorderachse bedeutet Stoßdämpferverlängerung und Spacer.
An der Hinterachse gehen bei einem Camper 20mm noch ohne Probleme, mehr geht dann wieder auf Antriebswellen und Stoßdämpfer.
Das Thema gibts hier schon x mal, die Suche wird dir einiges ausspucken ;-)

Edit: Mit Spacern für Federn meintest du bestimmt diese Gummiringe. Aber auch bei denen stößt du auf oben genannte Probleme.
Also am Heck geht mit 20mm, sehr gut. Nur wenn ich dann vorne nichts mache, würde das bestimmt sehr eigenartig aussehen. :mrgreen:
Vorne also Spacer und Dämpfer, denn muss ich da nochmal nachlesen.
burger hat geschrieben: [...]Und für den Preis der Käselochfelgen bekommst du zwei Sätze ARC Räder 7x15.
Wenn du doch gute 14" AT Reifen kennst lasse es mich wissen.
Was sind denn ARC Räder? Ne bestimmte Felge?
Ich wusste gar nicht dass die Käseloch in 14“ so wertvoll sind :gr

Aber den 15“ muss ich ja dann eintragen lassen, oder?
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3167
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von JX_JOSCHI » 09.01.2018, 00:36

Joo klar musst du eintragen lassen.
Überleg dir mal 205 75 R15 auf Kronprinz Kpz 6222a. Zusammen mit verstärkten Federn vorne und hinten (dort notfalls noch Platten je nach Gewicht) könnte ganz gut passen.
Vorher mit Prüfer reden ist nie verkehrt.
Ich hab genannte Kombination letztens mit meinem abgesprochen. Rüste aber frühestens nach der nächsten Reise um da meine noch recht frischen Goodyear 4season Pneus erstmal reichen müssen.
Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 09.01.2018, 04:52

Ich fahre die 215/75r15 auf Mefro 6x15, mit dem Transporter- Fahrwerk („ grün vorne, „gelb hinten), vorne die Busschmiede Platten in 20mm und hinten 30mm Platten. Damit ist er etwa 3-4cm höher gekommen. Dazu gab es 944er Antriebswellengelenke, weil die eh fällig waren. Vorne vier Jahre alte Sachs Dämpfer, hinten neue B4. Das fährt recht gut, etwas straffer und komfortabel. Ist aber gefühlt träge im Verhältnis zu den 205/70r14, oder 185ern. Von der Charakteristik mehr wie ein Saugdiesel als ein Turbodiesel. Dafür hat er halt mit dem 3H 3000rpm bei 100kmh, die normalerweise bei knapp 90 anliegen. Eingetragen werden müssen die Reifen noch, deswegen kann es sein, dass es zum Frühjahr nochmal andere Felgen und eine Tachoangleichung gibt um es einfacher zu machen.
So sieht es dann aus:
Bild

Gruß Jan

Benutzeravatar
Mipfi
Poster
Beiträge: 101
Registriert: 23.05.2010, 13:40
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Mipfi » 09.01.2018, 08:41

Hi, meiner ist ein Syncro aber auch modifiziert. Ich fahre das "gelbe" Transporterfahrwerk, mit Allterain 225(General Grabber AT 2), 75, R15 auf Mefro Felgen inkl. Tacho Angleichung und alles eingetragen. Dadurch kommt diese Bodenfreiheit zustande. Für das bequeme Einsteigen in den Camper per Schiebetür nehmen wir einen Hocker :-). Mit 190 cm Körpergröße komme ich so auf den Fahrersitz, meine Frau (176 cm) benutzt den Griff an der A Säule als Einstiegshilfe. Wir rüsten aktuell den 2 WD einen Bekannten auf diese Konfiguration um. Auch diesmal beim Vorgespräch beim TÜV ler keine Probleme (beide T3 dabei). Die anderen genannten Punkte meiner Vorschreiber kann ich bestätigen.

Grüße
Michael
IMG-20170911-WA0011.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Mipfi am 09.01.2018, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von BUSbahnhof » 09.01.2018, 09:57

Getriebekiller hat geschrieben:Ich fahre die 215/75r15 auf Mefro 6x15, mit dem Transporter- Fahrwerk („ grün vorne, „gelb hinten), vorne die Busschmiede Platten in 20mm und hinten 30mm Platten. Damit ist er etwa 3-4cm höher gekommen. Dazu gab es 944er Antriebswellengelenke, weil die eh fällig waren. Vorne vier Jahre alte Sachs Dämpfer, hinten neue B4. Das fährt recht gut, etwas straffer und komfortabel.
Und das haut vor allem vorne noch hin mit den Stoßdämpferendanschlägen und den oberen Führungsgelenken?
Hast du die Möglichkeit vlt ein Foto vom Knickwinkel der Gelenke zu machen? :-)
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Der Purist
Stammposter
Beiträge: 366
Registriert: 21.09.2016, 10:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Der Purist » 09.01.2018, 14:40

Lass dich mal von dem Anspruch AT nicht allzu sehr irritieren, wenn es um die Profilgrobheit gehen sollte. Ich hatte mal von Yokohama den Geolander G 015 bestellt. Auf den Bildern sah es vom Profil grobstolliger aus, als diese nachher in Natura waren. Die Winterreifen meiner Doka (ich glaube Toyo H09 oder GT Maximiler) hatten deutlich gröberes Profil.

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1786
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von burger » 09.01.2018, 14:47

Da gibt es glaube ich keine Norm für, da unterscheiden sich die Fabrikate sicherlich teils erheblich.
Und es geht ja auch um die Robustheit der Flanken bspw. beim Einsatz über steiniges Geröll.
Hier ein eigener Thread dazu:
viewtopic.php?t=33677
Der Standard AT Reifen ist sicherlich der BF Goodrich. Die gezeigten Fedima Extreme würde ich aber nicht empfehlen, man muss damit ja auch noch einige Autonahn Kilometer absolvieren bevor es meist ins Gelände geht.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von BUSbahnhof » 09.01.2018, 16:23

burger hat geschrieben:Die gezeigten Fedima Extreme würde ich aber nicht empfehlen, man muss damit ja auch noch einige Autonahn Kilometer absolvieren bevor es meist ins Gelände geht.
Warum? Dadurch das das Stollenprofil mittig geteilt ist, geht es eigentlich ganz gut mit dem Fahren.
Oder meinste wegen der Lautstärke? ;-)
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

newt3
Inventar
Beiträge: 3443
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von newt3 » 09.01.2018, 17:08

das hier sind die von "der Purist" erwähnten Toyo H09.
Die gibt es sogar in 14". einmal in 205R14C und dann noch in den nochmal größeren 215R14C

Bild
Bild
quelle:
http://transporter-techniek.nl/de-wielen-banden.html

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 09.01.2018, 17:35

BUSbahnhof hat geschrieben:Und das haut vor allem vorne noch hin mit den Stoßdämpferendanschlägen und den oberen Führungsgelenken?
Hast du die Möglichkeit vlt ein Foto vom Knickwinkel der Gelenke zu machen? :-)
Ich kann gern die Tage ein Foto machen, wenn ich dran denke. Heute hab ich’s noch nicht geschafft.

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1786
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von burger » 10.01.2018, 08:30

BUSbahnhof hat geschrieben:
burger hat geschrieben:Die gezeigten Fedima Extreme würde ich aber nicht empfehlen, man muss damit ja auch noch einige Autonahn Kilometer absolvieren bevor es meist ins Gelände geht.
Warum? Dadurch das das Stollenprofil mittig geteilt ist, geht es eigentlich ganz gut mit dem Fahren.
Oder meinste wegen der Lautstärke? ;-)
Die Fahreigenschaften auf trockener Straße insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten und dann noch mit Wind dürften nicht so toll sein. Vom Geräuschpegel ganz zu schweigen.
Und wir reden hier immer noch von einem 2WD ohne Diff-Sperre.
Da ist sowieso beim erstem Matschloch oder sandigem Boden Ende Gelände. Egal mit welchen Reifen.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2427
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von CBSnake » 10.01.2018, 08:36

burger hat geschrieben:
BUSbahnhof hat geschrieben:
burger hat geschrieben: Da ist sowieso beim erstem Matschloch oder sandigem Boden Ende Gelände. Egal mit welchen Reifen.
Würde ich so nicht sagen, mit ähnlichen Reifen wie den Fedima

http://www.t3-pedia.de/index.php?title= ... cial_Track

bin ich schon oft genug in Offroadparks als reiner 2wd gefahren, Matsch, Schotter und Waldwege gehen öfters weiter als man denkt.
Natürlich hinterlässt man dabei mehr Spuren als im 4wd Modus :-)
Alleine im nirgendwo macht man das natürlich nicht ;-)

Auch diese Steigung:

https://www.youtube.com/watch?v=O_y6Yy5soSg

Geht mit einem 2wd wenn man die Löcher umfährt und so eine zu starke Verschränkung vermeidet.

Material schonender ist natürlich 4wd und auch mal ne gesperrte Achse.

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von BUSbahnhof » 10.01.2018, 12:20

Kommt immer darauf an wie man fährt/fahren kann.
Oftmals kommt man weiter als man denkt.
4wd ist natürlich besser geeignet für so etwas.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 10.01.2018, 16:43

Ich habe mich mit den AT Reifen an Stellen nicht festgefahren, an denen ich mit normalen Winterreifen echt Probleme hatte, etwa mit dem Bootsanhänger im Deichvorland. Dort, wo ich mit nem 2WD Bus mit normalen Reifen Probleme hatte, haben andere Leute mit ihren PKW’s schon lange gesessen, teilweise habe ich die dann noch bergen dürfen. Und ich bin bestimmt kein geübter Fahrer, oder wie neulich jemand schrieb, die größte Fehlerquelle sitzt hinterm Lenkrad. Die richtigen Reifen helfen also weiter.

Ansonsten find ich es schon ganz beeindruckend, was ein 2WD schaffen kann. Dazu sei mal ein YouTube- Abend angeraten mit den Schlagwörtern „Vanagon 2WD offroad“ oder auch „vanagon peloquin“. Übrigens auch aus Chile... :-)

Und ganz ehrlich, mancher Landrover wird in seinem Leben nicht hier landen:
https://m.youtube.com/watch?v=uIEGT9xQ0yc
https://m.youtube.com/watch?v=0c_TceXLIOI

Für meinen 2WD ist grad zu den AT- Reifen noch eine Sperre in Planung, das ist für mich ein guter Kompromiss. Nen Syncro werde ich bei den aktuellen Preisen nicht mehr kaufen, oder nur im Ausland, brauche ihn auch eigentlich nicht, und bei meinem Auto weiß ich über den Zustand Bescheid. Dass es ein 2WD bleibt, und der immer Einschränkungen gegenüber nem 4WD hat, ist keine Frage. Dafür verschleißen nur zwei Antriebswellen, das vordere Diff und die Visco ist nicht da, auch das hat manchmal Vorteile. Das ist halt wie bei allen Dingen, über den Sinn und Zweck kann man streiten... :-)

Und manche Leute fahren einfach im Citroën 2CV überall hin:
https://m.youtube.com/watch?v=FF166ZwCsig

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 10.01.2018, 18:31

Danke für die Aufzählung der ganzen Möglichkeiten.
Ich werd mich nochmal mit dem Thema Dämpfer auseinander setzen, ich hab bei mir in der Stadt auch ne Werkstatt gefunden, die ganz gute Arbeit in der Hinsicht macht. Da stand am Wochenende ein 2WD vor der Halle der verdammt nach Synro aussah, aber halt keiner war.
Da wollte ich nochmal vorsprechen und schauen was die so anbieten in der Hinsicht.

Aber ich glaub wenn denn, werd ich auch auf größere Räder/Reifen anpeilen, die 14" geben ja anscheinen im AT Bereich nicht wirklich was her.
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Benutzeravatar
Red October
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 01.12.2009, 00:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 1,7D
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Pegnitz

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Red October » 10.01.2018, 21:46

Hallo,

Ich hatte die gleiche Idee wie du, und wollte mit überschaubaren Aufwand ein wenig Syncrooptik beim 2wd erreichen.

Ich habe die Bereifung nun auf 205 70 R15 (General Grabner AT3) auf Mangels Felgen geändert. Dies ging beim TÜV Süd mit allen Unterlagen auch problemlos und eine Tachangleichung war auch nicht nötig.
Die Dämpfer würden auf Bilstein B6 umgebaut, was an der Optik aber nichts geändert hat. Wie bereits geschrieben werde ich die Hinterachse noch mit Platten leicht anheben, so dass der Bus wieder waagrecht steht.

Ich würde dir den Wechsel auf 15 Zoll Felgen und reifen empfehlen, da dies einfach mehr Möglichkeiten bietet und meiner Meinung nach optisch stimmiger ist.

Aktuell sieht es nun so aus, wobei hier noch die alten Federn drin sind...

Bild

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 10.01.2018, 22:34

Red October hat geschrieben:Hallo,

Ich hatte die gleiche Idee wie du, und wollte mit überschaubaren Aufwand ein wenig Syncrooptik beim 2wd erreichen.

Ich habe die Bereifung nun auf 205 70 R15 (General Grabner AT3) auf Mangels Felgen geändert. Dies ging beim TÜV Süd mit allen Unterlagen auch problemlos und eine Tachangleichung war auch nicht nötig.
Die Dämpfer würden auf Bilstein B6 umgebaut, was an der Optik aber nichts geändert hat. Wie bereits geschrieben werde ich die Hinterachse noch mit Platten leicht anheben, so dass der Bus wieder waagrecht steht.

Ich würde dir den Wechsel auf 15 Zoll Felgen und reifen empfehlen, da dies einfach mehr Möglichkeiten bietet und meiner Meinung nach optisch stimmiger ist.

Aktuell sieht es nun so aus, wobei hier noch die alten Federn drin sind...

Bild
Deiner steht schon echt schick da, aber das würde mir noch nicht reichen.
Ich werde in nächster Zeit mal mit der Werkstatt bei mir vor Ort sprechen und mal schauen. Wie bereits gesagt steht da aktuell schon ein echt schicker 2WD. Eventuell darf ich davon ja ein Foto machen und hier einstellten, damit man mal sehen kann wie ich mir das vorstellte.
Die Werkstatt sagte mir, dass auch 16 Zoll Bereifung möglich ist ohne große Anpassungen.
Ich bin mal gespannt was ich da zu hören/sehen bekomme.
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 11.01.2018, 10:46

Hier die versprochenen Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe, man kann was drauf erkennen. Ausfedern tut das Ding noch ganz normal, wenn man den aufbockt. Die Höhe Mitte Radnabe Radkasten beträgt rundherum etwa 45cm. Vorne ist er durch die 20mm Unterlage effektiv etwa 25-30mm hochgekommen, hinten natürlich 30mm durch die Platten. Verbaut sind GLG vom 944 für einen höheren Knickwinkel. Ob sich das negativ auf die Haltbarkeit auswirkt, kann ich mangels Langzeittest noch nicht sagen, das der Umbau erst letzten Frühjahr erfolgt ist. Aber ich habe regelmäßig ein Auge darauf und werde bei Bedarf etwas ändern. Und von einer unabhängigen Prüforganisation ist das Fahrwerk auch im Oktober begutachtet worden, da gab es keine Klagen.

Empfohlen seien generell auch noch ein paar Geschichten aus der Vergangenheit:
viewtopic.php?t=57537
viewtopic.php?t=35510
http://www.busfreunde.de/read.php?1,706980,page=1
Und ein paar Beiträge gibts noch, die ich nicht wiederfinde. Etwa den von der extrem hohe 2WD Doka, die auch hier im Forum war.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von BUSbahnhof » 11.01.2018, 12:33

Der Knickwinkel vorne sieht ja noch recht gut aus. Da hatte ich schon ganz andere erlebt :lol:
Zuletzt geändert von BUSbahnhof am 11.01.2018, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 11.01.2018, 13:01

Naja, wenn es ganz kriminell gewesen wäre, hätten wir ja was geändert, statt in Lauerstellung zu warten... :mrgreen:

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 17.01.2018, 20:00

Ich hab jetzt schon viel von gelbem und grünem Fahrwerk gelesen, die Frage die sich für mich stellt: sind damit die Federn, die Dämpfer oder beides gemeint? Und erkenne ich das dann wirlich daran, dass entsprechendes eben wirklich grün etc. ist?
Und wenn ja, handelt es sich dabei um Original VW oder Zubehör?

Ich benötige ja im Prinzip für mein Vorhaben längere Dämpfer und entsprechende Federn, eventuell mit diesen Unterlagen um noch etwas an Höhe zu gewinnen.

Ich würd dann entsprechend auf 15 Zöller wechseln.
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 17.01.2018, 20:29

Die Federn sind farblich gekennzeichnet.

Bild

http://www.t3-infos.de/t3-infos_j.html#federfarben

Und was du genau benötigst, richtet sich nach der gewünschten Höhe und deiner bis jetzt verbauten Komponenten.

Gruß Jan

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 17.01.2018, 23:07

Ich hab gelesen, dass die Standart Dämpfer die Erhöhung nicht so gern mitmachen bzw. Noch ein bisschen weg für den Dämpfer ja auch da sein muss.

Danke für die Info zu den Federn.
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 18.01.2018, 05:12

Dazu kann ich nur sagen, dass mein Auto noch normal ausfedert, wenn man es aufbockt. Also es ist genug Federweg da, als dass die Dämpfer im normalen Einsatz nicht an den Anschlag kommen dürften. Eine Langzeitbilanz dazu gibt es aber noch nicht, wie ich oben schon schrieb.

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 599
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Syncro Optik für 2WD

Beitrag von bogues » 18.01.2018, 05:48

Muss mich hier mal einklinken.. Kann ich diese Federteller von Mercedes in 24mm vorne unter die Federn machen oder muss dann mehr verändert werden? Die Dinger sind ja aus Gummi, also wird der Bus effektiv nicht 24mm höher.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2427
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von CBSnake » 18.01.2018, 06:57

Moin,

auch Gummi gibt nicht ewig nach ;-) Du unterlegst zudem nicht direkt am Rad sondern etwas weiter innen. Dadurch wirken sich die 24mm am Rad "höher" aus. Die 24 mm schafftste also auf jedenfall.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Onkel Bob
Stammposter
Beiträge: 629
Registriert: 20.08.2007, 17:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: unbekannt
Leistung: genug?
Motorkennbuchstabe: 0-0
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Onkel Bob » 18.01.2018, 08:41

Moin moin,
lange ist es her da sah mein Bus mal so aus
Bild

V + H 215/75R16 auf 8J16ET11

Vorne und Hinten 20mm Aluunterlagen unter den Federn.

Grüße,
Stephan
Familie ist neben der Religion die einzige gesellschaftlich sanktionierte Form von Wahnsinn
http://www.gelberbus.de

alwaysbusted
Poster
Beiträge: 158
Registriert: 07.06.2011, 20:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 100PS?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bergisches Land

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von alwaysbusted » 18.01.2018, 14:30

Auch wenn die Fragestellung eher zur Optik gestellt ist, möchte ich hier gerne eine Frage posten.

Gibt es hier jemanden, der seine Erfahrung mit einem 2WD T3 mit einem 100% Sperre umbau schildern kann? Wurde viel drüber diskutiert, hat's jemand umgesetzt und ausprobiert? Erfahrungen Offroad?

Der Hintergrund der Frage ist, ob es Sinn machen würde, bei einem T3 Reisecamper für einen eingeschränkten Offroad einsatz (z.B. Naturcamping) einen 2WD mit 100% Sperre umzubauen?

alwaysbusted
Poster
Beiträge: 158
Registriert: 07.06.2011, 20:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 100PS?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bergisches Land

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von alwaysbusted » 18.01.2018, 14:39

Vielleicht als Ergänzung meine Gedanken (Nutzung T3 als Camper - Reisefahrzeug) zu einem 2WD mit 100% Sperr-Diff umbau.

Vorteil: Es wird kein Syncro Bus oder komplettumbau auf Syncro benötigt. Weniger Teile, weniger Kosten, weniger anfällig.
Bei einer Benutzung als Reisefahrzeug hauptsächlich in der EU wird ja zu 95% kein 4X4 benötigt. Höchstens bei den gewünschten letzten 5%, wenn's in die Natur geht.

Nachteil: Es wird keinen echten Syncro ersetzen. Sprich es bleibt je nach Situation immer gewagt, gerade wenn bei einem Wetterumschwung und Matsch man ggf. nicht weiter, oder schlimmer wieder raus fahren kann, wie ein Syncro mit Sperre das könnte….

weiterer Punkt: Selbst einen 2WD T3 mit 100% Sperre ist irgendwie albern auf AT Reifen zu stellen oder ? Bleibt irgendwie das Gefühlt von gewollt und nicht gekonnt :roll:
Zuletzt geändert von alwaysbusted am 18.01.2018, 14:51, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2427
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von CBSnake » 18.01.2018, 14:40

Hi,

ich kann dir soweit mit Erfahrungen dienen, dass ich zwar Syncro fahre, den Allrad aber abschalten kann und dies in Offroadparks auch mache.

Nachfolgend mal ne Liste was dich Offroad weiter bringt:

- Erfahrung und Können bezüglich fahren abseits der Straße
- geeignete Reifen, die du aber 90% der Zeit nicht brauchst und unkomfortabel sind ;-)
- Allrad/Sperre hinten, auch hier wieder Frage das Untergrund und Fahrerkönnen
-Sperre vorne

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

alwaysbusted
Poster
Beiträge: 158
Registriert: 07.06.2011, 20:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 100PS?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bergisches Land

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von alwaysbusted » 18.01.2018, 14:46

Danke, das bringt mich auf eine Idee: Vielleicht sollte ich mich als Syncro Beifahrer (mit ZA) für einen Offroadpark bewerben.

Dann könnte ich ganz praktisch erleben, wo die Grenzen von 2WD und 4WD, Sperre und nicht Sperre verschmelzen :dance

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2427
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von CBSnake » 18.01.2018, 14:59

Klasse Idee,

finden wirst da sicher jemand. Größere Syncro Treffen sind ja mehrmals jährlich.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von BUSbahnhof » 18.01.2018, 21:30

Im Teilemarkt wird gerade ein umgebautes 100% gesperrtes Getriebe für den 2Wd angeboten.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
SeYeR
Stammposter
Beiträge: 378
Registriert: 05.10.2013, 02:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhede

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von SeYeR » 19.01.2018, 06:58

Was haltet ihr denn von den Trail master Stoßdämpfern für den 2WD?
Die sollen für eine Höherlegung von 0-25mm sein.

Momentan fahren wir das Jäger Fahrwerk mit Monroe Van Magnum Dämpfern.
Da ich momentan die Achsen überhole um alle Lager durch PU Zu ersetzen sind die Dämpfer eh grade draußen. Und die Öldruck Dämpfer sind mir etwas zu hart.
20171117_160315-2.jpg
Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 22.01.2018, 21:30

SeYeR hat geschrieben:Was haltet ihr denn von den Trail master Stoßdämpfern für den 2WD?
Die sollen für eine Höherlegung von 0-25mm sein.

Momentan fahren wir das Jäger Fahrwerk mit Monroe Van Magnum Dämpfern.
Da ich momentan die Achsen überhole um alle Lager durch PU Zu ersetzen sind die Dämpfer eh grade draußen. Und die Öldruck Dämpfer sind mir etwas zu hart.
20171117_160315-2.jpg
Grüße
Da würden mich auch die Erfahrung damit interessieren.
Ich bin auch auf das Trailmaster gestoßen. Wäre ja komfortabel da komplettes Fahrwerk. :gr
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Benutzeravatar
SeYeR
Stammposter
Beiträge: 378
Registriert: 05.10.2013, 02:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhede

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von SeYeR » 05.02.2018, 02:57

Ich wede dir dann mal berichten wie die sind.

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 05.02.2018, 07:10

Super! Da bin ich gespannt :-)
Bild

Instagram: @gruene.kiste

Benutzeravatar
SeYeR
Stammposter
Beiträge: 378
Registriert: 05.10.2013, 02:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhede

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von SeYeR » 05.02.2018, 12:10

Nicht nur du.

Zum Fahrwerk:
205/70R15 GRABBER AT3 Reifen mit Jäger Fahrwerk.
Alle Lager und Buchsen aus PU.

Auch wenn Otto nicht zu den leichtesten Bussen gehört kommt der schon ziemlich hoch.

Hinten kommen noch Platten unter die Federn und je nach dem wie er dann ausschaut noch mal Spaccer.

Aber erst mal miss ich die Vorderachse wieder zusammen setzen.

Benutzeravatar
SeYeR
Stammposter
Beiträge: 378
Registriert: 05.10.2013, 02:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhede

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von SeYeR » 13.02.2018, 17:59

Heute die Stoßdämpfer abgeholt.
Vom ersten Eindruck schon mal gut.
Bis auf die Scheibe die an den vorderen Dämpfern aufgepresst ist.

Von der länge her genau so wie die Monroe Dämpfer.
20180213_173108-1.jpg
20180213_173032-1.jpg
20180213_173027-1.jpg
20180213_173059-1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bexhead
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 02.03.2015, 20:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rostock

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Bexhead » 13.02.2018, 19:40

Ich muss sagen dass ich aktuell eher dazu tendiere das verstärkte Fahrwerk einzubauen und auf weitere Höherlegung zu verzichten, da wir uns eigentlich dazu entschieden haben ein Hochdach nachzurüsten.
Bild

Instagram: @gruene.kiste

alwaysbusted
Poster
Beiträge: 158
Registriert: 07.06.2011, 20:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 100PS?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bergisches Land

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von alwaysbusted » 13.02.2018, 20:02

Bild

Nicht unbedingt 4WD Optik, aber größere Reifen =)
Sind 225/65R16 mit Tachoangleichung

Benutzeravatar
Münsteraner
Stammposter
Beiträge: 373
Registriert: 15.02.2008, 17:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 115PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Münsteraner » 15.02.2018, 08:55

Hi,
Also ich fahre ne ex Caravelle mit Auflastung daher verstärkte Federn und laut Vorbesitzer mit
Schlechtwegepaket. Dazu hab ich ihm vorne und hinten unterlegplatten gegönnt 20 hinten 10 vorne. Alles abgerundet mit Mefros und BF Goodrich AT in 215 75 15. Noch nicht eingetragen aber in Planung. Fotos gibzs in meinem Umbau-Thread. https://bulliforum.com/viewtopic.php?f= ... on#p743701

Gruß Olli
Bild

emmert
Poster
Beiträge: 130
Registriert: 21.01.2018, 16:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von emmert » 04.09.2018, 16:17

Hallo,

ich klinke mich hier mal ein. Es gibt zu diesem Thema ja gefühlte tausend threads - irgendwie verliert man da ein bißchen den Überblick.
Wir besitzen einen Club Joker mit JX (2WD) und möchten diesen gerne höherlegen. Dazu habe ich für vorne 19mm Federunterlagen gekauft und für hinten Syncro- Federn (beides von TK). Hinten wollte ich eigentlich Sachs 110338 verbauen - das wäre quasi der Seriendämpfer für den Syncro. Die sind momentan leider nicht lieferbar. Bei TK gibt es nur verschiedene Bilstein- Dämpfer. Nach einem Telefonat mit Herrn Koch bin ich jetzt leider nicht schlauer. Er empfiehlt für den Einsatz am Club Joker die B6 (die B4 seien dem Gewicht eher nicht gewachsen), findet die Idee mit den Syncro- Federn am 2WD aber generell grenzwertig. Seiner Meinung wäre das zu hart. Nun meine Fragen:
- Wer fährt Syncro- Federn an einem 2WD- Camper?
- Welche Stoßdämpfer verwendet ihr?
- Habt ihr noch mehr verändert außer der Feder- Dämpfer- Kombination?

Falls ich das irgendwo überlesen haben soll tut es mir leid. Dann gerne nur einen Link auf den passenden Beitrag.

Besten Dank
Mareike & Andreas
Vw T3 Club Joker, 06/88, JX
Audi 100 Avant, 01/85, DS
Audi 200 turbo quattro, 02/85, JY
Audi 100 turbo Automat, 07/87, MC

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von BUSbahnhof » 04.09.2018, 17:14

Wozu Syncrofedern hinten beim 2wd?? :gr
Einfacher als die 20mm Federunterlagen hinten gehts doch garnicht. Dazu einfach neue verstärkte 2wd Federn und B4 bzw B6 Stoßdämpfer.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

emmert
Poster
Beiträge: 130
Registriert: 21.01.2018, 16:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von emmert » 04.09.2018, 18:28

Vielleicht habe ich da auch einen Denkfehler, ich lass mich aber korrigieren wenn nötig.

Wenn ich „verstärkte Federn“ höre muss ich unwillkürlich an ein mir zu sportliches Einfedern denken. Ist das nicht angenehmer wenn ich dann „serienmäßige“ Syncrofedern und passende Dämpfer nehme? Automatisch höher und Federrate wie ab Werk. Oder waren die Syncros grundsätzlich härter gefedert?

B4 oder B6- Dämpfer kann ich ja trotzdem verwenden. B4- Dämpfer seien zumindest laut Aussage von TK mit dem Gewicht eines Club Jokers eher überfordert.
Vw T3 Club Joker, 06/88, JX
Audi 100 Avant, 01/85, DS
Audi 200 turbo quattro, 02/85, JY
Audi 100 turbo Automat, 07/87, MC

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Syncro Optik für 2WD

Beitrag von Getriebekiller » 04.09.2018, 19:08

Ich fahre die B4 seit etlichen Jahren in meinen Autos, aktuell in nem Reimo Selbstausbau mit Hochdach und oft noch einen Anhänger, mein Vater in nem Faltdach- Joker, die kommen da schon ganz gut mit klar. Die Haltbarkeit ist zumindest meiner Erfahrung nach auch bei regelmäßiger Beladung gegeben.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“