Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

alle Gesuche

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Daniel83
Inventar
BeitrÀge: 4591
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon Daniel83 » 08.11.2017, 21:36

Hallo zusammen,

ich muss mich im Winter wieder etwas um das Außenkleid meines großen Roten kĂŒmmern. Leider habe ich eine Durchrostung im Bereich B-SĂ€ule zu Radhaus Fahrerseite:

Diesen Bereich brauche ich so ungefÀhr hoch bis 35...40 cm.

Bild

Innen sieht es so aus. Mit dem blau markierten Bereich sollte ich wohl hinkommen.

Bild

Wer hat (Gerne auch Tips zur Umsetztung :-). Ich glaube das Repearturblech, das man kaufen kann reicht nur bis zur Sicke und nicht darĂŒber...)

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 2747
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon JX_JOSCHI » 08.11.2017, 22:23

Hi,
fĂŒr die Durchrostung welche nur im Radhaus zu sehen ist (zweites Bild rot einggekreist) habe ich mir selbst ein Blech gedengelt. Wenn der Rest der B-SĂ€ule in Ordnung ist wĂŒrde ich das dann an deiner Stelle auch so tun.
GrĂŒĂŸe, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Daniel83
Inventar
BeitrÀge: 4591
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon Daniel83 » 08.11.2017, 22:37

Du hast vom Radhaus aus gearbeitet?
Ich muss mal den Schraubendreher außen ansetzten. Das sieht außen nicht mehr gut aus. DafĂŒr habe ich das zu lange ignoriert. Das kommt auf dem Foto nicht so recht rĂŒber...

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 15704
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon neujoker » 08.11.2017, 22:54

Hast du schon einmal daran gedacht, dir den Teil fĂŒr die B-SĂ€ule aus einem rechten Radlauf fĂŒr den Syncro (wegen fehlender Tanköffnung - die versenkte Stelle kann man glĂ€tten) zu schneiden und das Teil fĂŒr die Reparatur im Radhaus aus eine Blechtafel zu fertigen. Aus Schlachtern "rostfreie" Teile zu bekommen ist wohl etwas optimistisch.
Und die komplette B-SĂ€ule außen gibt es auch in neu https://www.volkswagen-classic-parts.de ... e&dir=desc
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Teilenummern aus autopartmaster.com
Preise http://www.nininet.de/preise/index.php
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 2747
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon JX_JOSCHI » 08.11.2017, 23:07

Daniel83 hat geschrieben:Du hast vom Radhaus aus gearbeitet?
Ich muss mal den Schraubendreher außen ansetzten. Das sieht außen nicht mehr gut aus. DafĂŒr habe ich das zu lange ignoriert. Das kommt auf dem Foto nicht so recht rĂŒber...

Gruß Daniel
Nee, ich hab schon auch Radlauf und B-SĂ€ule rausgesĂ€gt damit ich alles richtig sanieren konnte. Aber da Radlauf und B-SĂ€ule außen gut erhalten waren habe ich die auch wieder eingeschweißt.
Ich wĂŒrde erstmal den Bereich freilegen (also raussĂ€gen was nötig ist). Dann weißt du mehr. Vermutlich sieht die B-SĂ€ule innen auch nicht mehr gut aus. Aber 80% der zugelassenen T3 fahren mit innen vergammelter B-SĂ€ule rum behaupte ich jetzt einfach mal :lol: :-P

Nachtrag: schau mal hier...viewtopic.php?p=602006#p602006
GrĂŒĂŸe, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

newt3
Harter Kern
BeitrÀge: 2447
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon newt3 » 09.11.2017, 14:54

->fĂŒr den radlauf gibt es ein gĂŒnstiges dĂŒnnblechreplech. ca 40€ (glaub jp group erhĂ€ltlich ĂŒber tk und diverse weitere hĂ€ndler). davon nimmst nur den hinteren teil (der ist brauchbar. die vordere rundung ist murks bei dem billigem....wenn du vorne auch brauchst dann kauf ein komplettes kniestĂŒck)
->fĂŒr b sĂ€ule unten aussen gibt es auch repblech (ebenfalls bei tk erhĂ€ltlich. das ist glaub ne eigenfertigung jedenfalls ist es ordentlich dickes blech)

mit viel glĂŒck reicht das schon fast aus.
ob es reicht siehst halt erst, wenn du teile vom radlauf rausgetrennt hast.
->ggf wirst oben noch etwas blech selbst anstĂŒckeln mĂŒssen.

wenn natĂŒrlich innen von der b sĂ€ule auch schon irgendwas fehlt wirds umfangreicher.

ich schreib dir mal ne pn. vielleicht hilfts.

----------
das rep blech fĂŒr die b-sĂ€ule:
(ordentliche blechstÀrke und gut verarbeitet)
Bild
Bild
Bild
Bild

rep blech radlaufteil:
(das ist ziemliches dĂŒnnblech und die vordere rundung vom radlauf unbrauchbar. aber der hintere bereich ist ganz gut und nutzbar)
Bild
Bild
Bild
Bild
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

Daniel83
Inventar
BeitrÀge: 4591
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon Daniel83 » 09.11.2017, 21:26

Hey, super. Vielen dank fĂŒr die ganzen Infos. New T3 auch dir fĂŒr die PN.

Ich habe jetzt verstanden, dass das RepBlech B SĂ€ule ganz brauchbar ist. Das gĂŒnstige RepBlech zumindest in dem Bereich der relevant ist.
Ich muss tatsÀchlich mal genauer schauen wie es unterm Rot aussieht.
Ich bin mir auch noch nicht sicher ob ich den ganzen Radlauf mitmache, da auch der Einstieg schon geschweißt wurde und irgendwann noch mal ordentlich könnte. Auch wurde die Gurtaufnahme schon mal instand gesetzt. Wie genau weiß ich nicht.

Noch ein paar Fragen:
- FĂŒr die B-SĂ€ule könnte ich auch ein originales Blech von der Pritsche nehmen. Das ist gĂŒnstiger als Kastenwagen und ich brauche wenn ĂŒberhaupt ja auch nur den unteren Teil. Dieses mĂŒsste das Pritscheteil sein: https://www.volkswagen-classic-parts.de ... 2d3bf.html Kasten kostet 100 EUR mehr.

@ Joachim: Das mit dem rechten Radlauf vom Syncro verstehe ich nicht. Bei mir gehts um die Linke Seite.

- Es gibt als Radlauf z.B. dieses Blech: https://www.tk-carparts.de/article/1305 ... plett.html Wer hat das denn schon mal verbaut? Taugt das?
- Wie ist das mit der Gurtaufnahme im Original gelöst? Ist das Blech aufgedoppelt, oder wird die Mutter fĂŒr den Sicherheitsgurt einfach von unten in den Radlauf geschweißt? Wie gesagt, bei mir ist das nicht mehr original und alles voller Uboden Schutz.

Gruß Daniel

P.S. FĂŒr Angebote fĂŒr Spenderblech bin ich immer noch offen...
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

newt3
Harter Kern
BeitrÀge: 2447
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon newt3 » 10.11.2017, 19:00

hier steht das die b sĂ€ule bei der pritsche breiter sein. ob das stimmt keine ahnung, die aussage ist ja auch nur indirekt ĂŒbermittelt:
https://www.motor-talk.de/forum/untersc ... tml?page=1
->ich denke die frage bzgl der b sÀule lohnt es sich mal direkt im forum zu stellen.
->hier könnte man die aussage bestÀtigt sehen: http://up.picr.de/26758909zg.jpg
->hier wiederrum eher nicht http://www.kaefertreffen-celle.de/bk/ar ... 0x1050.jpg
vielleicht fragst du mal totti oder so der schweißt doch glaub sowas ab und an da wird er ja wissen ob man das gĂŒnstigere pritschen fĂŒr den bus hernemen kann oder nicht (sofern man nur den unteren bereich braucht)
------------
zwecks gurtaufnahme das hier ist original
http://ebay.tubefactor.com//img/IMAG0201.jpg
das hier auch (wobei das untere bleche hier ja weggegammelt ist und die viereckige mutter bereits entfernt)
https://picload.org/image/rlpdiddr/doka ... utzfoe.jpg
(letzteres foto stammt sogar bei mir das war ein experiment bzgl unterbodenschutz viewtopic.php?f=1&t=96842&p=731002&hilit=heissluftf%C3%B6n#p731002 )

es ist also ne blechdopplung. einmal das kniestĂŒck (und die bohrung ist da schon an der passenden stelle) und das nach innen anschließende radkastenblech

wenn bei dir einstieg und gurtmutter nochmal fĂ€llig sind macht es wohl sinn direkt ein kniestĂŒck zu nehmen (und fĂŒr den einstieg ggf nochmal ein einstiegsrepblech was man diagonal teilt....damit es hier auch wieder original wirkt). es sei denn das ganze ist nach innen hin schon so doll verĂ€ndert, dass du mit einem kniestĂŒck auf nichts anfangen kannst

----------------
neujoker meint vermutlich einen rechten syncro radlauf auf der linken seite spiegelverkehrt (also nach hinten zeigend) anstĂŒckeln und als oberen bereich der b sĂ€ule verwenden. ich denke aber bevor man diesen aufwand treibt hat man auch die paar cm b sĂ€ule gedengelt die dir im oberem bereich zum unteren rep blech eben noch fehlen oder man beißt eben in den sauren apfel und kauft eine b sĂ€ule. und im unterem bereich wĂŒrd das mit dem sycnro radlauf vermutlich gar nicht gehen, weil nicht breit genug (es sei denn man trennt die b sĂ€ule mittig oder so auf)
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
BeitrÀge: 7501
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon TottiP » 10.11.2017, 19:51

B-SĂ€ule Pritsche ist ja gleichzeitig die Ecke der RĂŒckwand, passt daher nicht zum Bus
Gruß, Totti

Ein Bus ist wie eine Frau, die man einfach gern hat - man lacht viel und verzeiht dabei jeden Fehler...
http://www.bulli-totti.de Bild
Ich reagiere auf PNÂŽs nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Daniel83
Inventar
BeitrÀge: 4591
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon Daniel83 » 14.11.2017, 18:50

Danke fĂŒr die ganzen Infos. Ich habe am Wochende mal etwas gestochert:

Bild

So schlimm scheint es also gar nicht zu sein. Ich bestelle mir erst einmal das StĂŒck B-SĂ€ule.
Radlauf und Co bin ich mir noch unschlĂŒssig.

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

Marcus BULLIZEI
Inventar
BeitrÀge: 4995
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon Marcus BULLIZEI » 16.11.2017, 14:06

Hallo Daniel!

Hier mal ein paar Bilder von meinem geschlachteten Porno-Camper.

Was man von aussen sieht, ohne groß gestochert zu haben:

BildBild


Und wie weit das innen hoch rosten kann:

BildBild

Viel Erfolg fĂŒr deine Instandsetzung! :bier
BULLIZEIliche GrĂŒĂŸe

Marcus

Das "Verschwinden" der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/"

BULLIZEI-Homepage: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
Gecko7
Stammposter
BeitrÀge: 483
Registriert: 18.01.2009, 07:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Apelern

Rostfraß B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon Gecko7 » 16.11.2017, 15:38

So'n Rostbild B-SÀule hÀtt ich auch noch von meiner Doka :mrgreen:

Bild

Krass, gell? Fragt man sich wie das die ganzen Jahre vorher durch den TÜV ging :gr

Gruß Chris
Multivan '89 TD / 2012: AAZ Motor / 2013: Neuaufbau, 40mm Fahrwerk, 8x17 ET 35 / 2014: AAP-Getriebe mit SA-Ölleitblechen, elektr.Ledersitze
Doka '87 Tdi Ex-Ösi-Feuerwehr / Neuzugang im Aufbau

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 2747
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon JX_JOSCHI » 16.11.2017, 16:09

Ich kenn PrĂŒfer die sagen "des bissle Roschd" bringt keinen T3 um. Ohne Witz. Manche sind da tiefenentspannt. Ein Kumpel fĂ€hrt schon seit 8 Jahren mit nach unten durchgerosteter B-SĂ€ule rum und erzĂ€hlt dem PrĂŒfer immer das braucht sein Camper damit das Kondenswasser auch ablĂ€uft ... Er hĂ€tte schon lĂ€ngst repariert aber muss wohl warten bis der PrĂŒfer in Rente geht :-P :-P
GrĂŒĂŸe, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Daniel83
Inventar
BeitrÀge: 4591
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Spenderblech B-SĂ€ule Fahrerseite

Beitragvon Daniel83 » 17.11.2017, 21:16

Danke fĂŒrs Mut machen :-)

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild


ZurĂŒck zu „Gesuche Teile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast