HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Moderatoren: PHo, Staff

Antworten
Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Beitrag von krokobil » 13.02.2011, 20:26

HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Teil 1/5

Vorwort:

Dieses HOW TO ist eher eines der leichteren Sorte. Trotzdem habe ich mich entscheiden lieber zu viele als zu wenige Schritte zur Beschreibung und Photos zu verwenden, um auch wirklich einen jeden den Nachbau zu ermöglichen. Also, traut euch!

Der Kostenpunkt für zwei Türpappen, so wie ich sie gebaut habe (ohne Doorboards versteht sich), liegt bei etwa 60 Euro für beide Seiten. Überschaubar wie ich finde und die Pappen schaffen ein angenehmes Wohlfühlklima im Fahrerraum.

Viel Spaß an alle die den Nachbau wagen und solltet ihr mal einen Umbau in euren Bus vorhaben scheut euch nicht auch mal die Kamera zum Einsatz zu bringen.

Euer Christian (krokobil).



Benötigtes Material:

- 2 x Hartfaserplatte Stärke 3,2 mm, Abmessungen 103,5 cm x 60,8 cm
- Original VW T3 Türpappe als Schablone
- Schaumstoff 4 mm Stärke, Abmessungen 2,2 m x 1 m
- Kunstleder in guter Qualität (wg. Robustheit und Farbechtheit), Abmessungen 1,2 m x 1,4 m
- Kontaktkleber 1000ml
- Tackernadeln Eindringtiefe 4mm
- Clips zur Befestigung an der Tür von VW
- Lack, Farbe egal (für Feuchtigkeitsschutz auf der Rückseite der Türpappen)


Von mir verwendete Werkzeuge: (Alternativen sind natürlich möglich)

- Fostner Bohrer 20 mm
- Bohrer 8mm, 10 mm
- Sperrholzhandsäge
- Dremel mit Mini-Kreissägenaufsatz und Fräsvorrichtung
- Schleifpapier
- Handacker
- Locheisen 15 mm, 10 mm, 8 mm
- Heißluftfön

Vorgehen:

Schritt 1: Anpassen der Hartfaserplatte an die originalen Konturen. Beim Anzeichnen den Bleistift ruhig etwas schräg halten, um die zusätzliche Materialstärke welches das Kunstleder und der Schaumstoff bedingen, auszugleichen. Den Rest erklären die Bilder von selbst.
HOW TO Türpappenbau Bild 1.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 2.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 3.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 4.JPG
HOW  TO Türpappenbau Bild 5.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 6.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 7.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 8.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 9.JPG
Schritt 2: Mit einem Blatt Schleifpapier die Kanten ausrunden. Den Ausschnitt für den Türöffner nicht vergessen.
HOW TO Türpappenbau Bild 10.JPG

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Beitrag von krokobil » 13.02.2011, 20:35

Teil 2/5


Schritt 3: Die Türpappen benötigen nun noch die Löcher für die Befestigungsclipse. Es ist sehr wichtig, dass sich diese am selben Ort wie beim Original befinden. Hierfür legen wir die originale Türpappe verkehrt herum auf unsere Hartfaserplatte auf, und markieren mit einem leichten Hammerschlag den Mittelpunktes der Löcher mit einen spitzen Gegenstand. Mit einen 10er Holzbohrer anschließend an den markierten Stellen das Loch bohren.
HOW TO Türpappenbau Bild 11.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 12.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 13.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 14.JPG

Schritt 4: Ich denke fast jeder hat noch einen Rest alten Lack übrig um die Rückseite der Pappen gegen Feuchtigkeit zu schützen. Die Rückseite der Hartfaserplatte (ich habe die glatte Seite zu Rückseite erkoren) ist zwar schon werkseitig behandelt, aber sicher ist sicher.
HOW TO Türpappenbau Bild 15.JPG
Schritt 5: Aufkleben des Schaumstoffes auf die Vorderseite der Türpappen. Der Schaumstoff vermeidet, dass man die Türclipse oder Sonstiges anschließend durchschimmern sieht. Zudem fühlt sich die Tür anschließend einfach besser an. Zum Verkleben habe ich Kontaktkleber verwendet. Dieser greift den Schaumstoff nicht an. Sowohl auf das Holz, als auch den Schaumstoff, den Kontaktkleber dünn auftragen und nach 5 Minuten Wartezeit die beiden Materialien zusammenführen. Aber Achtung: Großartige Korrekturen sind nun nicht mehr möglich. Nun noch alles schön mit der Hand feststreichen, dann entfaltet der Kleber seine optimale Wirkung unter dem leichten Druck. Ist die Arbeit an der Vorderseite erledigt, so streicht man auf der Rückseite einen schmalen Streifen im Randbereich und den Schaumstoff selbst mit dem Kontaktkleber ein. Nach 5 Minuten Wartezeit unter leichten Zug den Schaumstoff über die Kanten umlegen und festdrücken.
HOW TO Türpappenbau Bild 16.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 17.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 18.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 19.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 20.JPG

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Beitrag von krokobil » 13.02.2011, 20:45

Teil 3/5

HOW TO Türpappenbau Bild 21.JPG

HOW TO Türpappenbau Bild 22.JPG
Schritt 6: Ausschneiden der Öffnungen für die Türgriffe aus den Schaumstoff.
HOW TO Türpappenbau Bild 23.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 24.JPG
Schritt 7: (optional): Anzeichnen der Öffnungen für die originalen Schalter für elektrische Fensterheber.
HOW TO Türpappenbau Bild 25.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 26.JPG
Schritt 8: Anbringen von Hilfsmarkierungen auf der Rückseite der Türpappen, um nach dem Beziehen mit Kunstleder die Öffnungen für die Halteclipse wieder leichter aufzufinden.
HOW TO Türpappenbau Bild 27.JPG
Schritt 9: (wenn ihr nur die Türpappen beziehen wollt, ist dieser Schritt uninteressant für euch) Dieser Schritt ist im Speziellen für die Befestigung meiner Doorboards gedacht. Mehr Infos in Sachen Doorboards findet ihr in folgenden Threat unseres Bulliforums: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=57&t=28561" onclick="window.open(this.href);return false;

Hier lass ich einfach mal die Bilder für sich sprechen:
HOW TO Türpappenbau Bild 28.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 29.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 30.JPG

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Beitrag von krokobil » 13.02.2011, 20:52

Teil 4/5

HOW TO Türpappenbau Bild 31.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 33.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 34.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 35.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 36.JPG
Dateianhänge
HOW TO Türpappenbau Bild 32.JPG

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Beitrag von krokobil » 14.02.2011, 23:49

Teil 5/5

Schritt 10: Beziehen der Türpappen mit Kunstleder. Der Sattler, bei dem ich das Kunstleder erworben habe hat mir empfohlen dies nur unter Zuhilfenahme von Tackerklammern (Eindringtiefe 4mm) aufzuspannen. Eine Verklebung hält er für kontraproduktiv. Zuallererst behandelt man die obere gerade Seite der Türpappen. Schneidet das Kunstleder noch nicht zu arg in Form. Dadurch, dass es recht flexibel ist, könnte es euch passieren, dass es schnell mal zu kurz an einer später zu beziehenden Stelle ist. Unter leichten Zug bespannt man nun die Türpappe Schritt für Schritt ringsum. Die schwierigsten Stellen sind jene, wo eine Ecke oder eine Rundung vorhanden ist. Wie man diese am Besten umspannt sieht man an der originalen Türpappe. Es bedarf einiger vorsichtiger Einschnitte im Randbereich. Aber NIE ganz bis zum Rand hin. Hierbei machen wir uns auch die hervorragenden Zug- und wärmeverformbaren Eigenschaften unseres Qualitätskunstleders zunutze. Im nu habt ihr eure selbstgefertigten Türpappen bezogen und freut euch über das Ergebnis.

Nun ist es wieder an der Zeit die Bilder für sich sprechen zu lassen:
HOW TO Türpappenbau Bild 37.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 38.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 39.JPG
Schritt 11: Jetzt mit dem Locheisen nur noch die Löcher für die Türbefestigungsgriffe freilegen. Hier ist der Punkt, wo ihr euch außerdem entschieden haben solltet, ob ihr eure Fenster manuell oder elektrisch betätigen wollt. Je nachdem das Loch für die Fensterkurbel freilegen, oder eben jenes für die Schalter der elektrischen Fensterheber. Ich werde mich diesbezüglich erst kurz vor den Einbau entscheiden. Unnötige Löcher gilt es nach all der Arbeit tunlichst zu vermeiden.
HOW TO Türpappenbau Bild 40.JPG


Schritt 12: Freilegen der Türgrifföffnung. Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Einfach Ausschneiden, oder so wie ich, das Kunstleder nach innen umlegen. Beim Umlegen hilft ein wenig Wärme aus dem Heißluftfön.
HOW TO Türpappenbau Bild 41.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 42.JPG
Schritt 13: Befestigungsclipse auf der Rückseite in die Türpappen mit einer Drehbewegung einbringen. Herzlichen Glückwunsch. Eure neuen Türpappen sind somit fertig und ihr könnt euch entspannt zurücklehnen.
HOW TO Türpappenbau Bild 43.JPG
Schritt 14: (wenn ihr nur die Türpappen beziehen wollt, ist dieser Schritt uninteressant für euch) Dieser Schritt ist abermals nur interessant für euch, wenn ihr wie ich eure Doorboards an den Türen befestigen wollt. Die Doorboards sind verhältnismäßig schwer und müssen direkt mit der Tür verschraubt werden. Wie oben auf einen der Bilder schon erkenntlich habe ich hierfür Stehbolzen, Beilagscheiben und Flügelmuttern vorgesehen. Dass die Stehbolzen auch die Türpappen Durchdringen können, müssen wir nun noch einige Löcher mit dem Locheißen in das Kunstleder Stanzen. Der auf Bild 44 erkenntliche große Ausschnitt (Aufgabe: Großer Lautsprecher benötigt einen Resonanzkörper und der Ausschnitt lässt den Schall ungehindert durch) ist auf die selbe Art und Weise wie Schritt 12 umzulegen und zu tackern.
HOW TO Türpappenbau Bild 44.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 45.JPG
HOW TO Türpappenbau Bild 46.JPG

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: HOW TO – Nachbau der Türpappen für den T3

Beitrag von krokobil » 14.02.2011, 23:56

Ein kleiner Nachtrag noch:

Um die Türpappen nun noch zu vollenden werde ich noch ein Muster einnähen lassen. Hierbei habe ich an vier Streifen gedacht.

So ungefähr:

--------------------------------------------
--------------------------------------------





--------------------------------------------
--------------------------------------------

Das Ganze werde ich diesmal nicht selber machen, sondern vom Sattler machen lassen. Dieser näht durch die Hartfaserplatte durch und es entsteht ein interessantes Bild in Zusammenhang mit der Polsterung. Das dies in dieser Form möglich ist war mir neu. Ich erwähne dies an dieser Stelle um auch euch die Möglichkeit zu geben euch künstlerisch austoben zu können.

Bilder reiche ich natürlich nach. Dauert aber noch ein wenig.

Grüße und viel Spaß beim Nachbau,

Euer Christian (krokobil).

Antworten

Zurück zu „Sonstige Sonderumbauten“