Rettung Kombi Bj. 61

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
Pete82
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 03.11.2019, 00:29
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von Pete82 » 03.11.2019, 15:26

Hallo liebe Bullifahrer,

ich habe eine Bitte an euch, da leider die Zeit draengt. Normalerweise würde ich ausgiebig recherchieren um eine Entscheidung herbeizufuehren, statt dreist zu versuchen Wissen und Erfahrung abzuschöpfen. Verzeiht mir bitte, es handelt sich um einen Notfall.
Zum Sachverhalt: Ich habe vor ein paar Tagen in einer Kleinanzeige einen Kombi Bj.61 gefunden und mir gestern angesehen. Er wurde ca. 1982 wegen Motorproblemen (Kolbenringe) vom Vater, der Altmetallsammler (Messi) war, abgestellt. Somit gleicht das Grundstück eher einem Schrottplatz. Natürlich ist der Verfall arg, das Fahrzeug ist soweit aber komplett. Die beiden Söhne wollen nun das Grundstück räumen um es zum Verkauf anbieten zu können. Deshalb sollen die Fahrzeuge so schnell wie moeglich vom Grundstück entfernt werden, da sonst einfach alles vom Schrotthändler geholt wird. Preis ist €2200 VB. Meine Frage, macht das Bergen von diesem T1 überhaupt Sinn?

https://www.dropbox.com/sh/x52z62qo7soa ... xSl_a?dl=0

Hoffe der Link funktioniert.

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 293
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von zwergnase » 03.11.2019, 17:03

Der Bus ist auf jeden Fall Bj. nach 08/63.
Den wieder auf die Straße zu bringen ist schon sportlich,
wenn Blecharbeiten zu Deinem Hobby gehören kann man
das machen, man bekommt ja an Bulliblech alles was dran ist,
in guter Qualität.

Rechne aber damit, daß Dich ein Neuaufbau ab 30k€ aufwärts kostet,
wenn Du alles selbst machst.

Der Preis ist fair, wenn es Dir um die Rettung geht, oder wenn Du ihn
zum bepflanzen in den Garten stellen willst. zum Aufbauen
mußt Du schon ein Freak sein :mrgreen:

Gruß
Martin

Pete82
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 03.11.2019, 00:29
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von Pete82 » 03.11.2019, 18:13

Hallo Martin,

danke für die Infos. Anscheinend habe ich das mit der Ident.-Nr. doch noch nicht so ganz verstanden. Wie entschlüsselt man die denn um auf das Bj. zu kommen? Es geht mir um die Rettung und ja Blecharbeiten sind Hobby und Beruf. Danke schonmal. :-)

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4902
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von puckel0114 » 03.11.2019, 19:15

Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4565
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von deltaprofi fix » 04.11.2019, 07:40

Hallo

Wie Martin sagt, das ist sportlich, ob sich das lohnt?!? Bestimmt nicht aber macht bestimmt ne heiden Freude :-P , cool wäre wenn es Papiere gibt von dem Auto, dann rann an den Speck.

Grüsse und viel Spass fix
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1838
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von burger » 04.11.2019, 10:00

Meine 50ct: Hast du keine Freunde, Familie, gehst gern im Wald spazieren oder treibst Sport? Wenn du alle Fragen mit nein beantwortet hast und zudem akuten Eisenmangel hast dann leg los :mrgreen:
Ok, oder etwas nüchterner ausgedrückt: Ist es nicht frustrierend, wenn du 3-5 Jahre Lebenszeit und 30k reinsteckst und anschließend zum Schluss kommst, du hättest die Zeit auch anders verbringen können als in der Garage und für das gleiche Geld dir einen fertigen hättest kaufen können und schon längst damit "on-the-road" wärst statt immer noch zu schrauben? Egal was der jetzt kostet, denk an die Konsequenzen die du dir damit ans Bein nagelst. :bier Und in 90% aller Fälle steht sowas dann in ein paar Jahren dann als abgebrochene Restauration in Teilen zum Schrottpreis in ebay-Kleinanzeigen
Gruß aus OWL,
Markus

Lackmeister
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 22.01.2017, 23:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 40 PS
Motorkennbuchstabe: L0.
Anzahl der Busse: 1

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von Lackmeister » 04.11.2019, 12:55

Das ist eine Großbaustelle.
Abgesehen von der Kohle die reinfliesst, schlimmer ist die Zeit.
Dir muss klar sein, dass das ein Projekt für Jahre ist.
Wenn Du Zeit und Lust hast...
Dir muss halt klar sein, dass wenn Du es durchziehst, frühestens in 3-5 Jahren was davon hast.
Bild

Pete82
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 03.11.2019, 00:29
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von Pete82 » 05.11.2019, 03:26

Tatsächlich kann ich als Exildeutscher einige Fragen mit Nein beantworten. Aber klar, man hat Familie. Ich danke euch für die ernüchternden und wahren Worte. Ihr habt natürlich recht, das ist ein Riesenprojekt. Papiere gibt es leider keine mehr. Laut Aussage der Verkäufer sind die Busse! in den Sechzigern von einem Professor neu angeschafft wurden für ihn selbst und seine Frau. Der 2te Besitzer hat diese dann nacheinander abgekauft und hat sie nach Nutzung auf dem Grundstück "geparkt". Ist bereits vor 20 Jahren verstorben und die beiden Söhne haben das Elternhaus entrümpelt, ohne natürlich an die Fahrzeuge zu denken. Es befindet sich dort noch ein Teileträger Bulli und ein Käfer von 1960 mit Frontunfall, neben anderen Fahrzeugen.
Ich nehme euren guten Rat zu Herzen und werde mich nach einer besseren Basis umschauen. Ab und zu tauchen hier drüben ganz brauchbare Angebote auf.

MfG, Peer

Ultimo
Poster
Beiträge: 96
Registriert: 11.03.2018, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 80
Motorkennbuchstabe: Aaz
Anzahl der Busse: 1

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von Ultimo » 05.11.2019, 09:25

So schade um die Fahrzeuge. Ich habe ja keine Ahnung, was nen T1 angeht, aber der schaut echt übel aus. Da muss ja wirklich alles neu.
Das was burger da schreibt, würde ich auch unterschreiben. Ich bin gerade am T3 und das ist weitaus weniger Arbeit, aber nimmt trotzdem extrem viel Zeit in Anspruch. Eine Restauration in diesem Ausmaß würde ich mir nicht "ans Bein nageln" und vorher nen guten gebrauchten kaufen. Preislich macht das wie schon geschrieben wurde, keinen Unterschied.

Benutzeravatar
HeinzT2a
Stammposter
Beiträge: 557
Registriert: 26.11.2010, 18:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 6
Wohnort: Offenburg

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von HeinzT2a » 05.11.2019, 14:43

Hi,
sieht doch eindeutig nach einem US Bus aus :gr
und nebendran steht noch so ein US Vehikel, Gelände könnte auch USA sein,
bist du sicher, dass du das Auto in Deutschland selbst gesehen hast, oder hat dir da nur jemand Bilder geschickt ???

Gruß
kein Postbus, ex VW Werkswagen mit org. Servo, Standheizung usw. , nicht postgelb sondern bambusgelb

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 293
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von zwergnase » 05.11.2019, 15:03

Sowas tut man sich eh nur an, wenn das Restaurieren mehr Spaß macht, als das Endergebnis.
Mir gehts genauso, wenn sich ein Projekt dem Ende zuneigt, wird schon Ausschau nach dem Nächsten gehalten :mrgreen:
Fahren macht zwar auch Spaß, aber Schrauben noch um vieles mehr.
Ich hab auch eine große Familie, ein Anwesen, Nutztiere... usw.,
aber der Winter wird zu 90% zum schrauben genutzt, das akzeptiert auch die Familie.
Und eine Resto über 5 Jahre wird auch erschwinglicher und man muß nicht zwingend jedes Wochende in der Werkstatt rumhängen.

Wenn Du auch so denkst, schlag zu.
10 - 15 k€ in neue Blechteile investiert, und schon kannst Du das Ding vernünftig
vom Grundrahmen aus aufbauen. Ist oft weniger Aufwand, als jede Kleinigkeit einzeln zu flicken.

Gruß
Martin

Pete82
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 03.11.2019, 00:29
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von Pete82 » 06.11.2019, 00:41

Sorry für die Verwirrung. Um es klar zu stellen, die Busse befinden sich im Staat New York in den USA und ich selbst lebe direkt in New York City. Deshalb der Begriff "Exildeutscher". Ich bin letztes Wochende da raus gefahren und habe mir die Fahrzeuge angeschaut.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9895
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von TottiP » 06.11.2019, 06:31

Gibt es in New York City Schraubermöglichkeiten? :gr
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
HeinzT2a
Stammposter
Beiträge: 557
Registriert: 26.11.2010, 18:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 6
Wohnort: Offenburg

Re: Rettung Kombi Bj. 61

Beitrag von HeinzT2a » 06.11.2019, 09:19

@Pete82

achso, sorry, die Preisangabe in Euro und dass du hier schreibst,
hat mich vermuten lassen, dass die Busse in Europa/Deutschland stehen sollen... :dance
Gruß greg
kein Postbus, ex VW Werkswagen mit org. Servo, Standheizung usw. , nicht postgelb sondern bambusgelb

Antworten

Zurück zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“