Bodenblech Fahrerkabine

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
DiekleineRaupe...
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 03.10.2018, 18:35
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von DiekleineRaupe... » 23.10.2018, 18:10

Ich habe beim Bulli das Bodenblech entfernt, leider.
Habe ein neues Bodenblech in guter, teurer Qualität bestellt. Nun habe ich das Problem, daß es absolut nicht passt.
Weder oben noch unten noch links und rechts. Überall ein Daumen breit luft nach unten.
Nun heißt es schneiden, schneiden, schneiden, reindrücken und anpassen.
Vom Händler habe ich nur den Kommentar bekommen:"Das muss passen..." :-(
Erst zur Frontmaske einlegen und dann zum Sitzblock.
Leider weiss ich nicht, wie man hier Fotos hochläd.

Ich brauche die Maße für die Löcher im Originalblech von Kupplung, Gas und Bremse, sowie Handbremse, Schaltung und Loch für den Hauptbremszylinder.
Nicht das nach dem Einpassen des neuen Bodenblechs (mit vorgestanzten Löchern) alle 2 cm zu weit links oder so platziert sind. :looser

Eure Fotos mit Zollstock würden mir echt helfen.

Lackmeister
Poster
Beiträge: 192
Registriert: 22.01.2017, 23:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 40 PS
Motorkennbuchstabe: L0.
Anzahl der Busse: 1

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von Lackmeister » 23.10.2018, 22:05

Ich würde sowieso das Blech erstmal reinlegen und dann die Pedalerie verbauen, damit da nichts anbrennt.
Erst danach reinschweißen.
Bild

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 382
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 120 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von zwergnase » 24.10.2018, 05:56

Welches Blech hast Du denn gekauft?

Hab meins bei Autocraft geordert, das hat eigentlich sehr gut gepasst.

Gruß
Martin
Je mehr man sein Gehirn durch Google und seine Freunde durch Facebook ersetzt,
umso leichter lässt man sich seine Meinung bilden!

Medien vs. Verstand --- entscheidet selbst!

DiekleineRaupe...
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 03.10.2018, 18:35
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von DiekleineRaupe... » 25.10.2018, 06:28

Ich habe kein Interesse daran einen Händler negativ zu bewerten im Netz.

...nach dem Lackieren ein Blech einzuschweissen bringt nichts.

Ich brauche nur jemand, der mit seinem Zollstock die Abstände der Löcher zur Frontmaske bzw zu den Sitzwürfeln fotografieren kann und mir diese Woche noch die Fotos zumail.

Hacky
Inventar
Beiträge: 3920
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von Hacky » 25.10.2018, 08:10

Warum vergleichst Du das neue Blech nicht einfach mit dem alten?
Ist das zu einfach?
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2472
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von burger » 25.10.2018, 08:45

Schick es doch zurück und kauf dir ein vernünftiges.
Schonmal was von Classic-Fab gehört?
Die Bleche sind so gut das sie selbst VW in ihr Programm aufgenommen hat:
https://www.volkswagen-classic-parts.de ... /id/65448/
Gruß aus OWL,
Markus

DiekleineRaupe...
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 03.10.2018, 18:35
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von DiekleineRaupe... » 25.10.2018, 16:09

... ich habe das alte Blech in kleinen Stücken zerflext und entsorgt, da die Handbremse fest saß.
Hatte nicht damit gerechnet, daß es nicht passt. Was nicht mehr ist kann man auch nicht als Vorlage nehmen.

Aber warum diskutiert Ihr alle...schickt mir besser Mal ein Foto von Euren Bodenraum mit Zollstock, damit ich die Maße für den Schweißer habe.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von T2NJ » 25.10.2018, 17:59

DiekleineRaupe... hat geschrieben:Aber warum diskutiert Ihr alle...schickt mir besser Mal ein Foto von Euren Bodenraum mit Zollstock, damit ich die Maße für den Schweißer habe.
Sorry, aber bevor sich jemand die Arbeit macht wäre es nicht schlecht, etwas über das Modelljahr zu erfahren. Da sind schließlich kleine Unterschiede zu berücksichtigen: https://www.vwsplitparts.com/category/floor-6156
zwergnase hat geschrieben:Welches Blech hast Du denn gekauft?
Das könnte man hier wohl ganz wertfrei nennen bzw. das Angebot verlinken, daraus kann einem niemand den Strick drehen, oder sehe ich das etwa falsch?
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 382
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 120 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von zwergnase » 25.10.2018, 20:12

So sehe ich das auch, wenn ein Teil nicht passt, kann man das doch sagen, bevor noch andere das kaufen.
Man muß ja nicht gleich einen Shitstorm gegen einen Händler lostreten, meist sind die Händler auch ganz froh,
wenn man ihnen sowas mitteilt, dann können sie das Teil aus dem Sortiment nehmen, oder mal beim Hersteller
anklopfen.

Dein Baujahr wäre echt interessant, dann weiß man, ob man messen soll.

Gruß
Martin
Je mehr man sein Gehirn durch Google und seine Freunde durch Facebook ersetzt,
umso leichter lässt man sich seine Meinung bilden!

Medien vs. Verstand --- entscheidet selbst!

DiekleineRaupe...
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 03.10.2018, 18:35
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von DiekleineRaupe... » 25.10.2018, 21:52

Es ist ein Panelvan 1959 Modelljahr 1960 mit Mitteldurchgang.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von T2NJ » 26.10.2018, 00:18

DiekleineRaupe... hat geschrieben:Es ist ein Panelvan 1959 Modelljahr 1960 mit Mitteldurchgang.
… das ist doch schon einmal etwas worauf man aufsetzen kann. Ich bin da jetzt leider raus, habe meinen T1 MJ 67 vor 36 Jahren verschrotten lassen. :-(
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4589
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Bodenblech Fahrerkabine

Beitrag von deltaprofi fix » 26.10.2018, 07:54

Hallo

Meine Doka ist von 61, das passt auch nicht.
Mach das "Bodenblech" aus einem Bogen Pappe rein und messe von unten die Hebel der Pedade, das wird genauer. Überprüfen der Positionen, und von der Pappe auf das Blech übertragen.
So sitzt es richtig.


Grüsse Viel Erfolg.

fix
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten

Zurück zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“