Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
thomasmerker
Mit-Leser
Beiträge: 27
Registriert: 10.08.2017, 10:20
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von thomasmerker » 13.12.2019, 14:44

Hallo
Kann mir jemand mit folgendem Problem weiterhelfen. Ich hatte meinen Bus in der Werkstatt und die haben erst einmal den Scheibenwischmotor gewechsel. Leider bin ich kein Schrauber, sonst würde ich mir das alles selber machen.


Batterie im Bus 12 Volt
Scheibenwischermotor 6 Volt
Der Widerstand arbeitet nicht richtig (wird sehr heiß), Schweibenwischmotor läuft sehr langsam, und recht bald brennt die Sicherung durch.

Scheibenwischmotor ist überprüft und sogar durch einen neuen Ersetzt([b] Das Geld konnte ich mir eigentlich sparen)
[/b]
Scheibenwischmotor läuft immer noch sehr langsam. Ausgangsstrom vom Widerstand geprüft....viel zu wenig!!!!!!! Hätte man evtl. auch als ersten Schachzug unternehmen sollen, oder?

Nun ist das Problem wohl gefunden und liegt wohl im zwischengebauten Widerstand.


Was ist Eure beste Empfehlung und worauf muss ich achten:
Er läuft so weit ich weiß über die Sicherung mit der Zündung und die Sicherung ist glaube ich 8 oder 9 AMper. Kann mich da aber noch einmal erkundigen.
Würdet Ihr mir einen Umwandler empfehlen und wo muß ich drauf achten ( Amperzahl)? .Welche Amperzahl sollte der Umwandler haben: Höher als Scheibenwischmotor? Wenn ja, wieviel? Jemand hat mir bei Bosch die doppelt Zahl empfohlen. Ein anderer widerum wenigsten 2 Amper mehr.

Der Umwandler muß nur den STrom für den Scheibenwischer umwandeln.

NUr so am Rand:

Ich sollte mir den Widerstand/Umwandler bei Conrad besorgen ( so die Oldtimerwerkstatt)
Die Homepage von Conrad durchforstet und bin dann leider an der Auswahl 3 Amper und 1,5 Amper scheitert. Auf meine Nachfrage beim WErkstattmenschen der Oldtimerwerkstatt wurde mir versichert, die bei Conrad wissen das schon.

Und was denkt Ihr nun, wie erfolgreich mein Besuch bei Conrad war? Ich brauch wohl darauf nicht weiter einzugehen und zweifel zum wiederholten Male an meiner Entscheidung den T1 Bus in meiner Oldtimerwerkstatt des Vertrauen abgegeben zu haben.

Ich sagt nun wahrscheinlich, "Oh Gott, wenn man so dumm ist, sollte man sich keinen Bulli zulegen". Ich gebe Euch in dem Fall Recht. Aber Helfen dürft Ihr mir bitte trotzdem. Danke.

Vielen DAnk für Eure Hilfe.

Thomas

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20895
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von neujoker » 13.12.2019, 15:22

Messe einmal kurz welche Spannung bei eingeschaltetem Wischer nach dem Widerstand gegen Masse anliegt. Und wieviel Ohm hat dein gegenwärtiger Widerstand? Und dass ein Vorwiderstand, in dem 30W verheizt werden, warm wird, ist glaub ich logisch. Greife mal an eine 40W-Glühlampe. Warum haben die dir einen 6V-Wischermotor eingebaut? Nur weil vielleicht mal ein solcher drin war?.
Du kannst als Vorwiderstand auch einfach 3 Stück 6v/10W Glühlampen parallel geschaltet als Vorwiderstand verwenden. Dann verteilt sich das mit der Hitze etwa besser.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von T2NJ » 14.12.2019, 00:52

Hallo Thomas,
im Rahmen einer Umrüstung auf 12 V hatten wir das Thema mit dem Scheibenwischermotor hier auch schon einmal.
Vielleicht kommen wir Deinem Problem da etwas näher:
viewtopic.php?t=91126
neujoker hat geschrieben:
13.12.2019, 15:22
Messe einmal kurz, welche Spannung bei eingeschaltetem Wischer nach dem Widerstand gegen Masse anliegt.
Ja, diese Messung sollte weitere Erkenntnisse bringen. Weniger als 6 V sollten da nicht vorkommen dürfen.

Ich glaube nicht dass ich mich da täusche, wenn der Stromkreis vom Wischermotor mit 16 A abgesichert sein sollte.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 383
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 120 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von zwergnase » 14.12.2019, 07:12

Ich hab meinen Wischermotor im Zuge der Resto auf 12V Anker umgerüstet:

https://de.hoffmann-speedster.com/bus/b ... v?c=139407

Wahlweise funzt auch ein Wischermotor vom 67er T1, ist aber selten aufzutreiben.

Wenn Du das nicht selbst bewerkstelligen kannst, würd ich mir einen Schrauber in meiner Nähe suchen,
der Dir dabei helfen kann, das ist kein großes Hexenwerk.

Gruß
Martin
Je mehr man sein Gehirn durch Google und seine Freunde durch Facebook ersetzt,
umso leichter lässt man sich seine Meinung bilden!

Medien vs. Verstand --- entscheidet selbst!

thomasmerker
Mit-Leser
Beiträge: 27
Registriert: 10.08.2017, 10:20
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von thomasmerker » 14.12.2019, 10:20

Ich habe Euch leider alle Angaben gemacht, die ich habe und auch mitgeteilt , dass ich kein Schrauber /Bastler bin.
Mit Euren Antworten ist mir leider nicht weitergeholfen.
Schade. War ein Versuch wert.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11446
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von TottiP » 14.12.2019, 11:13

Dann hast Du aus meiner Sicht drei Optionen:

- Du hast viel Geld für Werkstätten über
- Du verkaufst den Bus und machst einen Haken hinter die Oldtimerei
- Du hörst entdich auf zu jammern und lernst das Schrauben in überschaulichen Maßen. Du sollst Dich nicht direkt an eine Vollresto wagen, aber nach messen, wieviel Spannung am Wischermotor anliegt sollte machbar sein.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 383
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 120 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von zwergnase » 14.12.2019, 19:41

Ist doch auch kein Problem, nicht jeder kann/will selbst schrauben.

Kauf den Anker, fahr damit zur Werkstatt, winke mit ein paar Scheinen und sag: umbauen.

Und schon hat dein Wischer mit den 12V kein Problem mehr :sun

Gruß
Martin
Je mehr man sein Gehirn durch Google und seine Freunde durch Facebook ersetzt,
umso leichter lässt man sich seine Meinung bilden!

Medien vs. Verstand --- entscheidet selbst!

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2490
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Umwandler/Converter für Scheibenwischmotor T1 Bus

Beitrag von burger » 16.12.2019, 09:34

thomasmerker hat geschrieben:
14.12.2019, 10:20
Ich habe Euch leider alle Angaben gemacht, die ich habe und auch mitgeteilt , dass ich kein Schrauber /Bastler bin.
Mit Euren Antworten ist mir leider nicht weitergeholfen.
Schade. War ein Versuch wert.
Was erwartest du denn von einem Schrauberforum? Das wir das alles für Grundschüler erklären?
Nebenbei: Die Definition von "Der Scheibwischer läuft langsam" ist relativ, da gab es früher andere Maßstäbe!
Ich bin 20 Jahre lang mit einem 6V Wischermotor gefahren, den ich ohne Widerstand mit 12V betrieben habe.
Der lief dann natürlich schneller, allerdings immer noch langsamer als das was man von modernen Fahrzeugen kennt.
Gruß aus OWL,
Markus

Antworten

Zurück zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“