Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
JürgenS
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 21.07.2016, 07:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fenster Bus
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von JürgenS » 02.05.2020, 17:40

Hallo Bus Schrauber,
ich brauche mal einen Tipp wegen meiner Lichtmaschine.
Wenn die LM nicht dreht, sollte doch an D+ Masse zu finden sein, richtig?

Bei mir nicht. LM ist eine 90A Drehstrom LM. Habt ihr einen Tipp für mich?
LM selber hat eine Masseverbindung.
Bin gestern das erste mal nach meiner Resto über Grundstück gefahren, läuft alles gut, ausser eben.....

LG Jürgen
Original kann jeder

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20892
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von neujoker » 02.05.2020, 20:26

90A-Drehstrom-Lichtmaschine im T1 :roll:

Schau mal ob das dort in den ersten 2 Sätzen beschriebene bei dir der Fall ist: http://www.t3-pedia.de/index.php?title= ... ratur_D%2B
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von T2NJ » 02.05.2020, 21:54

Hallo Jürgen,
JürgenS hat geschrieben:
02.05.2020, 17:40
Wenn die LM nicht dreht, sollte doch an D+ Masse zu finden sein, richtig? … Bei mir nicht.
Wie hast Du das denn gemessen? … und mit was für einem Instrument?
Sicherlich hast Du Deinem Bus eine (moderne) Lima mit integriertem Halbleiterregler eingebaut.
Bei Zündung an sollte die Ladekontrolllampe leuchten. Tut sie das denn auch?
Wenn ja, dann bekommt die Lampe ein Massepotential von D+ (sonst würde sie ja nicht leuchten können,
denn von der anderen Seite bekommt sie + über Kabel 15.
Das Massepotential an D+ mit einen Ohmmeter zu messen ist etwas "tricky" wegen der Ausführung mit Halbleiter.
Man misst besser die Spannung an D+ bei eingeschalteter Zündung.
Ich hab zu diesem Thema bereits einmal etwas angemerkt gehabt:
viewtopic.php?t=99728
Nun kenn ich Deine Lima nicht, vielleicht solltest Du einmal testweise eine 12V 4W Lampe zwischen B+ und D+ legen.
Wenn dann die Lima lädt, fehlt Dir etwas an Erregerstrom.
… warten wir einmal das Ergebnis ab.
Deine Ladekontrolle bleibt an wenn der Motor läuft?
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
JürgenS
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 21.07.2016, 07:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fenster Bus
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von JürgenS » 03.05.2020, 11:01

neujoker hat geschrieben:
02.05.2020, 20:26
90A-Drehstrom-Lichtmaschine im T1 :roll:

Schau mal ob das dort in den ersten 2 Sätzen beschriebene bei dir der Fall ist: http://www.t3-pedia.de/index.php?title= ... ratur_D%2B
Moin,
danke für deinen Tipp.
so wie das in den ersten beiden Sätzen aus deinem Link beschrieben ist ist es leider nicht.
Ich muss den Fehler woanders suchen.
Danke und gruß Jürgen
Original kann jeder

Benutzeravatar
JürgenS
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 21.07.2016, 07:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fenster Bus
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von JürgenS » 03.05.2020, 11:16

T2NJ hat geschrieben:
02.05.2020, 21:54
Hallo Jürgen,
JürgenS hat geschrieben:
02.05.2020, 17:40
Wenn die LM nicht dreht, sollte doch an D+ Masse zu finden sein, richtig? … Bei mir nicht.
Wie hast Du das denn gemessen? … und mit was für einem Instrument?
Sicherlich hast Du Deinem Bus eine (moderne) Lima mit integriertem Halbleiterregler eingebaut.
Bei Zündung an sollte die Ladekontrolllampe leuchten. Tut sie das denn auch?
Wenn ja, dann bekommt die Lampe ein Massepotential von D+ (sonst würde sie ja nicht leuchten können,
denn von der anderen Seite bekommt sie + über Kabel 15.
Das Massepotential an D+ mit einen Ohmmeter zu messen ist etwas "tricky" wegen der Ausführung mit Halbleiter.
Man misst besser die Spannung an D+ bei eingeschalteter Zündung.
Ich hab zu diesem Thema bereits einmal etwas angemerkt gehabt:
viewtopic.php?t=99728
Nun kenn ich Deine Lima nicht, vielleicht solltest Du einmal testweise eine 12V 4W Lampe zwischen B+ und D+ legen.
Wenn dann die Lima lädt, fehlt Dir etwas an Erregerstrom.
… warten wir einmal das Ergebnis ab.
Deine Ladekontrolle bleibt an wenn der Motor läuft?
Hallo Norbert,
auch dir ein Danke für die Antwort.
Also, wenn ich das Kabel auf D+ aufstecke leuchtet die Ladekontrolle nicht. Halte ich es direkt an Masse (z.B. Vergaser)
leuchtet sie. Ich habe bei ausgeschalteter Zündung eine handelsübliche Prüflampe von B+ an D+ der LM gehalten und war der Meinung
sie müsste brennen. Dann habe ich mit einem Multimeter auf Durchgang (durchpiepen) von D+ auf Masse gemessen, kein Piepen.
Ob das alles so geht weiß ich nicht, bin elektronisch nicht so versiert.
Ach ja, wenn ich bei eingeschalteter Zündung die Leitung für D+ messe, hab ich am Stecker 12V

Gruß Jürgen
Original kann jeder

Benutzeravatar
JürgenS
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 21.07.2016, 07:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fenster Bus
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von JürgenS » 03.05.2020, 11:49

Hallo nochmal,
die Ladekontrolle leuchtet jetzt (???)
wenn ich eine 4W Birne zwischen D+ und B+ halte brennt sie. Dreh ich die LM wird
sie dunkler und geht aus :-( :-(
Komisch, ist doch nix anderes wie die Ladekontrolle !?
Wenn ich nun das Kabel zur Ladekontrolle aufstecke brennt sie, geht aber
nicht so aus wie die, die ich direkt zwischen D+ und B+ anschliesse.
Original kann jeder

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von T2NJ » 03.05.2020, 14:14

Hallo Jürgen,
… eigentlich müsste man jetzt Dir über die Schultern schauen können.
JürgenS hat geschrieben:
03.05.2020, 11:49
Komisch, ist doch nix anderes wie die Ladekontrolle !?
Doch schon, die 4 W Lampe hat einen kleineren Innenwiderstand als Deine originale mit ? W.
Somit ist bei 4 W der Erregerstrom höher und es scheint ja damit zu funktionieren.
Nimm bitte einmal anstatt Deiner Lade-KL jetzt die 4 W-Ausführung.
JürgenS hat geschrieben:
03.05.2020, 11:49
… wenn ich eine 4W Birne zwischen D+ und B+ halte brennt sie. Dreh ich die LM wird
sie dunkler und geht aus...
Kannst Du jetzt die vorgeschriebene Ladespannung von etwa 14,2 V an der Batt. (bei erhöhter Motordrehzahl) messen?
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
JürgenS
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 21.07.2016, 07:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fenster Bus
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von JürgenS » 03.05.2020, 14:23

Hi Norbert,
wie es im Moment ausschaut liegt es an der Kontrollleuchte. Ich habe zwar die
Fassung und die Birne schon beim Tachoeinbau gereinigt aber ich habe das Gefühl
das sie mal heller und mal etwas dunkler leuchtet.
Man braucht ja diese Metallfassung und dafür habe ich keine 4W Birne. Werd mir mal
was einfallen lassen. Jetzt ist es eine mit 2W
Und ja, wäre schön wenn du mir über die Schulter schauen könntest :-)
Original kann jeder

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20892
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von neujoker » 03.05.2020, 15:55

Du kannst ja auch einen 100 Ohm 2W-Widerstand parallel zur Kontrolllampe schalten. Das hat dann in Summe etwa die gleiche Wirkung wie ein 4 W-Lämpchen.

Und hast du schon mal bei laufendem Motor mit deiner Prüflampe von B+ nach D+ getestet? Geht dann die Kontrollleuchte aus und bleibt aus?
Wenn die Lima sehr lange nicht gelaufen ist, dann hat der Anker überhaupt keine Magnetisierung mehr und es braucht mehr Erregerstrom. Ev. geht es dann so wie es ist, wenn die Lima etwas gelaufen ist.
Zuletzt geändert von neujoker am 03.05.2020, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
JürgenS
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 21.07.2016, 07:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fenster Bus
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von JürgenS » 03.05.2020, 15:59

neujoker hat geschrieben:
03.05.2020, 15:55
Du kannst ja auch einen 100 Ohm 2W-Widerstand parallel zur Kontrolllampe schalten. Das hat dann etwa die gleiche Wirkung wie eine 4 W-Birme
OK, ich werde schauen. Für heute ist Feierabend.
Danke und Gruß
Original kann jeder

Benutzeravatar
JürgenS
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 21.07.2016, 07:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fenster Bus
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Drehstrom Lichtmaschine funzt nicht.

Beitrag von JürgenS » 05.05.2020, 06:09

Guten Morgen,
das Problem ist dank eurer Hilfe gelöst und ich habe wieder was gelernt :bier
Ich habe eine 4W Birne eingebaut, jetzt funzt es.
(die Bauratabnahme kommt wieder ein Stück näher)

Danke
Jürgen
Original kann jeder

Antworten

Zurück zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“