Ein weiteres T1 Projekt

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 11.10.2009, 11:33

Vor einiger Zeit habe ich ja mein T1 Projekt vorgestellt.

Da ich aber krankheitsbedingt eine Zeit lang nichts am Bus machen konnte, danach ein anderes großes Projekt (alter Beton im Hof raus und komplett neu pflastern) im Sommer auf mich wartete, und dann noch von der Firma aus längere Zeit in England war, passierte bis heute nicht viel am Bus.

Nun, wie das so ist als Altauto-Verrückter, man schaut ja trotzdem immer nach interessanten Fahrzeugen im Netz.
Und vor ein paar Wochen wurde ich auch wieder fündig im großen Auktionshaus.
Es handelte sich um einen 66er T1 Fensterbus ohne Innenausstattung aber weitestgehend unverbastelt.
Allerdings war mir dieser T1 ein wenig zu teuer für den Zustand und ich bot nicht mit, teilte dem Verkäufer aber mein Interesse mit, falls der Bieter abspringt.
So geschehen, rief mich der Verkäufer ein paar Tage später an, ich könne ihn nun bekommen, da der Bieter abgesprungen ist.

Also wieder hingefahren und einen ordentlichen Preis ausgehandelt und nun steht er hier im Hof.

Meine Planung für diesen T1 ist, ihn schnellstmöglich aber ordentlich in einen fahrbereiten und Tüv-konformen Zustand zu versetzen um damit Spaß zu haben.
Die Patina soll äußerlich vorerst nicht viel verändert werden, nur so dass er wieder stabil und technisch einwandfrei wird.

Dazu werde ich ihn nächste Woche in eine angemietete Garage in der Nähe meiner Hobbywerkstatt bringen und dann mit dem Raustrennen der geschädigten Bleche anfangen.
Danach werde ich ihn auf die Seite legen um den Unterboden komplett zu Strahlen und danach wieder alles mit neuen (falls notwendig) Blechen zu komplettieren.

Genug der Worte, hier nun ein paar Bilder.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bis dann,
Sven

Benutzeravatar
braunerbus
Stammposter
Beiträge: 694
Registriert: 29.09.2009, 11:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker 4
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberfranken

Beitrag von braunerbus » 11.10.2009, 11:38

Hallo Sven,

viel Erfolg mit den Arbeiten und anschliesend ne Menge Spaß und Freude damit! :g5
Westfalia Joker 4 - EZ 03/1981 - assuanbraun - CU - Originalzustand--151`km
(frisch restauriert) - schwarze Plakette - unverkäuflich :-)

Mein Bus und seine Story: LINK

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Beitrag von Aircooled » 18.10.2009, 09:38

Es ging die letzten zwei Tage weiter, und ich denke jetzt weiss ich woran ich bin.

Habe noch ein paar Bleche rausgetrennt, und unter anderem festgestellt, dass schon Reparaturschweller über den originalen drübergeschweißt waren und noch ein paar Sachen mehr...


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nachdem ich erst einmal gute drei Stunden damit verbracht habe die drei Adapter für meinen Kipp-Wagenheber zu bauen, ging es dann endlich ans Sandsstrahlen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach habe ich alles ordentlich aus und abgeblasen und mit Self Etching Primer (Phosphor-Säure, Zink-Primer) grundiert, welcher auch schweißbar ist.

Bild

Bild

Nun geht es ans Bleche bestellen und frühestens in einer Woche weiter.
Wobei ich zwischenzeitlich wahrscheinlich noch den Laderaumboden ausbohre, denn er macht von unten zwar einen recht guten Eindruck aber er hat einige Stellen wo er durch ist,
Und die Flickerei dauert vermutlich länger als den Boden komplett zu ersetzen, außerdem komme ich dann an die Querträgerenden usw.
besser dran.

Bis dann,
Sven

Benutzeravatar
Kinna
Poster
Beiträge: 83
Registriert: 13.07.2009, 12:56
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker (Klappdach)
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Köln

Beitrag von Kinna » 18.10.2009, 12:36

Bild


Iiiiih der Bus hat Pickel :tl

Viel Erfolg beim weiter Arbeiten! :)

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Beitrag von Aircooled » 24.10.2009, 18:06

Es ging wieder mal zwei Tage nach Feierabend am Bus weiter.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun muss ich erstmal abwarten bis die Bleche im Laufe der nächsten Woche (hoffentlich) kommen, dann geht´s weiter. :mrgreen:

Benutzeravatar
braunerbus
Stammposter
Beiträge: 694
Registriert: 29.09.2009, 11:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker 4
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberfranken

Beitrag von braunerbus » 24.10.2009, 18:41

Respekt! Für mich wäre das irgendwie ein ""Fass ohne Boden"...
...wird bestimmt nicht ganz günstig die Sache - weiterhin viel Erfolg und Danke für die netten Bilder zwischendurch!

Grüße ;-)
Westfalia Joker 4 - EZ 03/1981 - assuanbraun - CU - Originalzustand--151`km
(frisch restauriert) - schwarze Plakette - unverkäuflich :-)

Mein Bus und seine Story: LINK

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Beitrag von Aircooled » 08.11.2009, 09:48

Nachdem nun die meisten benötigten Blechteile eingetroffen sind, ging es am Bus Freitag und Samstag weiter.

Habe hinten angefangen und beide "Batteriebleche" und Spritzbleche entfernt und was halt sonst noch in dem Bereich angefressen war.
Auf der rechten Seite musste ich noch ca. 3cm der Radkastenkante entfernen.

Dann ging es ans Anfertigen der Einzelteile und Anpassen der gekauften sehr gut passenden Bleche (Danke Chris).

Anschließend wurden die "Batteriebleche" mit den Spritzblech zusammengepunktet und anschließend nach dem Ausrichten eingeschweißt.

Am meisten geärgert habe ich mich über die faltigen Rep.-Endspitzen, die es leider nicht in guter Qualität zu erschwinglichen Preisen gibt.
Die haben wir mit einer Walzenpresse nachgewalzt umd die Falten einigermaßen zu beseitigen.
Dann habe ich die Endspitze der rechten Seite mit zwei Schweißpunkten fixiert und mit der Feinsäge einen Schnitt durch beide Bleche gemacht um eine perfekte Kante zum Stoßschweißen zu erhalten.

Nachdem ich die Seite dann soweit geschweißt hatte (Punkte weit auseinanderliegend und mit viel Abkühlzeit bis vollständiger Naht), war dann auch leider schon wieder Feierabend. :-(

Fotos konnte ich nur sporadisch und ohne Blitz machen, da der Akku leer war.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nächste Woche geht´s dann ab Mittwoch (Dank Urlaub) weiter.

Gruss,
Sven

Benutzeravatar
boofrost
Norddeutscher
Beiträge: 5266
Registriert: 21.08.2005, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 1XX
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von boofrost » 08.11.2009, 11:50

oh oh !

Ich hab da ja nen T2 ... da kommt ähnliches auf mich zu !
Solle MIR der geistige Blödsinn ausgehen, bin ich tot !
Original-Motoren - Nein Danke !

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Beitrag von Aircooled » 11.11.2009, 21:20

Heute ging es mit der linken Endspitze weiter und dann am Laderaumboden bzw. den Querträgern.
Die Enden der I-Träger wurden jeweils 20cm abgeschnitten und aus einem Neuteil wurden die neuen Enden (Abschnitte mit umgefalzten Anschlußflächen) gefertigt.
Zwischendurch reichlich geflext, um unter anderem Platz für den Innenschweller zum Ausrichten der Träger zu schaffen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann vermutlich bis Morgen.
Sven

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Beitrag von Aircooled » 13.11.2009, 08:16

Und weiter ging´s.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Man glaubt gar nicht, wieviel Zeit man mit Raustrennen, Säubern, Grundieren, Abschneiden von Blechen, Anpassen usw. verbringen kann und muss.

Und gleich geht´s wieder in die Werkstatt... :box

Benutzeravatar
derbusfahrer
Mit-Leser
Beiträge: 28
Registriert: 11.08.2009, 08:10
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Isernhagen

Beitrag von derbusfahrer » 13.11.2009, 08:27

Sehr geil Dein Bericht hier ! Weiter so !

Das wird bestimmt nen richtig Schicker !

Benutzeravatar
longbay
Stammposter
Beiträge: 734
Registriert: 09.12.2008, 11:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: lkw-womo
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HST

Beitrag von longbay » 13.11.2009, 08:39

RESPEKT!

danke für deinen bericht. ich hab mich gerade weggepeitscht, als ich das foto mit der *bauschaumreparatur* sah.

Bin gespannt auf weiteres.... :g5
84er Ex-BGSer Mannschaftstransporter
ex-CS-Diesel - 1,9l SD 1Y - 5-Gang ASS - Setrab Ölkühleranlage -
flexibles LKW-WOMO - momentan in Brantho-Korrux Winterfell ;)

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Beitrag von Aircooled » 14.11.2009, 17:07

Und weiter.

Habe mich mal meiner "gefürchteten" Stelle genähert und muss sagen, nachdem alles rausgetrennt war, machte sie mir gar nicht mehr so viel Kopfschmerzen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach habe ich ersteinmal mit der Fächerscheibe für eine gerade Kante gesorgt und jetzt muss ich als nächstes nochmal Sandstrahlen die Stelle.

Der Alteisenhändler hat mittlerweile auch schon ein paar kg Rost und Blech bekommen...

Bild

Und mit den Querträgern bin ich nun auch soweit durch, außer mit dem vorderen an der Trennwand, da habe ich noch was spezielles vor.

Bild

Leider muss der Bus jetzt wieder knapp 10Tage auf mich warten, da ich auf Dienstreise nach England gehe.

Benutzeravatar
braunerbus
Stammposter
Beiträge: 694
Registriert: 29.09.2009, 11:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker 4
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberfranken

Beitrag von braunerbus » 14.11.2009, 19:06

Immer wieder toll Deine Bilder, es geht also weiter voran....
...VIEL ERFOLG weiterhin!
Westfalia Joker 4 - EZ 03/1981 - assuanbraun - CU - Originalzustand--151`km
(frisch restauriert) - schwarze Plakette - unverkäuflich :-)

Mein Bus und seine Story: LINK

Benutzeravatar
meyerxy
Stammposter
Beiträge: 368
Registriert: 06.06.2009, 16:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 0
Motorkennbuchstabe: ABF
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Papenburg

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von meyerxy » 25.11.2009, 21:48

respekt... spornt an..
Grüsse aus Papenburg
Thomas
Bild
Der weiße mein Alltagsbus 89er Kasten mit KY und ASS
Der Blaue mein Sonntagsauto 90er Bluestar mit ABF und ASR
und Hobby:
83 Mexicaner
85er Simson S51
Viele T3 Teile zu Verkaufen: Heckmotor.de.tl

Hacky
Inventar
Beiträge: 3910
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re:

Beitrag von Hacky » 25.11.2009, 22:32

Aircooled hat geschrieben:Bild
Das ist ja ein schöner Haufen Edelrost, garantiert stahlfrei :mrgreen:

Hochachtung, weitermachen! :g5
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
Domi
Inventar
Beiträge: 3975
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Domi » 25.11.2009, 23:24

dicken Respekt!!!

wenn ich sowas anfangen würde würd ich irgendwann stecken bleiben... und mit der zeit immer schuludriger arbeiten, so dass das ergebnis niemalsnicht mit deinen bildern mithalten könnte. Super Sache, weiter so :-bla
___________________________________________
Grüße: Domi
85er Ex BW, CS, 3H, Bleischwerer Camping "light" 😂 Ausbau.
Das gute am 5 Gang... Du kannst 4x runterschalten :muaha

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5832
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von gvz » 26.11.2009, 08:57

Gut gemacht :bet

na--was rostet mehr--Opel oder VW? :mrgreen:
Member of the C.d.a.S

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 26.11.2009, 09:55

Danke ersteinmal für das Lob, allerseits.
Leider geht es erst Mitte nächste Woche weiter, da ich zur Zeit etwas kränklich bin. :cry:

Guido, einen Opel der so verrostet war hatte ich zum Glück noch nie, aber es gibt sie natürlich genauso. ;-)

Ich versuche natürlich auch weiterhin so gewissenhaft zu arbeiten wie bisher. :mrgreen:

Gruss,
Sven
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
steffbla
Harter Kern
Beiträge: 1926
Registriert: 08.10.2004, 17:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Nonne
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: bei Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von steffbla » 26.11.2009, 10:47

cool! aber eins weiß ich jetzt. Ich will keinen T1 :idea:

dennis0491
Inventar
Beiträge: 3217
Registriert: 05.09.2006, 23:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE, Carat, T4 Dehle
Leistung: wenig
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von dennis0491 » 26.11.2009, 18:09

das erinnert mich an das "Scheunenfund"-Modell von Maisto, grad drüber egsprochen:

http://www.modelcarworld.de/relaunch/hi ... anguage=de

Weiter so.
Und dann kauf ich mir einen und du machst das alles noch mal ;-) :mrgreen:
Bild

Meine Homepage: http://www.dennisjordan.de" onclick="window.open(this.href);return false;

"Religion tötet wieder einen Menschen" (Dr. House "Vom Wert der Freundschaft")

hansi-T3
Stammposter
Beiträge: 600
Registriert: 28.02.2005, 12:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: multifunktional
Leistung: 170 PS
Motorkennbuchstabe: AVF
Anzahl der Busse: 3

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von hansi-T3 » 01.12.2009, 18:23

hey, super arbeit!
respekt.

frage: strahlst du nach dem verschweißen die nähte nochmal? ich würds wohl tun, nachher entfetten und primern...


ansonsten weiter so! :bier
Zuletzt geändert von hansi-T3 am 12.12.2009, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Papajupe » 03.12.2009, 22:21

So viiiiel Zeit hätte ich gar nicht. Respekt und weiter soooooooooooo
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von *Wolfgang* » 06.12.2009, 19:57

Jetzt kommen ja die langen Winternächte, da müsste es ja zügig vorangehen (falls die Finger nicht an Flex oder Schweißapparat festfrieren...) ;-)

Ne, mal ohne Spaß: sieht gut aus was Du da treibst, weiterhin gutes Gelingen!
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 07.12.2009, 16:48

Ja, es sollte die Tage mal wieder weitergehen.
War leider etwas länger außer Gefecht als gehofft, aber am Donnerstag - Samstag bin ich definitiv wieder ganztägig dran. :dance

Die Finger sollten auch nicht festfrieren, da ich die Arbeiten ja in der Hobbywerkstatt mache, da ist geheizt. :mrgreen:

Bis dann!
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5832
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von gvz » 07.12.2009, 17:22

vor allem--dass du immer wieder ans Bildermachen denkst--find ich echt klasse :bier




ich denk meist erst auf dem Nachhauseweg daran :oops:


weiterhin gutes Gelingen :g5
Member of the C.d.a.S

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 10.12.2009, 21:28

Heute ging es endlich mal wieder weiter. :-P
Das rechte halbe Seitenteil wurde entfernt und der Innenschweller, die Klapptürsäule sowie das Reparaturseitenteil eingepasst.
Die Klapptürsäule musste ich aus der C-Säule einer Pritsche anfertigen, ist zwar nicht ganz ideal, aber hat geklappt.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So und jetzt gn8
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
braunerbus
Stammposter
Beiträge: 694
Registriert: 29.09.2009, 11:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker 4
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberfranken

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von braunerbus » 10.12.2009, 21:35

Saubere Arbeit!! R E S P E K T! ...und Danke für Deine Bildberichte!!
Westfalia Joker 4 - EZ 03/1981 - assuanbraun - CU - Originalzustand--151`km
(frisch restauriert) - schwarze Plakette - unverkäuflich :-)

Mein Bus und seine Story: LINK

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Papajupe » 10.12.2009, 22:11

Super Doku mit Bildern.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 12.12.2009, 08:30

Gestern ging´s natürlich weiter...

Das Seitenteil und die untere Kante für die Dichtung der Klapptür fertig gemacht.
B-Säule entrostet und Neuteil eingeschweißt, Außenschweller mit Verstärkungsblech zusammengepunktet und probehalber mal zwischen Seitenteil und B-Säule gesteckt -> passt perfekt. :-)


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So, dann bis heute Abend oder Morgen früh.
Bin jetzt gleich wieder am Bus. ;-)
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Boxer-Tom
Oberpfälzer
Beiträge: 3983
Registriert: 03.03.2006, 20:33
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Wohnort: Kreis HF
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Boxer-Tom » 12.12.2009, 10:36

Schön, daß Du die :pic immer dabei hast und uns auf dem Laufenden hältst!

Man könnt ja grad meinen, daß soll noch ein Weihnachtsgeschenk werden, so ein Tempo legst Du vor :tl
Die Halle sieht auch gut aus: groß, trocken, hell und sauber. Schön, wenn man nicht immer alles wegräumen muß.

Bin schon aufs Endergebnis gespannt! :-bla

Gruß Tom :sun
www.bullistammtisch-regensburg.de




Unterstützung des Forums - Amazon-Link hier übers Forum benutzen oder auch Paypal-Spende

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 13.12.2009, 10:08

Naja, das mit dem Weihnachtsgeschenk wird wohl nichts mehr, aber ein ehrgeiziges Ziel hab ich dennoch. ;-)
Und die Halle sieht gut und groß aus, weil es eine Hobby-Mietwerkstatt ist (deshalb auch Top-Schweißgerät und Multi-Spot), aber aufräumen und kehren muss ich jeden Abend trotzdem. :lol:

Und wieder ein Tag am Meer, ähh Bus verbracht.



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nächste Woche geht es vier Tage hintereinander an den Bus, ich hoffe in der Zeit ein paar Meter weiter zu kommen, aber der ganze Kleinkram (wie Ausbohren, Säubern, Anpassen, Bleche anfertigen, etc.) hält halt tierisch auf. :roll:
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 16.12.2009, 21:21

Und weiter geht´s...

Heute habe ich mich mal um die Front gekümmert, da mein Längsträgerstück leider immernoch nicht da ist. :roll:
Zuerst habe ich die Türen abgebaut (1 Schraube ausgebohrt und nachgeschnitten), danach Teile der A-Säule entfernt, Bleche dafür angefertigt und eingeschweißt.
Dann habe ich die unteren A-Säulen Reparaturstücke mal angehalten aber war mir nicht sicher wie sie gehören, deshalb habe ich mich an das untere innere Frontblech gemacht (um eine Richtung zu erhalten).

Der Bus hatte anscheinend schonmal einen leichten Frontschaden, sodaß das untere innere Frontblech ersetzt und brutal verschweißt wurde.
War ein anständiger Kampf, die ganzen Schweißnähte und Punkte auf zu bekommen und die Reste zu entfernen. :box

Dann habe ich das 'billige' Rep-Blech mal angehalten und gemerkt, dass die Schweißkante außen nicht mit der Frontlinie übereinstimmte.
Da normalerweise das innere Frontblech am Rand hin stärker (mehr Winkel) nach innen geht, sollte die Außenkante aber trotzdem dem Verlauf des oberen Frontblechs folgen (was das Rep.Blech nicht tat). Deshalb habe ich das Blech eingeschnitten und dem Frontblech angepasst.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Papajupe » 16.12.2009, 22:08

Respekt vor deinen riesen 3D Puzzle..............ob ich das so durch ziehen würde ist echt Fraglich. Da bin ich ja mit meinen beiden T3's ein echter Neuwagenschrauber. :bet :bet :bet
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 18.12.2009, 22:07

Heute ging es wieder weiter am Bus. :-)

Ich habe die A-Säulen Unterteile angepasst und verschweißt (Tür wieder ein und ausgebaut), Blechstreifen angefertigt, dann die A-Säulen mit Verstärkungsblechen an den Frontträger geschweißt (vorher wieder Türen eingebaut, damit die Front zu den Säulen auch richtig sitzt, und wieder ausgebaut).
Danach grob den Fahrerboden rausgeschnitten und später mit aufgepunktetem Reparaturblech nochmal fein durchtrennt und dann langsam auf Stoß verschweißt. Das anschließende Schruppen der Schweißpunkte war das anstrengendste, denn immer wieder waren kleinste Löchlein zu finden, selbst nachdem ich von unten nochmal die Naht geschweißt hatte musste ich ein paar Pünktchen nochmal oben setzen und wieder glattschruppen (natürlich nur von oben, unten bleibt die Naht und es kommt später Nahtabdichtung drauf).


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und jetzt gn8
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Boxer-Tom
Oberpfälzer
Beiträge: 3983
Registriert: 03.03.2006, 20:33
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Wohnort: Kreis HF
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Boxer-Tom » 18.12.2009, 22:11

Hi Sven,

schön, immer die aktuellen bilder zu sehen.

Würd mal sagen, daß Du Dir da mindestens ein Feierabend- :bier verdient hast!

Bin schon total neugierig auf das Endergebnis :-bla

Schönes Wochenende

Gruß Tom
www.bullistammtisch-regensburg.de




Unterstützung des Forums - Amazon-Link hier übers Forum benutzen oder auch Paypal-Spende

Benutzeravatar
braunerbus
Stammposter
Beiträge: 694
Registriert: 29.09.2009, 11:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker 4
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberfranken

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von braunerbus » 19.12.2009, 07:23

Einfach Klasse von Dir, das Du uns immer so fleißig mit so tollen Fotos versorgst! Aber viel wichtiger ist wie immer der große Respekt und natürlich dicker LOB für Deine Arbeit! Weiter so!

Leider bin ich bei Blecharbeiten ne Niete :-( und musste meine Sachen machen lassen-aber es hielt sich zum Glück in Grenzen :-)

Grüße
Benny
Westfalia Joker 4 - EZ 03/1981 - assuanbraun - CU - Originalzustand--151`km
(frisch restauriert) - schwarze Plakette - unverkäuflich :-)

Mein Bus und seine Story: LINK

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 20.12.2009, 10:22

So, das wird dann leider das letzte Update für dieses Jahr.

Da ich nicht allzu viel Zeit hatte, schaffte ich gestern leider nur das Bodenblech der Beifahrerseite.
Wie immer überlappend angepunktet, dann doppelt durchgeflext und auf Stoß langsam und versetzt verschweißt.
Da die Schweißnaht aber nach dem Glätten nicht glatt genug war, durfte ein Kollege mir mal das Verzinnen zeigen. ;-)
Nun ist es so wie ich es mir vorgestellt habe.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

PS: Nächstes Jahr geht´s nicht mehr so zügig voran, da ich keinen Resturlaub und auch keine Überstunden mehr habe. :kp
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

karsten schwab
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 01.02.2009, 14:24
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von karsten schwab » 26.12.2009, 10:36

Hi

Na da sind wir ja paralel leidensgenossen.

Wo hast du denn deine B-Säule und die Fahrgastraumbleche bezogen? Ich habe diese von Splittparts und die grossen Bleche (Seitenwände Einstiege und Rahmenausleger von Autocraft)

Die Bleche sind wirklich gute Repros ...aber vom Original doch entfernt.
Angeblich ist soeben inder Speed ein Bericht über Blechteilrepros, hat den jemand ??

Hier ist ein Link zu meinem Restaurationsbilderalbum, wir können ja ein Rennen machen :-)
https://fotoalbum.web.de/gast/karstenma ... stauration Passwort Bulli

Gruß karsten

Der immer noch Milchglasscheiben für seinen Krankenwagen sucht und sonstige krankenwagenteile
Gruß Karsten
PS: Ich suche immer noch Ambulanzteile für meinen T1. Wer was hat bitte melden.

Basileo
Mit-Leser
Beiträge: 1
Registriert: 29.12.2009, 22:01

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Basileo » 29.12.2009, 22:22

Hallo zusammen
Habe mich heute durch deinen Bericht gelesen und bin beeindruckt mit welchem Elan und Professionalität du dieses Projekt angehst. Ich selber kann aus deinen Berichten und den guten Fotos vieles für mein eigenes Projekt , eine T1 Doka 1967, abschauen. Leider bin ich nicht der Schweisser sondern eher der Schrauber , so dass ich mich auf einen Spengler verlassen muss der jedoch nicht sein ganzes Tagwerk meiner Doka widmen kann. So werde ich wohl anhand deiner Fotos wenigstens die Demontagearbeiten der Blechteile etc selber vornehmen.
Bin allso weiter gespannt auf deine Fotos etc. Wünsche allen Frohe Festtage und im neuen Jahr alles Gute Heinz

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 31.12.2009, 17:03

So, bin gerade aus meinem verdienten Kurzurlaub (Mallorca) zurückgekommen und freue mich schon wieder auf´s weitermachen.

@karsten:
Die Bleche habe ich über den Chris (SK Aircooled) bezogen und sollten so weit ich weiss von Autocraft stammen.
Einen Wettlauf mit Dir strebe ich besser nicht an, denn Du bist ja Profi. ;-)

Ich hatte mir schon ein sehr ehrgeiziges Ziel gesetzt, aber ich denke die Technik des Busses wird noch einiges an Arbeit verschlingen.
Hoffe aber im Sommer 2010 ein paar Probekilometer damit zu erreichen.

@Basileo:
Es freut mich natürlich, wenn mein Bericht hilft.
Das mit dem Schweißen ist gar nicht soo schwer, ich habe vorher auch noch kein komplettes Auto restauriert, nur immer mal Ausbesserungen an meinen ehemaligen Alltagswagen.
Wichtg ist, sich die Zeit zum genauen Anpassen zu nehmen, das ist schon über die halbe Miete. ;-)

Gruss,
Sven
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

karsten schwab
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 01.02.2009, 14:24
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von karsten schwab » 01.01.2010, 12:32

Hi Sven
Der Wettlauf war auch nicht ernst gemeint, das einzige was treibt (und dem man nicht zu stark nachgeben darf) ist der Wunsch den Bus fertig zu bekommen und damit zu fahren.

Ich nehme mir lieber (möglichst viel) Zeit und versuche es möglichst ordentlich zu machen.

Ich wünsche uns trotzdem .: 2010 wird Busfahrenjahr :-)

In diesem Sinne

Frohes neues Jahr an alle gleichverückten

Karsten
Gruß Karsten
PS: Ich suche immer noch Ambulanzteile für meinen T1. Wer was hat bitte melden.

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 06.01.2010, 21:14

Der erste halbe Tag in diesem Jahr am Bus hat sich wieder gelohnt, bin wieder ein Stück weitergekommen. :mrgreen:
Das vordere Teil vom Kniestück war eine Menge Anpassarbeit und musste vorn neu abgekantet und hinten mehrfach eingeschnitten und verschmälert werden, aber jetzt passt es top.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Freitag nach der Arbeit geht´s weiter. ;-)
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

karsten schwab
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 01.02.2009, 14:24
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von karsten schwab » 06.01.2010, 22:10

Hi
Da arbeiten wir ja parallel Meine Bodenbleche sind aber nicht so schön wie deine....

Aber die Doglegs sind brauchbar und sehen etwas besser aus als deine, mussten aber auch stark bearbeitet werden.
Meine Bilder sind hier https://fotoalbum.web.de/gast/karstenma ... stauration" onclick="window.open(this.href);return false; ab Foto 411 sind die Kniestücke

PASSWORT Bulli

Gruß karsten
Gruß Karsten
PS: Ich suche immer noch Ambulanzteile für meinen T1. Wer was hat bitte melden.

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 10.01.2010, 10:00

Es ging wieder mal weiter. :mrgreen:

Die beiden Kniestückbleche sind nun drin und passen nach einigen Einschnitten und Verformungen ganz gut.
Beide Bodenbleche sind jetzt auch fest und haben wieder Anschluß an die Radkästen gefunden.
Das untere Frontblech-Außenteil wurde von innen grundiert, ausgerichtet nach Stoßstangendurchführungen und Abstand zum Scheibenrahmen oben, und dann an der Unterseite zusammengepunktet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe, dass es nächste Woche weiter geht.
Auf dem dritten Bild im Beitrag sieht man übrigens die Stelle, die nach der Front als nächstes dringend Zuwendung braucht. :lol:

Bis dann... ;-)
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

karsten schwab
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 01.02.2009, 14:24
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von karsten schwab » 10.01.2010, 11:55

Hallo
Ich habe meine Font ein wenig verstärkt bzw bin noch dabei.

https://fotoalbum.web.de/gast/karstenma ... stauration" onclick="window.open(this.href);return false; Passwort Bulli

Hast du die Dichtungsschiene die am unteren Türscharnier vorbei zum Kniestück geht selber gemacht??

Wenn nicht wo kann mann die bekommen??

Viel Spaß beim parallelschrauben......ich widme mich jetzt wegen mangelndem Frontblechunterteil (Falschlieferung) erstmal der hinteren rechte Ecke....

Gruß Karsten
Gruß Karsten
PS: Ich suche immer noch Ambulanzteile für meinen T1. Wer was hat bitte melden.

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 10.01.2010, 17:01

Hallo Carsten,

die Dichtungsschiene habe ich aus 0,8er Blech gebogen und gekantet, ging eigentlich ganz gut.
Dann stumpf eingeschweißt und außen glatt geschliffen, innen nur etwas geglättet.

Wesentlich mehr Arbeit war das Anschlußblech der Bodenbleche zum Radkasten hin, das war schon eine gute Friemelei das so anzupassen und zu biegen bis es passte. :-?
Würde die "Schweißnaht" im Innenraum gern noch ein wenig mehr glätten, aber mit der Fächerscheibe hab ich da ein wenig bammel, dass es rundum schnell zu dünn wird.
Das zweite ist, das man sich da mit dem Kopf und der Flex so dicht gedrungen im Fußraum ungern aufhält. :roll:

Hast Du eine Idee wie das besser gehen könnte (evtl. Schnelläufer)?

Gruss,
Sven
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

karsten schwab
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 01.02.2009, 14:24
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von karsten schwab » 11.01.2010, 08:40

Hi Sven
Ich habe das mit einer 36er Pappscheibe nachgeschliffen, ich habe das aber haupsächlich von unten geschweißt da mann dort besser nacharbeiten kann.
Die Bleche hast du aber schön hinbekommen....da muss ich mir jetzt aber mühe geben..

Gruß karsten
Gruß Karsten
PS: Ich suche immer noch Ambulanzteile für meinen T1. Wer was hat bitte melden.

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 14.01.2010, 18:02

Bin leider gestern nicht allzuviel weitergekommen, da auf dem Nasenblech im unteren Bereich auch noch bis ca 18cm Höhe dicke Spachtelmasse (dank vorherigem Schaden) verteilt war, habe ich diesen Bereich ersteinmal mit einer CSD Scheibe (Negerkeks) freigelegt.
Leider sind auch darüber hinaus noch einige Wellen und Dellen im Blech, die ich aber erst nachdem das untere Nasenblech angesetzt und verschweißt ist ziehen kann.

Da die A-Säulen aber auch wider Erwarten in Höhe der internen oberen Verstärkung auf beiden Seiten nach Behandlung schrien, war auch da wieder munteres Blechstückchen fertigen angesagt.
Habe dann noch das untere Frontblech gepunktet, den unteren Frontträger mit dem inneren Frontblech verschweißt und dann noch ein wenig im Bereich der Überlappung grundiert.
Bilder dank leeren Akku´s nur eins. :-(

Bild

Morgen geht´s mit frisch geladenem Akku hoffentlich mal wieder ein größeres Stückchen nach Feierabend weiter. :lol:
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Demo8
Stammposter
Beiträge: 354
Registriert: 08.05.2009, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Köln

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Demo8 » 14.01.2010, 18:09

Große Nummer - Respekt :bet
everything will be ok in the end
if it´s not ok - it´s not the end

⇒ Mein VW Westfalia Joker Blog ⇐

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 17.01.2010, 09:34

Nachdem ich an der Front leider doch nicht weitermachen konnte (weil ich sie innen mit Owatrol gestrichen habe und es so schnell nicht trocken wird), wollt ich am unteren hinteren Teil des Kniestücks der Fahrerseite weitermachen.
Beim Abschleifen fiel mir aber Spachtelmasse und starke Rostnarben im oberen Bereich auf, und ich entschied mich den rostigen Teil rauszuschneiden.

Was dann geschah seht ihr hier...

Bild

Da ich damit natürlich nicht zufrieden war machte ich dann das hier:

Bild

Damit konnte ich natürlich auch die Spritzwand besser reparieren und da war eh schon gebrutzelt worden. :g5

Danach hatte ich am Freitag ersteinmal die Schnauze voll und machte früh Feierabend. :evil:


Am Samstag ging es dann mit vollem Elan weiter.

Ich beschloss, jetzt da ich so einen schönen Blick auf den Längsträger hatte, an ihm weiter zu machen.
Den geraden Längsträger habe ich übrigens bei unserem örtlichen Metallfachhandel aus 2mm "Blech" nach meinen Maßen fertigen lassen, hat mich einen 5er in die Kaffeekasse gekostet (Top gemacht). ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nachdem das erfolgreich vollbracht war, machte ich mich an das Kniestück.
Ich hatte ja noch das "Reststück" des Repros und habe das dann passend geschnitten und dem Türverlauf angepasst und verschweißt.
Danach habe ich noch den Blechstreifen zum Radhaus geschnitten und mit der Schweißpunktzange am Kniestück befestigt und zum Schluß am Radhaus langsam und abwechselnd durchgehend verschweißt.

Bild

Alles in Allem bin ich jetzt wieder zufrieden und habe noch ein paar Bilder mehr für Euch gemacht. :pic

Bis nächste Woche.
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 18.01.2010, 20:06

Hier mal die Maße des Längsträgers, falls jemand das nachfertigen will und den Bus nicht vor Ort hat (wie auch bei mir).

http://img185.imageshack.us/img185/2836/imgp2310a.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

Diese Maße hat mein Längsträger, die Maße an Euren können evtl. leicht abweichen durch die Fertigungstoleranzen damals. :-bla
Zuletzt geändert von Aircooled am 30.08.2010, 22:00, insgesamt 2-mal geändert.
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Daniel83
Inventar
Beiträge: 4628
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Daniel83 » 18.01.2010, 22:01

Geile Veranstaltung. Respekt. :-)

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 21.01.2010, 17:04

Gestern ging es nur ein wenig voran, da die Front doch schwierig anzupassen war.
Das wellige Frontblech musste schon gezwungen werden die orig. Form wieder anzunehmen.

Normalerweise ist das untere Blech nicht auf dem L-Stück verschweißt (nur gefalzt), ich habe hier jedoch 4 Punkte mit der Zange gesetzt, damit sich das Blech beim Bearbeiten nicht wieder hochzieht.


Bild

Bild

Bild
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 24.01.2010, 10:24

Weiter ging es am vorderen maroden Querträger.
Den habe ich rausgetrennt, dann den rechten Längsträger von innen geöffnet und beide Bereiche sandgestrahlt.
Innen im Längsträger wurde soweit wie möglich mit Fertan behandelt und am nächsten Tag abgewaschen und grundiert.

Bild

Bild



Bild

Dann ging es daran die Längsträger von innen wieder zu verschließen, dies machte ich mit einem 1,5mm Blech (leider war nur verzinktes verfügbar), welches ich im Schweißbereich blankschleifen musste.
Da ich dieses Blech von innen nicht zusätzlich verschweißen konnte, habe ich die Schweißnähte nur ein wenig geglättet.

Bild

Bild



Bild

Bild

Dann kam das alte Stück Heizungsrohr wieder in den Querträger und der Querträger an seine angestammte Stelle.

Bild

Bild

Bis nächste Woche ;-)
Zuletzt geändert von Aircooled am 04.12.2010, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

robert knopf
Mit-Leser
Beiträge: 49
Registriert: 11.01.2008, 16:09
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wels Osterreich

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von robert knopf » 27.01.2010, 03:13

Hallo Mein Allergrößter Respekt vor deiner Arbeit einfach nur Spitzen Leistung

mfg. Robert ps: da kann man nur Ab schauen
A bissal woas geht ola wei!



Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
I bin halt ka Rechtschreiber!

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 31.01.2010, 09:38

Weiter ging es mit dem linken vorderen Ausleger, dem linken Innenschweller, der linken Wagenheberaufnahme und dem oberen Teil des Querträgers.

Bild

Bild

Bild

Da ich mir dachte, dass in dem Bereich hinter den Sitzen etwas mehr Stabilität nicht schaden kann, hatte ich die Idee mit dem 40mm Vierkant (gut 2mm stark).
Erst musste aber ein 1,5mm Deckblech auf den offenen unteren Querträger.

Bild

Bild

Das Vierkantrohr habe ich aus mehreren Teilen fertigen müssen, da ja die Rohre hindurchlaufen.
Die Bohrungen habe ich mit 14mm und 30mm an einer Ständerbohrmaschine mit fixiertem! (Sicherheit) Schraubstock gemacht.
Dann wurde der Träger mittig der Bohrungen getrennt und nach korrektem Sitz verschweißt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Als vorderen Abschluß des mittleren Teils habe ich ein Blech passend geschnitten und gekantet und dann nochmal die Ständerbohrmaschine benutzt.
Die Einschnitte dienen zweierlei, erstens dass ich das Blech über die Rohre bekomme und zweitens das ich die Trennstellen im Träger mit dem Blech zusammen verschweiße.

Bild

Ich habe das Blech auch noch montiert und schon an einigen Stellen verschweißt, nur leider musste ich aufhören, da die Öffnungszeit der Hobbywerkstatt wiedermal erschöpft war. ;-)

Bis denne...
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Papajupe » 31.01.2010, 13:16

Hast du das eigentlich Gelernt?
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
DaBen
Stammposter
Beiträge: 673
Registriert: 23.11.2009, 17:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: CaravelleGL
Leistung: ~100PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: DoubleD

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von DaBen » 31.01.2010, 15:32

Wow. Schoenes Projekt. Vor allem der Fortschritt. Ich bin von den Socken. Viel Erfolg weiterhin und Daumen fuer die Ausdauer. Der wird sicher toll.

Ben
Bild

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 02.02.2010, 18:27

Gelernt habe ich das nicht, macht mir aber sehr viel Spaß (meistens zumindest).
Habe einen guten Bekannten der Karosseriebauer ist und auch viel mit alten Fahrzeugen macht, da konnte man sich einiges abschauen.

Gruss,
Sven
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
dokapilot
Inventar
Beiträge: 2895
Registriert: 14.10.2007, 09:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Wohnort: Im wilden Osten

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von dokapilot » 02.02.2010, 18:39

hammer.

ich glaube, wenn du so weiter machst wird da echt wieder ein bus draus.

bräuchte im sommer noch einen schweißer für meine doka.

sind nur kleinigkeiten, dürfte für dich ein klacks sein. :-P

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 06.02.2010, 21:57

Mit meinem Projekt werde ich noch eine ganze Zeit lang beschäftigt sein, von daher wird das mit Deiner Doka erstmal nix. :hehe

Weiter ging es gestern und heute mit dem vorderen Querträgerblech, der B, C, D-Säule und dem Außenschweller der Fahrerseite.
Zum Schluß dann noch den vorderen oberen Querträger an der Trennwand mit verdünnter Grundierung ertränkt, damit es auch zwischen das Blech zieht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Kurz vor dem Beenden der Punktschweißungen mit dem Spotter unten am Schweller ist am Schlauchpaket etwas geplatzt.
Wusste nicht, dass die Wasser zur Kühlung auch durch das Kabel schicken!? :shock:

Habe die letzten 10 Punkte dann mit viel Pausen ohne Kühlung gepunktet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nächste Woche geht´s leider nur Samstag weiter... gn8
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

robert knopf
Mit-Leser
Beiträge: 49
Registriert: 11.01.2008, 16:09
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wels Osterreich

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von robert knopf » 07.02.2010, 20:28

Also das mit dem Ab schauen hast du gut hinbekommen!
es ist ein Genuss wenn mann sieht was du da machst
da sieht mann erst wie wenig man selbst kann Respekt vor der Leistung


mfg. Robert
A bissal woas geht ola wei!



Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
I bin halt ka Rechtschreiber!

Benutzeravatar
Moe
Poster
Beiträge: 141
Registriert: 10.10.2007, 19:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hannover-Land

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Moe » 08.02.2010, 09:09

Respekt! Feine Arbeit!

Benutzeravatar
wetred
Harter Kern
Beiträge: 1090
Registriert: 31.01.2006, 11:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar Camper
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Immenstadt
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von wetred » 09.02.2010, 10:38

respekt :bet
abgesehen davon das meine schweissfertigkeiten grade reichen, um einen auspuff zusammenzubraten, würde mir die geduld für so ein projekt fehlen :sun

gruß markus
"...solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll,
den autobedingten CO2 Ausstoß mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."

Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH

PredKirK
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 11.09.2009, 18:00
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bottrop

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von PredKirK » 11.02.2010, 21:04

großen Respekt, an so einen verosteten Bulli sich zu wagen!! super projekt!! bin gespannt auf die nächsten schritte!!

Benutzeravatar
braunerbus
Stammposter
Beiträge: 694
Registriert: 29.09.2009, 11:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker 4
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberfranken

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von braunerbus » 17.02.2010, 07:44

Hi Sven,

alles Gute zu Deinem Geburtstag und weiterhin viel Erfolg und Spaß bei der Restauration :-)

:bier :bier :bier :bier :bier

Grüße
Benny
Westfalia Joker 4 - EZ 03/1981 - assuanbraun - CU - Originalzustand--151`km
(frisch restauriert) - schwarze Plakette - unverkäuflich :-)

Mein Bus und seine Story: LINK

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 18.02.2010, 21:02

Hallo Benny,

danke für den Geburtstagsgruß.
Leider geht es momentan nur langsam voran, war heute gerade mal 3 Stunden am Bus und hab nicht wirklich viel gebacken bekommen.
Samstag ist wieder Großkampftag. :box

Gruss,
Sven
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 21.02.2010, 09:02

Bilderupdate vom Samstag

Von außen sieht es schon wieder nach einem Bus aus.

Bild

Da der hintere Querträger im unteren Bereich schonmal einen Flicken erhalten hatte, wollte ich einen Teilersatz im unteren Bereich machen.
Als ich mit der Flex das Unterteil geöffnet hatte, überlegte ich es mir aber anders, denn da kam soviel Rost und Dreck zu Vorschein, dass ich das Teil komplett entfernt habe.

Bild

Bild

Bild

Bilder vom eingeschweißten Querträger habe ich vergessen zu machen, reiche ich aber nach.

Danach ging es endlich an die neuen Bodenhälften. Die Teile sind orig. VW do Brasil, also musste da auch einiges geändert werden.
Die hintere Kante musste zur Hälfte entfernt werden, da dort eine 90° Kante zusätzlich vorhanden ist.
Vorn waren einige Öffnungen, die bei meinem Bus nicht gebraucht werden, die Öffnung für die C-Säule auf der FS fehlte, und die Ausschnitte für die B-Säulen waren zu groß.
Desweiteren waren die Verriegelungs-Öffnungen für die Klapptüren nicht vorhanden und der Bereich wo die hinteren Heizungskanäle sind habe ich abgeändert/geöffnet um die Originalteile zu behalten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Das nächste Mal werde ich die ganzen Träger nochmal ordentlich von oben grundieren und rund 400 Löcher für das Einschweißen der Bodenhälften bohren. :shock:

Gruss,
Sven
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5832
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von gvz » 21.02.2010, 11:09

Respekt Sven---hast du schon mal so einen Bilderbericht mit einem Opel gemacht---ich kenne deinen Nick drueben leider nicht.

Irgendwie vergesse ich immer bei sowas die Kamera :kp


Hast du eigentlich beide Tresorklappen damals gebraucht---ich braeuchte eine gute fuer die Fahrerseite :oops:
Member of the C.d.a.S

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 21.02.2010, 13:00

Hallo Guido,

ich habe die Tresorklappe für die Fahrerseite noch, kannst Du gern haben (hatte ja nur die BFS gebraucht).
Solch einen Bericht und eine Restaurierung mache ich das erste Mal, alles andere waren Ausbesserungsmaßnahmen.

Einen Opel in dem Zustand hätte ich nie gekauft (habe nur gut erhaltene gekauft), deshalb auch kein Resto-Bericht dort. ;-)

Gruss,
Sven (Aeronaut im OHF)
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

David_1991
Poster
Beiträge: 75
Registriert: 24.03.2009, 15:33
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Twist
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von David_1991 » 23.02.2010, 20:43

Moin

also erstmal meinen mega Respekt !!

Wir haben auch noch einen T1 stehen, bei dem auch das volle Programm geschweißt werden muss, aber wenn ich das so sehe dann wird mir ganz anders ;-)

Mal eben eine Frage nebenbei: Ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht wie man die bodenhälften am besten einschweisst, obwohl wir noch lange nicht so weit sind, und bin dabei auf die Idee gekommen, die einfach von unten also an den Trägern zu punkten ?? Was hällst du davon ??
Und noch eine Frage: Die Reparaturbleche für die Hauptträger, sind ja 2 mm dick, wir haben da damals warum auch immer 4 mm dicke Bleche eingeschweisst, und im Nachhinein denke ich das war totaler Mist, würdest du die drinne lassen oder wieder gegen 2 mm Bleche tauschen ??

gruß David

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 24.02.2010, 17:36

Hallo David,

die einfachste Methode für die Bodenbleche wäre sicher das Schweißen von unten neben den Querträgern, allerdings sieht das m.E. nicht so schön aus.
Habe jetzt auch schon gehört, das man es mit Karosseriekleber auf den Querträgern befestigen kann, aber ich denke ich quäl mich lieber ein wenig mit dem Bohren und von oben verschweißen. :mrgreen:
Allerdings werde ich im zick-zack schweißen, immer abwechselnd nur links oder rechts am Querträger pro Welle.

Mit Eurem 4mm Hauptträger da kann ich nicht viel zu sagen, wenn er von beiden Seiten gut verschweißt ist würde ich ihn drinlassen.

Gruss,
Sven
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

David_1991
Poster
Beiträge: 75
Registriert: 24.03.2009, 15:33
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Twist
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von David_1991 » 24.02.2010, 19:07

Alles klar, danke für deine Meinung!!

und viel Spass beim Löcher bohren :mrgreen: 8-)

David

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 28.02.2010, 09:39

Und weiter ging´s.

Alle Bereiche, wo ich nach dem Einschweißen der Bodenplatten nur noch schwer hinkomme habe ich nochmal mit Priomat gestrichen. Zwischen den Schwellern und Wagenheberaufnahmen erstmal mit 20% Verdünnung, damit es schön zwischen die Bleche laufen kann, später dann nochmal pur.

Bild

Bild

Dann habe ich die Bodenhälften für den Einbau vorbereitet, d.h. Trägerverläufe markiert, Löcher angezeichnet und gekörnt.
Auf der Unterseite Bereiche die später schlecht zu erreichen sind mit Priomat getrichen und letztendlich 6mm Löcher gebohrt und entgratet.

Bild

Da ich aus dem alten Bodenblech die Sitzbank-Befestigungen nur aus den beiden hinteren Ecken "retten" konnte, musste ich mir Gedanken machen wie ich die nachbauen kann.
Ich habe dann mal vier Grundplatten 75mm x 75mm x 1,5mm geschnitten und mit Hilfe eines 100mm x 28mm x 10mm Stahlklotzes die Befestigungen nachgefertigt.

Bild

Gerade im unteren Bereich habe ich extra etwas mehr Material gelassen, da die orig. Teile dort bereits eingerissen waren.

Bild

Dann habe ich die Innen und Außenschweller-Unterkante blank gemacht und Schweißpunktgrundierung aufgetragen.

Bild

Außenschweller mit Punktschweißzange festgeschweißt.

Bild

Bodenblech zum Abschluß des Tages wenigstens noch teilweise auf Außenschweller und Querträgern festgepunktet, dann war leider wiedermal die Öffnungszeit der Hobbywerkstatt voll erschöpft. :lol:

Bild

Soweit für diese Woche.
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5832
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von gvz » 28.02.2010, 11:31

:post
Member of the C.d.a.S

Benutzeravatar
Teilegott
Stammposter
Beiträge: 396
Registriert: 29.04.2007, 11:02
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bad Lauterberg im Harz

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Teilegott » 28.02.2010, 23:18

Da hat er so eine schöne Ratt und macht mit seiner Restauration alles kaputt...neeneenee...

Nee, quatsch, Respekt vor der Arbeit.

Marco
Bild
BASS!!! ...how low can you go?
http://www.youtube.com/watch?v=CEwKCu0P89c

Benutzeravatar
busfisch
Poster
Beiträge: 61
Registriert: 31.01.2010, 17:59
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL
Leistung: 95
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 3

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von busfisch » 01.03.2010, 11:58

hallo, toller bericht!

mich würde mal interessieren wieviel stunden du BIS jetzt investiert hast.

lg

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 01.03.2010, 17:22

@Marco: Ja, ja, ne Ratte wird das nun nicht mehr wirklich... :oops:
Nachdem ich soviel Zeit und Geld investiert habe, wird er auch außen herum ordentlich gemacht.

Und bei den Arbeitsstunden bin ich jetzt bei ganz knapp unter 250. :shock:
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Teilegott
Stammposter
Beiträge: 396
Registriert: 29.04.2007, 11:02
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bad Lauterberg im Harz

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Teilegott » 01.03.2010, 20:02

langweilig original oder aufregend tiefer?
Bild
BASS!!! ...how low can you go?
http://www.youtube.com/watch?v=CEwKCu0P89c

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 01.03.2010, 23:15

Möchte mich da noch nicht festlegen, aber der sollte eigentlich schon moderat tiefergelegt werden, habe ja noch den ersten T1 für original. ;-)
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 07.03.2010, 09:51

Weiter ging es am Bodenblech und den Sitzbankaufnahmen.
Die Bereiche unter den Befestigungsplatten habe ich schonmal grundiert.

Dann habe ich die Befestigungsplatten aus 1,5mm Blech geschnitten und die "Schlüsselloch" Öffnungen gefertigt.
Einschweißen werde ich die Platten aber erst, wenn ich die Schweißpunkte auf dem Boden geglättet habe und auch die Sandstrahlaktion der Türrahmen für die Klapptüren erledigt habe, denn sonst bekommt man den Dreck so schlecht drunter heraus.

Bild

Bild

Bild

Bild
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 14.03.2010, 11:41

Weiter ging es im Laderaum.
Habe als erstes das Blech für die Klapptürverriegelung aus 1,5mm Blech gefertigt.

Bild

Bild

Dann die nicht mehr benötigte Öffnung für die Standheizung verschlossen.

Bild

Die ganzen Schweißpunkte wollten auch noch plan geschliffen werden (was ne Arbeit). :roll:

Habe insgesamt gute 5 Stunden mit der Flex geschliffen, da ich die Schweißpunkte sehr akurat glätten wollte und nicht zu viel abtragen oder zu schnell so daß die Punkte blau werden.

Bild

Bild
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Papajupe » 14.03.2010, 15:33

Das ist einfach nur Fleissarbeit. Wat mutt dat mutt.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 21.03.2010, 09:17

Die nächste Zeit folgt leider lauter Kleinkram, der ordentlich aufhält aber trotzdem gemacht werden muss. :roll:

Als erstes habe ich diese Woche die Scheiben und den Himmel ausgebaut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann habe ich im Fahrerraum mal die ganzen nachträglich verbauten Sitzhalterungen rausgetrennt und das bereits gespachtelte Verstärkungsblech auf der Fahrersitzfläche, da hierunter ordentlich Rost war.
Das Blech werde ich wieder so anfertigen und einschweißen.

Bild

Bild

Dann habe ich knapp 3 Stunden die ganzen Tür und Fensterrahmen und auch Stellen wo man mit dem Schleifer schlecht ran kommt fein mit Korund gestrahlt.
Nun sieht das ganze schon wieder etwas besser aus, allerdings kamen auch die ein oder andere Stelle zum Vorschein, die nach dem Schweißgerät schreit. :-?

Bild

Bild

Bild
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Boxer-Tom
Oberpfälzer
Beiträge: 3983
Registriert: 03.03.2006, 20:33
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Wohnort: Kreis HF
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Boxer-Tom » 22.03.2010, 20:04

Wenn ich Deine Bilder immer so sehe, dann hoffe ich ja fast, daß Du so schnellnicht fertig wirst,
damit wir noch lange was zu sehen kriegen.......

Ist der GT auch in Deiner "Behandlung"?

Gruß Tom
www.bullistammtisch-regensburg.de




Unterstützung des Forums - Amazon-Link hier übers Forum benutzen oder auch Paypal-Spende

hansi-T3
Stammposter
Beiträge: 600
Registriert: 28.02.2005, 12:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: multifunktional
Leistung: 170 PS
Motorkennbuchstabe: AVF
Anzahl der Busse: 3

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von hansi-T3 » 22.03.2010, 20:05

ach, wenn der untere halbe meter erstmal neu is, dann is der obere rest nur noch n klacks.
:bier

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 25.03.2010, 17:32

Keine Angst, ich werde Euch noch eine zeitlang mit Bildern versorgen. ;-)
Die ganze Technik muss ja auch noch überholt werden, dann Innenausstattung basteln,...

Morgen und am Samstag werde ich wieder ein wenig schweißen und dieses Kapitel dann hoffentlich endlich abschließen. :lol:
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 28.03.2010, 10:36

Weiter ging es mit der zur Zeit noch übelsten Stelle am Bus, dem vorderen Scheibenrahmen.
Eigentlich wollte ich mir jeweils ein Rep. Blech auf der Abkantbank anfertigen, aber das darunter befahl mir noch mehr rauszutrennen und ein größeres Rep. Blech zu ordern.
So warte ich nun auf dieses Blech, bevor ich an dieser Stelle weitermache.

Bild

Ein kleines Blech am vorderen Dach musste ersetzt werden.

Bild

Bild

Das gleiche am hinteren rechten Seitenfensterrahmen.

Bild

Bild

Dann war da ja noch das Vertärkungsblech auf der Fahrersitzfläche.

Bild

Zur Erhöhung der aktiven Sicherheit des Fahrers und Beifahrers sollten dann noch zwei massive Rahmengabelungen die A-Säulen verstärken.

Bild

Bild

Bild

Und zu guter Letzt musste ich leider den linken Seitenschweller wieder einschneiden und etwas Luft verschaffen, da er sich am Stoß doch zu weit nach außen verwarf.

Bild

PS: Nächste Woche leider kein Update wegen Ostern!
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 11.04.2010, 11:10

Weiter ging es mit dem erneuten Verschleifen des linken Außenschwellers.

Bild

Leider ist der Frontscheibenrahmen noch nicht angekommen, daher widmete ich mich nochmal den Kniestücken.
Da die Reproteile am Rand eine überlappende Kante haben, die orig. nicht vorhanden ist, beriet ich mich mit dem Besitzer der Hobbywerkstatt und er bot mir an den Übergang mit WIG-Löten zu schließen und anschließend zu zinnen (leider nicht mehr geschafft).

Bild

Bild

Wichtig ist vorher die Fläche penibel blank zu machen und zu reinigen.

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe, dass ich nächste Woche den Scheibenrahmen hinter mich bringen kann und danach endlich an die Grundierung und Versiegelung des Unterbodens gehen kann.
Eventuell schiebe ich die Ausbeulaktion des Daches durch meinen befreundeten Karosseriebauer dazwischen, mal sehen wie er Zeit hat.
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Dr. No
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 28.11.2009, 14:42

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Dr. No » 11.04.2010, 12:18

Wirkliche Begeisterung. Hätte den Bus so wie er war in die Presse getan. Hätte mir so ein Projekt nicht getraut.

Nur weiter so, ich kuck heimlich :bumsfreunde

Bin gespannt, ob er sehr klassisch wird oder auch etwas härter :evil:

Weiterhin viele :pic

Grüße von der Bastlerfront

Oliver

Benutzeravatar
schwoof
Stammposter
Beiträge: 238
Registriert: 01.06.2008, 19:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von schwoof » 15.04.2010, 15:38

sowas ist auch noch mein traum..
.. vielleicht finde ich ja irgendwann irgendwo einen recht günstigen, den ich "Projektieren" kann... :D
http://www.facebook.com/bergkoenig" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 24.04.2010, 20:02

So, nun ging es mal wieder ein wenig weiter

Musste mich nun endlich dem unteren Frontscheibenrahmen widmen.
Erstmal angezeichnet bis wohin ich ihn raustrennen wollte, dann vorsichtig mit der Feinsäge rausgeschnitten.
War noch einiges an Rost versteckt.

Bild

Dann mit feinem Strahlgut die angegriffenen Flächen entrostet.

Bild

Den linken inneren Scheibenrahmen aus einem abgekantetem Stück Blech wieder hergestellt (hatte ich vorher entfernt da es ziemlich mürbe war) und von unter dem Armaturenbrett verschweißt.

Bild

Danach die nicht zu schweißenden Stellen grundiert.

Bild

Bild

Dann noch schnell Schweißprimer auf die zu schweißenden Flächen aufgepinselt und schnellstmöglich soweit wie möglich mit der Zange gepunktet. Hatte vorher schon probiert bis wohin ich komme, damit ich an den anderen Stellen Löcher reintackern konnte.

Bild

Dann die Schweißpunkte gelättet und die Kanten erhitzt und umgefalzt.

Bild

Nächste Woche kommt mein Karosseriebauer und wird das Dach mit mir ausbeulen und wieder Spannung aufbauen damit es nicht wieder einfällt.

Soweit, denn mal :bier
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 06.05.2010, 17:38

Nun war bei meinem befreundeten Karosseriebauer endlich mal Zeit da, mein Dach auszubeulen.
Das ganze hat rund 7 Stunden in Anspruch genommen, aber es hat sich gelohnt.
Ich hätte nie gedacht, dass es wieder so glatt werden könnte. :dance

Hier der direkte Vergleich.

Vorher:
Bild

Bild

Nachher:
Bild

Bild

Vorher:
Bild

Nachher:
Bild

Dann hier meine letzte größere Blechbaustelle, die ich als nächstes angehen werde.

Bild

Bild

Und zwischenzeitlich hat mein Bus noch Gesellschaft bekommen (ist aber nicht meiner). :mrgreen:

Bild

Ich mache jetzt erstmal kommende Woche in Urlaub, um dann entspannt in die hoffentlich letzte Blechrunde zu starten. :box
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Papajupe » 06.05.2010, 20:18

Ich kann zwar bischen was mit Blech. Aber an das Dach wäre ich selber auch nicht ran gegangen. Gut wenn man so welche Freunde hat.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Bodvos
Mit-Leser
Beiträge: 16
Registriert: 03.05.2010, 15:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T4 Umbau
Motorkennbuchstabe: ABL
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hameln

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Bodvos » 06.05.2010, 21:13

Wahnsinnsarbeit. Respekt.

Jenso
Poster
Beiträge: 148
Registriert: 26.09.2009, 20:06
Modell: T3
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Jenso » 21.05.2010, 20:41

Hut ab, ganz großer Respekt

Benutzeravatar
meyerxy
Stammposter
Beiträge: 368
Registriert: 06.06.2009, 16:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 0
Motorkennbuchstabe: ABF
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Papenburg

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von meyerxy » 23.05.2010, 16:34

:bumsfreunde
Grüsse aus Papenburg
Thomas
Bild
Der weiße mein Alltagsbus 89er Kasten mit KY und ASS
Der Blaue mein Sonntagsauto 90er Bluestar mit ABF und ASR
und Hobby:
83 Mexicaner
85er Simson S51
Viele T3 Teile zu Verkaufen: Heckmotor.de.tl

Benutzeravatar
Aircooled
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 05.06.2005, 20:50
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H0
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 65439 Flörsheim / Hessen

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von Aircooled » 05.06.2010, 22:59

Freue mich, wenn´s gefällt und eventuell der ein oder andere daraus auch einen Nutzen für seine Restaurierung ziehen kann. :-)

Es ging mal wieder ein wenig weiter mit der Motorklappentraverse.
Da ich ja von innen schon den Rost mit der Taschenlampe gesehen hatte, wollte ich das Blech auch noch raus haben.

Bild

An dem Blech dahinter war auch noch ein Teilbereich ziemlich zerfressen und zeigte nach dem Glasmehlstrahlen kleine Löcher. Also Blech zugeschnitten und eingeschweißt.

Bild

Bild

Bild

Das nächste Mal muss ich noch die Motorklappen-Dichtungskante fertigen und ein paar Gurtaufnahmebleche, dann kann ich hoffentlich endlich mal den Unterboden grundieren.
Ein T1 ist immer richtig Arbeit...

Mein T1 Projekt

hansi-T3
Stammposter
Beiträge: 600
Registriert: 28.02.2005, 12:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: multifunktional
Leistung: 170 PS
Motorkennbuchstabe: AVF
Anzahl der Busse: 3

Re: Ein weiteres T1 Projekt

Beitrag von hansi-T3 » 15.07.2010, 15:06

wir warten auf neue bilder! :bet

Antworten

Zurück zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“