Frage zu T2 Camper aus USA?

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: tce, gvz, Staff

Antworten
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

mein Name ist Jens bin noch nicht lange hier angemeldet, werde mir Morgen einen T2 Camper Bj.74 kaufen. Der Bus kommt aus den USA muß noch einiges gemacht werden, aber vom Blech her ist der gar nicht schlecht!

Meine Frage nun ob ich für das Aufstelldach irgendwo neuen Stoff bekomme. Da dieser Bus ein Aufstelldach hat das komplett gerade hoch geht.

Alles andere kann man ja irgendwo kaufen! :mrgreen:
Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Agrotiko »

Roher, erstmal herzlichen Glückwunsch und viel Spass mit dem Wagen.

Man müsste erstmal wissen wer den Campingumbau gemacht hat, da gab es gerade beim T2 dutzende Firmen.
Kannste mal ein Foto posten?

Für Westfalia und Devon wirst du vermutlich im Internet passendes Ersatz finden ansonsten kann dir das vermutlich jeder vernünftige Sattler/Schneider nach Mass anfertigen.


Gruss Sebastian
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

danke erstmal für deine Antwort! So wie es aus sieht ist das Dach von Sportsmobile. Werde Morgen aber noch mal genauer nachschauen.

Fotos mach ich dann auch mal.

Erst mal schauen ob er noch läuft und dann nach Hause bringen!

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

habe mal auf die schnelle ein paar Bilder gemacht.

Bild
Bild
Habe mir den Bus heute noch mal angeschaut, bin mir aber nicht sicher.
Der Herr möchte für den Bus noch 3500€ haben. Ist das zu viel? Von unten hat er einige Stellen, aber nichts was groß ist!

So wie es aussieht ist es ein T2 Riviera Camper, gibt es dafür Aufstelldachbezüge?

Mfg.

Jens
Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5877
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von gvz »

Oehm--der Bus ist schon in Germany--oder musst den noch verschiffen?? :gr
Member of the C.d.a.S
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Ja steht gleich bei mir um die Ecke! :mrgreen:
Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2342
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von bernd68 »

Moin Jens,

3500 ist eigentlich kein Geld für eine T2 - dafür bekommt man heute im Normalfall einen Haufen Rost mit fertiger Technik und einer Einrichtung die nur für den Sperrmüll taugt.

Die Frage ist jetzt - ist "Dein" Bus so einer oder vielleicht ein schnäppchen?

Ich kenn mich in diesem Forum im T2 Bereich nicht so aus - aber schau mal hier: http://forum.bulli.org/index.php" onclick="window.open(this.href);return false;

Dort findest Du einen Haufen Geschichten mit und über den T2 - kannst viel draus lernen :-bla

Am besten vier Stunden lesen - noch mal hingehen und von den Dir dann bekannten kritischen Stellen Bilder machen - hier oder dort einstellen und wenn Du Glück hast kommt sogar jemand mit der sich das Teil mal für Dich anschaut.

Du kannst so viel Geld und Nerven sparen und bist vor bösen Überraschungen wenigsten ein bisschen sicherer.

Gruß Bernd
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

also Einrichtung ist nicht mehr ganz Original vermute ich! Da der Bus wohl früher mal von einem
Vietnam Veteran gefahren wurde. Der hatte keine Beine mehr, daher hat der Bus hinter der Schiebetür eine Elektrohydraulische Bühne und auch Gas und Bremse kann man mit der Hand bedienen. Ist ein Automatik Bus.

Die Blecharbeiten schrecken mich weniger! Mich würde eher interessieren ob man für das Dach noch Ersatz bekommt, da alle Reißverschlüsse defekt sind und es hier und da auch einige Löcher hat.

Kann mir den irgend einer sagen ob es ein T2 Riviera Camper ist und wenn ja wie die Inneneinrichtung ausgesehen hat? Vielleicht hat ja jemand hier Bilder für mich.

Mfg.

Jens
Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Agrotiko »

Jens, ich bin auch kein T2 Spezi, auf dem Bild sieht er für 3,5 ganz gut aus.
Wichtig ist auch ob du die Einrichtung retten kannst und vor allem wie es hinter/unter der Einrichtung aussieht.

Ich würde die raten auf alle Fälle jemanden mit zu nehmen und den Wagen gründlich zu inspizieren.
Wie sieht das da vorne unter der Gepäckwanne aus? Da würde ich auf alle Fälle mal drunter schauen.
Was ist das da an der unteren Kante der Fahrertür?

Wie gesagt, das Zelt ist das kleinste Problem, du hast ja noch das alte als Muster, ausbauen zum Sattler oder Markisenmacher etc gehen und es dir nähen lassen.
Oder du bestellst es aus den USA, aber dann kommt ja noch Zoll etc dazu http://www.busdepot.com/180002" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruss Sebastian Tiko
Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2342
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von bernd68 »

Moin Jens,

vielleicht hilft Dir das weiter:

http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f= ... it=riviera" onclick="window.open(this.href);return false;

Einfach mal die Suche benutzen - steht schon einiges drin.

Gruß Bernd
Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 885
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von T2NJ »

Hallo Jens,
inzwischen gibt es eine gewisse Fangemeinde der Riviera-Umbauten. Auf das entsprechende Forum bist Du ja schon aufmerksam gemacht worden. Den Stoff für das Aufstelldach (Poptop Tent Canvas) kann man sich noch neu für ca. 400 $ aus den USA kommen lassen oder man sucht sich hier einen Autosattler.
Ich bin mir recht sicher, dass dieser voran abgebildete Bus ein Riviera ist. Google bitte mal unter dem Begriff "vw bus riviera parts", da kannst Du Dich selbst überzeugen und auch Ersatzteilhändler finden. Versuche mal jemanden in deiner Nähe zu finden, der Dich für Deine Kaufentscheidung vor Ort beraten könnte und sich das Fahrzeug vor allen Dingen mit anschaut. Ferner unter dem Begriff "vw bus T2 Kaufberatung" googeln, damit Du weißt, worauf Du Dich ev. einlässt.
Wenn wir uns früher (vor 40 Jahren) Busse kaufen wollten, haben wir die Gummimatte in der Fahrerkabine angehoben und drunter geschaut. Des Weiteren haben wir gefragt, ob wir den Bus mit dem original Wagenheber anheben durften und haben uns auch unters Fahrzeug gelegt und die Längs- sowie Querträger peinlich genau inspiziert.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

danke erst mal für den Tipp mit dem neuen Dach! Bus ist jetzt gekauft. Bin jetzt dabei ihn zu zerlegen. Wenn das erledigt ist wird er Sandgestrahlt und dann mal schauen was so über ist :mrgreen: !

Dann werden erst mal Blechteile bestellt.

Wird zwar noch etwas dauern bis der Bus fertig ist, aber ich freu mich jetzt schon!

Gruß

Jens
Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1961
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Bus-Froind »

Vermutlich weißt du um die Risiken des Strahlens?
Falls nicht, da kann viel kaputt gemacht werden, also schön sinnig vorgehen. Gerade Bleche werden da leicht zu Wannen...

Ansonsten viel Spaß bei der Aktion!
Burkhard
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

wollte mich hier auch mal wieder melden! Meine Restauration ist voll im Gange!

Wenn jemand mal schauen möchte hier mal ein Link zu meinem Album.

http://de.myalbum.com/Album=M7DQ4YYM" onclick="window.open(this.href);return false;

Hoffe es gefällt euch!

Gruß Jens
Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2342
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von bernd68 »

Roger211 hat geschrieben:Der Herr möchte für den Bus noch 3500€ haben. Ist das zu viel? Von unten hat er einige Stellen, aber nichts was groß ist!
:shock:

Moin Jens,

ich kenne Dein Resto Bilder schon von irgendwo her - T2 Forum vielleicht.

Der war ja richtig fertig - deshalb mein Zitat von Dir :box

Respekt vor Deine Arbeit - bist Du Karosseriebauer oder ....? Eigentlich baust Du gerade einen neuen Bus. Ich kenne keine Resto in diesem Umfang. Meistens ist noch bissle mehr zu gebrauchen.

Was kalkulierst Du für die ganzen Bleche bis Du fertig bist?

In jedem Fall weiter gutes Gelingen und einen langen Atem.

Gruß Bernd
Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
Beiträge: 3034
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Erlangen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Vinreeb »

*plonk*
Soeben ist meine Kinnlade auf dem Boden gefallen...
Hammer welchen speed du vorlegst...
Und wenn ich bedenke das an meinem Oldi lätztes jahr nix passiert ist... :-?

Weitermachen! Gute Arbeit!
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hält das Universum zusammen
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo Bernd,

also ich muss dazu sagen das der komplette Rahmen keine Durchrostung aufweist! Wagenheberaufnahmen und andere Teile die sonst durch sind haben nichts.

Da ich mir aber gedacht habe wenn man restauriert dann gleich alles, habe ich alle Teile die stark durchrostet sind bestellt. Das macht man halt nur einmal! Bringt ja auch nichts wenn man dann in ein paar Jahren wieder an Blech muss!

Naja die linke Seite wahr eigentlich nicht so geplant, aber beim zerlegen habe ich festgestellt das der Bus auf der gesamten linken Seite einen Unfallschaden hatte der sehr gut versteckt wurde.

Also an Blechteilen sind es so ca. 4500,- dank Martin von Baltic Käfer, der mir wirklich einen guten Preis gemacht hat. Auch so konnte ich ihn jeder Zeit anrufen wenn ich fragen hatte.
Er hat mir z.B. Bilder vom vorderen Fensterrahmen gemacht wo er die genauen Maße eingezeichnet hat. Da bei mir die die linke A-Säule sehr krumm war, war das echt Super!

Ne Karosseriebauer bin ich nicht, nur gelernter Kfz Mechaniker was ich auch nicht mehr arbeite, aber ich hätte das schon gerne gelernt!

Habe wirklich Spaß daran.

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

heute wieder was gemacht, Fußraum Fahrerseite fertig gestellt!

Beifahrerseite habe ich den Radkasten und das Kniestück heraus getrennt, danach noch das Radhaus unten gerichtet.

Bilder sind im Album

http://de.myalbum.com/Album=M7DQ4YYM" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

So wieder was fertig am Bus!

Einstieg der Schiebetür und untere Teil der B-Säule.

Bilder im Album!

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

So mal wieder was am Bus gemacht! :-)
Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 885
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von T2NJ »

Moin Jens,
es ist mir (und einigen anderen sicherlich auch) eine wahre Freude den Fortgang der Dinge beobachten zu dürfen. ;-)
Weiter so!
Wie hast Du eigentlich die Kniestücke an der B-Säule befestigt? Das ist ja immer ein neuralgischer Punkt weil da irgendwann etwas hochrosten kann.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

die Kniestücke habe ich an den Orginalpunkten abgebohrt und wieder angeschweißt! Das ging aber nicht an allen Stellen. Da wo ein Hohlraum ist in den man nicht rein kommt! Das waren aber nur zwei Punkte, die habe ich dann ausgelassen.

Ich hoffe mal das das kein Problem ist!

Gruß

Jens
luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von luckypunk »

Naja, wenn er vom Rost her nicht auseinander gefallen ist, wird er es wohl wegen zweier Schweisspunkte auch nicht. Sehr schöne Arbeit übrigens!
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"

Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Danke,

Das Kniestück ist noch gut bis auf den Tritt!
Das bekomme ich aber auch noch hin.

Habe da noch eine Frage! Zwei von den Zügen von der Heizung sind in den Rohren fest gerostet. Gibt es irgendwo Ersatz für die Rohre, oder hat jemand einen Tipp was ich da nehmen kann?

Gruß

Jens
Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 885
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von T2NJ »

Hallo Jens,
Roger211 hat geschrieben:Habe da noch eine Frage! Zwei von den Zügen von der Heizung sind in den Rohren fest gerostet. Gibt es irgendwo Ersatz für die Rohre, oder hat jemand einen Tipp was ich da nehmen kann?
Hier wurde das Thema schon einmal behandelt, vielleicht ist für Dich die passende Information/ Alternative dabei:
http://forum.bulli.org/forum/viewtopic. ... ug#p170402" onclick="window.open(this.href);return false;
http://forum.bulli.org/forum/viewtopic. ... zug#p56664" onclick="window.open(this.href);return false;

Und nun zum Kniestück:
Roger211 hat geschrieben:Das waren aber nur zwei Punkte, die habe ich dann ausgelassen.
Bei mir waren es mehr, vielleicht so 7?.
Roger211 hat geschrieben:Ich hoffe mal das das kein Problem ist!
Das wird sich erfahrungsgemäß leider erst nach längerer Zeit zeigen, wenn der Bus schön lackiert ist und über die Jahre bewegt wurde. :-?
Im Karosserie Reparatur-Leitfaden ist die fachgerechte Reparatur beschrieben.
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... frame.html" onclick="window.open(this.href);return false;
In dem Bereich Kniestück / B-Säule wo man wegen der Doppelwandigkeit nicht hinkommt, wird hart gelötet!
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... /50_8.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Hier noch die Symbolerklärung dazu:
(Unter Allgemeines •Seite 0.4: Zeichenerklärungen für Schweißarbeiten)

Ich persönlich hätte damals die Bleche lieber einzeln gekauft (1 x Kniestück Innenteil + 1 x Kniestück Außenteil), gab es aber seinerzeit (vor 25 Jahren) nicht. Dann wäre es möglich gewesen das so einzuschweißen wie damals beim werksseitigen Aufbau. Ich war aber letztlich froh, dass ich überhaupt Ersatz bekam.
Hart Löten ging nicht wegen fehlendem Equipment.
So habe ich von außen den Blechfalz mittels Blechbohrer aufgebohrt (ca. 8 mm), Punkte gesetzt und die Löcher in der B-Säule und vom Kniestück wieder zugeschweißt. Anschließend habe ich den Falz mittels dünner Trennscheibe (ggf. Dremel) nachempfunden und danach den Lackaufbau herkömmlich vorgenommen. Bis heute arbeitet kein Rost bei meinem Fahrzeug an dem Falz, worüber sich viele wundern. Bei anderen Fahrzeugen lag es wohl einerseits daran, dass eben das Kniestück anders als vorgesehen eingesetzt worden war und andererseits weil es noch das originale war, welches keine oder auch zu späte "Innenbehandlung" wie Hohlraumkonservierung bekam.
Ich hoffe die Information war hilfreich.

PS: wenn die Seiten unscharf sein sollten, dann mit rechter Maustaste draufgehen und "Link in neuem Fenster öffnen" anklicken.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

habe lange nichts mehr hier geschrieben! Erst mal Danke für die Tipps, habe auch neue Bilder im Album.

Bin mit den Schweißarbeiten von außen fast fertig. Muss noch das Blech über der Motorklappe ersetzen und im Innenraum viele kleine Löcher zuschweißen.

Wenn das alles fertig ist, werde ich noch das Heizungsrohr einsetzen. Danach werde ich die Bodenbleche hinten einsetzen und dann wird der Bus auf die Seite gelegt um den Unterboden fertig zu machen.

Gruß Jens
Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 885
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von T2NJ »

Hallo Jens,
das ist doch einmal ein schöner Fortschritt und sieht echt gut aus.
Vielen Dank dass Du uns daran teilhaben lässt. :dance
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

habe mal ein paar neue Bilder ins Album gestellt!

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo, lange nichts von mir hören lassen! Habe mal wieder ein paar neue Bilder ins Album gestellt.

Habe jetzt nach langer Zeit auch Rohre für die Heizzüge gefunden.

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

so nach der Winterpause hab ich mal wieder was am Bus gemacht. Als erstes wurde der Unterboden noch mal mit Epoxid Grundierung gespritzt.

Danach habe ich alle Nähte versiegelt. Als das fertig war hat ein Freund von mir den Unterboden in Pastell Weiß lackiert.

Hier im Album http://de.myalbum.com/Album=M7DQ4YYM sind bis jetzt aber nur Bilder vom grundierten Zustand. Ich stelle aber noch welche vom lackierten ein.

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

So habe mal wieder was am Bus gemacht, wenn jemand Lust hat kann er ja mal im Album schauen.

Vorderachse zusammen gebaut. Alle Teile der Hinterachse gepulvert und dann zusammen gebaut.

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

So mein Bus steht jetzt beim Lackierer!
IMG-20180315-WA0010.jpg
IMG-20180315-WA0011.jpg
Bin mal gespannt wenn er fertig ist!

Gruß Jens
joky
Stammposter
Beiträge: 509
Registriert: 02.07.2012, 14:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Anzahl der Busse: 1

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von joky »

Roger211 hat geschrieben:Hallo, so nach der Winterpause hab ich mal wieder was am Bus gemacht. Als erstes wurde der Unterboden noch mal mit Epoxid Grundierung gespritzt. Danach habe ich alle Nähte versiegelt. Als das fertig war hat ein Freund von mir den Unterboden in Pastell Weiß lackiert.
Hier im Album http://de.myalbum.com/Album=M7DQ4YYM sind bis jetzt aber nur Bilder vom grundierten Zustand. Ich stelle aber noch welche vom lackierten ein.
Hut ab und Respekt! Da ist ja wirklich fast alles neu. Tolles Projekt!
Gruß, Joky
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo joky,

Ertmal danke schön für das Lob! Ja da ist ne Menge neu gekommen, hab erst nach dem zerlegen gesehen das der mal nen Unfall hatte.
Aber es wird langsam, so ein wenig Angst habe ich noch davor den Motor wieder zusammen zu bauen. Auseinander bauen war irgendwie einfacher!!! Hab mit Luftgekühlten Motoren leider nicht so viel zu tun.

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

mein Bus steht jetzt beim Lackierer, neue Bilder sind im Album!
20180406_142118.jpg
Jetzt kann ich bald anfangen ihn wieder zusammen zu bauen. Jetzt muss ich nur noch jemanden finden der mir mein Automatikgetriebe neu abdichtet.


Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,
So es sind mal wieder ein paar Monate ins Land gegangen! Der Bus ist jetzt lackiert und ich fange langsam an ihn wieder zusammen zu bauen.
Habe mal wieder ein paar Bilder in mein Album geladen.
Da ich nebenbei noch einen Käfer für eine Freundin zum Teil restauriere habe ich für meinen Bus nicht so viel Zeit.
Hier mal ein Bild von der Käfer Bodengruppe!
IMG-20181020-WA0002.jpg
Die Bodengruppe wurde komplett Pulverbeschichtet!

Schöne Grüße Jens
Herr dalbergia
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 10.08.2018, 15:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Feuerwehrauto
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: WBX
Anzahl der Busse: 1

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Herr dalbergia »

Ich kannte diesen Thread noch nicht, bzw. Dein Album.....

Bin gerade gekommen und hab danach das weinen angefangen....OMG wunderschön.....

Kannst du meinen Bus bitte auch so restaurieren? Danke!
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,
Danke für die Blumen, das hat auch ne Menge Arbeit gemacht.
Wenn ich die Möglichkeit hätte, dann würde ich das glatt auch für andere machen. Aber leider habe ich den Platz nicht.
Mir macht das einfach Spaß, gerade die Blecharbeiten.

Gruß Jens
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

fals noch jemand Interesse hat, habe mal wieder ein paar Bilder hochgeladen.

Wir haben den Rahmen vom Dach nachgebaut. Der der auf dem Dach fest gemacht wird und auch der der in das Dach einlaminiert ist.

Gruß Jens
2018121523244101.jpg
2018121523244100.jpg
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

fals hier noch jemand Intresse hat, ich bin immer noch dabei!

Hier mal der Link zu meinem Album. https://myalbum.com/album/EcXFesBnJLc4
IMG-20190323-WA0021.jpg
Mittlerweile ist auch das vordere Dach drauf.

Gruß Jens
Benutzeravatar
AndyCandy
Poster
Beiträge: 129
Registriert: 30.10.2014, 11:13
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 737XX Esslingen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von AndyCandy »

Mega klasse. Schau mir bald auch einen Riviera an.
Heiden Respekt vor deiner Arbeit. Hoffe das du ihn schon fahren konntest.
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

Hallo,

habe lange nichts mehr von mir hören lassen. Hier mal ein Update von meinem Bus. Von außen ist er soweit fertig, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Es fehlen noch ein paar Anbauteile, zum Beispiel die Spiegel!😬
IMG_20210418_142827.jpg
Himmel haben ist auch drin. Jetzt noch ein paar Leuchten einbauen. Ist zwar nicht Original, habe mich aber für LED entschieden.
IMG_20210818_195744.jpg
Die Möbel stehen auch schon drin, müssen aber noch befestigt werden. Sind von der Firma Teutovan.
IMG_20210724_112738.jpg
Weitere Bilder sind im Album.
https://myalbum.com/album/EcXFesBnJLc4

Gruss Jens
Benutzeravatar
burger
Inventar
Beiträge: 2795
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von burger »

Roger211 hat geschrieben: 13.06.2014, 20:00 werde mir Morgen einen T2 Camper Bj.74 kaufen. Der Bus kommt aus den USA muß noch einiges gemacht werden, aber vom Blech her ist der gar nicht schlecht!
Würdest du das im Nachhinein nochmal behaupten? :mrgreen:
Aber egal du hast das durchgezogen und nun ist er fast fertig. Die meisten hätten wohl zwischendurch aufgegeben.
Gruß aus OWL,
Markus
Roger211
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 08.05.2014, 16:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: AP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Roger211 »

burger hat geschrieben: 25.08.2021, 10:18
Würdest du das im Nachhinein nochmal behaupten?
Moin Markus,
ne das glaube ich wohl eher nicht! Aber das ist halt unser Hobby. Aber ich freue mich das er dann auch bald fertig ist. Das Problem ist das ich mir dann ein neues Hobby suchen muss.😁😬

Gruss Jens
Quixote
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 22.05.2015, 14:34
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Redstar
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 3

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Quixote »

Toller Thread, habe den über die Jahre gar nicht gesehen. Manchmal kaufen genau die richtigen Leute mit genau dem richtigen Vogel genau das richtige Auto. Glückwunsch dazu und noch viel Spaß und Erfolg !
LG Thomas
Grüsse Thomas

Bild
Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
Beiträge: 3034
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Erlangen

Re: Frage zu T2 Camper aus USA?

Beitrag von Vinreeb »

Sehr geil dass du das Ding so eisern durchgezogen hast :-)
Ich wünschte ich könnte so focussiert an einer Sache dran bleiben, meinen Respekt hast du!
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hält das Universum zusammen
Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“