T2- Zündung setzt zeitweise aus

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: tce, gvz, Staff

Antworten
Kribeck
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 25.02.2018, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: AB
Anzahl der Busse: 1

T2- Zündung setzt zeitweise aus

Beitrag von Kribeck » 24.09.2018, 21:48

Hallo Zusammen,

ich habe Probleme mit meiner Zündung und weiß inzwischen nicht mehr weiter.
Ich fahre einen T2 Fensterbus mit einem Käfermotor mit dem Kennbuchstaben AB (1,3l und 44PS)

Mein Problem ist, dass der Motor bei fast jeder Fahrt zwischendurch aus geht und sich nicht mehr starten lässt. Nach so etwa 10 -20 Minuten Wartezeit lässt er sich wieder starten und läuft ohne Probleme. Bisher ist er mir aber auch kein zweites Mal ausgegangen
Wenn er ausgegangen ist, dann habe ich keinen Zündfunken. Benzin kommt, das riecht man.
Das Problem ist erstmals im Juli aufgetreten, bis er dann nicht mehr angesprungen ist. Daraufhin habe ich die Zündspule ersetzt und er lief während meines Urlaubes sogar bis nach Norwegen und zurück. Unterwegs ist das Problem nur zweimal kurz aufgetreten.
Seit ich wieder daheim bin tritt das Problem wieder häufiger auf.
Das Problem tritt unregelmäßig auf. Ich fahre zur Zeit öfter damit zur Arbeit (ca. 13 km) und bin schon an unterschiedlichen Stellen liegen geblieben, manchmal auch garnicht.
Inzwischen habe ich zu der Zündspule noch die Zündkerzen, Zündkabel, den Verteilerfinger und den Kondensator ausgetauscht. Der Fehler besteht aber weiterhin. Die Zündung habe ich bevor die Zündspule ausgefallen ist, eingestellt.

Hatte jemand ein ähnliches Problem oder eine Idee, woran das liegen könnte? Was mich irritiert ist, dass der Fehler nicht an konkrete Zustände geknüpft ist (warmer Motor o. Ä.). Er geht mal nach etwa 10 km aus, aber auch nach weniger oder sogar nach nicht mal einem Kilometer.
Daher wäre ich für Tipps sehr dankbar.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2- Zündung setzt zeitweise aus

Beitrag von neujoker » 24.09.2018, 22:36

Deine Batterieklemmen sind aber richtig fest und auch dein Zündanlassschalter (hast du einen größeren Schlüsselbund?) liefert sicher und zuverlässig Spannung an Klemme 15 der Zündspule?
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 745
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2- Zündung setzt zeitweise aus

Beitrag von T2NJ » 25.09.2018, 14:27

Hallo Kribeck,
neujoker hat geschrieben:auch dein Zündanlassschalter (hast du einen größeren Schlüsselbund?) liefert sicher und zuverlässig Spannung an Klemme 15 der Zündspule?
Joachims Lösungsansatz kann ich auch nur zustimmen. Zeitweise Ausfälle können ganz schön den Nerv rauben, obwohl eine Batteriezündung mit Kontakten eigentlich recht überschaubar ist.
In der Familie hatten wir an einem Fahrzeug auch einmal so ein Problem. Da hatte ich dann an Klemme 15 der Zündspule direkt ein Kontrolllämpchen fest mit angeschlossen, um sofort bei Motorausfall zu checken, ob da die benötigte Spannung überhaupt noch anliegt. Es zeigte sich dann, dass die Spannung tatsächlich beim Ausfall ausblieb. Nach Austausch des Zündanlassschalters war das Problem tatsächlich behoben.
Natürlich können auch andere Kontaktprobleme vorhanden sein.
Da müsste man dann anhand eines Schaltplans systematisch vorgehen.

So hatte ich es auch in einem Fall erlebt, dass der Kabelschuh vom Unterbrecherkontakt nicht sauber aufgecrimpt war und deshalb zeitweise Ausfälle verursachte. Den Kondensator mit dem konfektionierten Anschlusskabel hast Du ja getauscht. Gehen wir einmal davon aus, dass neuwertige Ware fehlerfrei ist, obwohl ich das leider auch schon anders erlebt hatte.

Für den Fall, dass Du bei Ausfall tatsächlich noch Spannung an Klemme 15 hast, solltest Du die Keilriemenscheibe des Motors so auf etwa auf 20° vor OT stellen. Dann sollten die Kontakte noch geschlossen sein und die Spannung müsste 0 V an Klemme 1 betragen, bzw. eine Prüflampe dürfe nicht aufleuchten.
Viel Glück bei der Fehlersuche, bin gespannt, woran es nun gelegen hat.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Kribeck
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 25.02.2018, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: AB
Anzahl der Busse: 1

Re: T2- Zündung setzt zeitweise aus

Beitrag von Kribeck » 25.09.2018, 22:40

Das mit dem Schlüsselbund könnte schon sein. Werde ich die Nächsten Tage mal prüfen.
Wobei ich beim letzten Ausfall die 12V an der Spule anliegen hatte.
Meine Kontakte werde ich auf jeden Fall auch noch genauer anschauen.

Letztlich gestaltet sich die Fehlersuche halt doch sehr schwierig, weil der Fehler nur zeitweise erfolgt. Ich weiß nie wann und wo. Aber ich bleibe dran.

Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“