Kurze Vorstellung

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: tce, gvz, Staff

Antworten
Leimsi78
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 02.07.2019, 19:45
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 80 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Kurze Vorstellung

Beitrag von Leimsi78 » 03.07.2019, 07:16

Servus!
Bin der Flo aus München. Habe mir in England einen T2 Baujahr 1972 gekauft.
Er kam auch dorthin aus Californien.
Habe ihn letzte Woch auf eigenen Rädern von Rotterdam nach München gefahren.
Mir war klar das ich Lichter tauschen und wohl die Gasanlage auf deutschen Standard umbauen muss.
Wie sich allerdings nun herausgestellt hat wurden viele Teile ohne ABE verbaut (Lenkrad, Sportauspuff und was sich noch alles finden wird...)
Hat jemand Erfahrung wie meine Chancen stehen den Bus ohne extrem komplett Umbau in Deutschöand zugelassen zu bekommen?
Oder wo könnte ich die nötigen Umbauten halbwegs günstig machen lassen?

Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß Flo
Dateianhänge
20190627_144705.jpg

mmueller.gl
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 05.01.2019, 17:38
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Berlin
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Kurze Vorstellung

Beitrag von mmueller.gl » 03.07.2019, 08:51

Hallo,
Gratulation zum T2 vorneweg.
Ich habe meinen T2,Bj 77 im Januar aus England abgeholt. Es ist ebenfalls ein Reimport aus Kalifornien, ein Westfalia Berlin.
Die Leuchtengläser trugen schon die E - Zeichen. Die offensichtliche amerikanische "Fahrlichtschaltung" der Blinker vorne, habe ich zurückgebaut und bin damit bei einem Werkstatt TÜV vorgefahren. Ein H-Kennzeichen habe ich nach der erforderlichen Einzelabhnahme auch ohne weiteres bekommen.
Ich war zuvor auch etwas in Sorge, weil der eingebaute ED Motor (Katalysator mit Weber Doppelvergaser) nicht dem Originalstand entsprach.
Aber das war kein Problem. Ist wahrscheinlich auch im Ermessensspielraum eines Prüfers.
Hilfreich für die TÜV Abnahme (wenn Du ein H-Zeichen haben willst) ist ein Zertifikat für dein Fahrzeug mit allen wesentlichen technischen Daten . Das kannst Du anfordern vom "Automuseum Volkswagen Classic Parts" . Die Adresse findest Du im Internet und kostet ca. 40 Euro .
Der TÜV Süd bietet wohl auch diesen Service an.
Wie das nun aber konkret bei Deinem Bus mit den verbauten Teilen ohne ABE ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich würde mich an deiner Stelle mal umhören in deiner Gegend, wer solche Prüfungen macht und dann vorher mal mit denen REDEN.
Viel Erfolg

Leimsi78
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 02.07.2019, 19:45
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 80 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Kurze Vorstellung

Beitrag von Leimsi78 » 03.07.2019, 12:15

Danke schon mal für die Antwort. Hab hier eine Wekstatt die spezialisiert sind auf Import Zulassungen von US Autos.
Leider wurde bei meinem halt vom Vorbesitzer viel verbaut das zwar schön aussieht aber keine ABE oder Teilegutachten hat. Muss eh die 21er Vollabnahme machen und kann wohl nur auf Gnade des Prüfers und guten Kontakt der Werkstatt zu diesem hoffen.
Der Chef der Werkstatt hat mir jedenfalls von einer vorab Fahrt zum TÜV abgeraten.
H Kennzeichen wäre schön aber kann ich wohl wegen verbauter LEDs und eines DVD players im Innenraum vergessen. DVD wäre zwar schnell raus gebaut, die Beleuchtung ist dafür eher aufwendig zu entfernen.

Gruß Flo

Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“