Qualität Reparaturbleche

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: tce, gvz, Staff

Antworten
Göppal
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 08.08.2014, 12:21
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 47 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Franking

Qualität Reparaturbleche

Beitrag von Göppal » 07.08.2019, 09:47

Hallo Jungs und Mädels, :bier

ich werde mich diesen Winter an die Restauration meiner T2a Pritsche machen.
Die unteren 25 cm sowie die Ladefläche samt Träger sind gelinde gesagt "knusprig", muss also alles ausgetauscht werden. :gr

Nun meine Frage: Wie sieht es mit der Passgenauigkeit der Reparaturbleche bei den diversen Herstellern aus? (CSP, Hoffmann Speedster, BUSOK,...)
Ich will nicht das selbe Teil 3 mal bestellen bis es passt..

Zweite Frage, wie würdet Ihr es machen, erst ein paar tragende Teile einschweißen/austauschen, offensichtlich kaputtes Blech entfernen und dann Sandstrahlen, oder erst strahlen und dann alles schweißen bzw. heraustrennen?

Vielen Dank schonmal im Voraus.
Fuhrpark:
Golf 2 BJ 91, 1.8RP
T2a Pritsche BJ 68

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Qualität Reparaturbleche

Beitrag von neujoker » 07.08.2019, 15:00

Wenn du da ran gehst und Englisch beherrscht, dann hole dir mal "How to restore Volkwagen Bus" ISBN 978-1-845840-93-8
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Lackmeister
Poster
Beiträge: 189
Registriert: 22.01.2017, 23:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 40 PS
Motorkennbuchstabe: L0.
Anzahl der Busse: 1

Re: Qualität Reparaturbleche

Beitrag von Lackmeister » 07.08.2019, 15:11

Offensichtlich kaputtes Blech würde ich vor dem Strahlen schon entfernen.
Bild

Quax4711
Poster
Beiträge: 193
Registriert: 09.11.2016, 16:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Qualität Reparaturbleche

Beitrag von Quax4711 » 07.08.2019, 22:46

Ich hatte mal Bleche von einem Holländer für Vadders Granada, UNTERIRDISCH Blech zu dünn und der rechte Kotflügel war unten 5 cm zu Lang der Marke
van W.....

Göppal
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 08.08.2014, 12:21
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 47 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Franking

Re: Qualität Reparaturbleche

Beitrag von Göppal » 08.08.2019, 10:07

Danke für die Antworten! :-)

werde mir das Buch denke ich mal ansehen.
Bezüglich Bleche heraustrennen hab ich mit der Pritschenfläche und dem Tresorraumboden schon gemacht, sind nur noch Schwellerteile da.. :gr
Fuhrpark:
Golf 2 BJ 91, 1.8RP
T2a Pritsche BJ 68

michelito
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2018, 23:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Qualität Reparaturbleche

Beitrag von michelito » 08.08.2019, 23:40

BUSOK & Co kaufen die Bleche i.d.R. auch nur zu; i.d.R. ist Original am besten, ganz gut ist auch noch Alan H. Schofield aus England, der ist auch Zulieferer für zahlreiche Busshops.

Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“