Einiges für den Neuling

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Antworten
Carlo70
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2018, 15:23
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brensbach
Kontaktdaten:

Einiges für den Neuling

Beitrag von Carlo70 » 26.04.2020, 20:00

Hallo,

ich bin neu hier und haben seit ein paar Wochen eine Bulli T2.

Baujahr 71, 1600er, Typ 1

Ich habe jetzt schon viel Arbeit reingesteckt und ein paar Fragen beleiben noch:

1. Kann ich eine Ölkühler installieren beim Typ 1 und hat jemand ein Tip wo man den passenden findet
und wo auch dieser montiert wird?

2. Wie bekomme ich den Handbremse Griff getauscht? Ist das ein Bolzen den ich einfach heraus schlagen muss?


3. Wie bekomme ich die Heizungshebel raus. Sind die von hinten gesichert. Ich möchte das Armaturenbrett mit den Anzeigen ausbauen.


Würde mich über eine Hilfe freuen... lg Carlo

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20892
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von neujoker » 26.04.2020, 22:06

Hallo,
viel Spaß mit deinem Typ 2/T2.
Typ 1 ist der Käfer. Mit nicht korrekten Begriffen kommt vielleicht manches bei den Antworten durcheinander.
Und hast du Baujahr oder Modell 1971, denn ab August 71 wäre das Modell 72.

Zu 3: einfach abziehen aber Position merken.
Zu 2: das ist ein Spannstift 5x20, also einfach austreiben
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von T2NJ » 27.04.2020, 00:07

Hallo Carlo,
zunächst einmal auch ein herzliches Willkommen von meiner Seite hier im Forum.
Carlo70 hat geschrieben:
26.04.2020, 20:00
1. Kann ich eine Ölkühler installieren beim Typ 1-Motor
Ja, das ist aber ein sehr komplexes Thema mit verschiedenen Möglichkeiten.
Letztlich kommt es darauf an, zu welchem System Du überhaupt tendierst.
Händlerbeispiel: https://www.csp-shop.de/motor/oelsystem/
… auch noch interessant, beinhaltet aber auch Typ 4 Motoren
https://forum.bulli.org/forum/viewtopic.php?t=25319
https://forum.bulli.org/forum/viewtopic.php?f=7&t=1780
https://forum.bulli.org/forum/viewtopic ... 9&start=45
neujoker hat geschrieben:
26.04.2020, 22:06
Zu 3: einfach abziehen aber Position merken.
Sorry Joachim, beim T2a bis incl. T2b 73er Modell geht das leider so nicht. Da sind die Stopfen (44) (mit einer kleinen Nuss) herauszudrücken und dazwischen liegt auch jeweils eine Blattfeder (43) für die Hebel dazwischen.
https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 259-25000/
Carlo70 hat geschrieben:
26.04.2020, 20:00
Sind die von hinten gesichert
Ja, mit den genannten Stopfen. Ich hab das bei meinem Bus umgebaut, so dass ich ohne diese auskomme und die Hebel auch einfach abziehen sowie auch wieder draufstecken kann.
(Die Blattfedern hab ich auf die innere Hebelmechanik gelötet.)
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Carlo70
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2018, 15:23
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brensbach
Kontaktdaten:

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von Carlo70 » 27.04.2020, 19:38

Hallo,

erst einmal Danke für die Tips. Bin als Meister nicht ganz unbeholfen,
aber die Fachrichtung passt nicht...

Mein Bulli ist Baujahr 11/1971 und ist ein Zwitter Modell.
Ich dacht das es ein Typ 1 Motor ist, der auch aus dem Käfer gekommen ist.
Hat auf jeden Fall 1600 und 50 PS.

Ich werde einmal alles ausführlich lesen und probieren.

Grüße Carlo

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von T2NJ » 27.04.2020, 22:37

Hallo Carlo,
Carlo70 hat geschrieben:
27.04.2020, 19:38
Mein Bulli ist Baujahr 11/1971 und ist ein Zwitter Modell.
Gut, können wir uns also auf MJ (Modelljahr) '72 einigen (ab 08 '71 bis 07.72, [nach den Werksferien '71 bis zu den Werksferien '72]).
So einer ist auch in meinem Besitz, allerdings 3 Monate jünger (02/72). :mrgreen:
Carlo70 hat geschrieben:
27.04.2020, 19:38
Ich dacht das es ein Typ 1 Motor ist … hat auf jeden Fall 1600 und 50 PS
Da hast Du richtig gedacht und Dein Fahrzeug sollte einen Motor mit dem Kennbuchstaben original "AD" (ersatzweise "AS") haben. 8-)
Carlo70 hat geschrieben:
27.04.2020, 19:38
… der auch aus dem Käfer gekommen ist.
Stimmt, die Käfer mit dem gleichen MJ und auch als 1600 bekamen ebenso den "AD" Motor.
(Wobei dieser Motor im Käfer normalerweise eigentlich nicht die Angüsse für die Aufnahme der Motortraverse hatte und der Vergaser anders ausgestattet war, nämlich nur mit einer Vollastanreicherung von 85/85 statt 95/95 wie für den Bus. Der Verteiler (211 905 205 S) war eigentlich gleich wie beim Käfer, hatte aber einen Verteilerläufer mit Drehzahlbegrenzer erhalten.

Zur Ölkühlung: Viele Kollegen mit einem (vielleicht nur leicht getunten) Typ 1 Motor, haben sich den größeren Ölkühler vom Typ 4 Motor eingebaut. Entweder die "Hundehütte" selbst umschweißen, oder einen entsprechenden (Blech-) Satz von CSP kaufen.
So hab ich das auch noch vor, möchte demnächst auf etwas mehr Hubraum, aber nicht allzu viel mehr PS gehen.

Es ist nämlich so, dass eine verbesserte Ölkühlung leider nicht für eine bessere Zylinderkopfkühlung sorgt und da besteht schlichtweg der Schwachpunkt, denn die Köpfe werden (überwiegend) nur über das Gebläse luftgekühlt.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Carlo70
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2018, 15:23
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brensbach
Kontaktdaten:

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von Carlo70 » 05.05.2020, 20:11

Hallo, erst einmal vielen Dank für die reichhaltige Rückmeldung von euch.
Ich werde probieren die Vorschläge einmal umzusetzen.
Aber wie oft geht es weiter mit den Fragen.
Ich möchte gerne eine Öldruckanzeige installieren und Frage mich gerade wo ich beim
Motor den Öldruckgeber installieren kann. Beim Typ 4 gibt es ja ein Adapter am Ölfilter
aber der Typ 1 hat ja kein aussenliegenden Ölfilter.

Ich würde gerne für weitere Instrumente ein Kabel vom Armaturenbrett zum Motor ziehen.
Was würdet Ihr da empfehlen. Vielleicht ein Ölflexkabel 10 x 1.0mm mit Schirm. Oder gibt
es einen anderen Vorschlag?

Grüße
Carlo

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von T2NJ » 05.05.2020, 22:12

Hallo Carlo,
Carlo70 hat geschrieben:
05.05.2020, 20:11
Ich möchte gerne eine Öldruckanzeige installieren und Frage mich gerade wo ich beim
Motor den Öldruckgeber installieren kann.
Ganz einfach, anstelle des Öldruckschalters wird der Geber eingeschraubt.
(Bitte nur "handfest" [10 Nm] anziehen, weil das ein konisches Gewinde M10 x 1 ist und somit schon für hinreichende Abdichtung sorgt.)
Der Öldruckschalter entfällt gänzlich, es wird der "Warnkontakt" statt dessen für die "Öldruckwarnleuchte" beschaltet. "G" ist dann der Geber, der auf das Instrument geschaltet wird.
https://forum.bulli.org/forum/viewtopic ... 12#p249829
… Instrument und Geber bitte für 5 bar (WK 0,5 bar) nehmen. (Der max. zu erwartende Öldruck beim Typ 1-Motor sollte eh nicht 4,5 bar überschreiten dürfen.)
Carlo70 hat geschrieben:
05.05.2020, 20:11
Vielleicht ein Ölflexkabel 10 x 1.0mm mit Schirm. Oder gibt es einen anderen Vorschlag?
… es kommt jetzt darauf an was Du alles brauchst / möchtest. Ich hatte ein einfaches, "ungeschirmtes" 5 x 2,5² genommen, weil ich auch Strom aus der Campingbatterie für zusätzliche Verbraucher "vorne" benötige.
Na gut, notfalls kann man bei 1² auch 2 Leitungen parallel schalten, damit der Querschnitt für die entsprechende Belastung passt.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Carlo70
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2018, 15:23
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brensbach
Kontaktdaten:

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von Carlo70 » 07.05.2020, 19:44

So... Der Ödruckschalter sitzt aber der hat leider nur "G" und keinen Anschluss "WK", steht zwar auf der Rückseite drauf
aber der Anschuss ist blind.

So schon kommt die nächste Frage.

Meine Motorraumklappe schließt nicht komplett. Wahrscheinlich sitzt das Gegenstück vom Schloss nicht weit genug hinten
oder es wurde das Falsche eingebaut. Hat jemand einmal ein Foto? Da hätte ich einen guten Vergleich.

Hallo Norbert, hast du einen Elektroherd mit 400 Volt im Bus? Bei 2,5mm² brauchst du das natürlich. Ich habe für alle Steckdosen
1,5mm² gezogen, ganz praktisch wie zu Hause.

Grüße Carlo

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von T2NJ » 08.05.2020, 12:37

Hallo Carlo,
Carlo70 hat geschrieben:
07.05.2020, 19:44
Hat jemand einmal ein Foto?
Y_motorklappe_pbucx.jpg
Schießblech für Deckel hinten 211 813 259 B, bis Fg.-Nr. 211 2300 000:
https://www.csp-shop.de/aufbau/schliess ... 6694c.html
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Carlo70
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2018, 15:23
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brensbach
Kontaktdaten:

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von Carlo70 » 08.05.2020, 19:55

Hallo Norbert,

das Schließblech (dein Link) habe ich gekauft und schon montiert. Nur musste ich es um zwei Zentimeter erhöhen, damit der Hacken
vom Schloss überhaupt gegriffen hat. Und jetzt steht die Motorklappe noch 1,5 cm offen.

Mein Vorgänger hatte etwas aus Blech gebogen, das sah furchtbar aus und war scharfkantig. Ich hatte das erst einmal weg gemacht.

Die Heizungshebel nerven auch. Ich wollte heute die Stopfen 44 entfernen. Das wäre ja gegangen, aber die bekommen ich nie mehr dort rein.
Wer hat das erfunden?

Außerdem suche ich noch ein geschaltetes Plus für meine neuen Anzeigen. Ich werde morgen einmal auf die Suche gehen,
wahrscheinlich ist es ein "Schwarzes Kabel" und kommt natürlich vom Zündschloss.

Grüße Carlo

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von T2NJ » 08.05.2020, 22:41

Hallo Carlo,
Carlo70 hat geschrieben:
08.05.2020, 19:55
Ich wollte heute die Stopfen 44 entfernen. Das wäre ja gegangen, aber die bekommen ich nie mehr dort rein.
Wer hat das erfunden?
Der Teufel im Zorn :-bla , … meinetwegen auch im besoffenen Zustand :gr .

Deswegen habe ich die Stopfen weggelassen und das ganze umgebaut.
Die Federn habe ich auf den Hebelmechanismus (weich, also mit Radiolot) gelötet.
Dazu muss man allerdings die inneren Hebel ausbauen, um da vernünftig arbeiten zu können.

Nun kann ich meine Hebel wie beim späteren Modell stecken sowie auch einfach abziehen. :mrgreen:
Carlo70 hat geschrieben:
08.05.2020, 19:55
Außerdem suche ich noch ein geschaltetes Plus für meine neuen Anzeigen. Ich werde morgen einmal auf die Suche gehen,
wahrscheinlich ist es ein "Schwarzes Kabel" und kommt natürlich vom Zündschloss.
Ja, schwarzes Kabel hört sich gut an. Aber bitte nicht vom Zündschloss direkt, weil dort keine Absicherung stattfindet.
Vielleicht am besten oben am Sicherungskasten (oben ist nämlich abgesichert!), halt dort, wo auch das grüne Kabel (Si 11) für den Warnblinkschalter angeklemmt ist.
Arbeiten an der Elektrik bitte nur nach Schaltplan!: https://www.vw-t2-bulli.de/data/wiring/ ... iagram.jpg
Carlo70 hat geschrieben:
08.05.2020, 19:55
das Schließblech (dein Link) habe ich gekauft und schon montiert. Nur musste ich es um zwei Zentimeter erhöhen, damit der Hacken
vom Schloss überhaupt gegriffen hat. Und jetzt steht die Motorklappe noch 1,5 cm offen.
Sorry, das habe ich wohl voll verrudert. Du hast ja ein Zwittermodell und ab diesem Modell hat es eine Änderung mit dem Schloss gegeben.
https://forum.bulli.org/forum/viewtopic ... 45#p241048
Das Schließblech 211 813 259 C sieht auch anders aus:
Händlerbeispiel https://www.wagenteile.de/shop_de/81325 ... 3259c.html
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Carlo70
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2018, 15:23
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brensbach
Kontaktdaten:

Re: Einiges für den Neuling

Beitrag von Carlo70 » 10.05.2020, 19:53

Hallo,

jetzt scheint so alles zu funktionieren. Habe heute die Öldruckanzeige in Betrieb genommen und der Motor hat so ca. 3.5 bar Öldruck, nur bei
warmen Motor fällt dieser runter. Ich bin am Wochenende fast 100 km gefahren und es hat alles geklappt. Der Bulli hat ja fast 18 Monate gestanden
und wurde nicht bewegt. Jetzt werde ich noch zur besseren Überwachung ein Drehzahlmesser einbauen.

Für den Öldrucksensor habe ich ein T-Stück bestellt, damit ich den vom VW wieder einbauen kann. Sonst geht die Anzeige im Armaturenbrett ja nicht.
Ich hoffe einmal das ich das M10 T-Stück dicht bekomme oder hat das schon jemand einmal mit Teflonband probiert oder vielleicht mit Loctite 55. Ist ja beides für Öl geeignet und Temperaturbeständig.

So jetzt habe ich mir gerade noch neue Spritzdüsen bestellt mit drei Löcher. Der eine Strahl nervt und das Wischwasser landet immer auf den Scheibenwischer. Kaum zum aushalten....

Grüße Carlo

Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“