T2 72er Model Fragen

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Antworten
Leimsi78
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2019, 19:45
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 80 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

T2 72er Model Fragen

Beitrag von Leimsi78 » 06.06.2020, 01:25

Servus ihr lieben!

Ich bräuchte mal eure Hilfe bei 2 Dingen die bei meinem 72er Camper anstehen.

Zum einen muss ich das Zündschloss wechseln, Lenkradschloss greift nicht und den Anlasser muss ich manuell abstellen also nicht ideal.
Habe das noch nie gemacht und wäre dankbar für Tipps und Tricks, will ungern dann da stehen ohne Zündschloss... :)

Und bei meinem letzten Werkstattbesuch hatte mir der Meister nahe gelegt doch mal das Lenkgetriebe tauschen zu lassen, er fand meine Lenkung grenzwertig.
Lenkung hat schon spiel aber so wild finde ich es persönlich nicht.

Hab mir das Lenkgetriebe noch nie angeschaut, (hab den Bus erst 1 Jahr) und da ich mit produktionsdatum 5.5.72 einen Zwitter habe stellt sich die Frage welches da überhaupt verbaut ist T2a oder b?

Wie fühlt sich ein kaputtes Lenkgetriebe an?
Da der Tausch doch recht aufwendig ist und ich keine eigene Garage zum Schrauben besitze möchte ich schon sicher sein das es definitiv gemacht werden muss.

Hätte da gerne mal eine unabhängige Meinung dazu sollte jemand im Raum München da Erfahrung haben komme ich auch gerne vorbei mit dem Bus zur Begutachtung.

Danke fürs Lesen und eure Hilfe!
Flo

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2 72er Model Fragen

Beitrag von T2NJ » 06.06.2020, 02:13

Hallo Flo,
Leimsi78 hat geschrieben:
06.06.2020, 01:25
und den Anlasser muss ich manuell abstellen also nicht ideal.
Wie ist das bitte zu verstehen?
Leimsi78 hat geschrieben:
06.06.2020, 01:25
Habe das noch nie gemacht und wäre dankbar für Tipps und Tricks, will ungern dann da stehen ohne Zündschloss... :)
Hast Du schon einmal in der Knappmann-Sammlung nachgeschaut, ob Du da die entsprechenden Anweisungen finden kannst?
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... parat0.htm
Leimsi78 hat geschrieben:
06.06.2020, 01:25
Und bei meinem letzten Werkstattbesuch hatte mir der Meister nahe gelegt doch mal das Lenkgetriebe tauschen zu lassen, er fand meine Lenkung grenzwertig. Lenkung hat schon spiel aber so wild finde ich es persönlich nicht.

… es ist nicht immer das Lenkgetriebe, da gibt es noch mehr zu beachten.
BTW: Lt. VW-Angaben ist ein Spiel am Lenkradumfang bei der Fingerlenkung von bis max. 25mm zu tolerieren
Seite 8: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... frame.html
Leimsi78 hat geschrieben:
06.06.2020, 01:25
und da ich mit produktionsdatum 5.5.72 einen Zwitter habe stellt sich die Frage welches da überhaupt verbaut ist T2a oder b?
Fingerlenkung T2 a
V8.2 Fingerlenkung Typ 2: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... dex.htm#V8
Leimsi78 hat geschrieben:
06.06.2020, 01:25
Wie fühlt sich ein kaputtes Lenkgetriebe an?
Nunja, falls alle anderen Komponenten der Lenkung einwandfrei sind, halt durch zu großem Spiel und ggf. auch Knackgeräusche beim Lenken.
Leimsi78 hat geschrieben:
06.06.2020, 01:25
Da der Tausch doch recht aufwendig ist...
… ist eigentlich aus meiner Sicht weniger aufwendig, nur die Ersatzteil-Versorgung mit kompletten Lenkgetrieben ist so gut wie gar nicht mehr vorhanden.
Leimsi78 hat geschrieben:
06.06.2020, 01:25
… sollte jemand im Raum München da Erfahrung haben..
Stammtisch IG T2?: https://forum.bulli.org/forum/viewforum ... 85944ce8cd
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20892
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2 72er Model Fragen

Beitrag von neujoker » 06.06.2020, 10:31

Lenkung:
Gehe zu jemand, der sich damit auskennt und prüfe erst mal, ob sich das Lenkgetriebe nicht noch nachstellen lässt. Die Fingerlenkung hat dafür eine Nachstellschraube. Und dann sollten am Lenkgetriebe auch die Lager geprüft werden, ob da nicht unzulässiges Spiel ist.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2487
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2 72er Model Fragen

Beitrag von burger » 08.06.2020, 10:16

Was hat der "Meister" denn gemacht das zur Diagnose Lenkgetriebe führte? Ich nehme an er meinte das Spiel in der Lenkung.
Da bewegen sich aber noch ein paar andere Sachen die auch alle ausgeschlagen sein können (Spurstangen, Umlenkhebel).
Das kann man aber nur zu zweit machen, eine lenkt der andere schaut von unten was sich wo bewegt.
Und: Der Tausch eine Lenkgetriebes ist schnell gemacht aber hast du mal geschaut wo du eines herbekommst? Das ist das größere Problem.
Gruß aus OWL,
Markus

Leimsi78
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2019, 19:45
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 80 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2 72er Model Fragen

Beitrag von Leimsi78 » 09.06.2020, 14:07

Hey danke für die ganzen Antworten!

Also zu Anlasser manuell abstellen ist gemeint ich muss den Schlüssel wieder zurück drehen da die Feder im Zündschloss die ja den Schlüssel automatisch zurückdrehen würde den Gesist aufgegeben hat.
Mache ich das nicht läuft der Anlasser weiter auch wenn der Motor schon läuft.

Also neues Zündschloss einbauen. Konnte da schon das ein oder andere nachlesen und finden und denke ich bekomme ich hin.

Leimsi78
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2019, 19:45
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 80 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2 72er Model Fragen

Beitrag von Leimsi78 » 09.06.2020, 14:18

Und lenkgetriebe das ist auch so ein Thema.

Der Meister hat da halt gar nix wirklich geprüft, ist probegefahren und meint da ist seiner Meinung nach zu viel Spiel und fühlt sich für ihn nach defekten lenkgetriebe an.
Spurstange tut was sie soll und hat kein Spiel.
Ich meinte auch das es dafür ja auch eine nachjustierung gibt die ich gerne erstmal probieren würde bevor ich an ein komplettes ersetzen des Getriebe denke.

Mei ich habe schon Lenkgetriebe komplett überholt gefunden, sind halt bei T2a getriebe gleich mal um die 1400-1500€ nur das Getriebe fällig, T2b sind da doch noch eher zu bekommen und günstiger.

Aber ich seh schon werd mich mal in ner Garage einmieten und das selber prüfen dann weiß ich auch was der Vorbesitzer da verbaut hat.

Leimsi78
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2019, 19:45
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 80 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2 72er Model Fragen

Beitrag von Leimsi78 » 09.06.2020, 14:28

Vielen Dank jedenfalls euch allen für die Anmerkungen und Tipps.

Ist halt mein erster Bulli und ich bin kein schrauberprofi wie einige hier, deshalb wenn ich Reparatur Leitfaden lese und sehe 4h rechnet VW dafür dann brauch ich sicher 8h :)

Und klar so Dinge wie Bulli Stammtisch oder Bulli eV hatte ich schon im Blick nur dank Corona ist da ja leider vieles abgesagt worden, bleibe aber am Ball.

Merci euch allen und liebe Grüße aus München!

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2 72er Model Fragen

Beitrag von T2NJ » 09.06.2020, 23:55

Moin Flo,
Leimsi78 hat geschrieben:
09.06.2020, 14:07
Also zu Anlasser manuell abstellen ist gemeint ich muss den Schlüssel wieder zurück drehen da die Feder im Zündschloss die ja den Schlüssel automatisch zurückdrehen würde den Geist aufgegeben hat.
Hier bist Du leider nicht vollends informiert. :-(
Der Zündanlassschalter macht diese Funktion, also von Pos. "Anlassen" zurück zu flipsen auf Zündung "Ein".
Ferner ist die Funktion vorhanden, "Sperren" von erneutem "Anlassen".
Also erst wieder zurück in "0" Pos. und erst dann kann man erneut anlassen.
… brauchst also das Teil 111 905 865 F
Händlerbeispiel: https://www.wagenteile.de/shop_de/90586 ... 5865f.html
Leimsi78 hat geschrieben:
09.06.2020, 14:18
Ich meinte auch das es dafür ja auch eine nachjustierung gibt die ich gerne erstmal probieren würde bevor ich an ein komplettes ersetzen des Getriebe denke.
Es hat schon Leute gegeben, die gemeint haben, mit "Nachjustieren" etwas bewirken zu können.
… das gab dann oftmals eine "Verschlimmbesserung", also das noch intakte Lenkgetriebe wurde dann letztendlich gemordet. :-(
Bitte also erst genaue Bestandsaufnahme.
Den Wagen mit einem Rad an so etwas wie eine Bordsteinkante fahren. Die Mittelstellung sollte zwingend erreicht sein.
Dann am Lenkrad drehen und einen Helfer beobachten lassen.
Die Schneckenwelle, also die senkrechte, darf weder axiales noch radiales Spiel aufweisen. Die da angeschraubte Hardyscheibe darf keinerlei(radiales) Spiel aufweisen.
Die Fingerwelle, das ist die waagerechte, darf keinerlei radiales Spiel aufweisen. Das kann man erst sehen, wenn die Pedalabdeckung entfernt ist.
Erst wenn diese Fingerwelle nur axiales Spiel aufweist macht es Sinn, das Lenkgetriebe an der Einstellschraube nachzustellen.

Ein Standardproblem ist eine ausgeschlagene Lenkhebelwelle (auch bekannt als "Mittellenkbolzen"), d.h. eigentlich die dazugehörigen Lager.
Also bitte genau beobachten.
Spurstangenköpfe sowie Traggelenke sind auch zu beobachten.

Lektüre zur Weiterbildung findest Du reichlich hier: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... arat0.htmi
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“