benötige Foto von offener Beifahrertür

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Antworten
fredator
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 20.11.2013, 11:21
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: T2a camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 1

benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von fredator » 26.07.2020, 12:36

Hi Leute,

ich versuche gerade meine neue Türdichtung an der Beifahrertür anzubringen und bin leicht am Verzweifeln. Ich bin ganz sicher, dass ich die richtige bestellt hab (Ralfs VW-Teile), aber ich weiss nicht wie das genau aussehen soll, da mein Bus schon beim Kauf nicht im besten Zustand war.

Könnte einer von euch mir bitte ein Foto machen, von der offenen Beifahrertür mit Schwerpunkt Dichtung? Meine Dichtung hat auch nen Gummiblock mit Aussparung fürs Schloss, aber das wirkt auf mich irgendwie zu mächtig, als dass danach die Tür noch schließen könnte.

Und muss man die Dichtungen nun kleben? Mein Verständnis war, dass Dichtungen nur durch die Spannung und das Klemmen halten sollten, aber vielleicht ist das ja nicht bei jedem Autochen so...

Vielen Dank,
Fred

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20876
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von neujoker » 26.07.2020, 17:43

Nach dem das symmetrisch ist, schau halt bei deiner Fahrertüre.
Und die Türdichtungen sind beim T2 original mit Profilgummikleber D21 eingeklebt.

Zwischen eigenem Verständnis und der jeweils technischen Ausführung ist ein himmelweiter Unterschied. Beschäftige dich halt mal mit den originalen Reparaturleitfäden zu deinem Fahrzeug: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... parat0.htm
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5842
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von gvz » 26.07.2020, 19:47

Bild kann ich mal machen--bestimmten Wunsch bzg des Baujahres?? :mrgreen:

Was ich dir aber schon mal vorab sagen kann--bis dato habenalle Nachrüstdichtungen bei mir nicht gepasst--meisst sind die zu dick--da musst beim Schliessen Gewalt aufwenden--und wenn du geschätzt 30 mal die Tür zum Ein/aussteigen geöffnet hast--musst nachkleben--egal welchen Kleber du da benutzt :bumsfreunde
Member of the C.d.a.S

fredator
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 20.11.2013, 11:21
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: T2a camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 1

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von fredator » 07.08.2020, 11:52

@neujoker: haha ja, nur hat die Fahrertüre ebensowenig eine Dichtung. Daher ist dieser nahegelegene Vorschlag leider nicht umsetzbar. Dieser Profilgummikleber - gibts da noch was vergleichbares? Es gibt Stimmen die für Patex sprechen, aber ich bin halt net sicher, ob das der Weg sein sollte.

@gvz: Ich habe das Zwischenmodel T2ab. Kannst du mir was passendes fotografieren? Das wäre sehr cool.

Leider erreichen mich keine Benachrichtigungen vom Forum, obwohl ich das eingestellt habe, daher kann es sein, dass ich erst verspätet antworte.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20876
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von neujoker » 07.08.2020, 13:51

fredator hat geschrieben:
07.08.2020, 11:52
.... Dieser Profilgummikleber - gibts da noch was vergleichbares? ....
such halt mal mit dem Wort Profilgummikleber in einer Suchmaschine und du bekommst zig Ergebnisse.
Die gibt es in gelblich und in transparent und vor allem auch in Pinseldosen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5842
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von gvz » 07.08.2020, 17:27

T2ab--herrje :looser

steht ganz weit hinten in der Halle--zugestellt--aber zufälligerweise ist das Gartenhaus meiner Tochter auch ein Zwitter 8-)

Bilder mit viel Patina :lol:
t2abdichtung1.jpg
t2abdichtung2.jpg
t2abdichtung3.jpg
Member of the C.d.a.S

fredator
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 20.11.2013, 11:21
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: T2a camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 1

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von fredator » 09.08.2020, 10:06

@neujoker: jo, das hab ich dann schon gemacht. Werde mir jetzt so einen schicken lassen.

@gvz: lieben dank für die bilder. Was mich noch interessieren würde, ist, wies um das Türschloss herum aussieht. Ich versuch nachher mal ein Bild meiner Dichtung an dieser Stelle hochzuladen. Mich macht die nämlich etwas skeptisch, weil es an der Stelle nicht so aussieht, wie das, was ein Blick auf das Blech der Tür vermuten lässt.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von T2NJ » 17.08.2020, 16:18

Hallo Fred,
neujoker hat geschrieben:
07.08.2020, 13:51
such halt mal mit dem Wort Profilgummikleber
… ich benutze für diese Zwecke seit Jahren mit Erfolg diesen Kleber hier:
Händlerbeispiel: https://webshop.fiat500126.com/de/gummi ... tube-175-g
Ohne Ablüftzeit, Kleber aufs Metall auftragen und Gummi gegenlegen.
… dann warten, bis der Kleber "angezogen" hat.
(Vielleicht schrittweise vorgehen und nicht den ganzen Umfang auf einmal kleben wollen.)
fredator hat geschrieben:
09.08.2020, 10:06
Was mich noch interessieren würde, ist, wies um das Türschloss herum aussieht.
Ums "Türschloss" geht das Gummi nicht, vielleicht helfen die Bilder von diesem Händler hier:
https://www.bus-ok.de/T2-Tuerdichtung-r ... u4QAvD_BwE
Wo das Gummi dieses Loch hat, das ist die Öffnung, wo das Türfangband (Türfeststeller) durchkommt.

Gutes Gelingen!
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

fredator
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 20.11.2013, 11:21
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: T2a camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 1

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von fredator » 17.08.2020, 17:04

@T2NJ: Wow danke! Der Tip mit dem Türfangband wars. Hab mir gleich die Bilder angeschaut und da ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Und wenn ich mir das Türprofil so anschaue, macht auch nix anderes mehr Sinn :-D Mannomann :-) Ich hätt schon fast was blödes gemacht.

Blöd is bei meiner Tür noch n bissl, dass die Reste des alten Klebers nicht vollständig entfernbar waren. Ich weiss nich, was der Vorbesitzer meines Busses da zum Kleben verwendet hat, aber Kleberesteentferner wirkt da nicht. Nochmal überlegen...

Jedenfalls erstmal vieeelen Dank derweil! Ich fühle mich jetzt schlau genug um diese Baustelle fertig zu kriegen.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 855
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: benötige Foto von offener Beifahrertür

Beitrag von T2NJ » 17.08.2020, 21:52

Hallo Fred,
fredator hat geschrieben:
17.08.2020, 17:04
Blöd ist bei meiner Tür noch n bissel, dass die Reste des alten Klebers nicht vollständig entfernbar waren.
Ja, das ist nun einmal so bei Profilgummiklebern jedweder Art.
Ich hab mir da einen schmalen Flachschaber aus einem Schraubendreher zurecht geschliffen und die Reste bestmöglich entfernt.
Da wo der Lack beschädigt wurde, habe ich eine Grundierung sowie passenden Lack mit einem Pinsel aufgetragen.
Danach (nach vollständiger Aushärtung der Farbe), habe ich dann mit dem Kleber gewerkelt und das Gummi eingesetzt.
… das sollte bei Deinem Problem wohl auch klappen können. :mrgreen:
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“