Frage t3 bremse (gutachten)

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 163
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Oldesloer » 13.06.2018, 07:21

Moin moin kann mir einer sagen bis wieviel ps die t3 bremse zugelassen ist fahre einen 1.6er td Multi
Bzw hat jemand ein Schriftstück was er mir zukommen lassen kann ?
Wäre super wichtig und dringend vielen dank im vorraus

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4826
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von puckel0114 » 13.06.2018, 07:34

Bis 165km/h bzw. 82 KW.
Kann ich dir per Mail zuschicken.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 163
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Oldesloer » 13.06.2018, 07:36

Ja bitte das wäre super

RedDokaGER
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 28.07.2018, 13:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DoKa
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: Jx
Anzahl der Busse: 1

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von RedDokaGER » 01.08.2018, 22:01

puckel0114 hat geschrieben:Bis 165km/h bzw. 82 KW.
Kann ich dir per Mail zuschicken.
Hi, wärst du so nett und würdest mir dieses Schriftstück ebenfalls Mailen?

Mfg Manu :-)

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von neujoker » 02.08.2018, 10:54

http://www.t3-pedia.de/index.php?title= ... A4%C3%9Fig

Die beiden dort genannten Unterlagen sind durch den TÜV Hannover jeweils bestätigt.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6083
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von jany » 06.08.2018, 09:26

Ichnehme an du hast einen Bremsenumbau gemacht und es fehlen Dokumente. Schlechte Ausgangssituation, wenn man das technische Gespräch dann nicht durchstehen kann.

Die Fragestellung nach der PS-Zahl ist nicht segenbringend.... Leistung ist erstmal egal...
grüße jany ;-)

---------------------------------
my new motivation: http://www.youtube.com/watch?v=QE3vuT8QNOI

Bild

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Railslide » 06.08.2018, 19:36

Vielleicht wäre es zielführender, wenn wir wüssten, warum die originalbremse nicht ausreichend sein sollte. Kann ja eigentlich nur ein Motorumbau sein.

Der Purist
Stammposter
Beiträge: 360
Registriert: 21.09.2016, 10:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Der Purist » 07.08.2018, 07:55


Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 163
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Oldesloer » 07.08.2018, 08:06

Da ging es um den agg Umbau weil er ein Schriftstück haben wollte alles gut und eingetragen
Jetzt habe ich allerdings vorne die 312mm verbaut und für hinten auch Scheiben Umbau bestellt

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Railslide » 08.08.2018, 14:48

Bringt mich nicht weiter.
Welcher Motor mit welchen Bremsen solls werden? :kp

Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 163
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Oldesloer » 08.08.2018, 14:50

Ist doch alles geklärt Gutachten bekommen
Mein Prüfer wollte wissen bis zu wieviel ps und kmh die Serien bremse zulässig ist also ein schriftstück

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Railslide » 09.08.2018, 12:21

Kapier ich immer noch nicht. Meine Prüfer wollten noch nie ein Schriftstück, was eine Originalteil kann.
Und jetzt hast Du auf 312mm umgebaut? Mit einer Originalbremse? Was ist das für ein Prüfer?
Komischer thread. So verwirrend uninformativ. :kp :looser

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6083
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von jany » 14.08.2018, 07:37

Zusammenfassung:
-er hat nen Motorumbau gemacht auf AGG (2e)
-der TÜV-Prüfer war sich unsicher und wollte Papier sehen (Leistung und vmax)
-Eintragung ist trotzdem gelaufen
-Bremsenumbau auf AUDI 312mm ist auch drin
grüße jany ;-)

---------------------------------
my new motivation: http://www.youtube.com/watch?v=QE3vuT8QNOI

Bild

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Railslide » 15.08.2018, 21:11

Und dafür so ein Angang?
2e mit 115 ps. 2,1l wbx 112ps.
Unser Prüfer hat ohne mit der Wimper zu zucken den abf, das fauhrwerk und die bremsen samt Adapter eingetragen.
"Is doch alles ordentlich "
4fette bremsspuren bei der Probefahrt und die ergebnisse am prüfstand haben gereicht. Den Rest hat er aus der datenbank gezogen.
Is klar, das ich das nicht kapiere.sry.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von neujoker » 15.08.2018, 21:47

In der offiziellen "Freigabe" für Änderungen steht auch nirgends eine Motorleistung sondern nur eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h.
In einem Schreiben von VW, das im Netz kursiert, steht ohne dass wir wissen welche Frage gestellt wurde, dass die Bremse alle serienmäßigen Motorvarianten bis 82kW abdeckt.
Und die von VW für den DJ in einem Bus mit 5-Gang-Getriebe angegebene Höchstgeschwindigkeit beträgt 150 km/h.

Was da jeder daraus für Schlüsse zieht, sei ihm überlassen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 748
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von caravelle c » 15.08.2018, 21:58

Genau, es ist nur die Höchstgeschwindigkeit von 165km/h angegeben.
Deshalb hatten die Oettinger Busse mit 125PS und 140PS auch jeweils eine angegebene Höchstgeschwindigkeit von maximal 161km/h, damit sie nicht die grössere und vor allem teure OE Bremsanlage verbauen mussten.

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von Railslide » 16.08.2018, 20:13

Schneller ist der multi mit dem abf auch nicht angegeben. Das ergab sich laut prüfer, durch das original wbx getriebe.
Das erklärt, warum der die besseren bremsen so einfach eingetragen hat.
Das ganze wurde übrigens in marburg gegengeprüft. Alles rechtens.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2395
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von CBSnake » 16.08.2018, 20:26

neujoker hat geschrieben:In der offiziellen "Freigabe" für Änderungen steht auch nirgends eine Motorleistung sondern nur eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h.
In einem Schreiben von VW, das im Netz kursiert, steht ohne dass wir wissen welche Frage gestellt wurde, dass die Bremse alle serienmäßigen Motorvarianten bis 82kW abdeckt.
Hi Joachim,

welches Stichwort nehm ich da? Für 205r14 auf dem Syncro will der Prüfer den Nachweis, dass die bremse dafür ausreicht. Z.b. durch den. Nachweis alle 14er hatten die selbe Bremse.

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Frage t3 bremse (gutachten)

Beitrag von neujoker » 16.08.2018, 23:11

Die Bremsenauslegung in VW-Zeichnung 251 000 115C für das Bremssystem mit ABS benennt den dyn. Radius der 185 R 14 C mit 313 mm und den der 205 R14 C mit 317 mm mit absolut gleichen anderen Bremsdaten. Es handelt sich damit um eine Abweichung von 1,3% nach oben.

Auch der Leitfaden "Ratgeber Änderungen an VW-Fahrzeugen - Fahrzeuge ab August 1983" kennt keinen Unterschied für die Syncro-Varianten im vergleich zu den 2WD.

Die Bremse für den 16" mit deutlich abweichenden dyn. Radien (über 10% mehr) der Reifen wurde deshalb ja auch angepasst mit größeren Scheiben vorn und Trommeln hinten.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“