Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Gesperrt
Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von harm » 13.08.2018, 18:47

Moin!

Unser Touran, erste Serie, 2,0l Turbodiesel macht uns Sorgen. Dabei hat er erst 325.000km runter...
Jetzt verliert er Kühlwasser, offenbar, so sagt mir unsere Werkstatt, geht es an der Abgasrückführung verloren. Eine Reparatur ist wohl teuer und unlohnend.

Nun frage ich mich, soll ich das trotzdem reparieren (lassen), oder muß ein "neues" Auto her? Und wenn schon letzteres, dann vielleicht ein weiterer Bulli, zum Beispiel ein T4?
Die Reparatur soll zwischen 600 und 1000€ kosten.
Ein alltagstauglicher Bulli, wieviel wird der kosten, wenn er länger halten soll, als der 325.000km Touran?

Was denkt Ihr?
Kann man das Leck selbst dichten? Kann man Zeit schinden, indem man Kühlerdicht einfüllt?

Lauter Fragen...

Viele Grüsse, Harm.

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5102
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 13.08.2018, 19:25

Moin Harm!

Mir hat mal ein Kfz-Mech. gesagt: "Kühlerdicht macht Kühlkreislauf dicht!", aber im negativen Sinne. Die ganzen feinen, dünnen Kühlwasserdurchgänge, oder so.

Kanst du es selbst reparieren? Ich würd wetten, das Meiste kostet die Arbeitszeit und da muss erst jede Menge Klimbim (Verkleidungen und so'n Gerümpel) weggeschraubt werden?

Kriegste das kaputte Teil günstig gebraucht (oder sind die im Alter alle kaputt?) oder als Nachbau im freien Zubehör? Ich sehe, du kommst aus Kiel? Evtl. bei Kiesow in Norderstedt mal anrufen?

Für 600-1000 Euro wirste wahrscheinlich keinen Bus kriegen, der euren Touran überlebt. Eher Leichen mit nicht überschaubarem Reparaturaufwand.
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 13.08.2018, 20:16

Wasservelust an der abgasrückführung?
Such dir ne richtige Werkstatt. Solange da nicht der zylinderkopf involviert ist, muss das billiger zu reparieren sein.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9699
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von TottiP » 13.08.2018, 20:18

Die Dinger haben ein Wasserbeheiztes AGR Ventil...
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9699
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von TottiP » 13.08.2018, 20:21

...und als Nachtrag: man kommt mehr als bescheiden hin! Sind auf der Rückseite des Blocks geachraubt. Da kommen gerne 1000€ zusammen
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Turbofeind
Stammposter
Beiträge: 365
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Turbofeind » 13.08.2018, 20:34

Mahlzeit

Die Frage ist doch bekomme ich für das Geld ein Auto mit 2 Jahre TÜV was dann ohne kosten solange hält. Ich würde das Risiko eingehen und es machen. Klar wenn er euch 14 Tage später ganz kaputt geht ist es ärgerlich. Kamm euch aber mit jedem gebrauchten auch passieren.

Gruss Christian

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von harm » 13.08.2018, 20:38

Hallo Christian!

Das ist im Grunde auch meine Philosophie. Ich finde eigentlich sogar, daß sich 1000€ Reparaturkosten schon nach einem Jahr rentiert haben.

Vielleicht warte ich den TÜV im Oktober ab und wenn da nicht zusätzlich noch eine lange Liste wartet, lasse ich es machen und hoffe das Beste.

Wieviel müsste man wohl für einen Alltagstauglichen T3/T4/T5 anlegen?

Harm.

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Getriebekiller » 13.08.2018, 20:50

Die Frage ist ja, was ein alternder Touren im Jahr kostet, und was der Bus frisst. Meine T3 Geschichten liegen seit über zehn Jahren immerhin so bei 1-3t€ im Jahr, bei Fahrleistungen von 10-30tkm. Kommt drauf an, was die grade so haben. Ein T4 wird nicht günstiger laufen. Nen Touran längerfristig mit minimalen Investitionen totzufahren, könnte günstiger sein. Vielleicht findet sich ja auch ne Hinterhofwerkstatt, die es günstiger kann? Andererseits ist ein Bus definitiv cooler.

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von harm » 13.08.2018, 20:56

1000€ Reparaturkosten per Jahr finde ich durchaus akzeptabel. Ich fahre schon lange alte Autos und gönne den Werkstätten das Geld eher, als daß ich viel Geld in den Marmorpalästen lasse.

Allerdings waren meine Alltagsautos bisher eher langweilig: Polo 6N2, Golf 3, Touran 1...
Bulli wäre viel cooler aber wie ist das finanziell?

Hm, ich denke ich lasse den Touran reparieren, ist am einfachsten. Erstmal...

Harm.

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Getriebekiller » 13.08.2018, 21:13

Naja, es gibt ja noch mehr coole, nicht langweilige Autos außerhalb der Buswelt. :-)

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von harm » 13.08.2018, 21:25

Ja, das stimmt wohl.

Wobei es im Pendeldienst zur Arbeit eben doch weniger auf Coolness als auf Sicherheit und Zuverlässigkeit ankommt.

Na mal sehen, was sich so ergibt.

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3526
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von *Wolfgang* » 13.08.2018, 22:33

Wenn der Touran bisher unauffällig war könntest Du das Risiko der Reparatur eingehen. Das hätte auch den Vorteil daß Du ganz in Ruhe nach einem möglichen Ersatz für den Touran schauen kannst. Falls Du einen T4 favorisierst wird es schwerig für kleines Geld einen guten Ersatz zu finden.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von harm » 13.08.2018, 23:38

Ja, der Touran ist sonst eigentlich unauffällig. Fährt gut, verbraucht wenig, kann auch mal schneller gefahren werden. Eigentlich alles bestens. Bis auf den Kühwasser verbrauch neuerdings.

Favorisieren würde ich eigentlich sogar einen zweiten T3. Allerdings sind wir bei unserem bisher einzigen T3 auch regelmäßig froh, dass das eben kein Alltagsauto ist, sondern nur das Hobby für Wochenende und Urlaub. Wenn man drauf angewiesen ist muß die Kiste laufen, dann ist das nicht mehr so entspannt.

Danke jedenfalls für alle Tipps. Ich mache eine TÜV Prüfung und wenn der Rest gut aussieht, wird repariert.

Gruß, Harm.

Benutzeravatar
dokapilot
Inventar
Beiträge: 2895
Registriert: 14.10.2007, 09:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Wohnort: Im wilden Osten

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von dokapilot » 14.08.2018, 07:49

harm hat geschrieben:... wenn der Rest gut aussieht, wird repariert.
So würde ich es wohl auch machen.

Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 163
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Oldesloer » 14.08.2018, 09:28

Lecwec gibt es bei Amazon etc Top zeug

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9699
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von TottiP » 14.08.2018, 09:35

Wer an Kühlerdicht glaubt, glaubt auch an Rostumwandler, Wasser zu Wein und ist wahrscheinlich Hobbyalchemist :holland
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 163
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Oldesloer » 14.08.2018, 09:39

Glaube ich nicht aber lecwec sehr kritisch getestet und es bewirkte tatsächlich wunder

Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 163
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Oldesloer » 14.08.2018, 09:40

Und falls es nicht klappt machen die 30 € auch keinen ärmer

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von BUSbahnhof » 14.08.2018, 09:42

Und das Agr selber tauschen und dann anlernen lassen ist keine Option? Das teuerste bei dem Agr ist dann wohl das Teil selber.
Ich muss die Dinger häufig wechseln, dass kommt leider öfters vor. Gibt schönere Arbeiten ja, aber eine Gute Werkstatt sollte das fix erledigt haben ;-)

Wenns dir nicht zu weit weg ist, komm her :mrgreen:

Und Finger weg von Kühlerdicht! Dazu hat Totti oben schon alles geschrieben ;-)
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4824
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von puckel0114 » 14.08.2018, 09:42

Lecwec ist aber für den ölkreislauf, nicht fürs Kühlwasser.
Und ja, es funktioniert
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1724
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von burger » 14.08.2018, 09:53

Wie diagnostiziert man das denn das das Wasser an der Abgasrückführung verloren geht?
Bei mir war es ebenfalls beim 2.0TDI Motor im Passat ein Riss im Zylinderkopf.
Das war vor zwei Jahren und ich hatte die gleichen Gedanken wie du jetzt.
Hatte insgesagt 1500€ gekostet aber dann nochmal alles gemacht was geht incl. Zahnriehmen etc.
Reparaturen seit dem: null, Kühlwasserverbrauch: ebenfalls null.
Also bei mir hatte es sich gelohnt.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von BUSbahnhof » 14.08.2018, 19:45

burger hat geschrieben:Wie diagnostiziert man das denn das das Wasser an der Abgasrückführung verloren geht?
Ganz einfach: Kühlsystem abdrücken und schauen wo es läuft ;-)

Das ist ein gängiges Problem bei den Modellen. Was nicht heißt das es keine weiteren Optionen/Probleme gibt :mrgreen:
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Getriebekiller » 14.08.2018, 19:54

Kühlerdichtmittel mag funktionieren, ja, setzt sich aber an alle möglichen Ecken.

Ich hab vor einigen Jahren nen Hanomag R27 besessen, der hatte ein druckloses Kühlsystem. Da der Kühler Wasser leckte, und der Käufer die 300km Heimreise auf eigener Achse gerissen hat, hat er nach 150km Kühlerdicht reingetan. Dadurch hat sich der Überlauf zugesetzt, es hat sich Druck aufgebaut und das Netz ist an der eh schon undichten Stelle geplatzt. Sein Glück war, dass dies 300m vor ner RWG Werkstatt geschah und die das Ding innerhalb von ner Woche repariert haben. Das war es dann mit der Reparatur auf die Schnelle zum Weiterfahren. Ansonsten sollen auch Eier gehen, um sowas notdürftig zu machen.

Turbofeind
Stammposter
Beiträge: 365
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Turbofeind » 15.08.2018, 00:20

Mahlzeit

Nu fangt mal nicht mit den alten Geschichten an wo Papa damals noch den Trabi/Käfer mit ner neilonstumpfhose von Mama aus'm Harz zurück an die Ostsee gefahren hat weil der Keilriemen gerissen war. Das haut alles heute nicht mehr hin. :tl

Gruss Christian

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1849
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Bus-Froind » 15.08.2018, 07:36

OT:
Die chemische Keule alias LecWec habe ich in der Lenkung benutzt, das ist schon Jahre her und immer noch dicht.
Und Kühlerdicht (zumindest das von BarsLeaks) hinterlässt bei sachgerechter Anwendung keine Rückstände,
ich habe jedenfalls noch keine in MEINEM Kühlkreislauf gefunden.
Wenn es irgendwo herauspieselt, wird es nicht helfen, aber wegen minimaler Rinnsale alles auseinander reißen?!?

Gute Fahrt
Burkhard

newt3
Inventar
Beiträge: 3411
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von newt3 » 15.08.2018, 09:56

gibt zu vielen dingen videos. einfach mal bzgl deines touran schauen.viel an wert kannst bei 325tkm ja nicht mehr vernichten.
https://www.youtube.com/watch?v=lEzDMWB9P5g

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von harm » 15.08.2018, 11:09

Schöner Film, danke für den Link.
Das übersteigt dann doch meine Fähigkeiten.

Ich werde das wohl reparieren lassen.

Danke an alle.

Harm.

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 15.08.2018, 20:55

Such dir ne gescheite Werkstatt. Die bauen den motor aus. Machen eine Revision und dann hast du für 1500-2000 T€uro ein zuverlässiges auto. Dafür gibts keinen T x .

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von BUSbahnhof » 15.08.2018, 23:00

Für 1500 bis 2000 € einen Motor ausbauen in der Werkstatt und überholen... köstlich was manch einer für Vorstellungen hat :tl
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

newt3
Inventar
Beiträge: 3411
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von newt3 » 16.08.2018, 04:41

jup, für das geld überholt dir keiner den motor.
ggf meine railside dass man neben dem abgaskühler ggf gleich ein paar sachen mit ersetzt, wenn er schonmal draussen ist (ggf eben die gesamte arg. ggf den dpf denn ewig macht der auch nicht. evtl teile der aufhängung sofern man bei der aktion teile der achse lose macht).
ob man bei der baufreiheit auch irgendwie besser an zahnriemen incl wapu kommt wäre auch mal zu schauen wenn ja dann auch gleich mit in diesem abwasch (nicht dass ein jahr später dann die nächste 800€ reperatur wartet).

ich würd sicherheitshalber sowieso mit diesem 1500-2000 betrag kalkulieren. wenn du glück hast geht es eben gut mit dem tausch des agr kühlers und er läuft dann wieder wunderbar. wenn du pech hast stellt sich nach ein und ausbau, tausch des kühlers heraus dass an der agr doch noch irgendwas anderes faul war oder der wasserverlust gar doch am kopf liegt...dann wird die sache eben nochmal teurer.

--------------------------------
klar gibt es t4 für dieses geld.
wenn du mit einer halbwegs nackten hütte / niedrigen austattung und einem 2.4d oder 1.9td leben kannst dürfte das gehen.
klar sollte dir sein dass das auch uralte karren sind die eigentlich vernünftig nur noch per selbstschrauben zu erhalten sind oder eben mit der bereitschaft jedes jahr aufs neue viel geld in der werkstatt zu lassen (oder ihn mit günstigen mitteln fahrtüchtig halten und irgendwann aufgeben).
je neuer der t4 desto technisch komplexer ist er. da ist über die jahre einiges reingewandert - teils als updates, teils als sonderaustattung (die zunehmende beliebter wurde). beim 4zylinder ist für den schrauber hier und dort erheblich mehr platz.
ich denke mit so einem 1.9td incl update auf llk kann man durchaus glücklich werden. kein vergleich zu einem gutem 2.5er tdi aber eben preiswert in der anschaffung, erträglich im verbrauch, überschaubar in der technik (eine agr hat der auch schon. aber keinen abgaskühler oder sowas und die agr läßt sich wohl einfach per platte totlegen). mit verbräuchen wie im touran brauchst du nicht rechnen - so ein t4 ist schwerer, höher, breiter. der wird im schnitt schon seine 2,3 liter mehr an sprit wollen. fahrleistungen sind auch ganz anders - 2.0 tdi 140ps ist der touran richtig gut motorisiert - hat ja ordentlich drehmoment die maschine. selbst ein 151ps t4 kommt dir demgegenüber lahm vor (ähnliches drehmoment und sogar aus fünf zylindern. aber eben im schwerem bus)

-----------------------
ich würd auch sagen: wenns aktuell das richtige auto für dich ist dann steck das geld rein und fahr ihn weiter. ist's nicht das richtige und du wolltest eh was anderes dann nutz die gunst der stunde und gib ihn weg. wundere dich aber nicht dass es für einen diesel der noch dazu aktuell reperaturbedarf hat vermutlich fast kein geld gibt (wenn die karre noch fährt ruf den exporteur an der nimmt den sicher mit)

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 16.08.2018, 07:54

Pech gehabt. Dann ist es eben für Euch immer teurer, als für mich. Solche Werken gibt es. Da steht dann kein blauweißes Logo am EIngang und auch kein Biodeutscher hinterm Tresen, aber es gibt sowas. Abgesehen davon, kann man das Motörchen leicht selbst ausbauen. Das muß er können, wenn schon ein T3 angedacht ist. Und wenn die Kiste draußen ist, macht man mal alle Dichtungen und Riemen mit neu, an die man sonst nicht ran kommt. Tada: 2000€ . Und die Mühle fährt.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von BUSbahnhof » 16.08.2018, 10:10

Nur sinds nicht nur die Dichtungen und Riemen die Kaputt gehen bei so einem Auto. :roll:

Als Laie wird er den Motor ebenfalls nicht "leicht ausbauen" können. Mir scheint hier weiß einer nicht um welchen Wagen es geht. Das ist kein T3 und auch nicht vergleichbar :lol:
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 16.08.2018, 12:05

OK, wir kommen der Sache näher. Er kann nicht schrauben.
Dann fallen T3 und T4 einfach mal komplett aus. Das geht nicht ohne selber schrauben.
Und was soll bei dem Touran anders sein, als bei jedem Golf? Das geht superleicht.
Leichte als beim A4 auf alle fälle. Und auch das hat nicht lang gedauert.
Das Auto hat mehr als Dichtungen und Riemen, die Kaputt gehen ? Vielleicht noch Kettenspanner oder irgendwelche Riemenhalter?
Da ist nix drin, was nicht bei anderen VW auch drin wäre.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von BUSbahnhof » 16.08.2018, 12:48

Kettenspanner beim Zahnriemen jepp...

Ist sinnlos zu diskutieren und dem Themenstarter wird dadurch auch nicht geholfen.
Als jemand der (leider) regelmäßig an Wagen wie diesem arbeiten muss, kann ich nur sagen das 90% andere Defekte als irgendwelche Dichtungen und Riemen aufweisen.... was für Riemen überhaupt, der hat einen Zahnriemen und einen Rippenriemen. Eigentliche Probleme wie beispielsweise kommende Turboladerschäden, AGR Defekte, zugesetzte Dpf's oder verkokte Drosselklappen, defekte Zms kannste mit dem Riemenwechsel nicht beseitigen.
Nichts Unmögliches aber es wird sich bei der Laufleistung häufen.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

newt3
Inventar
Beiträge: 3411
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von newt3 » 16.08.2018, 14:34

wenn er sich schon an den abgaskühler nicht drantraut obwohl es da offenbar halbwegs mundgerechte videos gibt ann braucht er über motorausbau gar nicht nachdenken. ist ja doch nochma ne ecke umfangreicher (diverse schläuche und stecker etc pp)
bei den videos müßte man mal schauen welches video für seinen touran da am besten paßt aber so groß unterschiedlich waren die golf5/6 2.0 tdi da konstruktiv sicherlich nicht)

mag sein dass es tatsächlich hinterhofbuden im exportcharakter gibt wo dir jemand für dieses geld den motor rausholt, ein paar sachen neu macht und ihn wieder einbaut (oder auch einen anderen, sollte noch mehr an deinem motor sein) aber den mut die karre dorthinzugeben + die hoffnung ihn vollständig fachgerecht repariert wiederzubekommen hat dann doch (berechtigterweise) nicht jeder.
von überholt kann man bei so einer nummer gewiss sowieso nicht reden.

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 16.08.2018, 14:39

Ne fachgerechte Rundumerneuerung mit Gewährleistung und Garantie? Das gibt's für 2000 nicht.
Und wenn er mit einer ordentlichen Instandsetzung für 2000 von ner Hinterhofbude nicht klar kommt, dann kommt er mit nem, T3 auch nicht klar.
Auch einT4 übersteigt dann sein finanzielles und schraubentechnisches Talent.
Dann wars von Anfang an eine sinnlose Frage. Die Antwort wird wohl "sparen und laufen" heißen müssen.

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 16.08.2018, 20:08

Um mal zur fachgerechten überholung zu kommen. Unser s4 motor wurde für 3500 überholt. Ausgebaut angeliefert. Der 2,7 Boxer (911 g modell) eines freundes hat 10000 gekostet. Mit aus und einbau.
Nur mal so als Anhaltspunkt, was sowas mit Garantie kosten kann.
Was kostet ein touran im dieseldilemma grade gebraucht? Vielleicht ist das die Lösung?

newt3
Inventar
Beiträge: 3411
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von newt3 » 16.08.2018, 22:11

"Was kostet ein touran im dieseldilemma grade gebraucht? Vielleicht ist das die Lösung?"

etwas geld kosten die schon noch wobei die frühen altersbedingt und laufleistungsbedingt sicherlich günstig sein werden. aber jetzt 1500-4000€ in ein anderes auto was auch schon 200tkm+x drauf haben wird, man seine mängel nur grob per probefahrt einschätzen kann.
da ist die reperatur des autos was du kennst ganz sicher die bessere option, zumal sie eben preiswert ist als ein 'gleiches' auto kosten wird.

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 742
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Relaxo » 16.08.2018, 23:12

Moderne Diesel haben so viele Fehlerquellen, ab einer gewissen Laufleistung ist das nur noch als Selbstschrauber wirtschaftlich.
Am Focus (Tachostand 260.0000km) hatte ich diese Woche erstma keine Leistung, VTG am Turbo fest, etwas mit dem Radschlüssel massiert geht wieder. Ford hätte mir für 1500€ den Turbo gewechselt.
Heute dann riesen Turboloch, Anfahrschwäche und wenn er mal Ladedruck bekommt verfolgt mich trotz DPF eine tief schwarze Wolke. Ursache: AGR Ventil dreckig und klemmt. Das Ding ist ein Teil mit der Ansaugbrücke, kostet 500€, mit Einbau (Turbo und Abgaskrümmer muß raus) bestimmt 800€. Lösung 4€ Blindstopfen. Der Motor läuft vermutlich nochma so viel km aber als Werkstattkunde unbezahlbar im Unterhalt.

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 17.08.2018, 13:02

Wie sieht es dann mit einem Upgrade für die Möhre aus? Schrottdiesel raus, quirligen Benziner rein.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von BUSbahnhof » 17.08.2018, 13:20

Genau... und den ganzen Umbau inkl. Abnahmen in einer Fachwerkstatt für maximal 1500€ ne... :tl :tl
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von Railslide » 18.08.2018, 08:13

Für selbermacher absolut kein Problem.

Fazit:
Für 1000 kriegt er nichts repariert. Für 1000 kriegt er nichts vernünftiges "neues".

die Lösung heist Det oder Panagiota. :muaha

Selten einen solch albernen Faden gesehen. Geht nicht, kann net, will net, geht net,... :tl

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2394
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von CBSnake » 18.08.2018, 08:54

Railslide hat geschrieben:Für selbermacher absolut kein Problem.

Ist klar, jeder hobbyschrauber hat natürlich vcds in der Vollversion daheim.

Da sind ein paar Kabel mehr als beim T3 ;-) und vermutlich möchte selbst der Fensterheber pet Diagnose darüber in Kenntnis gesetzt werden, dass vorne nun Benzin und nimmer Diesel verbrannt wird ;-)
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9699
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Alltagsauto wird alt: Bulli als Ersatz?

Beitrag von TottiP » 18.08.2018, 11:38

Railslide hat geschrieben:Für selbermacher absolut kein Problem. Das hast Du oben schon er kannt, er ist kein Selbermacher

Fazit:
Für 1000 kriegt er nichts repariert. Für 1000 kriegt er nichts vernünftiges "neues".
Doch, die Reperatur soll ja zwischen 600 - 1000€ kosten.

die Lösung heist Det oder Panagiota. :muaha

Selten einen solch albernen Faden gesehen. Daran bist Du maßgeblich beteiligt. Du bringst Vorschläge, die so nicht umsetzbar sind. Geht nicht, kann net, will net, geht net,... :tl Genau, ich will auch nicht mehr...mir diesen Quatsch länger ansehen. Ich mach jetzt zu!
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Gesperrt

Zurück zu „Plauderecke“