Befestigung Blazecut / Proteng im T3

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
T3-Multihorst
Poster
Beiträge: 110
Registriert: 07.03.2016, 14:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Westfalia
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberhausen

Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von T3-Multihorst » 23.12.2018, 16:12

Hallo zusammen,

da mein WBX gerade frisch aus der Werkstatt gekommen ist mit neuen Zylinderköpfen und ich in diesem Jahr für die komplette Motorüberholung einiges investiert habe, möchte ich ihn gegen einen Motorbrand schützen. Die Spritschläuche sind eh schon neu und hier wurde auch schon viel diskutiert, ob diese Lösch-Schläuche (Blazecut oder Proteng z.B.) sinnvoll sind. Aber wenn sie einem wertvolle, vielleicht sogar bullilebenswichtige Sekunden an Vorsprung verschaffen, damit der Einsatz eines Feuerlöschers noch was bringt, sind die 100 oder 120 Euro IMHO gut angelegt.

Einige von Euch haben vor ein paar Jahren schon mal eine Sammelbestellung aufgegeben. Meine Frage wäre nun, wie ihr den Schlauch am Motorraumdeckel befestigt habt. Hier (http://www.vw-bulli.de/geschichten/einb ... n-einen-t3) habe ich eine Lösung gefunden (Löcher in den Deckel bohren und dann mit Kabelbindern befestigen), die sich mir so auch aufgedrängt hat. Aber gibt es noch andere Ideen, wie man den Schlauch befestigt bekommt? Oder Bohren geht es vermutlich nicht?

Beste Grüße und schöne Feiertage
Christian

Benutzeravatar
Red October
Poster
Beiträge: 108
Registriert: 01.12.2009, 00:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 1,7D
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Pegnitz

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von Red October » 23.12.2018, 22:36

Hallo, ich habe das besagte Löschsystem relativ einfach mit Kabelbindern am Motordeckel befestigen können, jedoch ohne ein einziges Loch bohren zu müssen.
Es finden sich sehr viele Stellen, wo man mit den Kabelbindern unter Streben oder Öffnungen hindurchfädeln kann. Zur Not kann man auch direkt an den „Spangen“ zur Halterung der Dämmung ran.
An allen möglichen Scheuerstellen habe ich bei der Befestigung noch etwas Unterfüttert.

Viele Grüße,
Andy

stephan123
Mit-Leser
Beiträge: 19
Registriert: 14.10.2017, 08:17
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Syncro
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von stephan123 » 23.12.2018, 22:59

Hi,
man muss zwischen den Metall- und Kunststoffdeckeln unterscheiden.
Ich hab das am Kunststoffdeckel mit kleinen Kabelbindern befestigt. Auf der Innenseite gibt es unter dem Dämmstoff 2 ca. 10mm hohe Querstreben aus Kunsstoff, die von links nach rechts verlaufen. In die hab ich vorsichtig kleine Löcher gebohrt.
Hält jetzt schon mehrere Jahre.

Durchbohren würde ich die Abdeckung nicht, die schließt ja dicht zum Motorraum ab.

Ciao,
Stephan

Benutzeravatar
Camper87
Poster
Beiträge: 62
Registriert: 17.01.2016, 13:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Cassandra
Leistung: 87 PS
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 2

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von Camper87 » 24.12.2018, 11:40

Hallo
Habe meinen Löschschlauch direkt an den Verstrebungen angemacht
Bild

Benutzeravatar
Pepe89
Stammposter
Beiträge: 397
Registriert: 10.06.2011, 14:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: OBB

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von Pepe89 » 25.12.2018, 16:49

Woher bekommt man dieses Löschsystem? Die Firma scheint ja den Betrieb eingestellt zu haben?

Benutzeravatar
T3-Multihorst
Poster
Beiträge: 110
Registriert: 07.03.2016, 14:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Westfalia
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberhausen

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von T3-Multihorst » 26.12.2018, 14:02

Ah ja ... Danke für die Antworten. Die Befestigung scheint beim Metalldeckel einfacher zu sein bzw. einfacher auszumachen zu sein, weil die Dämmung nur in den Vertiefungen ist.
Ich habe den Kunststoffdeckel und wusste z.B. nicht, dass es unter der Dämmung noch Querstreben gibt. Dann werde ich die mal ertasten/freilegen. Durch die Deckelfläche durchzubohren wäre auch nicht meine Lieblingslösung gewesen.

Zum Thema Kauf: Proteng scheint den Schlauch selbst zu vertreiben über eine deutsche Niederlassung und Webseite. Und wenn man Blazecut googelt, kommen diverse Ergebnisse mit Angeboten/Shops.

Den Blazecut gibt es anscheinend auch in einer längeren Ausführung (3m statt 2m) und der weitere Unterschied scheint der zu sein, dass der Blazecut noch eine Druckanzeige verbaut hat. Gibt es schon Langezeiterfahrungen mit den beiden unterschiedlichen Schläuchen (v.a. in puncto Haltbarkeit)?

Noch nen schönen 2. Weihnachtsfeiertag!
Christian

Benutzeravatar
Tornadorot
Stammposter
Beiträge: 201
Registriert: 20.04.2011, 11:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 92
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von Tornadorot » 02.01.2019, 15:22

Hallo,

ich habe den Proteng Schlauch nicht am Deckel sondern um die Motorraumöffnung herum befestigt. Einfach mit ein paar Kabelbindern.

Gruß

Tornadorot

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6091
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von jany » 02.01.2019, 22:24

ich habe kabelböcke angeschraubt und den balze dann mit kabelbinder an die kabelböcke geschnallt.

gekauft hab ich den damls bei CSP
https://www.csp-shop.de/zubehoer/blazec ... 8635a.html

Kabelbock:
Bild
grüße jany ;-)

---------------------------------
my new motivation: http://www.youtube.com/watch?v=QE3vuT8QNOI

Bild

joky
Stammposter
Beiträge: 459
Registriert: 02.07.2012, 14:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Anzahl der Busse: 1

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von joky » 03.01.2019, 12:17

... direkt wohin - ins Blech? - geschraubt? Ohne vorher dafür Löcher in den Deckel zu bohren?
Gruß, Joky

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 293
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von zwergnase » 03.01.2019, 20:40

Weils grad aktuell ist, meinem Kumpel ist die Tage ein Proteng Löschschlauch geplatzt.

Er hat einen 1er Caddy mit VR6 Turbo Umbau.
Nach abstellen des Autos mit heißem Lader ist nach ein paar Minuten der Schlauch mit einem
lautem Knall geplatzt. War wohl zu nahe am Lader verbaut. Aber wenigstens weiß er jetzt,
daß das Ding funktioniert und man es auch während der Fahrt mitbekommt wenn er platzt :mrgreen:

Rückstände gab es keine im Motorraum, ist ja nur mit flüssigem Gas befüllt,

Gruß
Martin

rtfunk
Mit-Leser
Beiträge: 44
Registriert: 21.10.2015, 21:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläumsjoker '85
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von rtfunk » 31.03.2019, 16:36

Habe einen Proteng Schlauch an die Motorraumabdeckung meines T3 (DG) mit Kabelbindern befestigt. Wenn man die Isolierung etwas wegdrückt kommen immer wieder Drähte zum Vorschein an denen man gut Kabelbinder einfädeln kann.

Bild

Benutzeravatar
T3-Multihorst
Poster
Beiträge: 110
Registriert: 07.03.2016, 14:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Westfalia
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberhausen

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von T3-Multihorst » 10.04.2019, 14:57

Stimmt, habe mir das gestern mal angesehen. Man sieht an etwas verschlissenen Stellen so was wie einen groben Maschendrahtzaun, an den die Dämmung angearbeitet ist. Habe dann mal die Position von Luftfilter, Zigarre und Wasserbehälter eingezeichnet und werde den Proteng entsprechend befestigen.

klobenmann
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 14.02.2018, 22:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von klobenmann » 03.07.2019, 23:35

Hi, ich wollte mal fragen welche Länge ihr verbaut habt. Von Proteng finde ich nur 2 m aber von Blazecut gibt es auch noch 3m. Gibt es da irgendwelche große Unterschiede zwischen den beiden Marken?
Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
T3-Multihorst
Poster
Beiträge: 110
Registriert: 07.03.2016, 14:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Westfalia
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberhausen

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von T3-Multihorst » 16.07.2019, 13:49

Ich habe meinen Proteng-Schlauch befestigt wie von rtfunk beschrieben. Der ist 2,1m lang und sollte auch nicht länger sein. Denn da man Abstand zum Luftfilter, zur Lichtmaschine etc. lassen muss, bekommt man auf dem Motordeckel die Länge gerade noch unter. Bei 3m muss man ggf. zu viel biegen/drehen und hat dann auch mehr Spannung auf dem Schlauch. Von daher würde ich zu 2m raten. Welchen technischen Unterschied es zwischen Proteng und Blazecut gibt, weiß ich nicht. Viel Erfolg!

klobenmann
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 14.02.2018, 22:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: Befestigung Blazecut / Proteng im T3

Beitrag von klobenmann » 16.07.2019, 16:34

Danke für die Info. Ich hab mir jetzt auch den 2m Schlauch von Proteng bestellt (bei: https://www.samohas.cz/)

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“