Getriebeversand Empfehlungen

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
milamatik
Harter Kern
Beiträge: 1222
Registriert: 27.06.2005, 15:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping-Impro
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von milamatik » 11.03.2019, 09:02

Hallo zusammen,

ich möchte in dieser Woche mein 5-Gang-Getriebe versenden. Bei Illox komme ich auf Versandkosten von knapp 80 Euro (Maße 75 x 40 x 40 - das ist geschätzt, und Option "Paket", Gewicht 45 kg). Das ist teurer als erwartet. Ich hatte eher mit 50 Euro gerechnet.

Hermes fällt wohl wegen Gewichtsbeschränkung raus, wenn ich die Website richtig verstehe.

Habt ihr noch andere Empfehlungen?
Danke :)
;-) Grüße, Stefan

BJ1991 1,9 TDI 1Z mit AAP
Womo-Selbst-Umbau mit Klappdach

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4855
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von puckel0114 » 11.03.2019, 09:22

Normaler Preis.
Ich hab schon etliche Getriebe auf Palette mit iloxx versendet.
Viel mehr bleibt dir auch nicht übrig.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19024
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von neujoker » 11.03.2019, 09:23

Und vergesse vor allem nicht das Öl abzulassen, denn sonst wird es ev. noch viel teurer am Ende.
Und nimm eine Einweg-Palette.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1761
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von Alexander » 11.03.2019, 09:30

Hi,
Einwegpalette 80 x 60 cm nehmen (halbe Europalettengröße)
Getriebeöl raus und von außen auch ein wenig säubern.
Getriebe auf Palette gut festzurren. Ggf. rechts und Links noch ein Kantholz auf die Palette spaxen.
Am besten hinterher noch mit Folie einwickeln.

Und ganz wichtig für alles was man auf Palette verschickt, die Palette muß immer größer sein als der Gegenstand der auf ihr liegt.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3313
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von yamsun » 11.03.2019, 09:32

Hi,

gib mal die Maße bei einem Versandkostenrechner für Palettenversand ein. Hab so mal ein Getriebe für ca. 80€ nach England geschickt. In D könnte das günstiger sein.
Ich hab das gerade spaßeshalber bei cargointernational.de eingetippt und komme dort bei einer Einwegpalette und den Maßen 100 x 50 x 50cm, 50kg und 500€ Wert auf Versandkosten von 54€. Die Maße waren jetzt nur mal schnell geschätzt...

Du musst halt schauen, wie es mit der Anlieferung ist, meist ist Speditionsversand nur bis Bordsteinkante.

Grüße!
Bild

Benutzeravatar
milamatik
Harter Kern
Beiträge: 1222
Registriert: 27.06.2005, 15:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping-Impro
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von milamatik » 11.03.2019, 10:59

Danke schon mal.
Ich hab einen Thread gefunden von 2007, da hat jany per illox ein Getriebe für 38 Euro versendet. So geht die Zeit ;)

Getriebeöl lasse ich aus, Fett kommt auch weg.

Ich bekam den Tip, das Getriebe in einer Maurer-Schütte / Mörtelkiste (oder wie man das nennt) zu verschicken. Also auch in Plastikfolie und mit Spanngurten befestigt.
Fand ich auch einleuchtend, falls doch noch was tropft.

Was meint ihr zu der Idee?
;-) Grüße, Stefan

BJ1991 1,9 TDI 1Z mit AAP
Womo-Selbst-Umbau mit Klappdach

Benutzeravatar
milamatik
Harter Kern
Beiträge: 1222
Registriert: 27.06.2005, 15:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping-Impro
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von milamatik » 11.03.2019, 11:00

Danke schon mal.
Ich hab einen Thread gefunden von 2007, da hat jany per illox ein Getriebe für 38 Euro versendet. So geht die Zeit ;)

Getriebeöl lasse ich aus, Fett kommt auch weg.

Ich bekam den Tip, das Getriebe in einer Maurer-Schütte / Mörtelkiste (oder wie man das nennt) zu verschicken. Also auch in Plastikfolie und mit Spanngurten befestigt.
Fand ich auch einleuchtend, falls doch noch was tropft.

Was meint ihr zu der Idee? :gr
;-) Grüße, Stefan

BJ1991 1,9 TDI 1Z mit AAP
Womo-Selbst-Umbau mit Klappdach

Benutzeravatar
milamatik
Harter Kern
Beiträge: 1222
Registriert: 27.06.2005, 15:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping-Impro
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von milamatik » 11.03.2019, 11:01

Danke schon mal.
Ich hab einen Thread gefunden von 2007, da hat jany per illox ein Getriebe für 38 Euro versendet. So geht die Zeit ;)

Getriebeöl lasse ich aus, Fett kommt auch weg.

Ich bekam den Tip, das Getriebe in einer Maurer-Schütte / Mörtelkiste (oder wie man das nennt) zu verschicken. Also auch in Plastikfolie und mit Spanngurten befestigt.
Fand ich auch einleuchtend, falls doch noch was tropft.

Was meint ihr zu der Idee? :gr
;-) Grüße, Stefan

BJ1991 1,9 TDI 1Z mit AAP
Womo-Selbst-Umbau mit Klappdach

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 253
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von metallikart » 11.03.2019, 11:54

Manche Speditionen machen auch Unterschiede ob du eine Kiste oder nur eine Palette hast, wo nix anderes mehr darüber gestapelt werden kann. Manche verlangen auch mehr, wenn nicht selber mit Stapler abgeladen werden kann. Wenn der Empfänger nen Trecker hat wird es eben billiger, als wenn ne Hubbühne am LKW sein muss.

Verschicke gerade einen Motor quer durch Deutschland mit Dachser. Kiste wiegt 220 kg, für 70 Euro

Gruss, Christian

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2432
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von BUSbahnhof » 11.03.2019, 12:03

Ich habe letztes Jahr mein Getriebe versendet mit Illox.
Insgesamt 96€ und ein Sauservice.
Die ganzen Angebote in den 70 und 80€ Reihen waren angeblich nicht verfügbar :evil:
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1761
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von Alexander » 11.03.2019, 12:37

Beim Palettenversand kommt es auf die Grundfläche an, weniger auf das Gewicht.
Stellplätze auf dem LKW sind begrenzt und kosten halt Geld.
Man sollte auch immer gucken das man im Europlattenmaß bleibt. Also entweder 120 x 80 oder eben genau die Hälfte (60 x 80)
Eine Palette mit 80 x 80 verbraucht auf dem LKW quasi genau si viel Platz wie 120 x 80
Viele Grüße,
Alexander

newt3
Inventar
Beiträge: 3436
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von newt3 » 11.03.2019, 12:43

ich meine ich hätte damals für's 4gang auch iloxx genutzt. (heute würde ich auch bei cargointernational und packlink schauen. gabs damals noch nicht)
->selbstgebaute einwegpalette (sprich holzplatte und ein paar klötze unte dran damit es umladefähig mit hubwagen oder stapler ist).
palette so, dass die möglichst wenig eigengewicht hatte.
->das getriebe in frischhaltefolie eingewickelt und dann mit einem zurgurt verzurrt

evtl wäre, wenn man die glocke abnimmt und glocke+eingangswelle separat schickt(hermes dhl ca 8 oder 10€) sogar GLS gegangen ( 18,40€,,,damals 15,99€). GLS nimmt bis 40kg bei einem gurtmaß von 300cm. da wäre dann eine mörtelwanne+frischhaltefolie nicht verkehrt - denn eine ungefähr quer
-
5gang ist sicherlich schwerer aber vielleicht lohnt es sich trotzdem mal
- das getriebe ohne öl zu wiegen
- zu wiegen was eine mörtelwanne+1rolle frischhaltefolie wiegt
- in erfahrung zu bringen was eine getriebeglock+getriebeeingangswelle wiegt (und diese entsprechend abzuziehen)
vielleicht landest ja trotzdem unter 40kg

getriebehalter, schalthebel, ausrücklager und was noch so dranhängt sowieso abziehen und separat schicken sofern man ein bestimmtes gewicht halten möchte. glocke und welle ist dann schon etwas aufwand. threoretisch könnte man natürlich noch weiter zerlegen (hinterer deckel incl ein paar innereien. die antriebsflansche haben sicherlich auch gut gewicht....aber bitte umdrehungen markieren beim ausbau.
also wenn derjenige der es empfängt ahnung von der matererie hat(es also wieder zusammensetzen kann) und gegenseitig vertrauen da ist wäre teilzerlegt per gls in mörtelwanne + hermes paket mit kleinteilen sicherlich der preisgünstigste weg. (den aufwand mal aussen vor gelassen)

--------
alternative: privat per fts. vielleicht mal umhorchen. ist natürlich auch so ein vertrauensding (bei versanddiensten bist halt ein stück weit abgesichert)

newt3
Inventar
Beiträge: 3436
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von newt3 » 11.03.2019, 12:47

"Habt ihr noch andere Empfehlungen? "
->wenn du es verkauft hast: so groß ist deutschland nicht. trefft euch auf dem halbem weg. es muss doch nicht heute und morgen sein du planst halt einen wochenendtrip in der region am übergabeziele (und er bezahlt deine hin-spritkosten,,,und seine sowieso). persönliche übergabe ist immernoch am sinnvollsten
->wenn es einem dienstleister soll der es überholt fragst denjenigen mal was er für möglichkeiten hat. verschickt ja vielleicht öfter und kein speditionen wo das halbwegs bezahlbar klappt.

Benutzeravatar
milamatik
Harter Kern
Beiträge: 1222
Registriert: 27.06.2005, 15:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping-Impro
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von milamatik » 11.03.2019, 19:05

Das Getriebe geht zum Überholen :)
Der Tip mit CargoInternational ist super, danke! Darüber werd ich's wahrscheinlich machen..
;-) Grüße, Stefan

BJ1991 1,9 TDI 1Z mit AAP
Womo-Selbst-Umbau mit Klappdach

LLE068
Poster
Beiträge: 116
Registriert: 31.03.2012, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Nürnberg

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von LLE068 » 13.03.2019, 19:57

Ich kann nur Shipply empfehlen.

Dort sind viele spediteure Regiestriert.

Muss man ne Anfrage machen und paar Tage warten.

Ich hab mal einen 4Zylinder Motor von Bad Segeberg bis Nürnberg für 80 euro senden lassen.

Paul

Kermiter
Mit-Leser
Beiträge: 31
Registriert: 19.05.2017, 18:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von Kermiter » 16.03.2019, 21:43

Hallo Stefan,

habe eine noch recht frische berufliche Vergangenheit aus der Spediteursbranche und viel richtiges gelesen hier.

"Unterfahrbar" also auf Palette ist das wichtigste - nicht anders bitte. Das Handling eines nicht unterfahrbaren Packstücks im Lagerumschlag möchtest du nicht sehen. Die Vergleichsportale mag ich nicht, der Wettlauf mündet nicht in Qualität.

"Richtige" Speditionen schließen keine Verträge mit Privatversendern, ich empfehle das über deinen Arbeitgeber über den jeweiligen Hausspediteur einzuspielen.

Viele Grüße, Florian

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 765
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Getriebeversand Empfehlungen

Beitrag von caravelle c » 16.03.2019, 22:15

Kermiter hat geschrieben:Hallo Stefan,

habe eine noch recht frische berufliche Vergangenheit aus der Spediteursbranche und viel richtiges gelesen hier.

"Unterfahrbar" also auf Palette ist das wichtigste - nicht anders bitte. Das Handling eines nicht unterfahrbaren Packstücks im Lagerumschlag möchtest du nicht sehen. Die Vergleichsportale mag ich nicht, der Wettlauf mündet nicht in Qualität.

"Richtige" Speditionen schließen keine Verträge mit Privatversendern, ich empfehle das über deinen Arbeitgeber über den jeweiligen Hausspediteur einzuspielen.

Viele Grüße, Florian

Das ist tatsächlich so, "richtige" Speditionen nehmen keine Aufträge von Privatpersonen an. Aber weißt Du warum das so ist?
Ich habe da nämlich selbst das Problem, etwas Übersee zu versenden. Und habe keinen Bock mehr auf die ganzen Stümper, die mir bis jetzt Angebote zugeschickt haben :evil:

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“