Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von CBSnake » 04.04.2019, 10:47

Hi zusammen,

ein Kollege schleppte diese Woche das "Ding" im Link an.
Mich irritiert die Verbindung von Tacho und 250V Spannungsanzeige.

Hat einer nen Tip woher das Teil stammen könnte?

https://lh3.googleusercontent.com/jap1g ... 18-h913-no

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 10:55

Elektrokarren wäre meine Idee.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von CBSnake » 04.04.2019, 11:15

joa,

schonmal ne gute Richtung z.B. Post LKW etc fuhren damals (ich schätze das so auf 1955 aufgrund eines Aufdrucks hinten auf den Instrumenten) durchaus mit 160 V und mehr. Bisher finde ich aber nur Bilder von aus :-P Mal noch ne Runde googlen.
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6083
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von jany » 04.04.2019, 11:28

mir kommen zwei ideen:

schienenfahrzeug bzw. selbstfahrende arbeitsmaschine/generator...die amperezahlen bei der spannung sind schon untypisch für kleinen straßenverkehr
grüße jany ;-)

---------------------------------
my new motivation: http://www.youtube.com/watch?v=QE3vuT8QNOI

Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 12:27

CBSnake hat geschrieben:joa,

schonmal ne gute Richtung z.B. Post LKW etc fuhren damals (ich schätze das so auf 1955 aufgrund eines Aufdrucks hinten auf den Instrumenten) durchaus mit 160 V und mehr. Bisher finde ich aber nur Bilder von aus :-P Mal noch ne Runde googlen.
Aus der Zeit kenne ich aus eigener Erinnerung relativ große Zustellfahrzeuge in Würzburg. Aber mit 5 oder 6 Jahren nimmt man noch keine technischen Details wahr.
Ob das Vorkriegs-, Kriegs- oder Nachkriegsfertigung war - keine Ahnung.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 12:31

Und z.B. 100 A bei 150 V wären halt 15 kW. Die Spitzenströme beim Anfahren und das Einbrechen der Batteriespannung dabei stehen auf einem ganz anderen Papier.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von bullifried » 06.04.2019, 08:28

Moin,
auf Jeden isses ostdeutsch. Dann wird's kein Schienenfahrzeug sein, weil der unten links ein Blinkerschalter ist.
Schätze E-Karren für den Werksverkehr. :kp
Gruss :cafe

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von CBSnake » 06.04.2019, 08:42

Hi,

danke für die weiteren Tipps.

Wie kommst auf ostdeutsch?

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von bullifried » 06.04.2019, 09:51

Na weil ich die Instrumente aus den guten alten Zeiten noch kenne. :g5
:cafe

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von neujoker » 06.04.2019, 10:05

Nur ist das linke Voltmeter eindeutig ein Gossen-Instrument und die sind seit Gründung 1919 in Baiersdorf im Raum Nürnberg-Erlangen ansässig.
Also nichts mit "Ostware".
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von neujoker » 06.04.2019, 10:07

Übrigens auch das rechte Amperemeter ist von Gossen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von bullifried » 06.04.2019, 10:09

...und wenn das Baujahr 59 ist? :kp
Die Schalter und die Kontrolllampe waren auch am Berliner Roller. :-bla
:cafe

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von neujoker » 06.04.2019, 10:14

Derartige Schalter und Kontrollleuchten waren auch an Westprodukten (LKW, Baumaschinen und landwirtschaftliche Maschinen) bis weit in die 1970er Jahre
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von neujoker » 06.04.2019, 10:21

Und mit integrierter Kontrollleuchte bekommst du den Blinkerschalter noch heute z.B. da: https://www.westfalia.de/shops/agrishop ... euchte.htm
genauso die Kontrollleuchten: https://www.westfalia.de/shops/agrishop ... farben.htm
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von bullifried » 06.04.2019, 10:21

Na denn soll er mal alles von der Rückseite betrachten und nach den eingegossenen Firmenlogos suchen. :kp
:cafe

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von CBSnake » 06.04.2019, 10:32

Auf der Rückseite ist quasi nüscht, nur an der "Tacho" Beleuchtung evtl, da muss ich mal mit der Bürste Ran und halt 10.55 auf den beiden Spannung/Stromanzeigen
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von CBSnake » 06.04.2019, 10:36

Soooo,

ich kann noch anbieten:

JJ4S12 Germany und ein Bosch Logo ;-)

Also doch eher West hmmm
Bild mit Autogas

maalik
Stammposter
Beiträge: 316
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von maalik » 06.04.2019, 10:57

Darf das Bild geteilt werden? Dann könnte ich mal in einer Facebook-Gruppe nachfragen.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Herkunft altes Fahrzeugcockpit - Tips gesucht

Beitrag von CBSnake » 06.04.2019, 11:06

Hi,

klar gerne teilen.

Btw Zeigerinstrumente sind von Gossen.

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“