Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1395
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von Paul S. » 28.05.2019, 10:43

TÜV war mal wieder fällig an meinem 72er Kombi, kurz vor Saisonende abgelaufen, am Sonntag erst ausgewintert, ergo war satt überzogen. Erste Fahrt zur Prüfstelle, mit 20% Aufschlag für...äh für was, egal...124€ über den Tresen geschoben.
Frage: Muss ich den Aufschlag auch zahlen, wenn das Fahrzeug abgemeldet ist? - Nein. - Aha.
Auf zur Prüfung, ein Zweierteam hat sich meines Wagens angenommen.
Blinker? Geht!
Bremslicht? Geht!
Rückfahrscheinwerfer? - Hat keinen Rückwärtsgang! - Echt? - Nö!
Die Bühne noch.
Prüfer schaut sich die Reifen an (ziemlich neue Pellen!), dreht und sucht.
Er muss schauen ob die Reifengröße passt.
Leichter Wink von mir: Da! 185R14C steht da in großen Lettern.
Ja, aber er sucht den Last- und GESCHWINDIGKEITSindex
Made my day. Das sind C-Reifen und die Karre fährt 110.
Weiter hoch, Sichtkontrolle per Taschenlampe. Keine Gelenke durchgeknetet, nicht am Lenkrad gewackelt...
und wieder runter.
Abgas.
Runnig gag...wo haftet der Magnet vom Drehzahlsensor. Tipp: Ölsiebdeckel unten wird gern genommen. Nee is ölig. Unterdruckdose am Verteiler. Zeigt irgend eine Drehzahl an.
30s den Schwengel in den Auspuff...CO...1,04%.
Ende und Plakette geklebt. Ohne Mängel.
Bei dem Prüfinhalt und dem aufgerufenen Preis muss man schon etwas schmunzeln - aber ich will mich dennoch nicht beschweren über das unkomplizierte Verfahren.
Ist mir so dann doch lieber als ein übereifriger Prüfer das ABE Zertifikat der Scheibenfolien sehen will und Warnwesten nachzählt :mrgreen:
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

classick
Inventar
Beiträge: 3364
Registriert: 22.01.2011, 20:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Camper
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Krefeld

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von classick » 28.05.2019, 16:55

So soll es sein. Bin auch durch die Nachprüfung gekommen ohne dass der Prüfer mein Auto überhaupt gesehen hat. Mein Lichtschalter ist ausgerechtet während der HU ausgefallen. Sonst natürlich wieder Mängelfrei! :sun

Haste dat Teil getauscht? Klar, sonst wäre ich ja nicht hier oder! :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von *Wolfgang* » 28.05.2019, 21:19

Kann man immer drüber streiten was beim TÜV geprüft werden soll, neulich bei GRIP (ich weiß, ist ne Unterhaltungssendung, aber trotzdem...): Kolleche vom Fernsehn sollte mit drei Mängeln zu Prüfstellen vorfahren um HU zu bekommen. Allerdings waren Mängel vorhanden. Einmal war ein Steinschlag in der Scheibe, desweiteren eine (meines Erachtens) recht oberflächliche Beschädigung an einem Profilblock eines Reifens sowie ein Mikro-Einlaufrand an der hinteren Bremsscheibe des Probanden. Der "Fachmann", welcher die Mängel vorher erläuterte, rechnete wohl mit dem baldigen Zusammenbruchs des desolaten Kraftwagens (aufgrund der benannten Mängel). Dann sind die mit dem Kfz zu drei oder vier verschiedenen Prüfinstitutionen gefahren. HU haben sie meines Wissens nach nicht bekommen, der "Fachmann" war trotzdem leicht verstimmt weil die Prüfer die von ihm als schwerwiegend interpretierten Mängel nicht ebenso bewerteten wie himself. Daß keine HU zustande kam war auch anderen Dingen geschuldet bzw. hatte schon ein Mangel gereicht um durchzufallen.

Was ich damit sagen will: zwar gibt es bestimmte Dinge welche überhaupt nicht durchgehen dürfen wenn ein Auto eine HU erhalten und damit verkehrssicher sein soll. Aber bei anderen Mängeln ist nach wie vor oftmals eine individuelle Bewertung eines Sachverhalts entscheidend (z.B. die angesprochene Beschädigung des Reifens). Andererseits bekommen Autos HU, welche wirklich verkehrsunsicher sind, so what? 100%ige Sicherheit wirds nicht geben, die allermeisten Prüfer werden schon im eigenen Interesse nicht alles durchgehen lassen. Schwarze Schafe gibts natürlich immer...
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von *Wolfgang* » 28.05.2019, 21:20

P.S.: bei den Kosten bin ich natürlich dabei, was die Prüfung kostet ist schon immens! Und der Betrag wird - gefühlt - immer höher, ich glaub schon fast das ändert sich im Monatstakt!
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6090
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von jany » 29.05.2019, 07:50

bei mir war es neulich auch lustig:
-frequenz des rechten blinkers unzulässig =>aha, 96 impulse pro Minute, Zulässig: 90 +/- 30
-NSL fehlt =>ähm, erst ab 1.1.91
-Hupe hat nur gequikt, ja Ok
-Federn sind nicht eingetragen mit dem passus "i.V.m.", Ich hatte die Eintragung dabei, die soll bei der nächsten Befassung der papiere eingetragen werden (steht bei der Eintragung so drin) =>Zualssusngsstelle 20 Minuten Gesabbel, im Papier drin für 12 Euro, nun war es dem Jungprüfer egal

naja... Nachuntersuchung war dann relaxed
grüße jany ;-)

---------------------------------
my new motivation: http://www.youtube.com/watch?v=QE3vuT8QNOI

Bild

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 760
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von Relaxo » 29.05.2019, 15:55

Meine letzte HU war auch "besonders".
Da mir der Motor vereckt is und der Bus länger defekt ohne TÜV auf der Straße Stand musste es schnell gehen. Innenausstattung war zur Restauration noch ausgebaut.

AU mit Loch im Kolben Nr. 4 Bestanden (ohne Tricks), 3l Öl für für die Fahrten zum TÜV verbrannt.
HU Keine Mängel bis auf das fehlen der Wohnmobilaustattung.
Für das H Kennzeichen waren dem Prüfer die Recaro Sitze zu neu.

Küchenblock und Gasheizung rein geworfen, ABE von Recaro und Katalog Fotos von 1988 besorgt und ab zur Nachprüfung. Gasprüfung, HU, AU und H Kennzeichen Abnahme bestanden.

Motor is in zwischen auf dem Schrott und die Innenausstattung konnte ich in Ruhe nochmal ordentlich einbauen, dabei hat sich eine durchgesägte Gasleitung gezeigt. War echt froh es mit dem auf drei Zylinder dahin Humpeleien und Öl fressenden Motor wieder nach Hause geschafft zu haben und das Ordnungsamt mit der neuen TÜV Plakette vom Hals zu haben bis in meiner Halle wieder Platz zum Motor wechseln war..

Benutzeravatar
Frala
Poster
Beiträge: 93
Registriert: 13.10.2013, 12:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von Frala » 01.06.2019, 13:29

Wie unterschiedlich doch die HUs sein konnen...

Vor ca. 18 Jahren, ich hatte noch meinen T2 L-Bus 9-Sitzer im "gut gebrauchten" oder besser "herruntergerittenen" Zustand, war mal wieder TÜV fällig...
Kurze durchsicht meines Freundes und Kfz-Mechanikers Thorsten Meyer (RIP) mit dem Ergebnis, daß alles Sicherheitswichtige i.O.ist und er so eigendlich bestehen sollte.
Also zur Tankstelle mit Werkstatt nebenan und dem Prüfer vorgestellt...

Ergebnis: ein zweiseitiger Mängelbericht!!
-Rost an tragenen Teilen (keine Durtchrostungen!)
-Rost an Anbauteilen (kleines Loch unterhalb der Fahrertür)
-Motor Ölverlust (welcher 2l-Luftboxer hat nach 20 jahren keine Ölspuren, ist aber nix offensichtlich herausgetropft!)
-Bremsschläuche porös (sind 2 Jahre vorher gewechselt worden und nach einer Unterbodenschutz-Sprühaktion hatten die was abgekriegt, was nun abblätterte)
-Bremsleitungen verrostet (leichtes abschmirgeln, und der Flugrost wäre weg gewesen)
-Einstellung Scheinwerfer ( hätte er das gleich gesagt, dann hätte der Mechaniker das sofort korrigiert...)
-Einstellung NE-Scheinwerfer (dito)
-Kennzeichenleuchte defekt (dito)
-Rückleuchte eingerissen ( da war wirklich ein 1cm Riss drinn)
-AHK ohne Eintragung ( ist mal von jemanden von einer Westfalia zu einer Oris getauscht worden, war aber zuvor bei HUs niemanden aufgefallen)
-AHK ohne Abdeckung (ja ich hatte den Pröppel kurz zuvor verloren)
-Frontscheibe Kratzer im Sichtfeld (war halt 20 jahre alt, aber nix, wo ich gesagt hätte, das es auffällt oder stört)
-Batterrie Pluspolabdeckung fehlt
-Scheibenwischergummis verschlissen
-Scheibenreinigungsanlage defekt (keine Luft drauf gewesen)
und noch ein paar andere Nichtigkeiten, die mir nicht mehr einfallen...

Ich würde sagen, da hat der Prüfer seinen ganzen Frust in den Mängelbericht gepackt...

Eine Woche später hatte Thorsten Meyer den Bulli mit zu seiner Werkstatt genommen und dem dortigen Prüfer gezeigt... Ohne Mängel!! Und das obwohl außer den Scheinwerfer einstellen und die Kennzeichen-Birne wechseln nix gemacht wurde!
Ein Leben ohne Bulli ist möglich, aber sinnlos...!

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 291
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von zwergnase » 01.06.2019, 14:34

Der TÜV ist halt auch immer nur eine Momentaufnahme, daher ist auch manchen Prüfern egal,
welche Felgen, Auspuff oder was auch immer verbaut ist, sofern sie diese nicht eintragen müssen.

Mir hat mal einer wortwörtlich gesagt, ich könne die nicht eingetragene Rad/Reifenkombi zur HU
ruhig drauflassen, dann erspare ich mir den Rückbau nach der Prüfung :gr :mrgreen:

Andere wiederum geilen sich an Nichtigkeiten auf, da könnte einem der Hut hochgehen.

Bin mal gespannt, wie sich die ganze Sache in Zukunft entwickelt, wenn dem TÜV das Monopol
für bestimmte Eintragungen genommen wird :bumsfreunde

Gruß
Martin

Benutzeravatar
T3TDISyncro
Harter Kern
Beiträge: 2378
Registriert: 04.08.2005, 16:57
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Kasten HD
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hier und Da... Meistens aber Zuhause

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von T3TDISyncro » 01.06.2019, 20:13

zwergnase hat geschrieben:Bin mal gespannt, wie sich die ganze Sache in Zukunft entwickelt, wenn dem TÜV das Monopol
für bestimmte Eintragungen genommen wird :bumsfreunde
Ist es doch längst... ? :gr
Eve was here ;)
1HX1-299
93er 86C 2F QP G40
92er T3 Syncro HD EX-ÖBH
86er 32b Fronti KV "ABT" (1er von nur noch 41 Vari KV(2012))Bald mit KE/A2300 und "H"
Und anderes Spielzeug

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 291
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von zwergnase » 01.06.2019, 20:58

Dachte, das wurde vor ein paar Wochen erst beschlossen :gr
Ist das denn schon umgesetzt, das wäre aber schnell gegangen.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von *Wolfgang* » 01.06.2019, 21:37

Gibt überall solche und solche...

Bin froh, daß "mein" TÜV Mann da ein bisschen Weitsicht hat und weiß, daß ein 30 Jahre (oder älteres) Auto auch kleine Mängel haben kann. Ich mach vorher immer eine Durchsicht und wirklich grobe Dinge gibts da nicht wenns zur HU geht. Wenn sich einer natürlich aufgeilen will, dann findet er evtl auch an nem drei Jahre alte Auto was...
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

newt3
Inventar
Beiträge: 3470
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von newt3 » 02.06.2019, 10:51

wir schauen die karre von der HU immer nach diesem protokoll durch:
https://www.t3-infos.de/images/Inspekti ... Diesel.txt
->da fehlt dann eigentlich nichts bis auf die werte auf dem bremsenprüfstand und eben die AU

ich hab das gefühl wenn der prüfer das auto schon vom letztem mal kennt schaut er etwas 'flüchtiger'. ob man das jetzt positiv oder negativ sieht sei jetzt mal dahingestelt. im Grunde ist die HU eine Momentaufnahme und das in einem 2 Augenprinzip. Da ist klar dass auch mal ein Mangel (vielleicht auf ein für TV/zeitschrift präparierter) übersehen wird. Wenn wenigstens 4 Augen angewand wird - die Karre geht in die Werkstatt zur durchsicht und wird dann noch vernünftig (also nicht nur stempel) geprüft ist das Risiko des Übersehens schon geringer. Ebenso wenn eben der Halter sein Fahrzeug regelmäßig überprüft (beleuchtung, reifen...kann man sich ruhig mal regelmäßig angucken....da können eben schäden von heute auf morgen auftreten während 'ne rostige bremsleitung jahre braucht)

Benutzeravatar
T3TDISyncro
Harter Kern
Beiträge: 2378
Registriert: 04.08.2005, 16:57
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Kasten HD
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hier und Da... Meistens aber Zuhause

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von T3TDISyncro » 02.06.2019, 20:50

zwergnase hat geschrieben:Dachte, das wurde vor ein paar Wochen erst beschlossen :gr
Ist das denn schon umgesetzt, das wäre aber schnell gegangen.

Gruß
Martin
Ist "durch", ja. Seit dem 22.03.19
Eve was here ;)
1HX1-299
93er 86C 2F QP G40
92er T3 Syncro HD EX-ÖBH
86er 32b Fronti KV "ABT" (1er von nur noch 41 Vari KV(2012))Bald mit KE/A2300 und "H"
Und anderes Spielzeug

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 291
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von zwergnase » 03.06.2019, 05:09

T3TDISyncro hat geschrieben:
zwergnase hat geschrieben:Dachte, das wurde vor ein paar Wochen erst beschlossen :gr
Ist das denn schon umgesetzt, das wäre aber schnell gegangen.

Gruß
Martin
Ist "durch", ja. Seit dem 22.03.19
Ah, ok, danke für die Info!

Gruß
Martin

Der Magnum-Fahrer
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 09.03.2016, 12:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von Der Magnum-Fahrer » 03.06.2019, 10:23

Herrje, TÜV :gr
Frala hat geschrieben:Wie unterschiedlich doch die HUs sein konnen...
-Bremsleitungen verrostet (leichtes abschmirgeln, und der Flugrost wäre weg gewesen)
wenn nicht alles blitzblank ist ...

Zweiseitig hab ich glaub ich noch nicht geschafft, aber die Kommentare zum Rost kenne ich. Und diesmal? Prüfer meint (mündlich): "hat schon Korrosion unten. Aber wenn du was dran machst hast du länger Freude. Weißt du ja. Nur wegen Ölfeuchte muss ichn kleinen Hinweis setzen"
-AHK ohne Abdeckung (ja ich hatte den Pröppel kurz zuvor verloren)
Echt jetzt? Wenn die Kennzeichenleuchte nicht geht versteh ich das ja noch einigermaßen. War er halt superkorrekt und traut sich nicht zu sagen tausch halt nachher die Birne. Aber wo bitte ist denn eine Abdeckung für AHK vorgeschrieben?

Mein Prüfer war bei den Scheinwerfern jetzt richtig cool: Sagt er pass auf das linke Licht stell ich dir schnell ein, ist nur eine halbe Umdrehung. Ob er mal in den Motorraum schauen kann?
Klar, kann er. Ich versteh es zwar nicht aber ok, will ich mit ihm zum Motor gehen, dann meint er schon: Ach Blödsinn. Als Prüfer gewöhnt man sich so daran dass der Motor immer vorne ist. Großes Lachen von uns beiden.

Eine Woche später hatte Thorsten Meyer den Bulli mit zu seiner Werkstatt genommen und dem dortigen Prüfer gezeigt... Ohne Mängel!! Und das obwohl außer den Scheinwerfer einstellen und die Kennzeichen-Birne wechseln nix gemacht wurde!
WIrklich? Fährst du immer noch mit deiner illegal unbedeckten Hängerkupplung? Nicht dass die mal nass wird :mrgreen:

Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Frala
Poster
Beiträge: 93
Registriert: 13.10.2013, 12:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von Frala » 09.06.2019, 11:51

Der Magnum-Fahrer"]Herrje, TÜV :gr
wenn nicht alles blitzblank ist ...
Ja, so ist es, der aktuelle Prüfer hat mir das H auf meinen T3 verweigert, da meine orinale 8-Sitzer Inneneinrichtung nicht mehr so schön ist... ja, es ist ein 33jahre alter gebrauchter Bulli, aber alles noch komplett und orginal!!! :kp
WIrklich? Fährst du immer noch mit deiner illegal unbedeckten Hängerkupplung? Nicht dass die mal nass wird :mrgreen:
Ohjeh, die hatte ich beim T3 auch vergessen, hat aber dazu nix gesagt... TÜV habe ich auch ohne bekommen... :muaha
Ein Leben ohne Bulli ist möglich, aber sinnlos...!

Benutzeravatar
*Christian*
Stammposter
Beiträge: 567
Registriert: 01.07.2012, 12:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Clubjoker
Leistung: 57PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 97424

Re: Hauptuntersuchung - immer wieder mal lustig

Beitrag von *Christian* » 09.06.2019, 21:19

Hi!

Ich muß sagen, dass ich bei den letzten Besuchen immer!!! faire und kompetente Prüfer hatte... Egal ob bei Eintragungen, bei der normalen HU, oder auch beim "H".
Für spezielle Sachen habe ich vorher immer Kontakt aufgenommen und mit dem Prüfer mein Anliegen besprochen bzw. alles mögliche an Unterlagen gesammelt und mitgenommen. Das kam immer gut an ;-)

Und ja, der Stempel wurde mir auch schon mal verwehrt - das war aber gerechtfertigt...hatte da was übersehen... :kp

Grüßle Christian :cafe

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“