Diebstahlsicherung

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Roitsch
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 01.07.2019, 08:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Köln

Diebstahlsicherung

Beitrag von Roitsch » 29.10.2019, 18:31

Moin Moin allerseits,

seit kurzem haben wir einen T3 Joker und setzen uns auch mit Diebstahlschutz auseinander. Bisher haben wir eine selbstgebaute Pedalfessel. Da der Bus die meiste Zeit in einer abschließbaren Tiefgarage und selten draußen steht, haben wir bisher nichts in den Diebstahlschutz investiert. Würde gerne auf eure Erfahrungen zurückgreifen bevor wir uns Sicherungen kaufen: Welche Sicherungen habt ihr verbaut, welche wirken oder sind nutzlos?! Was empfiehlt ihr uns?

Grüße aus Köln

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2391
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von bullifried » 29.10.2019, 19:15

Moin,
meine Schlösser sind zu gekittet und nur durch eine Funke zu öffnen. Geht seit vielen Jahren ohne Probleme. :g5
:bier

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3200
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von JX_JOSCHI » 29.10.2019, 22:42

Grias di,

Pedalfessel ist doch schonmal gut! Schreckt schonmal ab wenn einer von außen reinkuckt.
Kombiniere es mit einer anderen (versteckten) Sicherung und schon ist ein möglicher Dieb schnell genervt.
Weitere Sicherung ist z.b. bear lock oder etwas ähnliches. Hab mir da was selbst gebaut...
Oder Zündung bzw Absteller beim Diesel unterbrechen.
Genaue Ausführung: lass deiner Bastel Fantasie freien Lauf. je wilder und abwegiger desto besser. Ich hab noch kurzen Nächten selbst schon Probleme mit meinen Diebstahlschutz-Mechanismen gehabt :looser

Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

ziegelstein
Poster
Beiträge: 103
Registriert: 31.03.2008, 11:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LKW
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: münchen

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von ziegelstein » 30.10.2019, 10:47

Hi!
Pedalfessel habe ich auch drin.
Schon mal gut.

Entscheidend ist meiner Meinung nach die Sichtbarkeit der jeweiligen Sicherung nach Aussen.
Ich will ja nicht nur den Diebstahl des kompletten FRZGs, sondern auch Einruchsbeschädigungen verhindern.

Abschreckung ist hier der beste Schutz.

Übrigens kann ich mir nicht vorstellen, daß hier im Forum jeder seine Sicherungen öffentlich macht.
Hoff ich zumindest.

Vie Erfolg!

Tom

Benutzeravatar
Aragor
Stammposter
Beiträge: 330
Registriert: 30.10.2005, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Haldern
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von Aragor » 30.10.2019, 12:12

Wie schon gesagt wurde : Mehrere Sichungen, wovon eine auch Palaver machen sollte ( Alarmanlage, GPS Tracker ) einbauen, je mehr desto besser (aber unkonfortabler).

Roitsch
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 01.07.2019, 08:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Köln

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von Roitsch » 30.10.2019, 14:36

Zunächst vielen Dank für die Ideen. Werde auf jeden Fall das ein oder andere Umsetzen!

Wollte auch keinen dazu aufrufen seine Sicherungen preis zu geben die er nicht mit mir/ aller Welt teilen will. Aber Erfahrungen mit Pedalfesseln, Lenkradschlössern etc. kann man ja teilen.

Grüße

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3200
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von JX_JOSCHI » 30.10.2019, 15:23

Wenns dir um Erfahrungen geht:
bei mir hat sich auch schon mal der Spanngurt zwischen den Vordertüren bewährt an einem Ort wo wohl gerne mal auf die schnelle das Auto aufgebrochen wird während man Abendessen ist. Nachdem an der Fahrertür leicht gehebelt wurde und nix ging haben sie wohl genauer hingeschaut und vermutlich aufgegeben als sie den Spanngurt (und evtl auch die Pedalfessel) sahen.
Normalerweise habe ich den Spanngurt aber nur nachts beim wild campen da vorne drin. Das war eine Ausnahme die sich aber direkt ausgezahlt hat (Bauchgefühl ist halt schon ne feine Sache).
An der Pedalfessel hat sich bei mir bisher keiner versucht. Wobei ich im Alltag eher an sicheren Orten stehe.

Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

joky
Stammposter
Beiträge: 469
Registriert: 02.07.2012, 14:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Anzahl der Busse: 1

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von joky » 30.10.2019, 15:46

Ich nutze auch eine Sperre für Brems- und Kupplungspedal. Um die Sichtbarkeit von aussen zu erhöhen, habe aus dem Motorradbereich ein sog. Erinnerungskabel (s. Link zum Bild) angebracht, welches dann von der Sperre rauf zum Lenkrad geht. Damit sieht der potenzielle Einbrecher sofort, dass da was ist und es nicht sooo einfach wird.
Ich überlege mir zudem noch, statt dem jetzt verwendeten Diskus-Schloss ein Motorrad-Bremsscheibenschloss mit Alarmfunktion zu besorgen. Das hätte den Vorteil, dass ein 110db-Alarm losgeht, sollte der Dieb am Schloss rummachen.

Spiralkabel aus dem Moto-Zubehör: https://images.app.goo.gl/iLNkxiq1RQDeMdAv9
Gruß, Joky

harald aus lev
Poster
Beiträge: 62
Registriert: 25.07.2015, 16:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von harald aus lev » 30.10.2019, 18:38

Ich habe auch eine Pedalfessel. Je nachdem, wo und wie lange ich ihn abstelle, kombiniere ich die mit einer dicken Stahlkette, die von der Fessel aus ums Lenkrad läuft und es blockiert. So kann man den Bus nicht mehr lenken und sieht von außen direkt, dass es Arbeit macht, ihn auf die Schnelle zu klauen.
Aber, wenn ein Profi Deinen Bus wirklich haben will, dann kriegt er ihn auch :-( .

Das mit dem Spanngurt ist auch ne gute Idee. Aber dann bleibt ja noch die Schiebetür.
Was macht man da, dass keiner reinkommt? Und wie kommt man dann selbst noch in den Bus - durch die Heckklappe?

Gruß
Harald

Roitsch
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 01.07.2019, 08:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Köln

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von Roitsch » 31.10.2019, 08:53

Moin.

Spanngurte werde ich mir auch besorgen, ist ne gute Idee und einfach umzusetzen. An ein Motorradschloss habe ich garnicht gedacht, da setze ich mich mit auseinander. Ich dachte auch nich an eine Radkralle, sieht man ja von außen sofort und schreckt vielleicht ab.

Weiter werde ich dann noch ein paar unsichtbare Elemente einbauen, zumindest versuche ich das...😅

Allerdings könnte es tatsächlich so sein wie Harald schon sagte: „Aber, wenn ein Profi Deinen Bus wirklich haben will, dann kriegt er ihn auch :-( .“

Ufuk
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2017, 20:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: CS
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von Ufuk » 04.11.2019, 20:33

Ich habe an der Heckklappe einen Mechanismus, der das Öffnen von Außen verhindert. An der Schiebetür ist ein Diskusschloss. Daran komme ich nur durch ein kleines Loch in der Trennwand, wo meine Hand+Schlüssel durchpasst. Fahrer und Beifahrertür sind ungesichert und es ist eine leider(!) unauffällige aber supergute Pedalfessel vorhanden. Das Schloss ist auf der Rückseite und die Mechanik ist nicht gleich ersichtlich. Aber Diebstahlversuche gab es trotzdem schon.
Anfangs hat man die Schiebetür einfach mit einem Flachstahl/Schraubendreher öffnen können.

Es gibt ja bereits sehr viele Ideen hier dazu im Forum.

MfG

Benutzeravatar
tinkerbellwp
Harter Kern
Beiträge: 1931
Registriert: 26.05.2010, 17:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 92PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von tinkerbellwp » 04.11.2019, 23:29

Pedalfessel kannst du von mir haben. Meld dich einfach bei Bedarf.
Gruß Tinka
Das Leben ist zu kurz um popelige kleine Autos zu fahren
( geklaut, aber gut)


Bild
Diebstahlschutz sollte man haben

sanferan
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 17.01.2020, 08:34
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: van
Leistung: 96kw
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Köln

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von sanferan » 17.01.2020, 08:54

Wo gibt es diese Pedalfessel. Bin Neu hier. Danke für Infos Gruß Hans

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2508
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Diebstahlsicherung

Beitrag von BUSbahnhof » 28.01.2020, 12:30

Na dann lies doch einfach mal den Beitrag über dir....
Die ist für einen T3, nicht für einen T5.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“