OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2517
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von krohnkorken » 13.11.2019, 17:13

Moin Moin,
Da meine Halle direkt fast direkt am Wohnhaus ist, hätte ich für lange Schrauberabende gerne Lan/WLAN in der Halle.

Bei Dlan kommen leider nur 600 Kbits pro Sekunde an.

Jetzt ist die Frage, wie kann man die 100 m und die 4 Mauern am besten überbrücken?

Schaut euch auch gerne das Bild an.


Bild




Da Internet Flatrate vorhanden wäre es sicherlich gut das mitzunutzen...

Bin gespannt auf Ideen, gerne finanziell umsetzbar.

WLAN Richtantenne
Lan Kabel doch sehr teuer
...


Ich bin gespannt.
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 2612
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von CBSnake » 13.11.2019, 17:19

Hi,

bekommst ne Sichtverbindung hin?

2 x DD-WRT Router, Richtantennen und Repeater bzw Wireless Access Point Einstellung.

Grüße Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Red October
Poster
Beiträge: 108
Registriert: 01.12.2009, 00:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 1,7D
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Pegnitz

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von Red October » 13.11.2019, 17:26

Die beste Funkverbindung ist immer noch das Kabel :dance
Ich würde einfach die 100m mittels eins Netzwerkkabels (ca 50 bis 100 Euro) überbrücken.
Dies ggf in geeigneten Leerrohr geschützt verlegen.
Dieses Setup läuft wesentlich stabiler als eine WLAN-Lösung. In der Halle kann man ja wieder ein lokales W-LAN errichten.

maalik
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo 2WD, Doka 16"
Leistung: Ja
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von maalik » 13.11.2019, 18:59

Ein RJ45 Cat 5e Kabel in Länge 100m bekommst du für ~30 - 40 €. Günstiger wirst du glaube nicht wegkommen.
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2517
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von krohnkorken » 13.11.2019, 19:59

Moin,
die Lan Variante ist sicherlich die beste, nur ein wenig Skrupel habe ich beim Mietshaus einmal durch die Wand komplett durchzubohren....
Sichtverbindung keine vorhanden, da der Bungalow flacher ist als die Nachbarhallen, und die zwei Hallen in direkter Verbindung stehen.
Gruß Lasse
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

neptunesconvoy
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 27.10.2017, 08:44
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 251
Leistung: 51 KW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hannover

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von neptunesconvoy » 13.11.2019, 21:10


Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4151
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von Q-Master » 15.11.2019, 10:51

Was für ein DLan / Powerline hast du ausprobiert?
Da gibt es große Unterschiede.
Mit dem hab ich gute Erfahrungen gemacht, auch über längere Strecken
https://avm.de/produkte/fritzpowerline/ ... -wlan-set/

Kann man ja im Internet bestellen und hat dann 14 Tage Rückgaberecht :mrgreen:
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4151
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von Q-Master » 15.11.2019, 10:53

Q-Master hat geschrieben:
15.11.2019, 10:51
Was für ein DLan / Powerline hast du ausprobiert?
Da gibt es große Unterschiede.
Mit dem hab ich gute Erfahrungen gemacht, auch über längere Strecken
https://avm.de/produkte/fritzpowerline/ ... -wlan-set/

Kann man ja im Internet bestellen und hat dann 14 Tage Rückgaberecht :mrgreen:
Und immer direkt in die Wandsteckdose, niemals in eine Verlängerung/Mehrfachstecker :-bla
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

darkaragon
Stammposter
Beiträge: 238
Registriert: 31.12.2012, 16:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LBX Kombi
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dorsten

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von darkaragon » 15.11.2019, 13:22

Und darauf achten, die gleiche Phase der Stromleitung zu verwenden, sonst wird die dämpfung höher und die reichweite geringer wenn kein Phasenkoppler eingesetzt wird...
Bild

Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2517
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von krohnkorken » 16.11.2019, 16:56

Moin,
beim DLAN ist meiner Einschätzung nach das Problem, dass noch zwei Stromzähler dazwischen hängen und das mein Hausnetz auf die Starkstromleitung zur Halle geht.
Sowohl mit einem alten develo, als auch mit einem neuen Fritz Dlan Adapter habe ich nur 600 kbit/s bekommen!

Lan Kabel sollte dich doch ganz gut realisieren lassen, da ein Fritz Router im Keller sitzt, da kann ich aus einem Kellerfenster (Gitter) raus und dann die Leitung draußen verlegen.

150 m Lan Kabel ist von der Länge her kein Problem? Gute Geschwindigkeit?

Als meterware bekommt man da ja echt günstig und eine Zange für die Stecker kann ich mir leihen.

Danke für euren Input!
Wer noch eine bessere Idee hat, nur zu :bet

Gruß Lasse
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

neptunesconvoy
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 27.10.2017, 08:44
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 251
Leistung: 51 KW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hannover

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von neptunesconvoy » 16.11.2019, 18:05

Alles über 100m im Kupfer-Ethernet-Bereich ist Mist. Normal sollten es max. 90m (+ 5m je Teilnehmer) sein. Blitz-/Überspannungsschutz spielt bei dir auch noch eine Rolle (Leitung außen). Und wenn du noch nie einen RJ45 gecrimpt hast, kannst du da schon für ordentlich Dämpfung sorgen - oder das Kabel lässt erst kein Signal durch.

Es gibt noch LWL- oder 2-Draht-Lösungen (wieder Doof da Kupferkabel außen), aber die Kosten sind für dein Problem zu hoch.

Probier doch einfach die Dosenantenne die ich oben gepostet hab. Anleitungen für Yagi-Antennen (Styropor und Kupfer) lassen sich auch im Internet finden. Die Dinger funktionieren auch!

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4151
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von Q-Master » 17.11.2019, 18:20

Rein technisch gesehen muss ich @neptunesconvoy recht geben.

Hier stellt sich aber die Frage: Was ist das Ziel?

Und so ein bischen Internet geht auch bei Strecken über 90/100m über Cat 5 Kabel, auch wenn man dann außerhalb jeglicher Spezifikation liegt.
Mann muss dann allerdings sehr sauber arbeiten, sonst gibt es keine Verbindung.

1. Es muss ein Kabel sein, nicht zwischendurch angeflickt. Also entweder die passende Länge zugeschnitten kaufen oder halt ne Rolle mit 250m und den Rest dann wieder verkaufen. Rollenware gibt es nur als 50/100/250/500m.
2. Cat 5e Verlegekabel nutzen. Keine weiche Patchleitung
3. Das Kabel auf keinen Fall knicken, also großzügig im Bogen um die Ecken.
4. Am besten im Schutzrohr verlegen. Wellrohr gibt es günstig im Baumarkt.
5. An den beiden Enden geschirmte Dosen mit Scheidklemmen als Auflage benutzen. Mit den Hobbybaster Dosen mit Schraubklemmen wird das nix.
Das passende Auflegewerkzeug kann man sich leihen oder günstig im Netz kaufen.

Wenn man das sauber verarbeitet geht da mindestens 100 Mbit drüber (ohne Garantie), das sollte für etwas internet ja reichen :mrgreen:
Fehlt dann nur noch ein Accesspoint für die Halle (alte Fritzbox kannst von mir haben) und 2 geschirmte Patchkal zum Anschließen.
Wie schon erwähnt ist das außerhalb jeglicher Spezifikation, sollte für deine Zwecke aber gehen.

Manchmal muss man halt improvisieren :suff
Und hier mit Glasfaser und Ähnlichem zu arbeiten halte ich für übertrieben (teuer).
Die Richtfunkstrecke nach ct geht auch, braucht aber halt eine Sichtverbindung und muss sehr genau ausgerichtet werden, also etwas tricky einzurichten.
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2517
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von krohnkorken » 17.11.2019, 20:43

Moin,
ggf. ist es doch eine Idee den Richtfunk zu testen, nur reicht das wirklich für die Wände? Sichtverbindung nicht möglich!
In Halle 2 könnte ich an der Wand zu Halle 1 ggf. einen Wlan Repeater setzen.

Ansonsten kommt doch die Kabellösung, jedoch wird es auf direktem Weg ca 100 m sein, jedoch mit der Verlegung aus dem Kellerfenster und einigen Bögen komme ich dann eher auf 150m.


Die Internetgeschwindigkeit soll gar nicht hoch sein, ggf. mal Teile googlen und über SkyGo die interessanten zweite Liga schauen, da geht es im Norden ja hoch her!

:dance :-bla

Gruß Lasse
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5155
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Niederrhein

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von PHo » 18.11.2019, 08:07

Wenn du auf halber Strecke einen Repeater setzen kannst, dann setze lieber einen Switch. Dann hast du auf beiden Seiten unproblematische 75m Leitungslänge. Bei mehr als 100m bekommst du große Impedanzprobleme, da gehen zu viele Pakete verloren. Da guckst du gar nix mit Fußball, ausser wechselnde Standbilder wie bei einer Dia-Show.
Gruß,
Peter

Darf man fremden Leuten eigentlich Fragen stellen,
nachdem sie im Bus telefoniert haben und einem noch etwas unklar ist? :gr

Benutzeravatar
soololi
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.07.2015, 23:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: nähe Lübeck

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von soololi » 18.11.2019, 20:28

Moin,

wenn du kannst nimm das Kabel. Cat 6e oder Cat7 (Gute Schirmung ist wichtig) sind bis 100m Zulässig. Das was du als Problemfall bekommen kannst sind deine Verbraucher in der Halle. Wenn da irgendwas Leistung zieht und HF produziert bist du meistens arm dran. Schweißgeräte z.b. ist ganz böse.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet#Kabell%C3%A4ngen

Alternative dazu wäre eine Glaßfaser mit Medienkonvertern an beiden Enden. Da schaffst du dann mal bis zu 20 KM. Ist nur etwas teurer:

LWL-Duplexkabel LC/LC OM3 100m EUR 72,07
2x DIGITUS Gigabit SFP Modul, Mini GBIC, Multimode, LC Duplex, 850 nm, 550 Meter, 1.25 Gbit/s EUR 17,09
2x TP-Link MC220L Gigabit-Ethernet-Medienkonverter (802.3ab, 802.3z, Hot-Swap, bis zu 0,55 Km für… EUR 19,29

Richtfunk kannst du nur bei Sichtverbindung oder über Bande mit einer glatten Wand versuchen. Hier hast du aber auch wieder Einstrahlung von Geräten usw...

gruß Oli

Benutzeravatar
soololi
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.07.2015, 23:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: nähe Lübeck

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von soololi » 18.11.2019, 20:31

Nachtrag 20KM beim "normalen" Preisen... Die maximalen 120KM sind da schon ein anderes Thema....

Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2517
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von krohnkorken » 19.11.2019, 17:59

Moin,
ich habe jetzt mal zwei Yagi WLAN Antwnnen geordert, das hat mich interessiert!
Wenn das nicht funktioniert, dann wird Kabel verlegt!

Ich bin gespannt und Bedanke mich bei euch!

@Q-Master
Auf die Fritzbox komme ich gerne zurück, schreibe mir doch gerne was du dafür haben möchtest!

Gruß Lasse
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

neptunesconvoy
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 27.10.2017, 08:44
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 251
Leistung: 51 KW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hannover

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von neptunesconvoy » 20.11.2019, 10:03

krohnkorken hat geschrieben:
19.11.2019, 17:59
Moin,
ich habe jetzt mal zwei Yagi WLAN Antwnnen geordert, das hat mich interessiert!
Wenn das nicht funktioniert, dann wird Kabel verlegt!

Ich bin gespannt und Bedanke mich bei euch!

@Q-Master
Auf die Fritzbox komme ich gerne zurück, schreibe mir doch gerne was du dafür haben möchtest!

Gruß Lasse
Moin,
welche Yagies hast denn bestellt - Link?

Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2517
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von krohnkorken » 06.01.2020, 20:41

Q-Master hat geschrieben:
17.11.2019, 18:20

2. Cat 5e Verlegekabel nutzen. Keine weiche Patchleitung
Moin,
es soll jetzt die Kabellösung werden, es würden mir diese beiden Angebote bei ebay zusagen, welches ist besser geeigent:

eBay-Artikelnummer:142417544972

Soll ja Outdoor geeignet sein, nur der Satz macht mich stutzig:

"Erfüllt die Anforderungen für SOHO Anwendungen (Small Office, Home Office / Kleinbüro- und Heimnetzwerke) bis einer max. Übertragungslänge von 40 m."

Alternativ ein einfaches 5e Kabel.


eBay-Artikelnummer:142032481152

Ich würde zu Angebot 1 tendieren und ihr?

Crimpzange für die Leitung habe ich mir von einem Kumpel geliehen!

Gruß Lasse
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

maalik
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo 2WD, Doka 16"
Leistung: Ja
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von maalik » 06.01.2020, 21:07

Angebot 1 ist ein Cat6-Kabel, welches nicht für 100m ausgelegt ist. Angebot 2 ist Cat5e. Ich rate dir von Angebot 1 ab. Nimm Angebot 2.
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6120
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von jany » 07.01.2020, 17:14

ich würde immer eine kabellösung anstreben.

alternativ kannst du in halle1 ein Accesspoint als client nutzen, der dir ein kabelstrang in den hallen an dein wlan koppelt.

grüße jany
grüße jany ;-)

---------------------------------
Youtube Bulliforum

Bild

UHT
Poster
Beiträge: 142
Registriert: 31.05.2013, 17:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: -
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bodenseekreis

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von UHT » 08.01.2020, 13:49

Ich würde 132153084197 nehmen, da bin ich mir sicher das es ein Verlegekabel ist und die 100m schafft ;)

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6120
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: OT: LAN in der Halle, Distanz über 100m

Beitrag von jany » 10.01.2020, 09:59

darf aber nicht geknickt werden...sonst hast dämpfungen drin.

kann sonst aus erfahrung sein: durchgang ist ok, aber datenstrom schlecht.
grüße jany ;-)

---------------------------------
Youtube Bulliforum

Bild

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“