bullitour mit baby

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
mamamia
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2012, 22:20
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

bullitour mit baby

Beitrag von mamamia » 04.01.2012, 23:30

hi. wir planen ne 8-wöchige tour mit sohemann -dann 10 monate- und t4 durch provence, marokko und portugal. hat irgendjemand erfahrung was es heißt mit baby on the road zu sein?freu mich über alle tricks und tipps...

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11248
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: bullitour mit baby

Beitrag von TottiP » 05.01.2012, 08:14

Tips und Tricks? Gibt es nicht. Einsteigen, los fahren, genügend Pausen einplanen oder in Kauf nehmen und den Weg als Ziel definieren. Wenn der Zwerg Autofahrfest ist, macht ihm so eine Tour nicht viel aus. Evtl mit dem Einschlafen kann es leichte ähm... differenzen geben ;-)

Gruß, Totti, Vater von 3 Kindern
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
DePhysio
Stammposter
Beiträge: 307
Registriert: 01.01.2010, 22:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carat, Bj. 87
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal

Re: bullitour mit baby

Beitrag von DePhysio » 05.01.2012, 09:47

Also wir waren mit unserem Zwerg auch mit 10 Monaten zum Campen. Haben uns allerdings auf Deutschland beschränkt, weil wir den zum einen nicht zu sehr mit der Fahrerei belasten wollten und zum anderen aus Sicherheitsgedanken in Sachen Hygiene (z.B.: Südeuropa/Marokko Wasserqualität usw.) und auch medizinische Versorgung, etc.
Aber das is halt so ein persönliches Ding. Soll ja auch Leute geben, die so ein Würmchen schon in den Flieger setzen und mehrere Zeitzonen passieren. Wer`s halt braucht. Manche Reisen hätte man halt besser vorher gemacht, bzw. wartet bis der Nachwuchs auch was davon hat. :-bla
Wir haben halt in der Phase versucht, längere Verbindungsetappen in seine Schlafphasen zu legen. Fanden wir entspannter. So richtig Landschaft angucken is in dem Alter ja noch nicht.
Ansonsten wie Totti schon sagt, viele Pausen einplanen und auch ordentlich lange Aufenthalte, damit so`n Zwerg seinen Bewegungsdrang stillen kann. Kinder haben in der Regel ne Menge Spaß beim Campen, den ganzen Tag draussen und keine großen Verhaltenszwänge wie in Hotels o.ä.
Wünsch Euch allemal ne gute Fahrt und viel Spaß bei Eurer Reise. :-)
Schöne Grüße aus dem Tal,

Michael

*************
Caravelle Carat, Bj. 1987, 2.1 WBX, DJ, 112 PS mit HJS-Kat, Euro 1 und grüner Plakette
*************
Wo es Neuteile gibt, werden auch Neuteile verbaut!

Benutzeravatar
a_to_da_z
Mit-Leser
Beiträge: 35
Registriert: 14.11.2008, 11:29
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: bullitour mit baby

Beitrag von a_to_da_z » 05.01.2012, 09:49

Hi!

Wir gehen im Juni für (nur) 5 Wochen mit unserem Kleinen das erst mal auf Tour (Dänemark und Schweden). Er wird dann 8 Monate alt sein.
Ich denke mal, dass es da nichts weiter zu beachten geben sollten, außer, dass man sich keine Tagesfahrziele steckt, sondern auf den Kleinen hört und man evtl. Campingplätze mit einigermaßen guten Hygienezuständen aussuchen sollte...

Viele Grüße
André
Sammelt ihr nur eure Briefmarken - ich sammle Erfahrungen...

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: bullitour mit baby

Beitrag von Wohnklofan » 05.01.2012, 13:42

Hi,

wichtig wäre die Arbeitsteilung, Vadder für Fahren und Bus , Mudder für Baby...
Bei Stops : Beide für Baby...

Die kleinen Menschenkinder sind ja Unterschiedlich, wichtig ist die Harmonie der Eltern...

Gruß, von dreifachem Papi, dessen Kinder im und mit dem Bus aufgewachsen sind ...

Gruß an Totti...
Hotelbett ? Nein danke...

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: bullitour mit baby

Beitrag von Wohnklofan » 05.01.2012, 13:45

Nachtrag :

Ein seperates Kinderzimmer , im Hochdach, Klappdach oder über den Vordersitzen, je nach Bus, is natürlich von Vorteil...

Bei längeren Stops auch ein Vorzelt...

Gruß..
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: bullitour mit baby

Beitrag von neujoker » 05.01.2012, 13:54

Ihr solltet vielleicht auch mal das lesen http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... rheit.html" onclick="window.open(this.href);return false;.
Mit einem Säugling/Kleinkind ist man in seinen Reaktionen und in der Beweglichkeit deutlich eingeschränkt.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

mamamia
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2012, 22:20
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: bullitour mit baby

Beitrag von mamamia » 05.01.2012, 14:43

danke schonmal für alle reaktionen. an ein vorzelt haben wir auch schon gedacht. irgendwelche tipps hierfür? haben übrigens nen t4 mit festem hochdach und langem radstand. und kaum zu glauben aber wahr: es gibt auch mamis die sehr gerne am steuer sitzen :-)
die sicherheitslage verfolgen wir auch. im übrigen hat auch die usa im herbst 2010 ne reisewarnung für deutschland rausgegeben...
also bitte weniger zeigefinger, mehr nützliche tipps ;-)

kolofonium
Stammposter
Beiträge: 329
Registriert: 30.12.2009, 22:05
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 101kW
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 09116

Re: bullitour mit baby

Beitrag von kolofonium » 05.01.2012, 14:52

Hallo,
welche Besonderheiten das Reisen mit einem Säugling birgt, habe ich vergessen :mrgreen: , ich kann aber sagen, welche Probleme es nicht gibt:

- keine Zahnspangenprobleme
- keine Heimwehprobleme
- kein SMS-generierter Liebeskummer
- keine Nörgelei wg. landestypischer Speisen
- keine Beschwerden wegen der Farbgebung der örtlichen Sanitäranlagen

ich könnte die Liste fortsetzen und spreche da aus Erfahrung der jüngeren Vergangenheit. Vielleicht erinnert Ihr Euch in 14-15 Jahren mal daran. :lol:

Bis dahin gute Reise und viel Spaß.

kolo

Benutzeravatar
lifeofmyown
Harter Kern
Beiträge: 1539
Registriert: 03.10.2009, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schweden

Re: bullitour mit baby

Beitrag von lifeofmyown » 05.01.2012, 15:01

mamamia hat geschrieben:an ein vorzelt haben wir auch schon gedacht. irgendwelche tipps hierfür?
Seit ich mein erstes Tunnelvorzelt gekauft habe, will ich nichts anderes mehr! :bier
Minimales Packmaß und schnell auf- und abgebaut.

mamamia
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2012, 22:20
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: bullitour mit baby

Beitrag von mamamia » 05.01.2012, 17:02

hahaha, gegen pubertierende quälgeister scheint son baby ja recht unkompliziert!
tunnelzelt also. gibts ne bevorzugte marke?
und erinnert sich vielleicht jemand an absturzsicherung vom hochdach?
gute idee den bereich als krabbelzone zu etablieren.

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: bullitour mit baby

Beitrag von Wohnklofan » 05.01.2012, 17:17

mamamia hat geschrieben:hahaha, gegen pubertierende quälgeister scheint son baby ja recht unkompliziert!
tunnelzelt also. gibts ne bevorzugte marke?
und erinnert sich vielleicht jemand an absturzsicherung vom hochdach?
gute idee den bereich als krabbelzone zu etablieren.

Punkt 1 : Kannste einen drauf lassen ...
Punkt 2 . Tunnelzelt an der Nordsee bei Sturm Blödsinn, sonst nur Vorteile gehört...
punkt 3: Absturzsicherung ? Du meinst drinnen im Hochdach, nicht draußen ? Es gibt für das T3 - Hochdach ne Stange und n Netz als Absturzsicherung zu kaufen...

Meine Erfahrung : Mudder schläft unten mit Baby, wegen stillen, Vadder schläft oben und hat höchstens wegen Allehol Absturz...

Das Frauen auch gern fahren is klar, das fiel bei meiner Bemerkung unter Kategorie Harmonie...
Ja , es gibt Frauen da kann sogar ich auf dem Beifahrersitz schlafen... :roll:

Neujokers Hinweis is nicht wegzudiskutieren, aber bei Trouble hat uns ein Kleinkind nur Verständnis und Vorteile verschafft, da wurden im extemsten Fall sogar Maschinengewehre gesenkt, der Lockenkopf unserer Tochter gekrault und man wollte ein Foto mit der blonden Süßen...

Meine Erfahrungen...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
Limited GreenStar
Harter Kern
Beiträge: 1678
Registriert: 11.10.2009, 23:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Greenstar Hochdach
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Witzenhausen

Re: bullitour mit baby

Beitrag von Limited GreenStar » 05.01.2012, 18:48

mamamia hat geschrieben:danke schonmal für alle reaktionen. an ein vorzelt haben wir auch schon gedacht. irgendwelche tipps hierfür? haben übrigens nen t4 mit festem hochdach und langem radstand. und kaum zu glauben aber wahr: es gibt auch mamis die sehr gerne am steuer sitzen :-)
die sicherheitslage verfolgen wir auch. im übrigen hat auch die usa im herbst 2010 ne reisewarnung für deutschland rausgegeben...
also bitte weniger zeigefinger, mehr nützliche tipps ;-)
Moin Moin
dafür das du dich erst angemeldet hast bist du aber ganz schön frech... :hehe

Was hat das mit Zeigefinger zu tun????? Du willst doch Maroco nicht miot Deutschland vergleichen ??? Glaube so naiv kann keiner sein.......... :roll:
____________________________________
8.Oberweserbullitreffen 31.05.2018 - 03.06.2018

Mehr Info:
http://www.oberweserbulli.jimdo.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
syncromane
Inventar
Beiträge: 2579
Registriert: 27.04.2009, 12:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 1??
Motorkennbuchstabe: afn
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Leipzig

Re: bullitour mit baby

Beitrag von syncromane » 05.01.2012, 20:18

Wir sind mit unserer Großen damals mit ner Doppelbeifahrerbank unterwegs gewesen. Das war für sie total entspannt, weil sie im Babykorb rückwärts zwischen uns stand. So konnte sie uns die ganze Zeit sehen und mit unseren Fingern spielen. Auf diese Weise ließen sich gut km machen, ohne häufig Pausen einlegen zu müssen und seitliche Sonne hat sie auch nicht geblendet.

Grüße

Peter
Alles für den Bulli. Alles für den Klub. Unser Leben für den Bus!!! (frei nach Hausmeister Krause)

Benutzeravatar
DePhysio
Stammposter
Beiträge: 307
Registriert: 01.01.2010, 22:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carat, Bj. 87
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal

Re: bullitour mit baby

Beitrag von DePhysio » 05.01.2012, 20:49

zum thema absturzsicheung:
wir hatten in den ersten 3 Jahren dafür ein "reisebett" in form eines kleinen igluzeltes. im boden eine selbstaufblasende isomatte. da man ja in den wohnbüchsen schlecht ein normales reisebett in die ecke auf den boden stellen kann, haben wir das dann auf das normale bett auf die matraze gestellt. da konnte der kleine herr dann nicht rausfallen. da es sich allerdings um fieberglasstangen handelt haben wir die immer nich irgendwo festgebunden, damit der nicht mit dem ganzen ding durch die gegend rollt. Unser hing dann nämlich irgendwann ganz jämmerlich wie in einer hängematte vorm bett. :kp
Schickt mir bei bedarf ne pn, dann schick ich euch mal einen link zu'ner seite, die die dinger verticken und ihr sehen könnt, wie das aussieht und was ich meine.
Schöne Grüße aus dem Tal,

Michael

*************
Caravelle Carat, Bj. 1987, 2.1 WBX, DJ, 112 PS mit HJS-Kat, Euro 1 und grüner Plakette
*************
Wo es Neuteile gibt, werden auch Neuteile verbaut!

Benutzeravatar
MrRose
Mit-Leser
Beiträge: 28
Registriert: 28.05.2011, 23:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-FW Camper Umbau
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 67227 Frankenthal

Re: bullitour mit baby

Beitrag von MrRose » 05.01.2012, 22:18

Doppelbeifahrerbank war bei uns 1989 auch der Clou als wir mit Nils (3 Monate) und einem roten 77er Bus Korsika durchkurvten. Und siehe da es gab auch dort Pampers zu kaufen, wir hätten nicht den kompletten Vorrat mit schleppen müssen.
Aus einer Stoffwindel entstand dann noch ein Minisonnensegel, das während der Fahrt die Sonne abschirmte.
Vorteil war: mit 3 Mon. war noch keine Essensversorgung nötig. Kam alles aus diesen praktischen Hügelchen, die jetzt schon lange wieder mir gehören :-)
Bedenkt aber *Zeigefinger ausfahren*, wenn das Kind dann 18 ist, will es auf jeden Fall seinen eigenen Bus haben, denn das wird sich einprägen. Fragt mal 0205nils... :-)


Gruß Mr.Rose

Benutzeravatar
syncromane
Inventar
Beiträge: 2579
Registriert: 27.04.2009, 12:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 1??
Motorkennbuchstabe: afn
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Leipzig

Re: bullitour mit baby

Beitrag von syncromane » 06.01.2012, 10:16

Nachtrag: wir haben so ein Einhängebett für die fahrerkabine aus dem normalen Womozubehör. Das kostet zwar ein paar Taler mehr als die üblichen Bullihängebetten, aber man kann dafür bei montiertem Bett die Türen öffnen. Sicherheitsnetz ist dran und bis 50 kg belastbar. Das reicht für ein paar Jahre...
Alles für den Bulli. Alles für den Klub. Unser Leben für den Bus!!! (frei nach Hausmeister Krause)

Max-T3
Stammposter
Beiträge: 249
Registriert: 01.08.2010, 13:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: bei Menden / Sauerland

Re: bullitour mit baby

Beitrag von Max-T3 » 06.01.2012, 13:38

Zeigefinger-Mod-an:
Mit nem Säugling nach Afrika .... ich bin da nicht mehr so begeistert. Uns hat es auf Djerba mal mit ´ner ortsüblichen Krankheit erwischt und das war schlimm genug für ein damals KiGa Kind. Und Djerba war Hotel und nicht Bulli. Spanien, Portgual, Italia, France, Greece war immer töfte, auch mit Bus, aber jenseits Gibraltar haben wir mit Zwerg dann stets gemieden und sind damit gut gefahren.
Viel Spaß wünsche ich euch. :sun

Benutzeravatar
teaman1970
Stammposter
Beiträge: 328
Registriert: 06.12.2007, 15:19
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: nix...
Leistung: null..
Motorkennbuchstabe: xxx
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Nordertown

Re: bullitour mit baby

Beitrag von teaman1970 » 06.01.2012, 18:39

Moinsen,

schonmal eine Tour gemacht ? Wenn nicht, dann würde ich erstmal hierzulande eine kleine Tour mit einem Zettel und Stift machen.

Einen sogenannten Trockenlauf und aufschreiben, was alles fehlt oder passender gemacht werden kann.

Wenn Ihr schon Erfahrungen mit Baby und T4 habt, dann mal die normalen Risiken einer Afrika Tour erkunden und dann die
lange Liste für Babyzubehör mit einplanen.

Gruß

teaman

PS: ich habe genügend Erfahrungen mit Baby und T3. Und der Trockenlauf war sehr hilfreich !!!!!
Falls jemand im Hamburger Norden hilfe braucht, einfach melden...

mamamia
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2012, 22:20
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: bullitour mit baby

Beitrag von mamamia » 06.01.2012, 19:15

tachchen an alle. vieln dank schonmal für alle tipps. werden uns die verschiedenen schlafmöglichkeiten mal anschauen und dann entscheiden. kann noch jemand ne vorzeltmarkenempfehlung machen?
wir haben ne tour gemacht als der kleine 3 monate war und sind jetzt über weihnachten und verwandten besuchen kilometertechnisch gut fahrerprobt. ein packprobewochenende ist angedacht, in der großen hoffnung dass es im februar keinen wintereinbruch gibt.
vielleicht weiß teaman aber noch welche sachen auf der liste standen, auf die man vorher nicht gekommen ist?
marokkoexperten scheinen hier nicht bei zu sein, was? gut dass es auch das saharaforum gibt. aber vielleicht habt ihr gute tipps für portugal für unsere rückreise?
also danke nochmals.

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4589
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: bullitour mit baby

Beitrag von deltaprofi fix » 06.01.2012, 19:23

Na, wenn de im Norden bist und es winken Leute das du anhalten sollst , draufhalten und durchfahren , Drogenhandel !!! Der ein oder andere Stein kann auch schon mal fliegen , bei Schulgruppen am Strassenrand. Die Kids meinen das wäre ein Spass.

Aber sonst alles gut.
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: bullitour mit baby

Beitrag von Wohnklofan » 06.01.2012, 19:24

Hi,

hattest du schon die Rubrik Tourenbeschreibungen etc im
Forum entdeckt ?
Wenn du in der Suche die entsprechenden Länder eingibst findest du auch einiges...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
teaman1970
Stammposter
Beiträge: 328
Registriert: 06.12.2007, 15:19
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: nix...
Leistung: null..
Motorkennbuchstabe: xxx
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Nordertown

Re: bullitour mit baby

Beitrag von teaman1970 » 06.01.2012, 19:36

moinsen,

die liste muß wohl jeder für sich selber abstimmen, aber von a wie apotheke bis z wie zündhölzer war fast alles dabei.
bei einer 8 wöchigen tour muß man sich wohl auf einige eventualitäten einstellen.

kopfschmerzen kommen immer dann, wenn keine aspirin mehr da und der keilriemen reißt immer, wenn man den ersatz
gerade ausgeladen hat.

ich muß zu meiner schande gestehen, daß ich immer mehr einpacke als eigentlich notwendig. aber das ist zum glück jeden
selbst überlassen.

wenn du noch stillst, prima, dann kannst du die ganzen gläschen und brei zuhause lassen. aber denk dann bitte an deine gesundheit (TRINKWASSER !!!!) usw.

ansonsten sonnenschutz, sonnenschutz, sonnenschutz. (südfrankreich/portugal/spanien/ marokko ???)

adac oder ähnlich reisekrankenversicherung fällt mir noch ein, liquide mittel in verschiedenen formen und auf verschieden stellen verteilt, klamotten, ersatzteile, klebeband, hammer, schlafsack, kaffeepulver, milch zucker, kochtöpfe ach ich scheife ab...

der tip mit dem auswärtigen amt schon gefallen ?

carnet de passage auch für marokko ? internationaler führerschein ? versicherung des bulli auch in marokko gültig ?

wie ging der schöne werbespot? wir denken nicht nach, wir gooogeln ???

greetz

teaman
Falls jemand im Hamburger Norden hilfe braucht, einfach melden...

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: bullitour mit baby

Beitrag von neujoker » 06.01.2012, 19:43

Wenn man sich die Verschiebung der Reiseziele in 2011 anschaut, dann fällt auf, dass die Fahrzeuge, die sonst für Nordafrika geplant waren, in den Norden oder Osten fuhren. Die Stimmung in Nordafrika wurde gemieden. Und wie sich Marokko unter der seit 3.1.2012 im Amt befindlichen Regierung entwickelt muss erst noch beobachtet werden.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“