neues Winterauto, aber welches?

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
nacki
Poster
Beiträge: 51
Registriert: 26.11.2012, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von nacki » 13.10.2015, 19:16

Hallo,

der Winter steht vor der Tür und ich suche einen neuen fahrbaren Untersatz.

Habe bei Ebay-Kleinanzeigen folgende Kandiaten gefunden:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 8-216-4005" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... -216-14508" onclick="window.open(this.href);return false;


Hat zufällig jemand Erfahrung mit den Modellen, bzw. weiß worauf ich achten sollte?

Vielen Dank und viele Grüße...

Bullfred
Antik-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht südlich von Berlin

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Bullfred » 13.10.2015, 19:25

Moin,
nimm den Golf. 1,8-er ob 75 oder 90 Ps sind gute Motoren und Teile gibt's Dank der Abfuckprämie wie Sand am Meer. :g5
:bier

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von *Wolfgang* » 13.10.2015, 21:59

Ich persönlich würde hier definitiv den Astra bevorzugen. Der Golf III ist in meinen Augen mit das schlechteste was VW je gebaut hat (im jeweiligen Vergleich zu den entprechenden Mitbewerbern), das größte Manko ist der Rost!

Allerdings ist in dieser Preislage in erster Linie der Zustand entscheidend, daher ansehen und prüfen!
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
boofrost
Norddeutscher
Beiträge: 5266
Registriert: 21.08.2005, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 1XX
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von boofrost » 14.10.2015, 08:25

kauf dir n Volvo !
Solle MIR der geistige Blödsinn ausgehen, bin ich tot !
Original-Motoren - Nein Danke !

Benutzeravatar
HansB
Stammposter
Beiträge: 840
Registriert: 27.04.2009, 14:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California(Hochdach)
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: bei Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von HansB » 14.10.2015, 08:50

Hi,

prinzipiell würde ich auch ein Volvo bevorzugen - jedoch gibt es den in der o.g. Preisklasse nicht mehr - order wirklich schon richtig runter (>> 400.000km runter, innen alles verranzt usw.).

Müsste ich mich zwischen den beiden Modellen - VW und Opel - entscheiden, würden ich den VW nehmen. Warum? Eigtl. schon so wie gesagt wurde:
- Teile gibt es wie Sand am Meer
- jede, wirklich jede KFZ-Bude wird den reparieren können

Halt uns auf dem Laufenden,
VG,
HansB.

Benutzeravatar
nacki
Poster
Beiträge: 51
Registriert: 26.11.2012, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von nacki » 14.10.2015, 09:39

Hallo,

danke schon mal für die Antworten.

Werde mir am Freitag mal beide ansehen und dann berichten.

Viele Grüße,
Erik

wolke55
Harter Kern
Beiträge: 1064
Registriert: 11.12.2006, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 79539 Loerrach

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von wolke55 » 14.10.2015, 11:08

wir hatten mit dem 3er golf mit 90PS-Motor, sehr gute Langzeiterfahrungen.
Kannst noch alles selber "schrauben" und die Teile günstig zu bekommen.
Nur das Blech sollte weitgehendste ok sein.
Oder kauf dir nen TOYOTA, sind sehr solide Fahrzeuge!

Der Wolfgang aus Lörrach
jetzt mit TOYOTA Verso unterwegs
geht nicht, gibt's nicht ;-)

LLE 2216 Womo mit Pedalfessel/2.Batt/Oelkuehler/Ebersbaecher Airtronic D2/P2-Nebler/P2-Lenkrad/viele Neuteile

T3MUC
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 08.08.2014, 13:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von T3MUC » 14.10.2015, 13:17

würde dir auch zu dem Golf 3 raten
hatten den 1.8L mit 90PS 18 Jahr lang in der Familie und sind damit 290tkm ohne probleme gefahren.
Getrennt hat uns nur ein fremdverschuldeter Unfall.
Rost war an sich nicht wirklich ein problem obwohl er jeden Winter und Sommer täglich gefahren wurde

Wenn wirklich mal was ist sind teile sehr einfach und günstig zu bekommen

Benutzeravatar
tommy
Ostdeutscher
Beiträge: 1886
Registriert: 13.04.2006, 18:33
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: ex 2WD
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Mittelthüringen
Kontaktdaten:

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von tommy » 14.10.2015, 19:42

also mir fehlt an dem stuhl das wichtigste für ne winterschlampe, allrad und standheizung ;)
Bild

Benutzeravatar
c_malloc
Stammposter
Beiträge: 540
Registriert: 09.10.2008, 20:56
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von c_malloc » 14.10.2015, 20:37

vielleicht einen Audi B5 Avant V6?
Schau mal in die Farzeuge-Ecke, muss allerdings noch freigeschaltet werden...

Grüße,
c_malloc
T3 AAZ -mit Automatik- Bild

Benutzeravatar
milch
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: 23.08.2011, 10:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 85 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von milch » 14.10.2015, 20:46

tommy hat geschrieben:also mir fehlt an dem stuhl das wichtigste für ne winterschlampe, allrad und standheizung ;)
Ja denk ich auch, im Umland gibts für dein Budget doch auch Allrad mit weniger Kilometer und Boxer :box :
subi impreza
BildBild :suff

Benutzeravatar
nacki
Poster
Beiträge: 51
Registriert: 26.11.2012, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von nacki » 14.10.2015, 21:17

Hallo,

kurzes Update. Der Astra ist wohl schon weg. Golf schaue ich mir, wie schon gesagt am Freitag an.

Der Subaru klingt echt interessant. Ist mir bisher durch die Suchmaske gefallen.

Vielen Dank und viele Grüße...

Benutzeravatar
Bündner
Harter Kern
Beiträge: 2254
Registriert: 30.03.2008, 11:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL / DoKa
Leistung: 87 PS
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Mastrils / GR (Schweiz)

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Bündner » 14.10.2015, 21:44

Hallo ,

ich würd mir den Subi näher angucken , das sind schon witzige Teile und als Limo eher selten . Allerdings musst du
bei dem genau auf Rost achten , die Impreza können ganz fies rosten :shock:
Die Technik ist aber typisch japanisch , robust und zuverlässig und er dürfte sogar die Untersetzung haben , da kommt
kein syncro-Golf ran ;)

Gruss Mirco
--------------------------------------------
Sei umweltbewusst - Fahre (VW) Bus
--------------------------------------------

http://www.b" onclick="window.open(this.href);return false;ündner-unterwegs.ch -> Meine kleine Homepage

Benutzeravatar
Stone
Moderator
Beiträge: 1010
Registriert: 11.10.2009, 22:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: von allem was
Leistung: bissl
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Pilsting

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Stone » 14.10.2015, 22:58

HansB hat geschrieben:Hi,

prinzipiell würde ich auch ein Volvo bevorzugen - jedoch gibt es den in der o.g. Preisklasse nicht mehr - order wirklich schon richtig runter (>> 400.000km runter, innen alles verranzt usw.).
HansB.
Stimmt so nicht, geht auch deutlich unter 4-stellig, ohne verranzt und mit guter Ausstattung. Ich würd meinen 850er trotz 335.000km nicht mehr hergeben ;-)
Leiterfolie defekt? Nachricht mit Fehlerbeschreibung und/oder Foto an mich!
Grün: KY, ex-Bundeswehr Bus, Multivan/Caravelle
Blau: DG->GW, ex-THW 4WD Doka, Caratsitze
Schieferblau: JX, Halbkasten, Camper
und diverse alte Schweden...

Benutzeravatar
HansB
Stammposter
Beiträge: 840
Registriert: 27.04.2009, 14:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California(Hochdach)
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: bei Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von HansB » 15.10.2015, 10:20

Hi Stone,

ich habe in den letzten Monaten öfters in den bekannten Portalen geschaut und selten ein guten Kombi (740/940) für < 2000,- gefunden . Die guten gehen - meine Erfahrung bisher - mittlerweile für > 4.000€ weg. Aber das ist prinzipiell auch OK, da die Volvos halt auch wirklich gute Autos sind. Kann man mMn nicht mit dem Golf/Astra Kombis vergleichen - sind Grund verschiedene Autos/Welten.

VG,
HansB.

P.S. Was hast du für ein 850´er (und verdammt, wo gibts den unter 4 stellig :-( ) ?

ddritter
Stammposter
Beiträge: 404
Registriert: 19.03.2014, 16:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club-Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bissendorf, Kr. Osnabrück

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von ddritter » 15.10.2015, 11:13

Also ich hatte zum Bauen ein 740 GLE Kombi. Ok er war ein wenig verranzt: das Leder hatte schon Gebrauchsspuren, die Alufelgen waren dreckig, der Lack auch, die Servolenkung quietschte etwas bei Volleinschlag aber er hatte eine grüne Plakette, das Schiebedach ging, die elektrischen Fensterheber auch, er hatte eine sehr praktische Reling mit Schienen auf dem Dach, der 2,3l Motor lief gut und braucht 10-11l fast ausschließlich in der Stadt und umzu.
Das Einzige was wirklich blöd war: meine Tochter ist nicht in der Lage ohne Benzinuhr zu leben. Die war nämlich hin und meine Tochter ist ständig mit ihm liegen geblieben!
Aber der Platz, da kommt mein Clubjoker nicht wirklich mit! Naja, vielleicht gerade.

Und das für unter 1000€ mit TÜV!

Ich würde mir zum Bauen oder als Winterschlampe jederzeit wieder einen 740 kaufen!

Jetzt fahre ich über den Winter meine (wirklich) verranzte Doka!
Mein Motto:
Selbstsicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit!

Meine Schätzchen:
Clubjoker '85, DG, Marsalarot, m. Hochdach und Rundsitzgruppe
Pritsche '89, KY, Komunalorange, mit Plane und Spriegel
Trapo '89, DG Autom., Silber,

Benutzeravatar
HansB
Stammposter
Beiträge: 840
Registriert: 27.04.2009, 14:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California(Hochdach)
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: bei Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von HansB » 15.10.2015, 11:55

Oh ja, ein 740 oder 940 Kombi als 7-Sitzer würde mir auch gut gefallen.

So, nun aber wieder zurück zum eigentlichen Thema ;-)

Trotzdem Danke für Eure Erfahrungsberichte mit dem Volvo!!!

VG,
HansB.

Benutzeravatar
Rhuska
Stammposter
Beiträge: 302
Registriert: 25.05.2014, 15:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW Bus
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hersbruck

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Rhuska » 15.10.2015, 17:08

Ich würd was kaufen wo ich den Motor nachher ausbauen kann um ihn selber oder zum Verkauf für T3s hernehmen kann. Golf AAZ wäre das in meinem Fall. Wenn einer einen mit Rest TÜV hat her damit


Grüße

Dominic
__________________________________

VW T3 BJ 1988
AAZ mit WLLK

Benutzeravatar
seppo85
Stammposter
Beiträge: 454
Registriert: 26.04.2006, 20:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo Westfalia/Reimo
Leistung: 60 PS
Motorkennbuchstabe: DF
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hausach nähe Offenburg

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von seppo85 » 16.10.2015, 00:25

also wenn ich mir schon ein extra Winterauto zulegen würde, und das täglich zur Arbeit etc nutzen muss würd ich keinen Hinterradler/Volvo nehmen. Just for fun natürlich schon ;-)
T3 82' 60PS DF Trapo-> Westfalia (+Reimo) Mosaik Hochdach Joker - Verbrauch 10,9-13 l/100km
Jetzt "neu" mit T4, 1,9 TD, ABL, Trapo mit Multivanbank und Hubdach

ddritter
Stammposter
Beiträge: 404
Registriert: 19.03.2014, 16:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club-Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bissendorf, Kr. Osnabrück

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von ddritter » 16.10.2015, 17:18

Das winterauto meiner Frau ist ein 325i Touring! Klappt gut! :-bla
Meine Doka hat auch Hecksntrieb!

Alles gut!
Mein Motto:
Selbstsicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit!

Meine Schätzchen:
Clubjoker '85, DG, Marsalarot, m. Hochdach und Rundsitzgruppe
Pritsche '89, KY, Komunalorange, mit Plane und Spriegel
Trapo '89, DG Autom., Silber,

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von yamsun » 16.10.2015, 18:39

Im Flachland ist Heckantrieb nicht so ein Problem, willst oder musst du aber auch auf Schnee ohne Ketten noch einen Berg hochkommen, dann ist der Frontantrieb schon klar im Vorteil...
Bild

ddritter
Stammposter
Beiträge: 404
Registriert: 19.03.2014, 16:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club-Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bissendorf, Kr. Osnabrück

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von ddritter » 16.10.2015, 18:49

Ist mir doch klar, deshalb habe das auch nicht vertieft! :-)

Auch hier im Osnabrücker Land brauchen wir beim BMW, trotz eines Gastanks in der Reserveradmulde, einen Sack Zement im Kofferraum! :-bla

Aber wenn alle Golf fahren wirds doch langweilig, finde ich... :kp
Mein Motto:
Selbstsicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit!

Meine Schätzchen:
Clubjoker '85, DG, Marsalarot, m. Hochdach und Rundsitzgruppe
Pritsche '89, KY, Komunalorange, mit Plane und Spriegel
Trapo '89, DG Autom., Silber,

Benutzeravatar
T3_Reloaded
Stammposter
Beiträge: 327
Registriert: 02.12.2009, 16:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 133 PS
Motorkennbuchstabe: NG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hessen

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von T3_Reloaded » 16.10.2015, 21:19

Der IIIer Golf hat ein Kühlwasserrohr, das ohne Vorwarnung von innen nach aussen durchrostet und eine Servoleitung die irgendwann durchrostet, an die man nur rankommt, wenn das Getriebe raus ist. Wenn man beides wechselt gutes Auto. Ansonsten empfehle ich VW Polo 86c die letzten beiden BauJahre. Günstig, einfach, schnell warm und gute Heizung und bleibt im Schnee erst stecken, wenn er aufsitzt...hatte schon drei verschiedene davon..hat halt keine Airbags...mit besten Empfehlungen aus dem hessischen Mittelgebirge.. :mrgreen:
T3. Vorsprung durch Technik...

Benutzeravatar
nacki
Poster
Beiträge: 51
Registriert: 26.11.2012, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von nacki » 18.10.2015, 20:03

So, habe mir den Golf mal angeschaut. Ist technisch alles i.O., denke ich.

Allerdings hat der "Gute" ein massives Rostproblem. Radläufe, Türen und teilweise Schweller sind durch. Schweller ist auch schon mal geschweißt wurden.

Da ich was suche, was ich hoffentlich auch noch einmal durch den TÜV bekomme, wird der Golf wohl nichts.

Viele Grüße,
Erik

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von *Wolfgang* » 18.10.2015, 22:52

Sag ich doch, die meisten Golf III sind rosttechnisch gesehen einfach Ausschuss.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

classick
Inventar
Beiträge: 3437
Registriert: 22.01.2011, 20:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Camper
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Krefeld

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von classick » 18.10.2015, 23:15

Muss es ein Kombi sein?
Sonst such dir nen 2er Golf. Die sind meist besser in sachen Rost als die 3er und kosten fast nix im Unterhalt. Am besten 90PS Motor und du kommst schön durch den Winter. Oder wenn die U-Zone Egal iss, Diesel!
Bild

Benutzeravatar
nacki
Poster
Beiträge: 51
Registriert: 26.11.2012, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von nacki » 19.10.2015, 11:25

Hi,

Kombi wäre schon schön und Diesel wollt ich nicht, da ich nur 10km täglich bis zum Bahnhof fahre. Denke das ist nicht so gut für einen älteren Dieselmotor.

Hab bei Volvo mal geschaut, da gibt es einige ganz interessante V40 BJ 2004/05. Denke werde mich mal in die Richtung weiter umschauen.

Vielen Dank und viele Grüße,
Erik

Hacky
Inventar
Beiträge: 3910
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Hacky » 19.10.2015, 15:59

V40 ist doch kein Volvo sondern ein Daf!
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
tommy
Ostdeutscher
Beiträge: 1886
Registriert: 13.04.2006, 18:33
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: ex 2WD
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Mittelthüringen
Kontaktdaten:

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von tommy » 19.10.2015, 20:07

nimm keinen v40, puhh, Hinterachse, getriebe, alles bähh....ich glaube den gibt's sogar mit Renault Motor, buhh....
Bild

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von *Wolfgang* » 19.10.2015, 21:38

V40 hat auch viele Gleichteile mit Mitsubishi Carisma. Ich würde keinen wollen, ein guter Bekannter hatte zwei Stück davon. Wenn schon Volvo, dann auch einen "Richtigen". Dann macht das ganze schon eher Sinn.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Svennowitch
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 01.12.2014, 21:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Svennowitch » 08.11.2015, 12:51

Hi,

den V40 Bj. 1995 - 2004 gab es mit min. 10 verschiedenen Motorvarianten von Mitsubishi, Renault und VOLVO.
VOLVO Motoren sind 1,8 l mit 116 PS und 2,0 l mit 136 PS.
Den 1,8 l mit 116 PS gab es in der 1. Baureihe (bis Bj. 2000) und ist etwas lahm, dafür mit weniger Electronic als 2. Baureihe.

Grundsätzlich würde ich mir keinen VOLVO nach Bj. 1998 anschaffen. Super ist der 940 mit B230FB.

Gruß

Sven

Benutzeravatar
Takeshi
Harter Kern
Beiträge: 1083
Registriert: 15.08.2008, 23:52
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: .

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Takeshi » 09.11.2015, 07:34

Svennowitch hat geschrieben:...

Grundsätzlich würde ich mir keinen VOLVO nach Bj. 1998 anschaffen. Super ist der 940 mit B230FB.

Gruß

Sven
Ich hatte einen 745 mit B230FT mit Turbo Plus. Das Ding fuhr auch bei handzahmer Behandlung nie unter 9 Liter, dafür aber gewaltige 190 Pferde - hat auf der Autobahn bei 235 GPS-Kmh für ungläubige Blicke gesorgt...

Im Tiroler Winter hats hinten aber 50 kg Gewicht gebraucht, hat aber auch teilweise kaum geholfen. Beim Anfahren drehte schon alles hinten, da hast das Kupplungspedal nur mal schräg anschauen müssen.

Bei einem Kurzstrecken-Winter im Flachland würde ich auch zu einem B230 tendieren, bei normaler Pflege unkaputtbar.

Die Dieselmotoren bei 700/900 sind übrigends alte Bekannte aus dem LT.

Die zweite Rückbank würde ich nicht nutzen, wenn hinten einer draufklatscht schauts sehr schlecht aus für die Mitfahrer der dritten Reihe.
...feinste Grüße!

Der Bulli ist ein unweigerlicher Teil meines Lebens, dem ich mich seit Kindesbeinen nicht entziehen kann.

Benutzeravatar
Der_Ben
Mit-Leser
Beiträge: 44
Registriert: 19.07.2013, 18:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Camping
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Der_Ben » 10.11.2015, 16:32

Ganz was anderes:
Ich hatte mal 3 Winter lang nen 98er Fiesta mk4, ein furchtbar hässliches Auto.
Die Kiste hat mit 70.000 gestartet rund 45.000km in den drei Wintern ohne Reparaturen überstanden. Mit den schmalen Reifen bin ich auch im Schnee gut weggekommen.
Mit 50ps und ohne Allrad ist das für die Alpen nix, aber wer Wuppertal kennt, der weiß dass da im Winter ganz schön was los ist.
Um 2010 dann noch für 500€ verkauft. War ein Benziner und max. 7 Liter Verbrauch. Jetzt auch ganz schön billig zu kriegen.

Ich weiß, cool ist der nicht, aber ein zuverlässigeres Winter-Auto kenn ich aus eigener Erfahrung nicht.

Gesendet von meinem FP1 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Woschle
Stammposter
Beiträge: 773
Registriert: 07.01.2008, 18:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jokavelle
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Cremlingen
Kontaktdaten:

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Woschle » 10.11.2015, 17:18

Was ist mit einer Doka für den Winter? ;-)
Bild <3

elCravale
Poster
Beiträge: 188
Registriert: 12.05.2015, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Trapo / T4 Caravelle
Leistung: 57/1??
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: E'damm

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von elCravale » 10.11.2015, 20:07

Hi,
Der_Ben hat geschrieben:
...

Ich weiß, cool ist der nicht, aber ein zuverlässigeres Winter-Auto kenn ich aus eigener Erfahrung nicht.

Gesendet von meinem FP1 mit Tapatalk
Der Wagen wird dann richtig cool, wenn du alleanderen im Winter locker hinter dir lässt.

Mir erging es mit einem 1990er Fiesta GFJ so, als 2006 die Hochspannungsleitungen auf Grund der immensen Schneemengen über der A31 vor Gronau runter kamen und ich mich durch die Schneeverwehungen an den Kolonnen von Luxusschlitten, potenten Mittelklassefahrzeugen und allen anderen vorbei arbeitete. Einige versuchten mir zu folgen blieben aber auch oftmals hängen. Nur ich und der tapfere 50PS Fiesta kamen durch und ich durfte nach 6Stunden Fährt für 250km endlich ins Bett fallen.

Grüße und DAnk
Klaue nicht...
...der Staat hasst Konkurrenz!


Bild

Denn Ihr werdet feststellen, dass wer Bus fährt, mehr fährt, denn die Fahrt im Bus ist mehr wert.

Bulli Days: 2014 #265; 2015 #059; 2016 #062

Benutzeravatar
Pasi
Stammposter
Beiträge: 475
Registriert: 05.06.2011, 19:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Enger nähe Herford

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Pasi » 10.11.2015, 21:19

So ein fiesta GFJ ist schon echt was feines. Aber wie schaut es denn mit einem Golf 2 aus? Ich fahre einen schon seit Jahren und der läuft wie ein Uhrwerk.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß der Pasi

!!!Oldschool shit statt Bodykit!!!

Fuhrpark:
VW T3 Whitestar BJ.90'
VW Golf 2 BJ.89'
VW Polo 86C Steilheck Jeton BJ.90'
---------------------------

classick
Inventar
Beiträge: 3437
Registriert: 22.01.2011, 20:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Camper
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Krefeld

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von classick » 10.11.2015, 21:34

Er wollt ja gern nen Kombi.
Bild

Benutzeravatar
Pasi
Stammposter
Beiträge: 475
Registriert: 05.06.2011, 19:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Enger nähe Herford

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Pasi » 11.11.2015, 10:24

Oh sorry nicht gelesen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß der Pasi

!!!Oldschool shit statt Bodykit!!!

Fuhrpark:
VW T3 Whitestar BJ.90'
VW Golf 2 BJ.89'
VW Polo 86C Steilheck Jeton BJ.90'
---------------------------

Benutzeravatar
Sturmi
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: 14.02.2014, 21:02
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Käfer 1303
Leistung: 150 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Augsburg

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Sturmi » 11.11.2015, 17:27

Kauf Dir ja keinen Subaru, sonst willst nix mehr anderes im Winter....grins...

Meine klare Empfehlung: Subaru Impreza aus 1995-2000 mit dem 2,0l 115PS, unkaputtbare Technik.

Rost solltest allerdings im Blick haben, vor allem die hinteren Radläufe.

Gruß
Sturmi
...ein Leben ohne VW-Bus ist möglich, aber sinnlos...

Hacky
Inventar
Beiträge: 3910
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Hacky » 11.11.2015, 17:51

Sturmi hat geschrieben:vor allem die hinteren Radläufe.
Du meinst sicherlich die hinteren Radlager, das ist ein bekanntes Übel bei Subaru :-bla
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
Bündner
Harter Kern
Beiträge: 2254
Registriert: 30.03.2008, 11:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL / DoKa
Leistung: 87 PS
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Mastrils / GR (Schweiz)

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Bündner » 11.11.2015, 20:11

Hallo Hacky ,

Der Sturmi hat schon recht mit den hinteren Radläufen , das war bei meinen auch so . Schau dir auch die Generation ab 2001 und an und wenn du keinen Wert auf Schnelligkeit legst reicht auch der kleine 1.6er mit95 PS .

Gruss Mirco
--------------------------------------------
Sei umweltbewusst - Fahre (VW) Bus
--------------------------------------------

http://www.b" onclick="window.open(this.href);return false;ündner-unterwegs.ch -> Meine kleine Homepage

Benutzeravatar
Sturmi
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: 14.02.2014, 21:02
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Käfer 1303
Leistung: 150 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Augsburg

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Sturmi » 12.11.2015, 09:05

Radlager bei Subaru nicht anfälliger als bei anderen Autos auch, ich meinte schon den Rost speziell in und um die hinteren Radläufe.
Schaltgetriebe mit oder ohne Untersetzung sind robuster als die Automaten, je nach Pflege natürlich...
gibt ihn auch als 1,8er mit 103PS, der 1,6er ist schon eine rechte Wanderdüne...

Gruß
Sturmi
...ein Leben ohne VW-Bus ist möglich, aber sinnlos...

Benutzeravatar
Bündner
Harter Kern
Beiträge: 2254
Registriert: 30.03.2008, 11:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL / DoKa
Leistung: 87 PS
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Mastrils / GR (Schweiz)

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von Bündner » 12.11.2015, 18:55

Hallo ,

Also ich hatte 2 Legacy mit Automatik , einer mit 330tkm und da war die Automatik noch top aber der hat nie Anhänger gezogen und
beim anderen mit 205tkm ist die Automatik dann dank Hängerbetrieb dann doch ziemlich ausgelutscht gewesen.

Gruss Mirco
--------------------------------------------
Sei umweltbewusst - Fahre (VW) Bus
--------------------------------------------

http://www.b" onclick="window.open(this.href);return false;ündner-unterwegs.ch -> Meine kleine Homepage

Benutzeravatar
milch
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: 23.08.2011, 10:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 85 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: neues Winterauto, aber welches?

Beitrag von milch » 23.11.2015, 14:39

BildBild :suff

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“