Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 25.07.2017, 09:42

Hallo zusammen,

ich habe mit einem Freund zusammen gerade intensiv nach einem T3 für ihn gesucht. Am Ende haben wir auch einen gefunden, davor waren allerdings zwei, die es nicht mal wert sind, den Hörer in die Hand zu nehmen. Zum Glück hat uns das nur etwa 1.000km Fahrt gekostet :gr

Ich dachte mir, ich fange so etwas mal an, damit man sich ggf. eine lange Anfahrt sparen kann, ihr dürft gerne ergänzen! Es sind ja leider wirklich viele Blender unterwegs...

Einmal dieser hier, roter Carthago mit Berliner Zulassung in Morbach:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &scopeId=C

Ein vermutlich originaler Carthago, ja. Blechzustand ist schlecht, überall Rostnester, die Beschreibung "rostfrei" ist eine Unverschämtheit. Multicolor Lackierung gibt es inklusive, mindestens drei verschiedene Rottöne. Die rechte Seite wurde nachlackiert - und jemand hat sich die zwei Minuten gespart, das Seitenfenster vorher auszubauen... Laub über der Heckklappe, das mittlerweile zu einer 2cm dicken Ede-Schicht geworden ist. Der Motor ist zwar neu, bleibt im kalten Zustand aber kaum von alleine an, ich vermute mindestens eine Glühkerze defekt. Der Wagen ist mit zwei Augen zu irgendwas deutlich unter 10k€ wert, weit weg von der Beschreibung des Besitzers (rosa Brille?).

Und zum anderen dieser, blaue Westi-Wanderdühne aus Dortmund:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &fnai=next

Der war noch schlimmer. Vor zwei Jahren geschweißt und komplett lackiert, aber überall kommt der Rost wieder durch, nicht nur an den Fugen. Das Hochdach wurde im Zuge der Komplettrestauration nicht runter genommen, darunter gammelt es dementsprechend sehr stark weiter. Das Frontblech unter dem unteren Grill wurde entweder komplett weggeschnitten oder zugespachtelt, eine Fuge gibt es dort jedenfalls nicht mehr. Achja - und es regnet rein.


Viele Grüße
Magnus

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1607
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Fränkie » 25.07.2017, 10:07

Geil.... aber 15 und 12 k€ aufrufen....

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 803
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von caravelle c » 25.07.2017, 11:12

Das dort "rostfrei" steht, ist eine Frechheit. Dein Freund sollte einen Screenshot von der Anzeige machen, und das seinem Anwalt übergeben. Fahrtkosten und andere Spesen bekommt er auf jeden Fall vom Fahrzeuganbieter zurück!

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9868
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von TottiP » 25.07.2017, 11:22

Hab es mal hierher verschoben - ist ja kein t3 typisches Problem
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2459
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von CBSnake » 25.07.2017, 11:35

caravelle c hat geschrieben:Das dort "rostfrei" steht, ist eine Frechheit. Dein Freund sollte einen Screenshot von der Anzeige machen, und das seinem Anwalt übergeben. Fahrtkosten und andere Spesen bekommt er auf jeden Fall vom Fahrzeuganbieter zurück!
Hi,

Ist doch von privat und kein Händler, mangels Sachkenntnis wird da wohl nix passieren sofern die Rostnester nicht auch für Laien auf den ersten Blick ersichtlich sind.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2446
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von BUSbahnhof » 25.07.2017, 12:06

CBSnake hat geschrieben:
caravelle c hat geschrieben:Das dort "rostfrei" steht, ist eine Frechheit. Dein Freund sollte einen Screenshot von der Anzeige machen, und das seinem Anwalt übergeben. Fahrtkosten und andere Spesen bekommt er auf jeden Fall vom Fahrzeuganbieter zurück!
Hi,

Ist doch von privat und kein Händler, mangels Sachkenntnis wird da wohl nix passieren sofern die Rostnester nicht auch für Laien auf den ersten Blick ersichtlich sind.

Grüße
Achim
Leider ist das so.... hatte selbes Spiel 2015. Einmal umsonst sonntags nach Hamburg gegurkt... um einen "gepflegten Liebhaber Bulli" zu begutachten. Extra vorher gesagt bitte ehrlich sein, ich bin vom Fach und sehe was da auf mich zu kommt....
Mehr als durchgefault, Zahnriemen fast durch, diverse andere technische Macken.... :evil:
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 25.07.2017, 13:28

Danke für's Verschieben.


Die Kilometer sind eigentlich latte, der Besitzer ist im Ausland und der Vater organisiert unwissender Weise den Verkauf des Autos (der Carthago jetzt). Was mich viel mehr stört, ist die gnadenlose Überschätzung bei den Fahrzeugen, in diesem Fall seitens des Besitzers, der Vater schien nicht besonders Auto-affin.

Also, falls jemandem damit geholfen wird, freut mich das. Genauso würde ich mich freuen, wenn die anderen hier im Forum solche Fehl-Besichtigungen auch dokumentieren würden, für mich waren das jetzt 3 Minuten Arbeit, die einem anderen vielleicht 800km und einen Tag Zeit ersparen können :g5

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5060
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 25.07.2017, 15:30

Hallo!

Generell gute Idee, sofern rechtlich keine Bedenken dagegen sprechen, aber das wird der Admin zu entscheiden haben.

Noch ein Vorschlag für mehr Übersichtlichkeit: nicht so viel Diskussionsbeiträge, sondern ausschliesslich Einstellen der dubiosen Angebote mit Link und Beschreibung des vor Ort vorgefundenen Zustands. Würde meiner Meinung nach die Übersichtlichkeit erhöhen, weil man sonst die aktellen Beiträge ganz schnell auf Seite drei und weiter hinten findet und sich keiner so lange durchwühlen will. Eure Meinung dazu???
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2459
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von CBSnake » 25.07.2017, 15:35

Hi,

dazu müsste man jetzt nochmal frisch starten wenn die Diskussion dazu durch ist ;-)

Ein (eigenes!) Foto zum Fahrzeug fände ich sinnvoller als der verkaufslink, der wechselt ja auch Mal. Foto, Ausstattung Zustand.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 25.07.2017, 16:28

Den ersten Teil finde ich rechtlich überhaupt nicht bedenklich. Solange man einigermaßen sachlich bleibt, ist das auch moralisch vollkommen okay.

An ein Foto hatte ich auch schon gedacht. Da ich mir da nicht so sicher war, habe ich mich auf eine recht eindeutige Beschreibung beschränkt.

newt3
Inventar
Beiträge: 3474
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von newt3 » 25.07.2017, 18:28

ich hab da auch bedenken.
auf diesem wege könnte man wohl 95% der bullis zerreden (oder auch 100%....die anderen 5% sind halt im nu verkauft).

ab wann es rechtlich probleme gibt weiß ich auch nicht so genau aber wäre ich admin des forums hätte ich keine lust auf solch ein sammelthema.

---------------------
und da wir im winter unseren alten verkauft haben mal von der anderen seite (verkäufer)
- 9 von 10 leute kommen zu spät (30-90 minuten....und ja man versucht da freundlich zu bleiben aber eigentlich denkt man sich nur: du arsch versaust mir hier den ganzen tag...im winter ist der ja nicht so lang)
- ein teil der leute kommt gleich überhaupt nicht obwohl sie einen termin ausgemacht haben. am telefon ist man dann entweder gar nicht erreichbar oder zumindest nicht peinlich berührt sondern hat irgend eine fadenscheinige ausrede
- im grunde hatte keine (ausser die die dann gekauft haben) überhaupt den kaufpreis in der tasche und offenbar nichtmal die anzahlung
- wenn nach 2 stunden besichtigung und probefahrt die aussage kommt "ich muss mal mit meiner familie sprechen ob wir so ein auto wollen ,,oder ich weiß dass da festpreis steht aber eigentlich such ich ja was für halb soviel. ich weiß noch gar nicht ob ich einen t3 möchte oder einen t4 der ist ja neuer...) dann denkst du dir auch deinen teil (so wie oben schonmal formuliert)
- bei 9 von 10 Leuten hatte ich auch das gefühl sie haben überhaupt keine ahnung. können zwischen einen fahrzeug mit etwas pantina aber allgemein richtig guter substanz, einer 100% originalen innenaustattung, erstlack, und eben den ganzen nachlackierten selbstgefrickelten bastelbuden überhaupt nicht unterscheiden (was die preisliche einordnung angeht.....)...meine aussage war: der hier kostet knapp 10t€, wenn du einen fast perfekten willst wird der dich 20-25t€ kosten (da wurden große augen gemacht. da kann ich ja gleich einen t5 kaufen....ja viel spaß. und auch t3 in diesem preisbereich sind keine neuwagen. auch da wird es immer was zu tun geben...und sei es bei einer standuhr erstmal gewisse basics zu erneuern wie wasserrohre, zahnriemen 4 reifen etc)
- es gab auch leute die wußte schon nicht wo sie ihn parken würden (das willst du im winter...es lag schnee...nicht hören, wenn er 12 jahre trocken stand). so jemand machte auch den eindruck nichtmal geld für 4 neue reifen zu haben (das war klar angesagt, denn die alus mit neubereifung hab ich nunmal auf dem neuen warum soll ich die mit abgeben)
- ein händler der "für einen kunden suchte" war auch dabei. das hab ich in zwei sätzen erfragt und auch eine ehrliche antwort bekommen. ich hab ihm dann direkt gesagt "an dem auto gibts für dich nichts zu verdienen. ich verlange hier das was er wert ist. wenn du was am auto verdienen möchtest dann weil du dieses oder jenes am fahrzeug für den kunden machst aber nicht weil beim fahrzeugkauf/verkauf hier irgendwas für dich hängenbleibt". das hat er klar verstanden und war schnell wieder weg (und hats freundlich genommen. denn das fahrzeug an sich hat ihm schon gefallen. nur die hoffnung ne dicke mark im einkauf zu machen weil ich in unter wert verkaufe konnte ich ihm halt nicht erfüllen)
->so jemand der seinen kumpel als fachmann dabei hatte hatten wir auch. der fachmann riet zum kauf (ist ein gutes auto. du hast hier und da arbeit. aber insgesamt passt das paket und besser als die ganzen anderen bastelbuden ist der hier sowieso). jedoch war der interessent insgesamt mit dem thema t3 dann doch überfordert (klar so ein nackter behörden t4 den er fuhr den kann man halt wenns gut läuft 10 jahre fast ohne wartung bewegen...nur wer genau hinschaut sieht dann doch wie runtergeritten er eigentlich ist. machst du das mit unserem bus wirst du ganz gewiss keine freude haben)

zusammenfassend:
es war lästig. sehr lästig.

irgendwann hats dann doch geklappt. 2 längere telefonate, kam jemand aus dem ausland angefahren, grob angeschaut (war eh alles besprochen, ein paar details geguckt), kurze probefahrt, ab auf den trailer und mitgenommen (und ja die hatten schon einen T2 und nun sollte noch ein T3 her) und sich hinterher noch sehr bedankt für die faire zustandsbeschreibung

im winter würd ich sowas nie wieder machen.
->die tage viel zu kurz da kann immer nur einer gucken. denn vormittags scheinen alle potentiellen bullikäufer noch zu pennen, machst dann mittags einen termin kommen sie auf dem frühem nachmittag und nach ein zwei stunden gucken und ggf gar noch fahren ist es 15:00 und die dämmerung setzt langsam ein. die karre (die inzwischen völlig durchfeuchtet ist...bringst dann kurz vor dunkelheut noch irgendwie wieder rein)
->in der woche klappt gar nicht. ist eben dunkel ab 16:00 und frühmorgens geht ja auch nicht
->dementsprechend kommt auch quasi keiner von auswärts angefahren. einmal wg des zeitfaktors/dunkelheits aber auch, weil sie nicht wissen ob an dem wochenende wo sie kommen wollen nun plötzlich schneetreiben ist
->(frisch) abgemeldet scheint auch ein riesenproblem. obwohl es eigentlich easy ist - gemeinsam auf die zulassungstelle, kurzkennzeichen, heimfahrt. ich hät sogar geliefert wenn be/anzahlung vor ort stattfindet. aber nachdem 4 wochen nur penner da waren hast du halt keine lust weiter steuer und versicherung zu bezahlen (und ja wegen so zwei drei leuten die dann nicht erschienen sind....bitte bitte lass ihn angemeldet ich komme dann und dann auf jedenfall....hab ich so schon ein paar wochen geschoben und bezahlt)

ich würd wohl termin nur noch auf supermarktparkplatz oder tanke machen:
->dann kann ich mir nämlich aussuchen, wann ich die besichtigung abbreche (auf dem eigenen grundstück ist das moralisich schwerer wo diejenigen nun wissen wo der bus steht)
->dann hab ich mit unpünktlichkeit kein problem. ich lasse mich anrufen wenn derjene vor ort ist. (ist er pünktlich bin ich in 5 minuten da. ist er unpünktlich hab ich die entscheidung ob ich ihn heimschicke, ob ich schnell erscheine, oder ob ich noch mein mittagessen oder meine restliche tagesplanung so durchziehe, bevor ich da aufkreuze. er sollte ja geduld und verständnis haben ich war ja zum termin schonmal vor ort nur er eben nicht...)
->ja ich weiß so ein auswärtstermin klingt unseriös aber wer hat schon gerne den "ich hätte gerne einen bulli" kandidaten "ohne ahnung und womöglich noch ohne kohle" bei sich zu hause um ihm dann noch stundenlang dein fahrzeug zu zeigen
->sammeltermin hab ich der fairness halber auch nicht gemacht. aber warum eigentlich. mir doch egal, wenn 5 leute von auswärts gleichzeitig dastehen. entweder es kauft der eine oder der andere oder alle lassen es bleiben. aber potentielle termine leuten abzusagen die vielleicht erschienen wären nur damit leute vorrang haben die letztendlich ihren termin gar nicht wahrnehmen? warum sollte man das tun.

und ja ich habe vor besichtigung natürlich schon gesiebt:
->die typischen mails und sms mit einem "bitte anrufen" beantwortet. von gut 80% dieser fragenden hast du keinen anruf gekriegt also war es wohl nicht so ernst mit dem interesse
->am telefon den leuten 2-15 minuten was zum zustand von karosse, lack, technik, austattung erzählt. viele haben sich dann nicht getraut (selbst schuld). die aussage "willst du einen nahezu perfekten mußt du das doppelte und mehr ausgeben" hab ich auch so manchen mit auf dem weg gegeben. und wenn ich den eindruck hatte derjenige wäre überhaupt nicht in der lage sich angemessen weiter um das auto zu kümmern hab ich das gespräch auch ziemlich schnell beendet (eigentlich sollte es einen egal sein. bezahlt und weg. aber wenn du die karre mehr als 10 jahre hast, so lange wie kein anderes auto gehts schon auch nach nasenspitze)
->was ein festpreis ist (und das war klar so formuliert) mußte ich einigen auch noch erklären "wenn du meinst verhandeln zu müssen dann steht dort für dich summe x+2000€ und dann darfst du gerne vorbeikommen und je nach laune und nasenspitze kommt dann x oder irgendwas zwischen x und x+2000 für dich raus)

------
das mal mein senf dazu.

----------
und was die kaufbesichtigungen angeht:
letztendlich sollte einem klar sein, dass die autos halt 30 jahre und mehr alt sind.
du zustände können da leider äußerst unterschiedlichst sei (egal ob karrosse, lack, technik, innenaustattung, eleketrik, originalität). der eine muss da 20 bullis anschauen eh es für ihn paßt (obwohl er im netzt schon klar gesiebt hab) und für den anderen paßt es sofert (obwohl er keine ahnung mitbringt. gar nicht weiß was er da eigentlich genau für ein modell kauft usw usw). eins ist auch klar: mit der ahnung steigen auch die ansprüche. wenn das budget aber nicht so recht zu den ansprüchen passen will dann muss man wohl eines von beiden anpassen oder man wird sehr sehr lange suchen oder auch ewig gar nicht fündig werden.

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5060
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 25.07.2017, 19:12

@ newt3:

Ja, zum Autoverkauf musste Nerven mitbringen.

Als ich die Kommunalschlampe verkauft habe (Inserat 1800 Eu), rief mich ein Exportaufkäufer insgesamt 6 oder 7 mal an. Erster Versuch "was isse letzte Preis?"
"Das, was in der Anzeige steht!"
"OOH! OOH! So teuer! Isch kaufe für export, gebe 700 Euro!"
"Wohl kaum. Ist mir scheissegal für wen oder was du kaufst! Aber bestimt nicht meinen Bus für 700! Tschüss!"
Zuletzt war er bei 1200 und hatte angeblich schon nen Abnehmer.

Letztlich verkauft an 2 Brüder aus dem Nord-Osten Deutschlands, die erkannt haben, was sie da kaufen (nen ehrlichen Bus mit guter Substanz und etwas Arbeit). Preislich war ich mittlerweile auf 1500 runter, die haben den ohne Verhandlung genommen und ab dafür. Die waren so zufrieden, dass ich danach noch mehrmals Mails bekommen habe, wie es dem Bus grad geht, was alles dran gemacht und umgebaut wurde und dass man zuletzt ca. 20.000 km völlig zufrieden diverse Urlaubsfahrten damit gemacht hatte.

Manchmal muss man die ganze Idioten einfach aussitzen, bis der Passende kommt, der weiss, was er da tut und kauft.
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2446
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von BUSbahnhof » 25.07.2017, 20:23

Ich pflege auch noch Kontakt zu unseren Bullivorbesitzern mit regelmäßigen Umbaubildern und Urlaubsbildern.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

newt3
Inventar
Beiträge: 3474
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von newt3 » 25.07.2017, 20:44

"Manchmal muss man die ganze Idioten einfach aussitzen, bis der Passende kommt, der weiss, was er da tut und kauft."

treffender kann man das wohl kaum formulieren.

---------
beim pkw war das immer ziemlich leicht.
ca 6-7 jahre alt, diesel, 200tkm + x das kauft ohnehin kein deutscher mehr sondern der aufkäufer aus dem ostblock.
angerufen, punktlich sind die jungs ausm ostblock (im gegensatz zu denen ausm süden...), besichtigung, probefahrt, bezahlen und mitnehmen.

die wissen auch ein gut erhaltenes auto zu schätzen.
es gibt ja selbst in diesem alter schon riesige unterschiede.
->der eine fährt damit morgens zur arbeit und zurück und ein paar mal in den urlaub. sind evtl viele kilometer aber nicht sonderlich viele ein und austeigevorgänge usw
->das andere auto da fährt mutti den kleinen kevin morgens zur schule. die kleine schwester jakkeliene sitzt auch mit drin und weil hund felix nicht allein zu hause sein kann der auch gleich mit. an der schule steigen alle 3 aus. dann wird zu zweit plus hund wieder eingestiegen und es geht zur kita oder tagesmutter. dann nach hause oder zu einem von zwei minijobs. zwischendrin noch zu 2 supermärkten und einer apotheke oder ärztin. abends das gleiche retour. am wochenende dann noch die eine oder andere feier im freundeskreis und ständige kindergeburtstage da gibt man sich mit abholen mitunter auch noch die klinke/äh autoschlüssel in die hand. wie so ein auto nach 3 oder 6 jahren dann aussieht kann sich jeder selbst ausmalen.....(aber es ist ja zum fahren gedacht und eben ein gebrauchsgegenstand also kein vorwurf. intensive nutzung eben.)
und um den bogen zum t3 zu schlagen: auch da gibt es eben einfach riesen unterschiede.

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Getriebekiller » 25.07.2017, 21:31

Newt3: Dem ist nichts hinzuzufügen.

Und am Ende kaufen oft auch Leute, bei denen man nicht mit rechnet.
Ich habe mir zwischendurch schon Prepaid- Handys besorgt, bevor ich Autos verkauft habe. Kann ich nur empfehlen. Grad beim Verkauf im Inland mit den üblichen Verdächtigen.

Ich beschreibe meine Anzeigen auch immer so ehrlich, dass alle sagen, ich sei zu ehrlich. Das macht es mir oft etwas schwerer, Interessenten ranzuholen. Aber das Ergebnis gibt mir recht und wenn jemand gucken kommt, kauft er auch oft. Bis jetzt war nie jemand unzufrieden und ich habe nicht den Eindruck, dass ich damit einen schlechteren Schnitt gemacht habe.

Gruß Jan

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 760
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Relaxo » 25.07.2017, 22:15

Prepaid Handy is ein gute Idee, dann schalte man es einfach aus wenn man nicht genervt werden will.

Ich muss sagen bei den Verhandlungen bin ich als Käufer auch anstrengend. Hab mein Alltagsauto für weniger als den halben Angebotspreis gekauft, Schlachter auch mal für 10%.
Ich schau mir das Fahrzeug an, überleg was es mir Wert is unabhängig vom Preisschild, wenn das nur die hälfte is von dem was der Verkäufer möchte is es eben so.

psyke
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 25.07.2017, 13:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von psyke » 26.07.2017, 06:31

Hallo zusammen!

Ich bin übrigens der besagte Freund, welcher dann gestern endlich einen T3 gekauft hat!

Sicherlich gibt es immer beidseitig Probleme, Verkäufer wie auch Käuferseitig. In dem Falle von den beiden genannten Autos stimmen halt die Beschreibungen absolut nicht. Auch die Auskunft am Telefon war einfach falsch, da wird mir gesagt er wäre rostfrei, man kommt hin und eigentlich ist es ein Restaurationsobjekt.

Das hat uns einen ganzen Sonntag und insgesamt 800 km Fahrt gekostet. Das war schon ärgerlich. Am nächsten Tag das gleiche Spielchen, nur nicht so weit weg.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von luckypunk » 26.07.2017, 07:12

Ich hasse Auto verkaufen. Das ist noch schlimmer als Auto kaufen. Newt hat da nur das übliche beschrieben, da gibt es noch x Varianten. Leute, die mit einem komplett vergammelten Golf angefahren kommen und wegen kaum sichtbarem Lacknebel am Türgummi was von "500€ wegen Nachbereitung vom Fachmann" quatschen, vorher aber nur "Wert auf gute Technik legen".

Ich werde in absehbarer Zeit meinen Bus veräussern müssen, da ich aus körperlichen und zeitlichen Gründen mittlerweile nen Reparaturstau hab, dazu kommt noch das wir ihn eigentlich nicht mehr nutzen...Camping is nicht mehr, Urlaub die nächsten Jahre auch nicht da alter Hund vorhanden. Ausserdem kann es passieren das wir nicht immer zusammen zu einer für uns tauglichen Zeit Urlaub bekommen.

Am liebsten würde ich alles im Paket mit vielen Ersatzteilen verkaufen, aber das graut mich jetzt schon so das ich schlecht schlafe. Also werde ich wohl alles in Teilen verkaufen, da hatte ich bisher komischerweise noch nie Probleme. Traurig, aber war....

Anders pack ich das nicht, da meine Karosse nach mittlerweile drei Jahren nicht erfolgter Weiterbehandlung einfach an vielen Stellen rostet (aber nicht durchgerostet ist). Wurde halt damals entrostet, dann mit diversen Vorgehensweisen testweise anbehandelt, aber wegen Tennis/Golfarm und Rücken nicht mehr fertig gestellt. Damit brauch ich nicht auf die Bühne des Verkaufs-Zirkus, das bietet Argumente zum Runterhandeln ohne Ende.

Rechne ich aber die Teile, die drin stecken und zum grössten Teil neuwertig oder zumindest nicht alt sind, zusammen, komme ich auf nen Betrag den mir so sicherlich keiner zahlt....
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 26.07.2017, 09:34

psyke hat geschrieben: Das hat uns einen ganzen Sonntag und insgesamt 800 km Fahrt gekostet. Das war schon ärgerlich. Am nächsten Tag das gleiche Spielchen, nur nicht so weit weg.
Genau darum ging es mir hier. Das ganze Gejammer, wie schlimm es ist, ein Auto zu verkaufen, hat damit überhaupt nichts zu tun. Auch der persönliche Anspruch nicht. Wir haben bei unseren Besichtigungen nicht mal über den Preis gesprochen, weil die Autos so dermaßen falsch beschrieben waren und kein bisschen das, was wir gesucht haben.

Wenn die Beschreibung überhaupt nicht zum Auto passt, kann man andere durchaus vorwarnen. Das ist reiner Erfahrungsaustausch und dafür ist ein Forum in meinen Augen da. Ich für meinen Teil hätte ich über eine Vorwarnung gefreut, dann hätte ich mir ne Menge Zeit und Kilometer gespart :D

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2459
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von CBSnake » 26.07.2017, 09:57

macone hat geschrieben:
Wenn die Beschreibung überhaupt nicht zum Auto passt, kann man andere durchaus vorwarnen. Das ist reiner Erfahrungsaustausch und dafür ist ein Forum in meinen Augen da. Ich für meinen Teil hätte ich über eine Vorwarnung gefreut, dann hätte ich mir ne Menge Zeit und Kilometer gespart :D
Problematisch wird es dann, wenn der Beitrag hier das Fahrzeug "schlechter" darstellt als der Verkäufer sich sein Fahrzeug vorstellt. Und diese beiden Meinungen gehen schnell weit auseinander ;-)
Bild mit Autogas

psyke
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 25.07.2017, 13:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von psyke » 26.07.2017, 10:02

Es ist natürlich ein Unterschied wie die Vorstellungen bei Kleinkram sind. Aber wenn man sagt "ROSTFREI" und die Bude rostet rundum und das Wasser läuft durchs Dach rein, dann ist das einfach faktisch nicht richtig.

Der macone wollte hier nur gut, ich weiss ein "anprangern" in Foren ist nicht schön, aber in diesen beiden Fällen kann man sich die Anfahrt wirklich sparen, wenn man nicht grade ein Restaurationsobjekt sucht, welches doppelt soviel kostet wie es wert ist.

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1824
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von burger » 26.07.2017, 10:15

Und es gibt ja auch noch ein Zwischending zwischen super ehrliches Auto (dann meist schnell weg) und total verhunzte und vergammelte Bastelbude.
Vor einem Jahr habe ich einen Hochdach Westi gekauft der leider die letzten Jahre draußen stand und nicht mehr groß gepflegt wurde.
Beim ersten Eintreffen dachte ich noch OHA ich glaub das wird nichts, habe ich dann aber trotzdem genommen. Erst mit der Zeit stellte sich heraus das es ein super Kauf war, der Rost war meist nur Oberflächlich, den Lack konnte man wieder aufpoliegen und die Technik war mit wenigen Handgriffen wieder in super Zustand.
Mittlerweile habe ich einen rostfreien Camper mit super schnurrendem DJ-Motor im 95% Erstlack. Ganz fies sind die "Restaurierten", die zwar glänzen aber wo der Lack schon überall wieder hoch kommt, so einer wurde hier ja auch beschrieben. Ein Nix-Ahnung Käufer hätte wahrscheinlich sogar lieber so einen genommen als den weißen den ich gerade beschrieben habe.
Was ich damit sagen will: Wenn man nicht mit einem wirklich geschulten Auge an die Sache herangeht kann so jemand auch auf die Idee kommen meinen weißen hier als Rosthaufen zu Posten, bei dem man sich die Anfahrt sparen kann. So ein Thread bleibt ein heikles Thema. Aber letztenendes ist es ja auch alles nur freie Meinungsäußerung oder?
Gruß aus OWL,
Markus

p40p40
Stammposter
Beiträge: 950
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von p40p40 » 26.07.2017, 13:39

Marcus BULLIZEI hat geschrieben:Hallo!

Generell gute Idee, sofern rechtlich keine Bedenken dagegen sprechen, aber das wird der Admin zu entscheiden haben.
Finde es grundsätzlich nicht verkehrt so was einzustellen . aber vielleicht mit einer anderen Beschreibung .
z.b. : Ich habe neulich das Fahrzeug ..... Link..... angesehen und möchte zu der Beschreibung noch einiges ergänzen das der Verkäufer übersehen oder aus Fachmangel nicht erkannt hat . Keine zusätzlichen Bilder ( Urheberrecht ) Mann könnte sagen ich hätte so viel geboten der Verkäufer hat abgelehnt , also ist er noch zu haben .

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5060
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 26.07.2017, 15:58

p40p40 hat geschrieben:... Keine zusätzlichen Bilder ( Urheberrecht ) ...
Warum keine zusätzlichen Bilder? Wenn der Besichtiger die selbst geschossen hat und ins Netz stellt, ist es doch sein eigenes Urheberrecht. Und nicht das des Fahrzeugbesitzers.
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von *Wolfgang* » 26.07.2017, 22:52

Was hier geschrieben wurde stimmt sicherlich größtenteils. Wenn diese Auflistung aber etwas bringen soll sehe ich ein anderes Problem: spätestens wenn die Anzeigen abgelaufen sind oder inaktiv gesetzt werden, dann ist der jeweilige Link tot. Es wird sich wohl kaum jemand alle Daten der als schlecht empfundenen Fahrzeuge merken können.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

psyke
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 25.07.2017, 13:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von psyke » 27.07.2017, 06:55

Da der rote immer noch mit rostfrei in mobile inseriert ist, habe ich das Inserat nun gemeldet. Mal sehen was passiert.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9868
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von TottiP » 27.07.2017, 07:30

psyke hat geschrieben:Da der rote immer noch mit rostfrei in mobile inseriert ist, habe ich das Inserat nun gemeldet. Mal sehen was passiert.
Und, geht es Dir jetzt besser? Ich finde solch Getue doch sehr "deutsch". Natürlich ist es ärgerlich, wenn der vermeintlich rostfreie ein Rostbiotop ist. Aber vielleicht sieht der Besitzer das ja eben anders, weil er den Hobel mit offenen Rostnarben noch vor Augen hat und eben das seine Definition von Rost ist.
Bei einem Händler sähe es wieder anders aus, da darf man doch ein gewisses Maß an Sachverstand voraussetzen und eben auf Rostfrei pochen.


:bumsfreunde
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

psyke
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 25.07.2017, 13:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von psyke » 27.07.2017, 07:44

Nein, deutsch wäre, die Spritkosten vom Verkäufer zu verlangen und Angela Merkel die Schuld zu geben :-D

Falsche Angaben im Inserat sind nunmal halt falsche Angaben. Im Telefonat war er auch noch rostfrei.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

p40p40
Stammposter
Beiträge: 950
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von p40p40 » 27.07.2017, 10:32

*Wolfgang* hat geschrieben:Was hier geschrieben wurde stimmt sicherlich größtenteils. Wenn diese Auflistung aber etwas bringen soll sehe ich ein anderes Problem: spätestens wenn die Anzeigen abgelaufen sind oder inaktiv gesetzt werden, dann ist der jeweilige Link tot. Es wird sich wohl kaum jemand alle Daten der als schlecht empfundenen Fahrzeuge merken können.

Die Daten sollen ja alle auf einen Beitrag so wie die Zwei da oben ! Wenn ich nach einen Bus mich umschaue kann ich mal schauen ob den jemand schon angeschaut hat . Mit diesen Wissen binn ich beim telefonieren schon im Vorteil ich kann versuchen ihn herauszulocken . Zudem werde ich gleich sehen ob er eine Ahnung hatt oder nicht . Wenn er immer noch Rostfrei behauptet da lass ich mir Bilder schicken z.b. ( über WhatsApp dauert einige Sekunden )von Stellen die ich schon weis ! Dann kann ich ihm sagen was ich von seinen Bus halte und was ich mir Vorstellen könnte . Wenn ich da durch Km und Zeit spare ist es alle mal Wert ! Zum Schluß ist es immer eine Frage zwischen Angebot und Nachfrage .
LG Markus

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von *Wolfgang* » 27.07.2017, 20:56

Das bedeutet Du möchtest quasi eine Datenbank schaffen in welcher bereits besichtigte Busse mit einer Zustandbeschreibung abgelegt werden? Hab ich das so richtig verstanden?
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Getriebekiller » 27.07.2017, 21:24

Ich hätte mit so einer Datenbank mal wirklich ein persönliches Problem, wenn mein Fahrzeug darin landen würde, wenn nicht eine objektive Betrachtung durch eine anerkannte Prüfstelle erfolgt. Denn wer garantiert mir, dass nicht ein Interessent kommt, das Auto in nen Pool setzt und mir alle anderen Kunden durch eine subjektive oder falsche Beschreibung vergrault? Eventuell sogar mit Absicht, um günstig zu kaufen?

Und aus verschiedenen Gründen kann man gerne nach dem Kauf Bilder machen, vorher verbiete ich es Interessenten mittlerweile ernsthaft. Wenn ich selber Bilder veröffentliche, kann ich zensieren, was andere Leute sehen dürfen. Dabei geht es mir hauptsächlich um den Hintergrund, Wiedererkennbarkeit von Orten, Kennzeichen, Wertgegenständen und so weiter, weniger um das Fahrzeug, wobei auch da die Exklusivität des Bildes gewahrt bleiben soll. Und es kommen genug Leute auf die Idee, nach drei Minuten Besichtigung mit Wahnsinnsgeschichten noch ein halbstündiges Fotoshooting anzuschließen zu wollen, um sich auf Facebook zu profilieren oder so. Kaufen tun die dann aber auch nicht, und ich hab im Zweifel ne Stunde Zeit verloren, Spritkosten gehabt und bin genervt, weil Papa mit Sohn mal neue, kreative Bilder mit nem coolen Fahrzeug fürs Familienalbum machen will.

Also ne Datenbank nur ohne meine eventuellen Fahrzeuge. Nur mal so ernsthaft meine Gedanken dazu...

Gruß Jan

Benutzeravatar
Domi
Inventar
Beiträge: 3942
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Domi » 27.07.2017, 22:10

Uiuiui... das ist ja wie die Büchse der Pandora.
Ich kann beide Seiten verstehen. Hat man ein Fahrzeug zu verkaufen welches man selber länger besessen hat verklärt man häufig den zustand, auch wenn man sich das bewusst eben nicht vor nimmt. Ich kann da beide Seiten verstehen. Habe selbst vor einigen jahren nen Posti verkauft, gut und durchdacht gemachter eigenausbau... ky maschine knapp 120.000km nachweisbar. Und meiner meinung nach in einem sahnezustand. Karosse fast besser als mein exBW, nur das Hochdach hat leider absolut nicht zu mir gepasst. Gekauft hattw ich den vom ersten privatbesitzer nach der Post, der auch den Ausbau gemacht hat.
Vor inserierung noch große Inspektion mut zahnriemen gemacht und nem kumpel für 3500km urlaub geliehen.
Hat alles top funktioniert.
Nach vielen Besichtigungen an ein junges mädel verkauft in meinem alter. Starkes jahr später seh ich die kiste in der bucht, umgebaut auf cs motor und zugehörigem getriebe nach Motorschaden, angeboten von dubiosem hinterhofhändler.
Das tat schon weh. Erstens tats mir leid für das mädel, und zweitens um den Bulli...

Andere Geschichte: mein langjähriger Winterflitzer, Toyota corolla 1.6 16v vergaser... stand ausdrücklich in der Beschreibung VERGASER...
Ruft mich ein hinterhofhändler aus hamburg an, kaum deutsch gesprochen und fragt mich aus. Ok, er schickt morgen jemanden zum abholen. Ob ich denjenigen vom bhf abholen könne. Ende vom lied war, derjenige der kam konnte garkein deutsch, hat in den motorraum geschaut und entsetzt festgestellt" NO INJECTION"... ich hab ihn dann wieder zum bhf gebracht.
Um den irsinn zu verdeutlichen, mein Wohnort ist im umkreis Ulm... zugticket nach hh kostet einfach 130€ und es ging um ein 600€ auto :lol:
___________________________________________
Grüße: Domi
85er CS Ex BW

p40p40
Stammposter
Beiträge: 950
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von p40p40 » 30.07.2017, 14:29

Getriebekiller hat geschrieben:Ich hätte mit so einer Datenbank mal wirklich ein persönliches Problem, wenn mein Fahrzeug darin landen würde, wenn nicht eine objektive Betrachtung durch eine anerkannte Prüfstelle erfolgt. Denn wer garantiert mir, dass nicht ein Interessent kommt, das Auto in nen Pool setzt und mir alle anderen Kunden durch eine subjektive oder falsche Beschreibung vergrault? Eventuell sogar mit Absicht, um günstig zu kaufen?
Gruß Jan
Stimmt alles aber ich hätte auch die Möglichkeit als Verkäufer das richtig zu stellen . Also Bilder die die besagten Stellen zeigen die schlecht sein sollen .
Aber wahrscheinlich schwer umzusetzen . So wie ich das verstanden habe war bei den 2 Bussen oben der Zustand und die Beschreibung recht weit auseinander so das nicht mal angefangen wurde zum Handeln . Und das ist halt bitter wenn du dafür 1 Tag im Auto sitzt !
Bevor ich meinen Bus gekauft habe war ich an einen andern dran und die Verhandlungen waren schon recht fortgeschritten da ich noch zusätzliche Bilder bekommen habe von Stellen die ich sehen wollte und Videos über WhatApp so hatte ich schon vorher einen ziemlich guten Überblick was mich erwarteten würde . Ich schrieb ihn was er filmen sollte . Das war für ihn ein Aufwand von max 15min . Wenn der Verkäufer sagt das hat er nicht oder kann es nicht .
Dann sage ich ihn er soll seine eigenen oder die Kinder der Freunde fragen . Das sind ausreden . Es wurde dann nichts da ich eine Besichtigung zuvor im näheren Umfeld 100Km machte und der war es dann . Sonnst wäre ich nächstes Wochenende da raufgefahren . Habe ihn auch noch angerufen und abgesagt und mich entschuldigt für den Aufwand . Er sagte die Bilder und Videos sind schon an den nächsten versendet worden . Das kostet Zeit und in diesem Zeitrahmen könnte er schon weg sein .
LG Markus

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von *Wolfgang* » 30.07.2017, 22:12

Mal ganz ehrlich: das ist zwar alles gut gemeint, in der Praxis aber eher nicht umzusetzen, mal ganz abgesehen von der rechtlichen Seite. Kollidiert das mit geltendem Recht können u.U. auf den Forenbetreiber Probleme zukommen wenn er soche Listen bereitstellt.

Ich würde daher dazu raten von der Besichtigungslandkarte Gebrauch zu machen, d.h. ggf. ein Forenmitglied aus der Nähe des Standorts des infrage kommenden Autos bitten sich die ganze Geschichte anzusehen. Somit können auch unnötige Fahrten vermieden werden.

Letztlich sollte nicht vergessen werden daß es sich hier um bald 30 Jahre alte (oder ältere) Autos handelt. Hierzu hat jeder eine andere Ansicht eines guten Zustands. Manche Besitzer wissen es nicht besser, andere besch***** mit Vorsatz (und werden dies auch künftig versuchen). Zwar sind beispielsweie Zustandsnoten genau definiert, was das aber in der Praxis heißt wissen wir ja alle. "Umsonstfahrten" werden sich meines Erachtens auch künftig nicht ganz ausschließen lassen!
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Benutzeravatar
oktTali
Stammposter
Beiträge: 385
Registriert: 20.09.2006, 16:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 6 Türer
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von oktTali » 31.07.2017, 08:53

p40p40 hat geschrieben:Stimmt alles aber ich hätte auch die Möglichkeit als Verkäufer das richtig zu stellen
Dazu müsste Verkäufer dann auch wissen, dass sein Fahrzeug in einem (oder mehreren) Forum verrissen wird. Und zur Korrektur muss er dann auch noch registriert sein.

Ich sehe da ein hohes Potential für viel Ärger, vor allem wenn ich bedenke, wie schnell heutzutage in den sozialen Medien Begriffe wie "alles Sch*iße", "kompletter Schrott" und so weiter bei der Hand sind, nur um kleine Blessuren zu beschreiben.

Gruß
Volker
2. T3-AFN-Umbau mit Teilen von Renault, Chrysler, T3, T4, Golf, Passat, Klempnerbedarf und Kawasaki

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1860
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Bus-Froind » 31.07.2017, 16:16

In diesem Thread ging es ja zu Beginn um genau zwei Autos, das finde ich in Ordnung.
Wie Wolfgang und oktali schreiben, so eine Aufstellung ist grenzwertig, in vielerlei Hinsicht.

Ich glaube, jeder hat schon Lehrgeld bezahlt oder einen Kauf/ Verkauf bereut. Das wird auch trotz Checklisten und Vorabbesichtigungen so bleiben.
Die Liste der hilfsbereiten "Besichtiger" finde ich gut, würde mich selbst aber als nur in Maßen kompetent nennen.
Was, wenn jemand so gut pfuscht, dass es erst nach einem Jahr sichtbar wird?
Je mehr Angebote hier besprochen werden, umso größer die Zahl der Konkurrenten...
Ich "merke" mir interessante Fahrzeuge/ Artikel, wenn sie nach kurzer Zeit weg sind, lag ich richtig,
wenn sie wochenlang in den Angeboten stehen, sind sie zu teuer bzw. taugen nichts.
Und wenn ich dann WIRKLICH etwas haben will, fahre ich zeitnah los und im Zweifel wieder weg.

Gute Fahrt
Burkhard

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Getriebekiller » 31.07.2017, 22:03

Und was hätte ich für eine unnötige Arbeit, wenn ich nur noch mit Richtigstellungen meiner Anzeigen beschäftigt wäre? Wirkt sich das eventuell auch mit einer Richtigstellung wertmindernd aus? :gr

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1860
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Bus-Froind » 01.08.2017, 08:33

Getriebekiller hat geschrieben:Und was hätte ich für eine unnötige Arbeit, wenn ich nur noch mit Richtigstellungen meiner Anzeigen beschäftigt wäre? Wirkt sich das eventuell auch mit einer Richtigstellung wertmindernd aus? :gr
Wer sich verteidigt, klagt sich an... ;-)
Wenn ich von einem halbwegs ehrlichen, aber auch ahnungslosen Verkäufer ausgehe, wird sein Angebot zerredet, er bekommt nichts davon mit oder kann mangels Plan in keiner Weise dagegenhalten.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1928
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von bernd68 » 01.08.2017, 09:15

Bus-Froind hat geschrieben:Wenn ich von einem halbwegs ehrlichen, aber auch ahnungslosen Verkäufer ausgehe, wird sein Angebot zerredet, er bekommt nichts davon mit oder kann mangels Plan in keiner Weise dagegenhalten.

...und dann kommt einer der von Bullis und der Existens dieses Forums keine Ahnung hat und kauft ihn.

Die Grundidee dieses Fred ist o.k. - in der Praxis mit einige Fallstricken versehen wie man am Verlauf hier schon erkennen kann.

Was jeder machen kann der dieses Forum kennt und zu nutzen weiß; einfach den Besichtigungskandidat hier einstellen und wenn jemand hier aus dem Forum ihn sich schon angeschaut hat kann der was dazu schreiben und schon weiß ein Interessent was.
Auch wenn ihn noch niemand besichtigt hat sehen anderer User Dinge die der Interessent nicht bemerkt hat und die Besichtigung hat sich auch erledigt oder halt nicht weil das Angebot gut ist.

Funktionierte schon öfter :sun

Also, wo ist das Problem?

Gruß Bernd

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 01.08.2017, 13:18

Die beiden von mir geposteten Links sind beide noch aktiv, komplett unverändert. Ich werde auch weiter meine Besichtigungsergebnisse posten, wenn sich sowas ergibt und es ein offensichtlicher Blender ist. Wenn auch nur einer sich dadurch ne 1.000km Fahrt sparen kann, habe ich mein CO²-Gewissen schon beruhigt :suff

Viele Grüße
Magnus

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 11.08.2017, 14:13

Hallo zusammen,

ich habe mir gestern einen Escorial-grünen Carthago JX Camper mit festen Hochdach bei Herford angesehen, vor einem halben Jahr frisch lackiert für 7.800€.

Von außen war der durchaus schick, schön lackiert, die Fugen tlw. etwas unsauber, aber auf den ersten Blick echt schön. Für das Geld sollte man keine Wunder erwarten, das hat sich auch bestätigt. Folgende Dinge sind negativ aufgefallen

- X-Bleche beide Seiten (fast) durch; tlw. kein Kontakt mehr zu umliegenden Blechen
- untere Führung der Schiebetür schwer sanierungsbedürftig
- Innenausstattung in mäßigem Zustand, tlw defekt
- Windschutzscheibenrahmen fahrerseitig von innen knusprig, Armaturenbrett auf ganzer Länge rostig
- Abschluss Frontmaske undefinierbar bearbeitet
- Motor bläute leicht beim Gasgeben, kann aber auch an der Standzeit gelegen haben

Sonst: Zylinderkopf war frisch überholt, Vorderachse ebenfalls. Von unten leider nicht wirklich zu beurteilen wegen frischem Unterbodenschutz. Bremsleitungen neu, Innen hat sich jemand mit einer Vorliebe für Cockpitspray ausgetobt. Er hat neue Radläufe hinten und eine neue Küchenfuge bekommen (Möbel zur Sanierung aber nicht ausgebaut). Die alten Dichtungen wurden größtenteils nach der Lackierung wieder eingebaut. Die Chromradläufe sind mit Silikon aufgeklebt und verschraubt. Sitze und Polster waren schön, frisch vom Sattler gemacht, die TVK befilzt und weniger ansehnlich.

Für meinen Kumpel war der nichts, hier für euch zur Information, ich bin mir jedoch sicher, dass der am Wochenende weg ist, viele gucken ja nicht so genau in die Ecken oder wollen einfach nur auch mal Bulli fahren.

p40p40
Stammposter
Beiträge: 950
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von p40p40 » 11.08.2017, 19:26

Das ist doch eine gute Beschreibung das gut und weniger gut aufgelistet nicht durch den Dreck gezogen aber wenn einer den auch noch anschauen will weis er zu mindestens wo er genau hinschauen muß . Wenn der 3-5 Käufer/Besichtigter den Verkäufer auf die Mängel aufmerksam macht , vielleicht geht dann mit dem Preis doch ein wenig mehr .
LG Markus

Benutzeravatar
Lars76
Stammposter
Beiträge: 567
Registriert: 24.01.2012, 20:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Schwalmtal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Lars76 » 22.08.2017, 09:32

Hier meine Erfahrung der letzten Tage und vorallem die Warnung vor dem "Händler" in 35759 Driedorf:
https://bulliforum.com/viewtopic.php?f= ... 05#p734305

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 22.08.2017, 10:51

In Lohmar steht seit heute Morgen ein grüner T3 mit Chromradläufen drin. Das ist zufällig der, über den ich oben geschrieben habe, nur jetzt nicht mehr für 7.800€, sondern vom neuen Besitzer für 10.950€. Und komischerweise jetzt mit 50PS. Ein paar Stellen an dem Wagen sind sehr markant, daher bin ich mir zu 100% sicher.

Was stimmt denn nicht mit den Leuten? Das kann einen doch nur noch ankotzen. :kotz

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1824
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von burger » 22.08.2017, 13:03

macone hat geschrieben:In Lohmar steht seit heute Morgen ein grüner T3 mit Chromradläufen drin. Das ist zufällig der, über den ich oben geschrieben habe, nur jetzt nicht mehr für 7.800€, sondern vom neuen Besitzer für 10.950€. Und komischerweise jetzt mit 50PS. Ein paar Stellen an dem Wagen sind sehr markant, daher bin ich mir zu 100% sicher.

Was stimmt denn nicht mit den Leuten? Das kann einen doch nur noch ankotzen. :kotz
Er schreibt ja auch das er ihn noch nicht lange hat. Passt leider nicht in die Garage, hat nicht an das Hochdach gedacht :tl
Aber trotzdem ist er ihm in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen, daher verkauft er ihn nur schweren Herzens :mrgreen:
Den Spruch kann doch auch keiner mehr hören.
Gruß aus OWL,
Markus

newt3
Inventar
Beiträge: 3474
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von newt3 » 22.08.2017, 13:24

im Grunde ist's doch völlig egal ob er ihn 15 jahre hat und vergammeln lassen hat oder kürzlich erst erworben und 'ne schnelle Mark machen möchte oder ihm nac dem Kauf die Augen geöffnet wurden und er nun schnell wieder weg soll.

die Karre sind 30 Jahre alt.
da ist es an den Käufern sich ausreichend zu informieren. wer das halt nicht tut fällt mir hoher Wahrscheinlichkeit auf die Fresse. ist beim Autokauf nichts neues und mitunter ja schon bei 5 oder 8 Jahre alten Autos so.
spielt auch keine große Rolle ob von Privat oder vom "Händler" oder vom Händler.
kommt es dann zu irgendwelchen Streitigkeiten ist der Ausgang ohnehin offen. (wer hat den besseren Anwalt..., was kommt für ein Vergleich raus..., so vollständig vor Gericht landet sowas selten da).

und wenn jemand die Karre nur kurz hatte, ggf sogar gar nicht regulär auf sich angemeldet liegt es ja nun Nahe, dass da evtl jemand mit konkret diesem Fahrzeug handel treibt. auch das würd ich tolerieren. es geht doch nicht um den Verkäufer sondern um das Fahrzeug an sich und entweder paßt es einem oder eben nicht.

und was Zustandsbeschreibungen angeht ist die Wahrnehmung eben äußerst unterschiedlich. was für den einen Lackschäden sind sieht der andere als handfeste durchrostungen (beispiel bucht 292221979486 er schreibt von 'altersbedingen lackschäden' was wohl seeeehr staaark untertrieben ist....).
Da hilft nur telefonisch oder per Mail geziehlt die richtigen Fragen stellen und hoffen, dass die etwas 'genauer' beantwortet werden und wenn man sich dann tatsächlich den Weg macht sollte man auch weiterhin damit rechnen entweder positiv oder eben negativ überrasch zu werden.

auch über Preissteigerungen und preistreiberei sich aufzuregen hilft doch nichts. so ein Markt besteht halt aus angebot und Nachfrage und wenn die Nachfrage eben da ist und das Geld auch wird eben gekauft (und nicht nur Autos sondern alles mögliche).

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 22.08.2017, 13:44

Eine Durchrostung ist ja unter anderem auch meistens mit einem Lackschaden verbunden :cafe

Ich finde sowas trotzdem blöd, da ändert es auch nichts, dass das mittlerweile normal ist. Und dann noch diese blöden Sprüche dazu...

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Papajupe » 25.08.2017, 23:07

Zum "Begutachten von einen T3 WBX" in Braunschweig stelle ich mich gerne zur Verfügung, denn ich Schätze 90% von den Rostproblemen sollte mir bekannt sein.
Den Diesel im T3 kenne ich nicht wirklich, grobe Fehler würde ich Entdecken.

Was aber Hilfreich wäre, ist eine Galerie von Roststellen wie diese sich darstellen und was wirklich dahinter Stecken könnte und welcher Aufwendig nötig ist diesen zu Beheben.

Zb. Einstieg durch - Schwierigkeit 1 (Einfach zu machen)
Zb. Achsschwinge am Radlager durchgerostet - Schwierigkeit 10 Schweissen Verboten, Bremse nur von Fachkraft, hoher Zeitaufwand.

Ist ein Vorschlag und ob das Umsetzbar ist k.a.

Gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Henri
Stammposter
Beiträge: 662
Registriert: 17.08.2011, 22:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 51 kw
Motorkennbuchstabe: 1V
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 63456

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Henri » 30.01.2018, 20:12

Servus,

habe heute für einen Kollegen aus dem Forum diese BW Doka für 3200 in Flörsheim besichtigt: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =Car&dam=0

- Entgegen der Fotos ist z.B. der Radlauf hinten links komplett schwarz übergestrichen
- Schweller stark korrodiert, überpinselt
- Einstieg durch, Blech mit ein paar Punkten drüber gebraten
- Schwellerendspitzen durch, Blech drüber geschraubt
- Großes Rostgeschwür um Tankdeckel, Radlauf muss neu
- Diverse Fugen sehr rostig, überpinselt
- Fahrersitz hat großes Loch unter dem Kissen auf dem Bild
- Dachhimmel ist übersäht von Löchern und Rissen, notdürftig geflickt
- Motor sägt bei Kaltstart
- Innenbeleuchtung kaputt, Dellen im Armaturenbrett etc.
- Tüv abgelaufen, davor über 10 Jahre in einer einzigen privaten Hand

Alles machbar, aber ob einem das Angebot dann noch zusagt muss jeder selbst entscheiden. Zumindest sollte man die Radläufe raustrennen und vernünftig machen.
Schraubst du Turbo an Diesel rennt Diesel wie Wiesel

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5060
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 31.01.2018, 12:34

Henri hat geschrieben:Servus,

habe heute für einen Kollegen aus dem Forum diese BW Doka für 3200 in Flörsheim besichtigt: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =Car&dam=0

- Entgegen der Fotos ist z.B. der Radlauf hinten links komplett schwarz übergestrichen
- Schweller stark korrodiert, überpinselt
- Einstieg durch, Blech mit ein paar Punkten drüber gebraten
- Schwellerendspitzen durch, Blech drüber geschraubt
- Großes Rostgeschwür um Tankdeckel, Radlauf muss neu
- Diverse Fugen sehr rostig, überpinselt
- Fahrersitz hat großes Loch unter dem Kissen auf dem Bild
- Dachhimmel ist übersäht von Löchern und Rissen, notdürftig geflickt
- Motor sägt bei Kaltstart
- Innenbeleuchtung kaputt, Dellen im Armaturenbrett etc.
- Tüv abgelaufen, davor über 10 Jahre in einer einzigen privaten Hand

Alles machbar, aber ob einem das Angebot dann noch zusagt muss jeder selbst entscheiden. Zumindest sollte man die Radläufe raustrennen und vernünftig machen.
Ein gewerblicher Händler bietet "aus seiner Sammlung"...?!?!
Sorry, aber allein der Spruch reicht mir schon. ;-)

Wird das irgendein neuer Versuch, sich um die Garantie / Gewährleistung zu drücken?

Ist das Fahrzeug, dass du besichtigt hast, auch das Fahrzeug von den Bildern? Oder hat er in "seiner Sammlung" ein "Fotomodell", das für die Verkaufs-Bilder des Busses herhalten musste? Oder sind die jetzigen Verkaufsbilder von 2002 (sieh Verkaufstext)?

Nach Bildlage:
- Handschuhfach links nicht befestigt???
- Türpappen wellig. Links beige, Rest braun?

Umweltplakette: 4(grün) im Verkaufstext hätte ich auch gern mal näher geklärt.

Klar, alles von mir aufgezählte ist Kleinkram im Gegensatz zu deiner Bewertung. Aber mir war grad mal danach, das hier noch anzufügen.
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 30.07.2018, 09:41

Ein Freund und ich habe uns gestern einen Bus angesehen, einfach mal so. Ein Weinsberg, der quasi direkt neben meiner Halle steht und so exorbitant teuer, da wollte ich mal wissen, wie ein Bus für fast 30 Mille aussieht.

https://www.autoscout24.de/angebote/vol ... 05a73e9bdb

Fazit: Wenn der 27.900 wert ist, müsste meiner bei 45 liegen. Realistischer Preis vielleicht 13-17, je nach Umfang der Dokumentation der Arbeiten.

Pro:
Er ist vollständig und scheinbar reisebereit, seltenes Dach, Zustand der Innenausstattung ordentlich, wenn auch mit Folie individualisiert.

Contra:
Der Scheibenrahmen ist zurechtgepfuscht, sämtliche Sicken drum herum sind zugeschmiert, der Lackaufbau ist mäßig mit sichtbaren Artefakten, der Faltenbalg ist alt und schmuddelig, diverse Macken, Kratzer und weitere Lackmängel, selbstgebaute Türverkleidungen mit mäßiger Passeganuigkeit, Blech um die Gurtschraube sieht "komisch" aus, die Endspitzen sehen ebenfalls nicht richtig aus, Frontblech mit Lücken im Lack an den Fugen, das Dach wurde für die Lackierung nicht abgenommen und mit angepinselt, das Dach selber ist lackiert und optisch (Geschmackssache) zumindest gewöhnungsbedürftig.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2459
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von CBSnake » 30.07.2018, 10:06

Hm, verkauft von nem Autohaus, wenn der sich nicht aus der Gewährleistung windet wäre es interessant was passiert wenn man ihm die Kiste nach einem Jahr rostig auf den Hof stellt ;-)
Hast du Fotos von den Airbags machen können? :tl

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 30.07.2018, 13:26

Die habe ich in meiner Aufzählung vergessen, ich konnte sie einfach nicht finden. :kp

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5060
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 30.07.2018, 20:49

CBSnake hat geschrieben:Hm, verkauft von nem Autohaus, wenn der sich nicht aus der Gewährleistung windet wäre es interessant was passiert wenn man ihm die Kiste nach einem Jahr rostig auf den Hof stellt ;-)
Hast du Fotos von den Airbags machen können? :tl

Grüße

Achim
Der hat nicht nur Airbags, die sind auch noch drehbar UND mit Armlehnen! :-) :-) :-)

Zitat aus dem Verkaufstext kopiert:
"Fahrer- und Beifahrerairbag drehbar mit Armlehnen"
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von *Wolfgang* » 30.07.2018, 21:20

@macone: menste der ist 13 - 17k€ wert , mit den von Dir aufgezählten Mängeln? Das ist ja nichts was man eben mal im vorbei gehen beseitigt.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 31.07.2018, 08:57

Nicht alle Mängel sind super schlimm. Wenn das, was unter dem Lack ist, gut dokumentiert wurde und vielleicht am Ende doch nicht so dramatisch ist, ist der Wert in meinen Augen entsprechend höher. Gute Busse (Camper) kosten derzeit richtig Schotter, unter 20 wird es da schon wirklich schwierig - oder man muss viel Glück haben. Zudem unterstelle ich, dass er technisch astrein ist und der Unterboden wie geleckt - das habe ich nämlich beides nicht geprüft.

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5060
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 31.07.2018, 21:29

macone hat geschrieben:Nicht alle Mängel sind super schlimm. Wenn das, was unter dem Lack ist, gut dokumentiert wurde und vielleicht am Ende doch nicht so dramatisch ist, ist der Wert in meinen Augen entsprechend höher. Gute Busse (Camper) kosten derzeit richtig Schotter, unter 20 wird es da schon wirklich schwierig - oder man muss viel Glück haben. Zudem unterstelle ich, dass er technisch astrein ist und der Unterboden wie geleckt - das habe ich nämlich beides nicht geprüft.
Naja, ist die Frage, wie "technisch astrein" der ist, wenn es auf den Bildern aussieht, als wäre der LDA-Schlauch mit rotem Elektriker-Isolierband geflickt.
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von macone » 01.08.2018, 08:22

Anbei noch ein paar Bilder zu dem Fahrzeug, die Stellen, von denen ich sprach, sind nicht auf den Verkaufsfotos zu erkennen:

https://www.dropbox.com/sh/kgn9ftgyzk8d ... bdJHa?dl=0

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1928
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von bernd68 » 01.08.2018, 09:06

Respekt was für diesen Preis geboten wird.
Als Anbieter muss man da schon skrupellos sein um so ein Fahrzeug überhaupt in den Verkaufsraum zu stellen und dann noch den Betrag fordern.... :evil:

Gruß Bernd

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1824
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von burger » 01.08.2018, 09:13

bernd68 hat geschrieben:Respekt was für diesen Preis geboten wird.
Als Anbieter muss man da schon skrupellos sein um so ein Fahrzeug überhaupt in den Verkaufsraum zu stellen und dann noch den Betrag fordern.... :evil:
Gruß Bernd
.. und wir reden hier von einem offiziellen VW Autohaus!!!! Ich fahre da ja auch jeden Tag vorbei.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9868
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von TottiP » 01.08.2018, 12:34

Aber danke für die Bilder! Nun ist klar: ich hab den Hof voller 20.000€ Autos :dance
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1860
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Bus-Froind » 01.08.2018, 14:02

TottiP hat geschrieben:Aber danke für die Bilder! Nun ist klar: ich hab den Hof voller 20.000€ Autos :dance
Erzähl das lieber nicht deiner Frau... 8-)

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Papajupe » 01.08.2018, 18:07

Komisch, es gab mal eine Zeit, da Bogen sich die VW Verkäufer vor lauter Lachen am Boden wenn man den in Zahlung geben wollte.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1928
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von bernd68 » 01.08.2018, 18:16

Papajupe hat geschrieben:Komisch, es gab mal eine Zeit, da Bogen sich die VW Verkäufer vor lauter Lachen am Boden wenn man den in Zahlung geben wollte.
Für meinen original Westi - Syncro! - bot VW dem alten Ehepaar die diesen Syncro dort NEU gekauft und auch haben warten und pflegen lassen 100 Euro beim Kauf eines neuen VW Fahrzeuges. Das war im Jahr 2010.

So ändert sich vieles.

Gruß Bernd

Marcus BULLIZEI
Antik-Inventar
Beiträge: 5060
Registriert: 19.06.2007, 19:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 5E, Syncro-Pritsche
Leistung: 70-137
Motorkennbuchstabe: div
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bullihausen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Marcus BULLIZEI » 01.08.2018, 21:45

@ macone: Danke für deine persönlichen Bilder!

So Karosseriefugen werden aber auch einfach überbewertet! :-) :-) :-)

Alter, was ne gespachtelte Leiche! Und das in einem VW-Autohaus?!?!?! Die schämen sich wohl für nix? Oder haben die es nötig, stehen die kurz vor Pleite?
BULLIZEIliche Grüße

Marcus

Das Verschwinden der alten BULLIZEI: http://bullizei.bplaced.net/index.html"

BULLIZEI-HP: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei/


Bild

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1928
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von bernd68 » 01.08.2018, 22:06

Moin,

die Besichtigung kann bei dem Preis auch nur umsonst sein:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 32d6989c4d

Ich weiß nicht wie die Leute auf solche Preise kommen.

Gruß Bernd

classick
Inventar
Beiträge: 3364
Registriert: 22.01.2011, 20:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Camper
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Krefeld

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von classick » 01.08.2018, 23:32

Naja, der hat exklusive Lammfellbezüge aus fernost. Meinste die verschenkt jemand einfach so?!
Bild

Benutzeravatar
axi0n
Stammposter
Beiträge: 283
Registriert: 03.08.2016, 21:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Hochdach
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: südl. Rosenheim

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von axi0n » 02.08.2018, 06:55

bernd68 hat geschrieben:Moin,

die Besichtigung kann bei dem Preis auch nur umsonst sein:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 32d6989c4d

Ich weiß nicht wie die Leute auf solche Preise kommen.
Gruß Bernd
Schnapper :tl

Benutzeravatar
Jokeringo
Stammposter
Beiträge: 286
Registriert: 22.03.2013, 16:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Jokeringo » 02.08.2018, 08:33

Neu lackiert ,wenig bewegt nur im Sommer was will man mehr !
Den Rost unter dem Lack bekommt man umsonst in ein bis zwei Jahren

Gruß Ingo
mit 50 gemütlichen PS unterwegs

Der Purist
Stammposter
Beiträge: 370
Registriert: 21.09.2016, 10:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Der Purist » 02.08.2018, 09:34

Und vergesst nicht die neue Batterie. :-bla

Benutzeravatar
Camper87
Poster
Beiträge: 62
Registriert: 17.01.2016, 13:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Cassandra
Leistung: 87 PS
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 2

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von Camper87 » 05.08.2018, 17:29

Gibts auch bei uns in der Schweiz
Der hier verlinkte T3 soll ganze 63'000.-- sFr. Kosten :gr
(sind aktuel ca. 54'780 Euro !!!) und das mit 190'000km und einem rostigen Gastank :muaha
http://garage-finger.ch/vw-touran-20-tdi-high

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 803
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von caravelle c » 05.08.2018, 19:09

Der Händler sollte sich in "Auto Garage Schlimmer Finger" umbenennen :tl

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3549
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Fahrzeugbesichtigungen, die man sich sparen kann

Beitrag von *Wolfgang* » 05.08.2018, 20:03

Das könnte auch alles an der momentanen Hitze liegen. Das ist das eine oder andere Hirn etwas mit Sauerstoff unterversorgt und es wird Nonsens in die Verkaufsannoncen geschrieben. :sun
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...
Bild

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“