Welcher Transponder-Typ? WFS 1. Generation (BJ 95 ACU)

aktueller Austausch, T4 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
berlinermainzer
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2019, 13:53
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 81 PS
Motorkennbuchstabe: ACU
Anzahl der Busse: 1

Welcher Transponder-Typ? WFS 1. Generation (BJ 95 ACU)

Beitrag von berlinermainzer » 04.04.2019, 20:59

Hallo liebe Leute,

wir sind seid einem knappen Jahr stolze Besitzer eines T4 (Modelljahr 96, EZ 09/95, ACU, 81kw). Ich habe seitdem schon viel im Forum gelesen und dabei jede Menge gelernt. Das hier ist jetzt mein erster Beitrag.

Unser T4 hat nur noch einen Schlüssel, weshalb ich gerne noch 1-2 nachmachen lassen möchte. Lt. meiner Recherchen hat der Bus wohl eine Wegfahrsperre 1. Generation mit Festcode. Einige Fragen sind aber noch offen:

- Ist meine Einschätzung zu WFS 1. Generation und Festcode korrekt?

- Welcher Typ Transponder ist der richtige? Ich habe für das Modelljahr ID33 gefunden. Ich habe den Schlüssel zerlegt, um den Transponder genauer unter die Lupe zu nehmen. Allerdings ist die Typ-Bezeichnung nicht mehr wirklich lesbar (Foto ist angehängt). Sind alle ID33-Transponder geeignet?

- Kann man die Transponder kopieren? Habe 2 Schlüsseldienste in der Nähe gefunden, die sowas zumindest behaupten.

- Wenn sie nicht kopierbar sind, kann ich ohne den Login-Pin vermutlich nur zu VW, um sie dort anlernen zu lassen? Oder können sowas auch freie Werkstätten? Habe hierzu auch widersprüchliche Infos gefunden.

Vielen Dank & herzliche Grüße
Johannes
Transponder.jpg

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19806
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Welcher Transponder-Typ? WFS 1. Generation (BJ 95 ACU)

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 21:10

Da wirst du VCDS brauchen. Ich glaube, dass es am günstigsten ist, du lässt das Anlernen bei VW machen.
Dein individueller Code wäre meines Wissens 5-stellig. Die VW-Werkstätten haben einen 7-stelligen Universalcode.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
berlinermainzer
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2019, 13:53
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 81 PS
Motorkennbuchstabe: ACU
Anzahl der Busse: 1

Re: Welcher Transponder-Typ? WFS 1. Generation (BJ 95 ACU)

Beitrag von berlinermainzer » 05.04.2019, 06:39

Danke für die fixe Antwort. Vor dem Anlernen würde ich gern Schlüssel nachmachen lassen und mit den richtigen Transpondern versehen. Den kompletten Schlüssel beim Freundlichen zu bestellen ist mir ein bisschen zu teuer. :-)

puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5126
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Welcher Transponder-Typ? WFS 1. Generation (BJ 95 ACU)

Beitrag von puckel0114 » 05.04.2019, 07:51

Geh zum Schlüsseldienst und lass dir einen nachmachen.
Der kopiert dir auch die Daten auf den Schlüssel.
Nix anlernen, nix VW.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
berlinermainzer
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2019, 13:53
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 81 PS
Motorkennbuchstabe: ACU
Anzahl der Busse: 1

Re: Welcher Transponder-Typ? WFS 1. Generation (BJ 95 ACU)

Beitrag von berlinermainzer » 14.04.2019, 17:09

Falls jemand nochmal über diesen Thread stolpert: Ich habe mittlerweile die Kleberreste mit Aceton entfernen können. Es ist ein PCF7931XP/SQ (ID33) Transponder. :-bla Mal schauen, ob das mit dem Kopieren klappt. :gr

Antworten

Zurück zu „T4-Aktuell (BJ 1990 - 2003)“