VW Bus Camper für Asienreise

aktueller Austausch, T4 bezogen

Moderatoren: tce, gvz, Staff

Antworten
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Aufnahme in dieses Forum. Meine Freundin und ich planen eine 6 bis 12 monatige Reise in die Mongolei, Start von Süd-Deutschland über Georgien. Wir möchten uns einen Bus kaufen, wissen aber nicht genau welchen. Gestern hatten wir uns schon einen T5 angesehen, wären aber von einem T4 auch nicht abgeneigt. Es muss kein Allrad sein aber wir würden den Bus auf jeden Fall für diese Reise höher legen und BF Goodrich Reifen drauf montieren. Während wir noch in Deutschland sind würde ich gerne den Bus auch nutzen um in die Arbeit zu fahren (ca. 10 Minuten Arbeitsweg) oder auch mal zum Einkaufen, etc. pp.
Der Bus sollte auf jeden Fall ein Diesel sein. Wir waren bisher noch keine VW Bus Besitzer. Es wäre quasi unser erster VW Bus. Allerdings hatte ich mal vor vielen Jahren einen Mercedes Vito Bus, welchen ich rudimentär ausgebaut hatte. Also kenne ich mich da ein klitzi kleines bisschen aus. :lol:

Uns stellen sich nun einige Fragen:
- Welchen Bus sollten wir nehmen?
- Worauf sollte man genau achten?
- Gibt es überhaupt einen T4 oder T5 der dazu geeignet ist? Oder sollten wir doch lieber zu einem anderen Fahrzeug greifen?
- Wie viel Budget sollten wir einplanen für das Basisfahrzeug?
- Wie sieht es mit der Teilebeschaffung beim T4 aus? Bekommt man noch alles? Oder gibt es mittlerweile Teile die nicht mehr zu beschaffen sind, falls diese mal kaputt gehen?


Vielen Dank schon mal.

Grüße
TheCodingHonk
Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 3304
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von CBSnake »

Hi Namenloser ;-)

hier spricht man sich normalerweise mit dem Vornamen an.

Welches Modell es werden soll kommt auch etwas auf deine Schrauberfähigkeiten und deine Route an.
T5 kann jede VW Werkstatt aber kein Dorfschlosser ohne Diagnosegeräte ;-)
T4 wäre daher wohl die bessere Wahl.
Die Preise sind aber bei alles was Bulli, Camper, Van etc angeht durch die Decke ;-)
Für deine Reise wäre ein alter Diesel (Dieselqualität) natürlich das Beste, für die 10min Arbeitsweg das falsche Fahrzeug ;-) da wird der nichtmal annähernd warm.

Viele Grüße
Achim
Bild mit Autogas
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Oh sorry. Das mit dem Namen hab ich nicht registriert ... Also hier schreibt Ali ;-)
puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5725
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von puckel0114 »

Höherlegen geht beim T4 deutlich einfacher.

Vorne höher drehen und hinten andere Federn und Unterlagen, fertig.

Zum Budget:
Das limitierende daran ist dein eigener Geldbeutel.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Was müsste ich ungefähr ausgeben für einen guten T4? Wie sind eure Erfahrungen mit der Ersatzteilebeschaffung? Wie lange bekommt man noch Teile für den T4?

Vielen Dank für die schnellen Antworten :-)
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Was haltet ihr beispielsweise von diesem Bus:

I found this offer at 𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗲.𝗱𝗲:

Volkswagen Neue Lackierung.
First Registration: 06/1998 Mileage: 285.000 km Fuel: Diesel Power: 75 kW (102 Hp)
Price: €7,699

https://link.mobile.de?link=https%3A%2F ... e=sharedAd

Zu teuer? Das ist der 2,5 TDI.

Dieser wurde komplett neu lackiert. Ist es empfehlenswert einen neu lackieren zu kaufen? Oder sollte man lieber die Finger davon lassen?

Danke :-)
Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 3304
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von CBSnake »

Naja warum lackiert man einen Bus neu (richtig gemacht gehen da schnell 5000€ oder mehr drauf) und verkauft ihn dann? Ohne vorher Bilder kann es sein, dass du in 2 Jahren ne Rostlaube da stehen hast.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas
puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5725
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von puckel0114 »

Für diese Reise wäre mir der karosseriezustand egal.

Und frisch lackierte T4 sind alles Blender. Vor allem bei dem Preis.

Bei deinem Vorhaben ist die Technik entscheidend.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Sorry für diesen repost aber diese Frage ist irgendwie untergegangen: Wie sind eure Erfahrungen mit der Ersatzteilebeschaffung? Wie lange bekommt man noch Teile für den T4?
puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5725
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von puckel0114 »

Normale Verschleißteile bekommst du immer.
Das wird auch so bleiben.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Und was ist mit "außergewöhnlichen Teilen"? Hatte schon jemand Probleme mal ein Teil nicht zu bekommen?
Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11719
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TottiP »

Was ist denn ein außergewöhnliches Teil? Die Kisten schaukeln in Scharen durch Rußland und der Mongolei, was soll denn da nicht beschaffbar sein?
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5
puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5725
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von puckel0114 »

Aussergewöhnlich wäre für mich jetzt der Griff vom Schiebefenster.

Verschleissteile, und genau das brauchst du lediglich auf so einer Reise, bekommst du immer und überall.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar
newt3
Inventar
Beiträge: 3965
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von newt3 »

der wäre eine nette basis gewesen https://www.ebay.de/itm/154473308954
ABER
->für pisten fahren eigentlich zu schade
->eigentlich hat sowas wenn man es pflegt keinen wertverlust mehr. das mag aber bei blessuren und abnutzen die auf einer solchen tour entstehen anders aussehen (ein stück weit hängt es auch an der persönlichen vorsicht im umgang aber manches wird trotzdem nicht ausbleiben)
->benziner + syncro + langer radstand + camper ist natürlich recht trinkfest. aber preisunterschied diesel und benzin ist im ausland mitunter klein bis null und sprit wird richtung osten in der regel auch günstiger. obs dann 1000 oder 1500€ mehrkosten auf so einer reise beim tanken sind kann man ja mal durchrechnen
->langer radstand ist wenn doch mal etwas geländegängigkeit gefragt ist halt nachteilig. und was alltagsverkehr hier angeht merkt man den unterschied zu einem pkw dann bereits deutlich ....aber beim reisen sind die 40zentimeter mehr im innenraum natürlich gold wert
->mit etwas köpfchen und at reifen bleibst auf normalen strecken normal nirgendwo hängen. mit syncro und sperre hast halt etwas mehr reservenen, die einen aber sicherlich auch mutiger werden lassen was streckenwahl und stellplatzwahl angeht. nice to have ist es ganz sicher und sollte man das fahrzeug irgendwann wieder abgeben dann auch immer ein verkaufsargument

ich denke mit einem 2wd im preisbereich 2000-4000€ mit etwas resttüv kannst für so eine reise auch glücklich werden
->beim blech sollte halt nichts sein was sicherheitsrelevant ist bzw die karosse irgendwie zusammenklappen läßt. die achsen und bremsleitungen sollte in ordnun sein. reinregnen wäre auch doof (einmal wegen der elektrik aber auch sonst wäre feuchtigkeit beim wohnen nervig)
->2.4er saugdiesel oder 1.9er turbodiesel sind technisch insgesamt sehr überschaubar. umfang an elektrik steigt mit der austattung und auch den baujahren
->ob auf den at oder mt reifen nun weiße letter prangen oder nicht ist eigentlich egal. es gibt da durchaus das eine oder andere modell/hersteller zur auswahl so dass man schon etwas schmunzeln muss wenn jemand fragt welches auto denn taugen könnte aber sich schon sicher ist welche reifen draufsollen.
->paar dinge wirst vorher sicherlich machen wollen um dann hoffentlich zuverlässig reisen zu können. komplett durchreparieren muss nicht das ziel sein - in der summe der neuteile ist das risiko dann groß doch irgendwas minderwertiges zu erwischen. kannst nicht selbst schrauben könnte man überlegen ob das eine oder andere erst während der reise gemacht wird(die arbeitstunde ist dann sicher günstiger)
->auch kannst dir überlegen ob die karre zwingend wieder heim muss (weiternutzung. oder verkauf) oder ob sie einen zustand/wert hat um sie notfalls bei größerem defekt auch unterwegs zurückzulassen (zum rest oder ramschwert oder notfalls auch verschenkt je nach zustand/schaden). abmelden geht ja heute auch online. rückreise dann notfalls mit bahn, zug, schiff. investierst natürlich neben dem fahrzeug noch groß in neutele und gute campingtechnik wirst das kaum wollen.

beim thema campingausrüstung halt überlege ob du eher der kistentyp bist oder eher alles in festen schränken haben wirst.
ob eine feste gasanlage rein soll zwecks kochen und absorberkühli oder man man mit dem gaskocher für draussen und kartusche oder kleinflasche hinkommt und man sich einen kompressorkühli gönnt (incl der notwendigkeit dann entweder dicke batterien und/oder solar auf dem dach zu haben).
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Wow... vielen vielen Dank für die ganzen Antworten.

Könnte also auch ein 1,9 Diesel in frage kommen für solch eine Reise?
newt3
Inventar
Beiträge: 3965
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von newt3 »

natürlich. wobei ein 1.9 saugdiesel 60ps (1X motor) eine echte kröte ist. aber der ist ohnehin kaum zu finden.
in der ebene einmal fahrt aufgenommen irgendwo egal - an steigungen dann aber nervig und das eine oder andere gebirge wirst du ja nehmen wollen.
an so einem saugdiese kann natürlich noch weniger kaputtgehen als an einem turbodiesel

ein 1.9 turbodiesel 68ps (abl) ist durchaus "brauchbar"
willst dem abl etwas beine machen dann: eine einspritzpumpe mit echter lda rein (ggf reicht da das pumpenoberteil) dann kannst ihn schon richtung 80ps einstellen. mit ladeluftkühler, tuningkegel und etwas mehr ladedruck sind auch über 100ps kein thema ( hier nachzulesen https://www.t4-wiki.de/wiki/Motortuning_(ABL) ).
aber bei so einer reise geht es nicht um leistung und er kommt auch mit seinen 68ps ans ziel und den berg hoch. der motorraum ist dann auch gut übersichtlich (vierzylinder...also schmaler als die fünfender. kein ladeluftkühler also ein halbwegs ordentlicher blick auf den motor und seine anbauteile).
willst ihn danach als alltagsbus nutzen ist das nachrüsten in jedem fall empfehlenswert - er fährt sich dann leistungsmäßig nochmal ganz anders, dank höherem drehmoment kannst früher hochschalten was insgesamt dann auch sparsamer ist, machst viel strecke dann wäre ggf noch der fünfte ganz zu verlängern
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Ok. Und wie ist es Killometer-Mäßig? Wäre ein 1,9 TDI mit ca. 250.000 km auf der Uhr noch brauchbar? Oder lieber die Finger davon lassen?
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

Also da wären jetzt mal zwei die ich so in meiner Gegend gefunden hätte:

https://www.autoscout24.com/offers/volk ... 1692040735

https://www.autoscout24.com/offers/volk ... -itemBased

Wobei der zweite glaube ich keinen TÜV mehr hat. Da bräuchte ich dann einen Hänger um den abzuholen und zum TÜV zu bringen...

Ist einer davon brauchbar?

-----------------------
Nachtrag:

Jetzt hab ich noch einen gefunden:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-216-5886

Dieser sieht mir aber aus, als wäre der schon mal unten rum lackiert worden. Schlimm?
Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11719
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TottiP »

Der zweite ist raus. Was willst Du mit einem flach gelegten Bus auf unbefestigten Straßen irgendwo in Asien?
Der dritte ist nett,hat aber zuviel gedöns, den Du bezahlst, aber evtl. nicht brauchst.
Meine Wahl wäre der erste.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5
TheCodingHonk
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 88 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TheCodingHonk »

So Leute. Jetzt bin ich stolzer VW Bus Besitzer :-) . Der erste wurde es. Bin MEGA Happy. Ich hab den für 2500 Euronen ergattert. Es muss zwar einiges gemacht werden ABER die Basis ist echt gut. Nur leichter Flugrost. Heckklappe ist halt hin und muss getauscht werden. Schaltet sehr weich und fährt sich sehr angenehm. Es ist der 2,5 TDI mit 88 PS. Vmax sind 160. Bin echt erstaunt. Bergauf geht auch gut. Bin schon vom ehemaligen Besitzer bis zu mir gefahren. Das waren 150 KM ohne Probleme. Der ist sogar 8-fach Bereift. Das Einzige was mir jetzt aufgefallen ist, dass der Temperatursensor vom Motor nicht funktioniert. Sonst wirklich ein solider Bus.

Vielen vielen Dank an dieser Stelle für eure Hilfe und eure Tipps. Ich werde auf jeden Fall weiterhin in diesem Forum bleiben :-) .
Danke an euch alle!

Grüße
Ali
Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11719
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von TottiP »

Glückwunsch zum Kauf :bier
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5
Benutzeravatar
xlspecial
Stammposter
Beiträge: 901
Registriert: 10.09.2008, 11:38
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: LUDER EDITION
Leistung: 100 KW
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: VW Bus Camper für Asienreise

Beitrag von xlspecial »

Glückwunsch.
Nur oberflächlich der Rost... Hoffe du hast recht.
Temperatur Sensor... Siehe G2 in der t4-wiki.de
Viel Erfolg.
Gruß

XLspecial



T4 LUDER EDITION, Indienblau, 12/99, ACV mit 100 KW und 360 TKM
Antworten

Zurück zu „T4-Aktuell (BJ 1990 - 2003)“