Fahrradträger T4 Caravelle Doppeltür

aktueller Austausch, T4 bezogen

Moderatoren: tce, gvz, Staff

T4timo
Mit-Leser
Beiträge: 1
Registriert: 06.09.2018, 07:23
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle 2,5 tdi
Leistung: 102
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Fahrradträger T4 Caravelle Doppeltür

Beitragvon T4timo » 07.09.2018, 10:48

Hallöchen liebe bullifreunde! Habe mich bei euch im Forum angemeldet weil ich seit kurzem stolzer Besitzer eines T4 Caravelle 2,5 l Baujahr 2001 bin! Hoffe ich habe mich für das richtige Gefährt entschieden?! :-P Im Moment wird er komplett aufgearbeitet. Jetzt bin ich auf der Suche nach nem Fahrradträger für meine beiden E-bikes! Da ich die Doppeltür/heckklappe habe komme ich bei den Trägern im Netz nur auf ne Traglasten von maximal 40kg. Die bikes kommen ohne Akkus schon auf ca 40 Kilo! Jetzt weiß ich nicht ob ich das riskieren sollte?! Evtl kann mir da ja jemand von euch weiterhelfen! Vielen Dank Schonmal im Voraus! Vg Timo

Butze
Stammposter
Beiträge: 811
Registriert: 07.10.2008, 16:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker I mit Klappdac
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Anderten, H

Re: Fahrradträger T4 Caravelle Doppeltür

Beitragvon Butze » 17.09.2018, 12:17

Kurzum: lass es sein. dafür ein AHK Träger hernehmen. Die Stützlast hat der T4. Die Türen samt 90kg Rad aufmachen geht nicht gut.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18821
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Fahrradträger T4 Caravelle Doppeltür

Beitragvon neujoker » 17.09.2018, 13:14

Schau dir auch die Anhängerkupplungsträger genau an, denn auch bei 100kg Stützlast der Anhängerkupplung haben die häufig nur 70kg zulässige Traglast oder sogar noch deutlich weniger. --> Also Unterlagen genau studieren.

Bei der zulässigen Stützlast der AHK ist zu bedenken, das es sich um die gelenkig aufgebrachte Last genau senkrecht auf die Kupplungskugel handelt und nicht um ein Moment einer fest verspannten Last, die deutlich hinter der Kupplungskugel mit ihrem Schwerpunkt liegt.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂĽnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Butze
Stammposter
Beiträge: 811
Registriert: 07.10.2008, 16:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker I mit Klappdac
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Anderten, H

Re: Fahrradträger T4 Caravelle Doppeltür

Beitragvon Butze » 18.09.2018, 10:10

Moin,

ja, aber...

Ich hab einen alten Thule AHK Euroclassic und jetzt einen neuen Atera Sport S3 (ATU 299 gerade im Angebot). Dann noch einen aktuellen Thule dagegen befingert. Zwischen dem ca. 98er Thule und dem aktuelen Atera liegen Welten. Der Atera ist auch entweder für 3 Räder oder 2 Ebikes zugelassen.

Die Klemmung ist erheblich besser gemacht und auch deutlich strammer als beim Thule es möglich wäre. Die Aktuellen haben das aber auch alle so. Dicker Hebel, gute Klemmung.

Da lohnt sich in meinen Augen schon der Vergleich und eigentlich kein Gebrauchtkauf (meine grundsätzliche Präferenz).
Mechanisch ist die Last sicher nicht so günstig platziert, wenn man aber die Türe am T4 hinten aufmachen will mit Rad drauf, sieht es auch nicht besser aus. Wenn man je an einer Türe einen Trägerteil anschlägt, gehts natürlich, die Räder müssen dann aber auch runter zum öffnen.

Hab das am LT durch. und der hat mehr Spielraum hinten dran.

Das ist ein T4 Heckklappenfiamma am LT, der ist fĂĽr eine T4 FlĂĽgeltĂĽre zu breit.
Bild
Bild
Bild
https://grauerjoker.wordpress.com/2013/07/17/fahrradtrager-fertig/


Zurück zu „T4-Aktuell (BJ 1990 - 2003)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast