Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

aktueller Austausch, T4 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Antworten
Christoph4985
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2019, 17:47
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 102 PS
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tübingen

Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Christoph4985 » 08.05.2020, 21:40

Hallo Zusammen,

bisher war ich hier nur stiller Mitleser, da ich mich seit einiger Zeit mit der Anschaffung eines Busses beschäftige. Jetzt wird es
aber langsam konkret und ich will mir bald einen Bus anschaffen. Genutzt werden soll der Bus für Urlaube und Camping-Wochenenden zu zweit.
Und da ich meine Kindheit durchwegs in VW Bussen verbracht habe, soll es jetzt natürlich im besten Fall auch ein VW Bus werden.

Jetzt habe ich folgendes Modell hier gefunden: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... urce=email

Ich selbst habe leider keinerlei Erfahrung als Schrauber und suche daher ein Modell, mit dem ich im besten Fall gleich losfahren
kann und das mir dann nicht innerhalb wenigen Monaten unter dem Hintern wegfault. Dass ein T4 im Unterhalt und bei allen anfallenden
Reparaturen gut ins Geld geht, ist mir bewusst. Das ist mir der Luxus eines solchen Busses dann auch wert.

Meine Frage: Wie sieht der Bus denn aus geschulter Sicht aus? Für mich klingt das erstmal alles gut. Auf meine Anfrage nach einem
Gebrauchtwagen-Check bei TÜV oder Dekra oder so hat der Verkäufer auch gleich zugestimmt. Ich spiele daher mit dem Gedanken, demnächst eine
Probefahrt zu organisieren und mit dem T4 dann eben mal beim TÜV vorfahren. Evtl. finde ich auch noch jemanden im weiteren Bekanntenkreis,
den ich mit zur Probefahrt nehmen kann.

Was meint ihr? Macht das Angebot einen halbwegs vernünftigen Eindruck auf Euch? Oder deutet bspw. die kleine Roststelle vorne links auf eine größere
Rost-Baustelle hin, die ganz schnell ganz wenig Spaß macht?

Tausend Dank schon mal für Eure Einschätzungen und auch nachträglich für alle Infos, die ich in dem Forum schon aufsaugen durfte. Das ist echt super.

Liebe Grüße
Christoph

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5297
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von PHo » 08.05.2020, 22:31

Der hat aber nicht nur auf der Fahrerseite Rost. Guck mal auf dem Bild mit der rechten Seite, da ist unten am Holm an der Türecke zur B-Säule auch schon ein Rostnest. Daher rate ich dir, die Holme genauestens unter die Lupe zu nehmen. Sind die durch, ist das arbeitsintensiv. Gucke dazu unbedingt auch von vorne und hinten in die Radkästen um den Anfang und das Ende der Holme in Augenschein zu nehmen. Da sammelt sich gerne Dreck an und speichert die Nässe. Dreck wegkratzen und ruhig beherzt auf die Bleche drücken. Ist das weich, lass die Finger vom Wagen. Das wäre sein Ende.

Ansonsten mal unten drunter gucken, ob der optisch einigermaßen in Ordnung ist. Und nochmal bei den Holmen gucken, wo der Wagenheber anzusetzen ist. Sind die Unterkanten schon arg krum? Die Stellen, wo der Wagenheber anzusetzen ist, haben an der Holmseite eine kleine, fast quadratische Vertiefung von etwa 2x2cm als Markierung.

Die Motorisierung geht in Ordnung. Frage vorsichtshalber aber nach, wann der Zahnriemen das letzte mal gewechselt wurde bzw wann der fällig ist. Das ist ein teurer Spaß. An sich ist der Motor ein gutmütiger Typ, der noch viele Kilometer abreissen wird. Immer auf Öl und Temperatur achten, aber das macht man bei älteren Fahrzeugen ja sowieso.
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

Benutzeravatar
Sir Kiebitz
Mit-Leser
Beiträge: 21
Registriert: 27.01.2020, 13:17
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: 7DB
Leistung: 102
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 2

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Sir Kiebitz » 08.05.2020, 22:48

Als Laie will ich kurz meinen Senf dazugeben, jedoch werden die Profis sicher noch ausführlicher Stellung nehmen. Bin schon gespannt.

Ersteindruck ist sehr sexy.

Was sind das für Aufkleber auf der Heckklappe? Kindergesichter? Waren die Vorbesitzer ne Familie mit Gungern? Dafür sehen die Innenaufnahmen gut aus. Hatten wohl Schonbezüge. Da stört die andere Farbe des Fahrersitzes auch nicht.

C-Naht Fahrerseite auf halber Höhe sieht bereits nach Korrosion aus.

Die schweller machen dem nächsten Besitzer bestimmt bald Arbeit. Oder kosten.
Was mich wundert, der Rest des Fahrzeugs oberhalb der schweller sieht wesentlich besser aus.
Daher Frage ich mich, was unterhalb der schweller kommt.

Denn ich tippe auf ordentliche Vorbesitzer, die das Fahrzeug innen und außen gut gepflegt haben, aber nicht unterhalb. Und ich komme aus der Nähe. Hier wird gerne gesalzen im Winter.

Daher würde ich im Rahmen meiner bescheidenen Erfahrung raten, den Unterboden (Bremsleitungen, Querträger vorne (!), etc) und Rahmen genau zu beäugen und zu beklopfen. Hängt Unrat im hinteren Querträger? Spräche für meine Vermutung der fehlenden Pflege unterhalb.

Wie alt sind die Winterfelgen? Sehen zu gut aus. Vermute, sie sind aus den gleichen Gründen neu.

Denn: mir ist der für einen Multivan mit nem ACV und in diesem auf den ersten Blick sexy Zustand und Grad Mal über 200k km eigentlich zu günstig. Hätte den auf das doppelte geschätzt.
Kann aber auch ein Glücksgriff sein.

Also pass auf, dass er nicht oben Hui und untenrum pfui ist.
Nimm dir ne gute Lampe mit und kriech runter. Lass dir da unten Zeit mit gucken und nimm dir nen Schraubenzieher in der Hosentasche mit runter zum Substanz testen.

Und schau auch auf das übliche. Frontscheibe vor allem am unteren Rahmen und ob es dort Ausbesserungsarbeiten gibt. Laufschiene der Schiebetür. Unter die linke untere Ecke des Schiebetürdichtungsgummis, unter die Dichtungen im schweller Bereich der Fahrertür und Beifahrertür, unter die Dichtung Heckklappe.

Vielleicht sagen dir die alten Hasen hier noch was zur technik.

Das von mir als Laie wie gesagt. Hör auf deinen Bauch und sei nicht busgeil, bleib reell und träume nicht.

VIEL ERFOLG! :dance

Viele Grüße
Kiebitz

Christoph4985
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2019, 17:47
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 102 PS
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tübingen

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Christoph4985 » 08.05.2020, 23:14

Wow, Danke Euch für die Hinweise worauf ich bei der Probefahrt und der anschließenden Betrachtung von unten achten muss. Das hilft mir schon mal richtig weiter. Ich werde dann mal morgen versuchen jemanden bei TÜV oder Dekra zu erreichen und um nen Termin bitten, bei dem ich mit dem T4 dann dort vorfahren und auf ne Bühne zur Begutachtung kann. Und dann bin ich mal gespannt, wie schlimm der Rost da unten schon wuchert....

Benutzeravatar
remmlatshofer
Stammposter
Beiträge: 783
Registriert: 02.03.2010, 17:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Vanagon
Leistung: 112/95
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 89284 Remmeltshofen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von remmlatshofer » 08.05.2020, 23:17

Da sind beide Schweller unter den Vordertüren fällig... 3000 Euro beim Karosseribauer und Lackierer... :gr

Auf der mobile-Seite werden mir 3 weitere (silberne) T4-Caravelle angezeigt, die machen alle einen wesentlich solideren Eindruck, auch wenn sie mehr km aufm Tacho haben :roll:
Gruß Rainer

Bild

Christoph4985
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2019, 17:47
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 102 PS
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tübingen

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Christoph4985 » 08.05.2020, 23:29

Also 3000€ müsste ich jetzt nicht unbedingt gleich investieren ;-)

Ich hatte als Alternative auch einen der silbernen Caravelle auf dem Schirm. Vielleicht hat der noch ne bisschen bessere Substanz, Preis ist ähnlich und KM auch:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... um=android

Volkswagen Caravelle T4 TDI 7DK2Y2
Erstzulassung: 07/2000
Kilometerstand: 238.417 km
Kraftstoffart: Diesel
Leistung: 75 kW (102 PS)

Preis: 7.950 €

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5297
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von PHo » 08.05.2020, 23:45

Guck dir den blauen in Ruhe an und hör genau, was der Prüfer sagt. Vielleicht hast du ja doch ein Schnäppchen und es sieht schlimmer aus als es ist.
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

Christoph4985
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2019, 17:47
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 102 PS
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tübingen

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Christoph4985 » 08.05.2020, 23:52

So mach ich's :bet

Benutzeravatar
T3BS
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2019, 14:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ostalb

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von T3BS » 09.05.2020, 09:35

Hoi,
als schöne Sache hast du bei dem Silbernen halt noch die Doppelschiebetüren und lang, Doppelschiebetüren sind so ein Ding mit dem man sich infizieren kann, einmal gehabt willst du es immer haben :-)
Den würde ich mir aufjedenfall auch mal anschauen.
Viele Grüße
Sebastian

Christoph4985
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2019, 17:47
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 102 PS
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tübingen

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Christoph4985 » 09.05.2020, 10:30

Ich habe gerade mit dem TÜV telefoniert und gefragt, ob ich mit dem (blauen) T4 während der Probefahrt zu einem "Gebrauchtwagen-Check" vorbeikommen könnte. Antwort: Das bieten sie nur bei KFZ bis zu einem Alter von 5 Jahren an, ich könnte aber alternativ einfach nen Termin für ne HU machen und hätte dann ja eine ausführliche Mangelliste im Anschluss. Das klingt für mich auf den ersten Blick vernünftig, ist ja mit ca 60€ auch preislich vertretbar. Würdet ihr das so machen? Oder werden da Mängel wie "bisschen Rost" gar nicht so sehr begutachtet? (kurze Info: Der Bus wäre mein erstes eigenes KFZ, daher das nicht-vorhandene-Wissen)

Den Anbieter von dem silbernen Caravelle habe ich jetzt auch mal angeschrieben. Dann hätte ich gleich nen Vergleich zum blauen, falls der noch verfügbar ist.

Benutzeravatar
Sir Kiebitz
Mit-Leser
Beiträge: 21
Registriert: 27.01.2020, 13:17
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: 7DB
Leistung: 102
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 2

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Sir Kiebitz » 09.05.2020, 21:21

Fahr nicht alleine hin. Nimm dir Fachkunde mit wenn möglich. Oder zumindest jemand, mit dem du vorher ne potenzielle Mängelliste aufstellst und abarbeitest.

Frag den TÜVer bei der Untersuchung freundlich nach seiner Erfahrung bezüglich dieser fahrzeuge und schildere ihm deine Situation. Meist sind die cool und können dir da auch helfen.

Drück dir die Daumen für dein erstes eigenes kfz.

Nen acv Multivan als erstes eigenes Auto ... Huijuijui. :bet

Christoph4985
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2019, 17:47
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 102 PS
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tübingen

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Christoph4985 » 10.05.2020, 00:04

Ja, ich überlege schon fleißig wer in meinem Bekanntenkreis da in Frage kommen könnte. Jemanden mit bisschen Erfahrung an meiner Seite zu haben, wäre sicherlich das beste. Ansonsten würde ich auch versuchen, von dem TÜV Techniker ne möglichst gute Einschätzung zu bekommen. Oder ich mach paar gute Fotos von dem Bus von unten und poste das ganze dann hier, inkl. Mängelliste 😄

Weil hier jetzt schon zweimal der Begriff 'Multivan' gefallen ist. Der T4 hier ist ja schon ein Caravelle, oder? Also ich hätte auch nix gegen nen Multivan, aber vermutlich wäre der ja nochmal ein Stück teurer.

Noch ne Frage zu Begrifflichkeiten: für was genau steht ACV? Dass das der Motortyp ist weiß ich, aber was konkret bezeichnet ACV?

Benutzeravatar
remmlatshofer
Stammposter
Beiträge: 783
Registriert: 02.03.2010, 17:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Vanagon
Leistung: 112/95
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 89284 Remmeltshofen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von remmlatshofer » 10.05.2020, 01:27

Wegen Besichtigung der Fahrzeuge:
Schonmal da nachgeschaut? viewtopic.php?f=30&t=96382

„Caravelle“-Modelle haben Sitzbänke in Fahrtrichtung zur Personenbeförderung von 7-9 Personen,
„Multivan“-Modelle haben flexiblere Ausstattung.

Motorkennbuchstaben und Getriebekennbuchstaben sind von VW willkürlich festgelegte Buchstabenkombinationen, keine Abkürzungen oder besondere Bedeutungen der Einzelbuchstaben, aus denen man bestimmte Eigenschaften ableiten kann.
Gruß Rainer

Bild

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5297
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von PHo » 10.05.2020, 09:47

Christoph4985 hat geschrieben:
10.05.2020, 00:04
Noch ne Frage zu Begrifflichkeiten: für was genau steht ACV? Dass das der Motortyp ist weiß ich, aber was konkret bezeichnet ACV?
Hier hast du mal eine Liste der Motorkennbuchstaben (MKB)
Die kann dir bei anderen Fragen evtl. auch noch hilfreich sein.
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

Christoph4985
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2019, 17:47
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 102 PS
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tübingen

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Christoph4985 » 26.05.2020, 13:10

So, die Suche nach meinem "perfekten" T4 ist nun seit gestern beendet :sun

Nach einigen Besichtigungen und Probefahrten wurde es nun ein T4 Multivan, BJ 1999, 2.5TDI, 102PS mit aktuell 220.000km. Der Zahnriemen wurde bei 197.000km gemacht, der Bus ist 8fach bereift und steht echt gut da. Fährt sich gut, alles im Bus funktioniert, die Karosserie hat wenig Rost und der Bus wurde immer gut gewartet (Rechnungen etc. vorhanden). Nen Heckträger für 2 Räder und ne passende und ziemlich neue Matratze gabs auch noch dazu. Alles zusammen für 7.900€. Jetzt hoffe ich mal, dass das gute Teil noch lange hält und mir und meiner Freundin zahlreiche schöne Urlaube und Ausflüge ermöglicht
:bier
T4 Multivan, BJ 1999, 2.5TDI, 102PS mit aktuell 220.000km
T4 Multivan, BJ 1999, 2.5TDI, 102PS mit aktuell 220.000km
Das Abenteuer T4 kann also endlich losgehen :dance

Benutzeravatar
Sir Kiebitz
Mit-Leser
Beiträge: 21
Registriert: 27.01.2020, 13:17
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: 7DB
Leistung: 102
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 2

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von Sir Kiebitz » 26.05.2020, 17:56

:suff
HAR!! :dance
:bier

Glückwunsche! Allzeit gute und sichere Fahrt! Mögen all Deine Probleme reparierbar und Deine Reisen lang und wunderbar sein.

Du wirst nie mehr was anderes fahren wollen.

Alles gute und danke für die Rückmeldung :-)

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5297
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Kaufberatung: T4 / 102PS / BJ 2000 / 230.000km / 7.050€

Beitrag von PHo » 26.05.2020, 21:14

Na, dann mal herzlichen Glückwunsch zum fahrbaren Untersatz.
Und, falls du keine Reparaturberichte erstellen musst: Reiseberichte sind hier auch gerne gesehen :dance
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

Antworten

Zurück zu „T4-Aktuell (BJ 1990 - 2003)“