"Warmstart" Probleme

aktueller Austausch, T4 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Benutzeravatar
Timmo
Mit-Leser
BeitrÀge: 4
Registriert: 16.03.2017, 15:16
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57kw
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

"Warmstart" Probleme

Beitragvon Timmo » 17.03.2017, 08:59

Liebe Forenmitglieder.
Ist mein erster Post hier verzeiht mir Formfehler.

Problembeschreibung:
Bei hohen Außentemperturen oder nach lĂ€ngeren Fahrtzeiten springt mein T4 Saugdiesel 92er BJ (70X0C) gar nicht, oder erst nach mehrmaligen Startversuchen an. (Wenn es Draußen und im Fahrzeug kalt (bis ca. 15Grad) ist, springt er immer auf anhieb an.)

Vorgehen, um ihn bei WĂ€rme oder wenn er warm gelaufen ist trotzdem an zu bekommen:
Wenn ich die ZĂŒndung betĂ€tige gurgelt/leiert der Motor (Batterieleistung klingt super) allerdings zĂŒndet er nicht. Ich lasse ihn dann drei Sekunden gurgeln und versuche es noch mal. Eigentlich springt er dann immer spĂ€testens beim dritten Versuch an. Manchmal, gerade auf der RaststĂ€tte bei langen Autobahnfahrten, muss ich aber auch 10 Minuten warten und es dann noch mal probieren.

VorglĂŒhdiode:
Keine eindeutige RegelmĂ€ĂŸigkeit festzustellen. Drei Punkte sind mir aufgefallen:
- Meist leuchtet sie gar nicht (der Motor ist ja aber auch warm und VorglĂŒhen nicht notwendig)
- Manchmal, leuchtet sie ganz normal etwa 6 Sekunden - wie beim VorglĂŒhvorgang - der Motor springt aber trotzdem nicht auf anhieb an.
- Meist springt der Motor an, wenn direkt beim Anlassen die Diode noch mal kurz aufleuchtet. Leuchtet sie nicht kurz direkt beim ZĂŒnden auf, springt der Motor auch nicht an.

Kraftstofffilter:
Den hab ich ersetzt, da ich dachte, es hat vllt. was mit der Kraftstoffzufuhr zu tun. Wars aber nicht.

Sonstiges:
Das Problem dritt seit etwas ĂŒber einem Jahr auf. Anfangs sporadisch und nur bei sehr langen Strecken auf der Autobahn, wenn ich kurz Rast gemacht habe und auch nur an sehr heißen Sommertagen. Inzwischen kommt es immer hĂ€ufiger vor, auch schon mal bei einem Kaltstart bei sonnigen 18 Grad Außentemperatur.

Konkrete Fragen:
- Welche Bauteile sollte ich prĂŒfen? Was könnte Ursache fĂŒr dieses Problem sein?
- Ich ziehe meinen Kaltstartbeschleuniger nie, da der Motor bei kaltem Wetter immer tip top anspringt. Kann es sein, dass der Kaltstartbeschleuniger falsch eingestellt ist (z.B. immer aktiviert ist, weil der Zug klemmt o. Ä.) und es dadurch zu Problemen beim „Warmstart“ kommt?
- Sollte ich den Temperaturgeber G62 prĂŒfen oder austauschen?
- Könnte das Relais J52 (GlĂŒhkerzen) Ursache sein?
- Oder das SteuergerÀt J425

Vielen Dank fĂŒr jeden, der sich mit mir den Kopf zerbricht, ich war bereits in zwei WerkstĂ€tten, die mir beide nicht weiterhelfen konnten.

Liebe GrĂŒĂŸe, Timm

nomansland
Stammposter
BeitrÀge: 823
Registriert: 22.09.2008, 14:39
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California Exclusive
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon nomansland » 20.03.2017, 16:37

Hallo Timm,

zuerst: bei den Situationen, die du ansprichst, ist der Motor IMMER warm --> jegliche VorglĂŒhthematik fĂ€llt damit schon mal flach, auch wenn die GlĂŒhkerzen komplett hin sind.

Was braucht dein Motor noch?
- Diesel: Dieselfilter (laut deiner Aussage OK), luft in der Dieselleitung? Tankst du nur Diesel? oder auch Pöl? Problematik unabhÀngig von der Dieselmenge im Tank? fÀhrst du immer mit 10l Diesel oder tankst du auch voll? Zischt es, wenn du den Tankdeckel öffnest? (Unterdruck)
- Luft: wie sieht der Luftfilter aus? Raucht der Motor stark schwarz?

Wo ich zuerst nachschauen wĂŒrde: STEUERZEITEN! Killerschraube - such mal nach dem Begriff hier im Forum. PrĂŒfe bitte mal peniebelst die Steuerzeiten - sind die wirklich i.O.?

mehr fÀllt mir gerade nicht ein.
GrĂŒĂŸe, Olaf
.

Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 17430
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon neujoker » 20.03.2017, 20:58

Zieh mal deinen KSB und schau, was er dann sagt.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂŒnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Turbofeind
Stammposter
BeitrÀge: 291
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Turbofeind » 20.03.2017, 22:08

Mahlzeit

Sicher das dein Anlasser auch schnell genug dreht. Wenn der zu langsam ist kannst du die Probleme auch haben.

Gruss Christian

Getriebekiller
Stammposter
BeitrÀge: 357
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MĂŒnster

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Getriebekiller » 21.03.2017, 10:45

Ich möchte mal das Ventilspiel und die Warmkompression als Gedankenansatz in die Runde werfen. Auch wenn das mit HydrostĂ¶ĂŸeln normalerweise nicht mehr so das Thema ist, vielleicht hilft der Gedanke trotzdem.

Gruß Jan

Benutzeravatar
Timmo
Mit-Leser
BeitrÀge: 4
Registriert: 16.03.2017, 15:16
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57kw
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Timmo » 21.03.2017, 23:13

Danke fĂŒr eure RĂŒckmeldungen!

@nomansland: Danke Olaf! Stimmt, wahrscheinlich hats gar nix mit dem KSB oder VorglĂŒhen zu tun. Guter Punkt. Zu deinen Fragen:
- Ich tanke nur normales Diesel und immer voll.
- Kraftstoffverbrauch rechne ich immer aus und liegt zwischen 7,5 und 8,5 Liter auf 100km.
- Zischen beim Tank aufmachen ist nicht der Fall. (Kein Unterdruck)
- Ja, die Problematik ist unabhÀngig von der Dieselmenge im Tank.
- Luft in der Dieselleitung muss ich checken...

Den Luftfilter muss ich dringend wechseln. Hab ich bestellt. Ist bestimmt schon 50k km drin :/
Die Abgase sehen aber gut aus. Keine Anzeichen auf schlechte Verbrennung durch dunklen Rauch, Gestank, o.Ä.

nomansland hat geschrieben:STEUERZEITEN!

Die Steuerzeiten sind ein guter Hinweis. Werde ich in der Werkstatt prĂŒfen lassen. Danke fĂŒr den Tipp!

neujoker hat geschrieben:Zieh mal deinen KSB und schau, was er dann sagt.

Hab ich auch schon getestet, Problematik bleibt bestehen. Aber ich werde es weiterhin testen. Da das Symptom unregelmĂ€ĂŸig auftritt sind Tests nicht einfach...

Turbofeind hat geschrieben:Sicher das dein Anlasser auch schnell genug dreht. Wenn der zu langsam ist kannst du die Probleme auch haben.

Der Anlasser hört sich zumindest gut an und wenn ich kalt starte, springt der Motor ja auch SOFORT an. Sollte ich den Anlasser dennoch mal ausbauen und reinigen? Oder kann ich die "Drehzahl" des Anlassers irgendwie anders prĂŒfen?

Getriebekiller hat geschrieben:Ich möchte mal das Ventilspiel und die Warmkompression als Gedankenansatz in die Runde werfen.

- Ich hoffe die HydostĂ¶ĂŸel sind noch okay, mein Bus hat erst 140k km gelaufen.
- Bzgl. Kompression: Sollte ich in der Werkstatt mal eine Kompressionsmessung machen lassen?

Danke noch mal fĂŒr alle RatschlĂ€ge!
timm

Hannes
Harter Kern
BeitrÀge: 1489
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Hannes » 22.03.2017, 08:18

Luft in der Dieselleitung wird man wohl ausschließen können, sonst mĂŒsste das Problem auch bei kalten Motor auftreten. Und Dampfblasenbildung, wie sie bei Benzinern vorkommen kann, kann ich mir bei Diesel nicht vorstellen.

Turbofeind
Stammposter
BeitrÀge: 291
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Turbofeind » 22.03.2017, 12:40

Mahlzeit

Was noch sein könnte ist die stopp DĂŒse das wenn sie warm ist nicht richtig öffnet im ersten Moment. Und mit dem Anlasser wenn ich es hören wĂŒrde könnte ich es dir sagen. Ist immer schlecht zu sagen wenn man das Auto nicht vor sich hat

Gruss Christian

nomansland
Stammposter
BeitrÀge: 823
Registriert: 22.09.2008, 14:39
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California Exclusive
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon nomansland » 22.03.2017, 17:57

moin,

HydrostĂ¶ĂŸel prĂŒfen ist - gelinde gesagt - geldverschwendung.
Die Blasen die im Diesel entstehen, kommen nicht vom Dampf sondern von einem defekten tankentnahme-Stutzen IM Tank...

gutes gelingen!
.

Bild

Alex0069
Poster
BeitrÀge: 121
Registriert: 12.11.2016, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Alex0069 » 23.03.2017, 16:11

- Meist springt der Motor an, wenn direkt beim Anlassen die Diode noch mal kurz aufleuchtet. Leuchtet sie nicht kurz direkt beim ZĂŒnden auf, springt der Motor auch nicht an.

Hi Timmo,

passt zwar nicht ganz zur "nur wenn Motor warm"-Bedingung, aber ich wĂŒrde mal den ZĂŒnd-Anlass-Schalter (Vulgo: Elektroteil) in die Diskussionrunde werfen.
Warum?
Kann gelegentlich beim weiterdrehen auf den Anlasser die Stromversorung fĂŒr das Abschaltventil unterbrechen, dann ist nix mit starten.
ETN 6N0 905 865, Listenpreis EUR 27,95 zzgl. MwST - UNBEDINGT Originalteil verwenden, die Febi-Dinger taugen nach meiner Erfahrung nicht (lange).

Also nicht teuer, leicht zu montieren, m.E. einen Versuch wert.
Wenn deiner noch keine WFS hat, kannst vor Reparatur zum PrĂŒfen auch eine Birne an der ESP mit aufklemmen...

Gruß Alex0069

Benutzeravatar
Timmo
Mit-Leser
BeitrÀge: 4
Registriert: 16.03.2017, 15:16
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57kw
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Timmo » 25.03.2017, 12:46

Turbofeind hat geschrieben:Und mit dem Anlasser wenn ich es hören wĂŒrde könnte ich es dir sagen. Ist immer schlecht zu sagen wenn man das Auto nicht vor sich hat


Ich habe mal ein Video gemacht. Hatte gestern eine lange Autobahnfahrt und nach 400km habe ich 10 Min rast gemacht.
Als ich ihn dann anlassen wollte, sprang er erst beim dritten Versuch an. Hört selbst :)
https://youtu.be/3QfYYZYZcaE

Bzgl. Stop DĂŒse muss ich mich erst mal einlesen. Danke fĂŒr den Hinweis.

Alex0069 hat geschrieben:ich wĂŒrde mal den ZĂŒnd-Anlass-Schalter (Vulgo: Elektroteil) in die Diskussionrunde werfen.
Warum?
Kann gelegentlich beim weiterdrehen auf den Anlasser die Stromversorung fĂŒr das Abschaltventil unterbrechen, dann ist nix mit starten.
ETN 6N0 905 865, Listenpreis EUR 27,95 zzgl. MwST - UNBEDINGT Originalteil verwenden, die Febi-Dinger taugen nach meiner Erfahrung nicht (lange).


Gute Idee. Hab keine Wegfahrsperre. Muss mir noch anschauen, wie ich das mit der Birne genau teste. Oder kannst du das evtl. kurz beschreiben?
Werde ich auf jeden Fall prĂŒfen.

Danke fĂŒr eure Tipps. Schönes WE!
Timm

Alex0069
Poster
BeitrÀge: 121
Registriert: 12.11.2016, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Alex0069 » 25.03.2017, 14:26

Hi Timmo,

an die Pumpe fĂŒhrt ein einzelnes Kabel zum elektromagnetischen Absteller.
http://www.t4-wiki.de/wiki/Ventil_N109_ ... bschaltung)
Birnchen mit 2 Kabel dran (ich wĂŒrde eine meiner ĂŒbrigen Standlicht-Fassungen verwenden, nix Ă  la Blinker oder so),
eins am Absteller mit untergeklemmt, das andere an Masse. Schon hast' eine Kontoll-Leuchte :lol:

Gruß Alex0069

Turbofeind
Stammposter
BeitrÀge: 291
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Turbofeind » 26.03.2017, 11:53

Mahlzeit

Was fĂŒr Motoröl fĂ€hrst du ?

Gruss Christian

Getriebekiller
Stammposter
BeitrÀge: 357
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MĂŒnster

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Getriebekiller » 27.03.2017, 21:08

Abgesehen von der klappernden Vakuumpumpe und dem nachlaufenden Anlasser fÀllt mir nichts auf, was oben nicht schon stehen könnte.

Probier sonst auch nochmal, den ohne TemperaturfĂŒhler immer glĂŒhen zu lassen. Ob das was am Warmstart Ă€ndert.

Benutzeravatar
Timmo
Mit-Leser
BeitrÀge: 4
Registriert: 16.03.2017, 15:16
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57kw
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: "Warmstart" Probleme

Beitragvon Timmo » 24.12.2017, 14:38

LÖSUNG:
Es kann so einfach sein.
War der ZĂŒndanlassschalter. Habe ihn ausgetauscht. Nun springt er bei allen Temperaturen problemlos an.
Danke fĂŒr eure Hilfe.

Im Anhang ein Bild des defekten Bauteils und die Verpackung des neuen ZAS.

Hier der T4-Wikiartikel:
http://www.t4-wiki.de/wiki/Schalter_D_( ... ssschalter)
DateianhÀnge
IMG-0145.JPG


ZurĂŒck zu „T4-Aktuell (BJ 1990 - 2003)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast