pölbetrieb aussetzer im leerlauf

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Falko, Staff

herr n aus b
Poster
Beiträge: 93
Registriert: 14.10.2011, 13:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: kasten
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 2

pölbetrieb aussetzer im leerlauf

Beitragvon herr n aus b » 24.09.2017, 08:46

liebe leute,
bin gerade am comer see um den sommer zu verlängern und auf der fahrt dorthin trat folgendes problem auf. vor ca. 1,5 jahren habe ich den kopf gewechselt und danach nicht den förderbeginn überprüft. der motor lief seitdem auf pöl gut, allerdings musste ich im leerlauf den ziehen, weil er da manchmal kurze aussetzer hatte. ich gehe also davon aus, das der förderbeginn zu spät eingestellt ist.
muss dazu sagen, das ich praktisch 100% pöl fahre.
auf dem weg von berlin nach italien habe ich station in lindau gemacht, und dort kam es zu aussetzern bei gezogenem kaltstarhebel... auf montespluga ( 2000 m ĂĽ.nn. ) ging er im leerlauf sogar aus.
er hat leistung, qualmt nicht, soganzeige sagt 0,5 bar spritdruck.
was kann das problem sein? sollte ich vielleicht bisschen diesel zumischen?
gruss aus italien,
christoph

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 7501
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: pölbetrieb aussetzer im leerlauf

Beitragvon TottiP » 24.09.2017, 11:45

Ja, mach etwas Diesel bei. Wenn er kalt im Leerlauf aussetzer hat, ist das Zeug zu kalt/zäh und Diesel verbessert das Fließverhalten dann deutlich
GruĂź, Totti

Ein Bus ist wie eine Frau, die man einfach gern hat - man lacht viel und verzeiht dabei jeden Fehler...
http://www.bulli-totti.de Bild
Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

herr n aus b
Poster
Beiträge: 93
Registriert: 14.10.2011, 13:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: kasten
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 2

Re: pölbetrieb aussetzer im leerlauf

Beitragvon herr n aus b » 25.09.2017, 10:01

hallo totti,
danke fĂĽr deine antwort,
was mich an der sache etwas beunruhigt ist, das bis vor der reise der leerlauf bei warmem motor und gezogenem ksb eigentlich wunderbar war. und sich jetzt nach langer autobahnfahrt da etwas verändert hat. ich habe schon öfter bemerkt, das bei zunehmender höhe der leerlauf schlechter wurde, was ja an dem abnehmenden sauerstoffanteil liegen wird, allerdings bin ich ja hier am comer see wieder auf ca 300 m Ü. nn. und trotzdem schüttelt er sich im standgas.
gruss,
christoph

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 2857
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin

Re: pölbetrieb aussetzer im leerlauf

Beitragvon yamsun » 25.09.2017, 20:28

Hi,

Hat jetzt nicht mit Pöl zu tun, aber hast du mal den festen Sitz der Kurbelwellenschraube überprüft?
Nicht dass die sich gelöst hat und sich deswegen dein Einspritzbeginn noch weiter Richtung spät verschoben hat.

GrĂĽĂźe
Bild

herr n aus b
Poster
Beiträge: 93
Registriert: 14.10.2011, 13:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: kasten
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 2

Re: pölbetrieb aussetzer im leerlauf

Beitragvon herr n aus b » 26.09.2017, 16:19

das werde ich morgen gleich mal überprüfen. bin froh, das ich es überhaupt nach hause ( berlin ) geschafft habe. das auto hatte zum schluss gefühlt nur noch 45 ps und läuft im stand wie ein sack nüsse.
bin nach der reise echt erledigt. gestern 20km stau mit 2h stop and go im allgäutunnel... da altert man, wenn einem ständig das auto ausgeht, ohne standstreifen und natürlich nachts.
gruss aus der hauptstadt,
christoph


Zurück zu „Pöler-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast