Diesel mit Salatöl oder Friteusenfett

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Falko, Staff

Antworten
JJAANN
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2007, 22:43
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Hamburg

Diesel mit Salatöl oder Friteusenfett

Beitrag von JJAANN » 10.05.2007, 18:24

Hallo an alle!
Ich fahre einen T3 Baujahr 86 50PS Diesel:
Meine Frage: kann ich dieses Auto ohne Bedenken und vor allem ohne Umbau mit Salatöl oder Friteusenfett fahren?
Ist das Für den Motor unbedenklich von wegen Dichtungen und Einsprizpumpe usw.
Und was müsste ich beachten wenn ich meinem Bus dieses Alternative Trinken anbiete...von wegen Temperatur und Mischungsverhältnis usw.
Denke schonma für eure Antworten!
Gruß, Jan

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3666
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: münchen

Beitrag von Christianus » 10.05.2007, 18:59

Guck mal in die PÖLER-Ecke

JJAANN
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2007, 22:43
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Hamburg

Beitrag von JJAANN » 10.05.2007, 21:41

danke. ich hab da jetzt auch nochmal meine frage reingestellt. denn so richtig viele meinungen hab ich vor allem bezüglich des umbaus noch nicht finden können...

Benutzeravatar
Jambo
Poster
Beiträge: 62
Registriert: 08.04.2007, 13:06
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Wittislingen

Beitrag von Jambo » 25.05.2007, 07:16

Hallo

Also ich mach da nix mit umrüstung
Am besten wenn du eine längere Strecke vor dir hast dreiviertel Pöl und viertel Diesel. Aber erst diesel Tanken, warm Fahren, pöl drauf und los gehts.
Bevor du den motor abstellst, sofern dein Tank noch halb voll ist oder so, machst ihn wieder mit Diesel voll. Damit er am nächsten Tag auch wieder anspringt.
Am besten ist es den Tank leer Fahren, und das gleiche wieder viertel Diesel dreiviertel Pöl. Aber wer fährt schon 600 km am stück.
Niemals Halb halb tanken, das ist gift. Bei Temperaturen so ab +10 Grad viertel Pöl und dreiviertel Diesel. Dann springt er auch am nächsten Tag wieder an. Nagelt halt ein bisschen mehr. So kannst im Sommer auch kurzstrecken fahren.
Bei mir funktionierts einwandfrei. Wer bessere mischerfahrungen gemacht hat bitte melden.
Zweitank lohnt sich erst wenn du viel fährst denn der umbausatz kostet zwar nicht sooo die Welt, aber es geht um das Umbauen. 2. Tank usw.
Auf der Pöler Homepage kannst mal stöbern. Da müsste in der Pöler ecke ein link sein.
gruß jambo
UND GAASSS!

Pithauke
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 12.07.2007, 18:05
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Saerbeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Pithauke » 12.07.2007, 23:01

"Niemals Halb halb tanken, das ist gift."


Warum ist das Gift? Weil zuviel Pöl für den Kaltstart?

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6091
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von jany » 12.07.2007, 23:40

und erste pöl-regel beachten:

ersatz-diesel-filter mitführen!

salatöl ist nicht nur treibstoff, sondern auch ein hervorrangendes reinigungsmittel. nach ca 3tkm wird das erste mal dein filter mit den sedimenten aus deinem dieselkreislauf zugesetzt sein... :-)

ansonsten hab ich das auch wie beschrieben bei längeren fahrten schon gemacht.... mit reserver diesel warmfahren, dann fritte drauf und kurz vor ziel diesel volltanken und zuende fahren.....

grüße jany
grüße jany ;-)

---------------------------------
my new motivation: http://www.youtube.com/watch?v=QE3vuT8QNOI

Bild

Pithauke
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 12.07.2007, 18:05
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Saerbeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Pithauke » 13.07.2007, 00:38

Wir haben 2 JX ,beide laufen schon ca. 3 Sommer lang + x Frühling Herbst Tage mit 50-50 . Allerdings sauberes Supermarktöl und kein brauner Schleim ; )

Bis jetzt war erst eine Einspritzpumpe kaputt (nach braunem Schleim Pöl Betrieb) .
Braunes Schleim Pöl = Pöl von ner Rapsmühle in unserer Umgebung Qualität 6 braun statt gelb und von der flüssigkeit her fast wie Sirup + Stückchen drinne

Filter saß bis jetzt noch keiner zu wir sind vermutlich bei bei ca.10.000- 30.000 mit dem 50-50 Betrieb.Man muss ja schon fast annehmen, dass alle Pöltanken diese minderwertige Qualität anbieten wenn eure Filter alle 3000km zusitzen.Ok außer es ist die Reinigungswirkung wirklich aber aus unserem 216.000km(Motor) JX dürften ja auch einige Krümmel kommen. Oo

Antworten

Zurück zu „Pöler-Ecke“