Spiritus dem Altpöl beimischen damit es dünnflüssiger wird?

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Falko, Staff

Antworten
alfhajx

Spiritus dem Altpöl beimischen damit es dünnflüssiger wird?

Beitrag von alfhajx » 27.07.2005, 19:15

jo Leute ihr habt richtig gelesen, ich bin auch net verrückt, das geht wirklich, nen Kumpel hat es getestet, er hat nen Liter herkömliches Altpöl und 983ml mit 17ml Liter Brennspiritus vermischt 24 Std in den Gefrierschrank bei -22° gelegt, und das Pöl mit dem Spiritus drin, war wesentlich dünner wie das ohne, er hat es auch schon am JX getestet, hat auf 30 Liter Altpöl 500ml Spiritus gekippt, und bums sprang er viel besser und sauberer an, ich habe bei dem Gedanken, allerdings noch Bauchschmerzen, darum wollte ich Euch erst mal fragen, was Ihr davon hält, und ob das noch einer praktiziert?
Also sacht mal was :-prost :D :-bla

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3666
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: münchen

Beitrag von Christianus » 27.07.2005, 19:40

Ja klar geht das.
Nicht allein Brennspiritus sondern ein gewisses Verhältnis (von dem keiner etwas genaueres weiß) aus Zusätzen von Brennspiritus, Benzin und Diesel.
Das nennt sich Schurmischung man findet aber nichts mehr im INet.

Ein genaues Mischungsverältnis soll es sein !
Oder man läßt die Finger davon und tankt etwas Diesel dazu.
Bei Vitonabgedichteten ESPs> Biodiesel.

Der Staat soll ja auch etwas davon haben, bevor die anfangen müssen sich gegenseitig totzuschlagen. :tl

alfhajx

Beitrag von alfhajx » 27.07.2005, 20:15

Hmm ;-g und Du meinst wirklich, wenn man z.b. 1Liter Spirtus auf 59 Liter Altpöl kippt, das das weder der ESP, noch sonst irgendnem Teil wie z.b. Motor schadet`ich meine Ok, früher zu Truckerzeiten, mußte, b.z.w. sollte ich auf Chefanweisung bei minusgraden in den Trucktank auch immer nen Liter Spiritus zugeben, aber da waren dann ja gleich mal 600 L DIesel drin ;-g

Und Chrisi, der Staat soll auch was davon haben? :-x wovon soll der was haben? kriegt der net schon viel zu viel von allem? :evil: :-5

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3666
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: münchen

Beitrag von Christianus » 27.07.2005, 20:30

:tl
Lass mal überlegen :-5
Diesel soll selbstzünden, dafür wurden die Motoren ja gebaut.
Benzin ist ein miserabler Selbstzünder, Brennspiritus auch, beide haben wie zB TNT nur die Eigenschaft, schnell zu verbrennen, aber bei Pöl geht es darum die Viskosität (die Zähigkeit) etwas zu senken und etwas zur Selbstzündung beizutragen, andererseits wird die bessere Schmierfähigkeit des Pöls durch die Lösungswirkung herabgesetzt.
Der Herr Schur hat eben darum herumexperirementiert aus welchen Mischungen man ein besseres Ergebnis bei Pölbetrieb bekommt, letztendlich geht es ja nur um die Kaltlaufphase, an der so viele ESPs scheitern.
Habe doch noch was gefunden: (75% Pöl, 5% Diesel, 15% Benzin und 5% Spiritus) komisch nur das man davon nichts mehr hört.


Den korrupten Staatsdienern würde ich am liebsten den Hahn völlig zudrehen !

Und die Russen machen immer noch ein schönes großes Lagerfeuer unter dem Motor :tl
Zuletzt geändert von Christianus am 27.07.2005, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6091
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von jany » 27.07.2005, 20:37

wir mischen bei uns eh immer nen paar liter benzin mit dazu..... neuerdings auch super.... :-) ist vom laster gefallen sozusagen...

bahnbus
Stammposter
Beiträge: 766
Registriert: 31.12.2004, 14:39
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: internet

Beitrag von bahnbus » 27.07.2005, 20:50

Hi Jany, sach mal wo du grad da bist ....
Du hast dioch den Eckes mit der Servo...wie kommst du da mit dem Platz im Motorraum klar? Hast du mal nen Foto ???

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3666
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: münchen

Beitrag von Christianus » 27.07.2005, 21:03

@Franky
Hab doch im anderen Thread einen Link mit Photo gesetzt. :-prost

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19217
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Beitrag von neujoker » 27.07.2005, 21:07

Brennspiritus würde ich nicht in den Sprit geben - maximal in die Scheibenwaschanlage.
Brennspiritus enthält Wasser, da er kein reiner Alkohol ist. Wasser kann wohl mit Alkohol gemischt werden, Alkohol aber nicht richtig mit Diesel. Die Mischung trennt sich wieder im Tank (Ich hab noch eine Flasche mit einem solchen Gemisch von Tests im Keller, die ich "entsorgen" muß). Mit PÖL könnte es gehen bis auf den Wasseranteil. Alkohol hat einer höhere Oktanzahl als Super Plus (deswegen sind die Alkohol-Motoren in Brasilien höher verdichtet als die Benziner) und Super soll schon nicht dem Diesel im Winter zugefügt werden, da es einen stärkeren Zündverzug ergibt und der Motor dann "härter" läuft und die Bauteile stärker belastet werden.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

alfhajx

Beitrag von alfhajx » 27.07.2005, 22:15

Mhh Spiritus enthält also Wasser ja? Und warum hat Chef im Winter immer gesagt, kipp mal nen Liter Spiritus mit in den Tank, das bindet das Wasser? ;-g ;-g

bahnbus
Stammposter
Beiträge: 766
Registriert: 31.12.2004, 14:39
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: internet

Beitrag von bahnbus » 27.07.2005, 23:33

@ christianus: Hatte ich wohl :sun

Bin halt im Streß.. Haben 3 "Tschernobyl Kinder" aus Belarus zu Gast. Die schlauchen ...wir sprechen immerhin genau so gut russisch wie suaheli :-hm

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3666
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: münchen

Beitrag von Christianus » 28.07.2005, 10:47

...na immerhin sind sie aus Weissrussland, kann also nicht Suaheli sein :tl


Zum Glück lernen Kinder schnell, als Erwachsener vergisst man schneller, ich kann auch nur noch zwei drei Brocken russisch, es fehlt mir aber auch irgendwie gar nicht :tl

bahnbus
Stammposter
Beiträge: 766
Registriert: 31.12.2004, 14:39
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: internet

Beitrag von bahnbus » 28.07.2005, 12:07

seh ich auch so ... die wollen ja was :tl Wenn sie was essen wollen klappt das ganz gut mit dem deutschen ... Ist aber jedes Jahr erstaunlich was so 4 Wochen in gesunder Luft mit Bewegung und vitaminreichem essen bringen.

alfhajx

Beitrag von alfhajx » 28.07.2005, 12:34

Jungs seid mir bitte net böse, aber könntet Ihr diese eure Diskussion, wenn Ihr zum eigentlichen Thema siehe Überschrift nichts zu sagen habt unter nem eigenen Thread, oder per PN weiter führen, ich lasse mich nämlich per Mail benachrichtigen, wenn zu diesem Thema bezüglich der Überschrift neue Meinungen eingehen, insofern finde ich es weniger toll, wenn Ihr Euch hier weiterhin über Themen unterhaltet, für die ich mich dann jedsemal KOSTENPFLICHTIG einwählen muß weil ich ne neue Meinung zu meinem Theam vermute.
Also seid mal so gut und Plaucht mal in nem andern Beitrag oder besser noch in der Plauderecke weiter ok? :-)

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19217
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Beitrag von neujoker » 04.08.2005, 21:36

@alfhajx:
Das im Dieseltank ev. vorhandene Wasser bleibt dann pumpfähig und friert nicht in einem Sack in der Kraftstoffleitung zu einem Stopfen zusammen oder auch an der tiefsten Stelle des Tanks. :-prost
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

alfhajx

Beitrag von alfhajx » 04.08.2005, 22:15

Ja eben siehste, genau so hatte ich das auch in erinnerung :-prost :-prost

Benutzeravatar
Rehlein-Treiber
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 04.12.2006, 01:39
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 91220
Kontaktdaten:

Beitrag von Rehlein-Treiber » 12.12.2006, 06:18

Hallo Leute,

T3, JX Motor

Ich hab auch schon damit experimentiert und bin bei Sprit also Benzin hängengeblieben.
Ich mische 0,03 liter auf jeden liter Rapsöl, das sind dann auf 1000 liter gerade mal 30 liter.

Ich muss sagen ich bin begeistert, er springt wesentlich besser früh an, auch bei niedrigen Temperaturen und die Leistungsentfalltung ist venomenal.

Weiterhin läust er Seidenweich, Nagelt nicht oder nur wenig, klopft nicht und ist viel Spritziger. Jemm mans nicht wüsster könnt ich meinen ich fah einen Benziner.

Genial, ich bleib auch dabei.

Gruß Thorsten
Der Lernefekt steigt mit dem Wert der zerstörten Sache!
In diesem Sinne, immer gut Gripp.
http://www.thorsten-brauer.de

Termy
Stammposter
Beiträge: 215
Registriert: 28.09.2006, 15:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 71229 Leonberg

Beitrag von Termy » 12.03.2007, 22:27

wie siehts eigentlich mit der idee aus, pöl nicht mit diesel oder benzin, sondern mit ethanol zu "verdünnen"? damit schon jemand erfahrungen oder infos?
wär ja dann die vollkommene fossil-unabhängigkeit :D

Antworten

Zurück zu „Pöler-Ecke“