Magnetventile....welcher Hersteller ist empfehlenswert?

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Falko, Staff

Benutzeravatar
chrismue
Poster
Beiträge: 92
Registriert: 03.02.2007, 01:02
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: ALE
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Coburg / Fulda
Kontaktdaten:

Magnetventile....welcher Hersteller ist empfehlenswert?

Beitragvon chrismue » 20.06.2008, 20:09

Hallo zusammen,

fahre meinen Bus jetzt seit einem Jahr mit fast 100% PĂ–L. mit geringfĂĽgig Diesel im Tank durchs spĂĽlen. Hatte die ganze Zeit manuelle 3/2 Wege Ventile aus dem Heizungbau drin. Leider klemmt mein RĂĽcklauf ventil manchmal. d.h. der RĂĽcklauf ist zu, ohne dass ich es merke. Lieder ist meine ESP jetzt sehr undicht geworden deswegen.

Möchte jetzt auf Magnetventile umsteigen. Welche habt ihr so verbaut?
Lebensdauer? Schon Ventill klemmen gehabt?
Was haltet ihr von 42€ angeboten in der bucht?

Wäre schön, wenn ihr mir Tipps geben könntet.

Viele GrĂĽĂźe
Chris

Benutzeravatar
dokapilot
Inventar
Beiträge: 2896
Registriert: 14.10.2007, 09:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Wohnort: Im wilden Osten

Beitragvon dokapilot » 20.06.2008, 21:24

es ist gängige praxis ventile von sirai zu verbauen. ich hatte auch erst welche bekommen, die für luftdruckanlagen verwendet werden. allerdings benötigen die einen gewissen druck zum schalten. die sirais brauchen dies nicht. also hab ich die gekauft. wenn du zu irgendwelchen ventilen von egay info´s willst müsstest du schon genauer werden. sirais gibt´s z.b. bei www.monopoel.de .

gruĂź, dp

Benutzeravatar
chrismue
Poster
Beiträge: 92
Registriert: 03.02.2007, 01:02
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: ALE
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Coburg / Fulda
Kontaktdaten:

Beitragvon chrismue » 01.07.2008, 20:26

Hallo zusammen,

hab jetzt gĂĽnstig neue Sirai ventile bekommen.
Jetzt ist meine Frage, wie ich die anschlieĂźen muĂź. dort sind 3 kontakte ein breiter und 2 schmale.
Kann ich einfach nen schalter vorne hinmachen, der einfach 12 V hinten liefert?? wo kommt plus dran und wo minus?? warum 2 schmale kontakte??

Hoffe, auf Aufklärung ;)

:bier

Chris

Benutzeravatar
dokapilot
Inventar
Beiträge: 2896
Registriert: 14.10.2007, 09:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Wohnort: Im wilden Osten

Beitragvon dokapilot » 01.07.2008, 23:19

du brauchst nur die zwei schmalen. den einen legst du auf masse und den anderen greifst du da ab wo du plus ĂĽber zĂĽndung hast (sicherer, zĂĽndung aus-ventile aus) und klemmst nen schalter dazwischen.

an und fĂĽr sich nichts dramatisches.

Benutzeravatar
chrismue
Poster
Beiträge: 92
Registriert: 03.02.2007, 01:02
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: ALE
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Coburg / Fulda
Kontaktdaten:

Beitragvon chrismue » 03.07.2008, 17:26

ah ok, danke.
ZĂĽndung Plus gibts ja vorne diese viele abgriffe. richtig?
fĂĽr was ist denn dann der groĂźe kontakt am ventil? bin halt neugierig :D

will die ventile so ansteuern dass stromlos auf PĂ–L steht und Strom auf Diesel. und dann halt mit nem Schalter strom weg, wenn der motor warm ist. Ist mein Gedanken gang richtig?

GrĂĽĂźe
Chris

Benutzeravatar
Domi
Inventar
Beiträge: 3916
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Beitragvon Domi » 03.07.2008, 18:16

spontan ausm bauch raus wĂĽrd ichs genau andersrum machen, stromlos auf diesel
und bei strom druff umschalten auf pöl.

so kannst zur not "bei stromausfall" auf diesel fahren.

außerdem steht ja sonst bei jedem stillstand deines fahrzeuges das ventil auf pöl... wirkt irgendwie unsinnig wenn du doch mit diesel starten willst :gr :gr :gr :gr
___________________________________________
GrĂĽĂźe: Domi
85er CS Ex BW

Benutzeravatar
dokapilot
Inventar
Beiträge: 2896
Registriert: 14.10.2007, 09:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Wohnort: Im wilden Osten

Beitragvon dokapilot » 03.07.2008, 21:23

Domi hat geschrieben:spontan ausm bauch raus wĂĽrd ichs genau andersrum machen, stromlos auf diesel
und bei strom druff umschalten auf pöl.

so kannst zur not "bei stromausfall" auf diesel fahren.

außerdem steht ja sonst bei jedem stillstand deines fahrzeuges das ventil auf pöl... wirkt irgendwie unsinnig wenn du doch mit diesel starten willst :gr :gr :gr :gr


so sieht´s aus.

Benutzeravatar
chrismue
Poster
Beiträge: 92
Registriert: 03.02.2007, 01:02
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: ALE
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Coburg / Fulda
Kontaktdaten:

Beitragvon chrismue » 06.07.2008, 02:03

mhm, ok. leuchtet auch wieder ein. ist der strom verbrauch von den ventilen also sehr gering? welchen kabeldurchmesser sollte ich nehmen, fĂĽr das Kabel von vorne? Auch ne Sicherung mit rein oder ist ZĂĽndungs-Plus schon abgesichert? Wenn ja, Ampere?

Danke schon mal, für die Denkanstöße.

Chris

Benutzeravatar
dokapilot
Inventar
Beiträge: 2896
Registriert: 14.10.2007, 09:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Wohnort: Im wilden Osten

Beitragvon dokapilot » 06.07.2008, 13:00

stromverbrauch ist nicht sehr hoch. reicht aber sicher um über nen längeren zeitraum die batterie zu schwächen oder gar zu entleeren. steht auch dran wieviel watt die haben.
diesel auf stromlos, pöl auf geschaltet. wenn mal die elektrik nicht will fährst du automatisch auf diesel.
kabel hab ich ein stino genommen. glaub 2,5mm².
abgesichert könnte es sein, je nach dem wo du dir den strom holst.
ich hatte bei mir das plus am heizlüfterschalter geklaut, weil der ja bei zündung aus tot ist. gibt sicher andere (bessere!?) möglichkeiten.

gruĂź, dp


Zurück zu „Pöler-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast