Altpöl - Filterbezugsquellen?

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Falko, Staff

Benutzeravatar
mowagman
Stammposter
Beiträge: 731
Registriert: 03.06.2008, 13:46
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Holiday Rambler
Leistung: 125 kW
Motorkennbuchstabe: V8
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Nordheide

Altpöl - Filterbezugsquellen?

Beitragvon mowagman » 25.09.2008, 14:11

Moin zusammen,

habe jetzt endlich auch eine Quelle für Altpöl gefunden. Die ersten 30 Liter sind auch schon da, müssen "nur" noch gefiltert werden...

Von daher: Wo bekommt Ihr Euer Filtervlies her? Die üblichen Bezugsquellen wie pölshop, monopoel etc. kenne ich. Gibts vielleicht auch industrielle Hersteller?
Gruss aus dem Wald

Florian
------
Niveau ist keine Handcreme - und auch nicht fĂĽr Geld zu bekommen

Benutzeravatar
Falko
Moderator
Beiträge: 1004
Registriert: 07.10.2004, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro Joker
Leistung: 66kw
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Falko » 25.09.2008, 20:48

also ich hab mir alten Bettbezügen vorgefiltert, der 1my Filterbeutel von Monopöl hat dann locker 1000 Liter gehalten bis der sich langsam zu gesetzt hat. Dann hab ich ihn umgedreht, mit dem Hochdruckreiniger drüber und weiter benutzt.
GruĂź Falko
Bild


Zurück zu „Pöler-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast