LPG umbaufragen

Hier geht es um Umbauten zum Betrieb benzingetriebener Motoren auf LPG/Erdgas

Moderator: Staff

Antworten
Caradas
Poster
Beiträge: 177
Registriert: 21.12.2008, 12:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon GL
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Uffenheim
Kontaktdaten:

LPG umbaufragen

Beitrag von Caradas » 31.03.2013, 17:54

Da die LPG Anlagen ja mitlerweile echt erschwinglich sind bin ich jetzt am überlegen ob ich mir auch eine im Bus einbaue.
Was ich haben möchte ist auf jeden fall eine sequenzielle Anlage, etwa 400 km Reichweite auf Gas und keinen Stauraumverlust.
Ich hab einen originalen 2WD MV mit 5 Gang und ne Karosserie mit flachem Tunnel.

Also was ich bisher gelesen hab gibts also etwa 3 Möglichkeiten den Tank unterzubringen, Unterflurreserveradmuldentank anstelle des Reserverrades, 2 Zylindertanks am Unterboden und einen großen Zylindertank über dem Getriebe.
Mir persönlich gefällt lezteres eigentlich am besten, jedoch hab ich bisher niemanden gefunden der da einen Tank eingebaut hat.
Ich bin morgen mit dem Bus eh auf ner Hebebühne und werde mal den Platz ausmessen und Fotografieren
Wie sieht das aus mit dem Unterflurtank anstelle des Reserverads, ist da nicht eigentlich die Schaltkulisse im Weg?


Und zu guterletzt: Welche Anlage ist eigentlich brauchbar? Ich hab bisher gutes über Prins VSI, BRC Sequent und KME Diego gelesen.


Grüße
Tobi
Signatur ersatzlos entfallen.

Benutzeravatar
momoibus
Poster
Beiträge: 134
Registriert: 26.12.2011, 22:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic, WBX 2.1
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: LPG umbaufragen

Beitrag von momoibus » 31.03.2013, 20:55

Hallo Tobi,

mein Radmuldentank passt gut unter die Schaltkulisse - allerdings hat es mein Umrüster etwas zu gut gemeint. Ich habe zwar nichts an Bodenfreiheit verloren, aber der Tank hat jetzt Kulissen-Kontakt. Ich werde demnächst noch 5mm Kunststoffscheiben unterlegen.

Bild

Bild

Reichweite: Knapp 380km bei ca. 14l LPG. Wie in meiner Signatur zu sehen habe ich eine vollsequentielle PRINS. Ist leider nicht billig, läuft aber super - vor allem ruhiger als auf Benzin.

Schöne RestOstern,
Markus
Jetzt auf LPG (PRINS VSI vollsequentiell), Tank in der Reserveradmulde (630x220 mm, 58 l brutto)

Benutzeravatar
Fred82
Harter Kern
Beiträge: 1086
Registriert: 17.05.2010, 09:54
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: ExKTW 4WD Doka 2WD
Leistung: 95/115
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Kreis Korschenbroich

Re: LPG umbaufragen

Beitrag von Fred82 » 31.03.2013, 21:10

Ich hab in unserm Reisesyncro auch ne Prinsanlage drin. Ist in der Tat nicht die billigste Anlage, aber bislang bin ich recht zufrieden.
Ob son alter WBX nun mit ner KME o.ä. deswegen aber schlechter läuft, kann ich nicht beurteilen - glaub ich aber eher nicht.
Bei uns ist der Tank längs hinten in den Kofferraum eingebaut und die Campingsausstattung integriert. Für uns ist der Platzverlust absolut vertretbar und so haben wir knappe 80l Tankvolumen...

Schon bei gaskutsche.de reingeschaut?

Beste Grüße,
Christian

stoppelhopser
Harter Kern
Beiträge: 1656
Registriert: 25.08.2009, 10:58
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Mercedes
Leistung: 105
Motorkennbuchstabe: M10
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: LPG umbaufragen

Beitrag von stoppelhopser » 31.03.2013, 21:21

KME Diego am MV, läuft auf Gas ruhiger als auf Benzin.

75 liter brutto unter der Multivan-Schlafbank.

Gruß, Michael
Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Benutzeravatar
Fred82
Harter Kern
Beiträge: 1086
Registriert: 17.05.2010, 09:54
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: ExKTW 4WD Doka 2WD
Leistung: 95/115
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Kreis Korschenbroich

Re: LPG umbaufragen

Beitrag von Fred82 » 31.03.2013, 21:22

:mrgreen: die alte MV-Zicke ;-)

Caradas
Poster
Beiträge: 177
Registriert: 21.12.2008, 12:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon GL
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Uffenheim
Kontaktdaten:

Re: LPG umbaufragen

Beitrag von Caradas » 31.03.2013, 21:35

Danke schonmal für das Bild mit der schaltkulisse, dann werd ich mich wohl erstmal daran machen einen frontspoiler zu organisieren,

Tank hinten längs fällt aus zwei gründen aus:
1. die Bettfläche wäre zu schmal. 2. Um den tank dort einigermaßen sauber zu positionieren wäre er zu klein oder noch viel weiter richtung mitte, da ich eine klimaanlage habe und deshalb die D-Säule eh schon recht dick verkleidet ist.
Signatur ersatzlos entfallen.

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Re: LPG umbaufragen

Beitrag von Nico* » 31.03.2013, 21:36

Hallo,

Ich hab auch den Tank anstatt des Reserverads verbaut. 63 Liter brutto hat der Tank und Reichweite ist ca. 400km, Verbrauch ca. 14 Liter. Verbaut habe ich eine kme Diego und bin damit Super zufrieden.

Bei mir ist der Motorlauf auf Gas auch ruhiger. Ich dachte schon, das wär nur bei mir so.

Hier der link von meinem Umbau. Da ist alles dokumentiert. :-)

http://bulliforum.com/viewtopic.php?f=43&t=59096" onclick="window.open(this.href);return false;

Grüße
Nico

Benutzeravatar
humanchu
Poster
Beiträge: 180
Registriert: 06.06.2011, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weißstern
Leistung: 92
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1

Re: LPG umbaufragen

Beitrag von humanchu » 01.04.2013, 10:57

Moin, wie der Nico hab ich auch ne Kme Diego verbaut, 60l Irene Tank dort, wo früher das Reserverad war. Im Innenraum will ich kein Gas haben und den Platz geb ich auch nicht her. Läuft auf Gas sehr ruhig bei meinem SS, beim manuellen Zurückschalten auf Benzin im Leerlauf (macht man ja so gut wie nie) verschluckt er sich kurz und säuft dann auch wieder Benzin, sonst keine Probleme. Vebrauch vorher gut 12-13 Liter, jetzt 14 Liter auf Gas.
Umrüster meinte auch erst "Oh, Du willst ne KME? Sicher?" Dann hat er gesehen, achso 2,1l Maschine aus Anfang 90er, "na da ist das kein Problem, die Motoren konnten noch was ab...." Denke das stimmt auch. Prins lässt sich wohl einfacher konfigurieren meinten sie, bei KME müssen die Einstellfahrten machen.
Bilder hier: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=43&t=66140" onclick="window.open(this.href);return false;
KLR - grüne Plakette, 150 tax, LPG @ KME Diego, ~12,5€/100 herrlich
Bild +1,1 l Benzin

Antworten

Zurück zu „Gasumbau“