Beste Grüße aus dem Süden

Hier kann jeder der mag, sich selber, sein Fahrzeug, seine Familie, Hund, Katze, Maus......
vorstellen.

Moderatoren: jany, tce, gvz, Staff

Antworten
sonnekoenig75
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 17.08.2011, 15:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von sonnekoenig75 »

Hallo zusammen,

bin seit Jahren hier im Forum als Mitleser unterwegs und möchte ich mich jetzt auch mal persönlich vorstellen: Mein Name ist Frank, komme ursprünglich vom Bodensee, habe aber meinen Wohnsitz in Tübingen, südlich von Stuttgart.
Ich fahre seit 2006 einen VW T3 California, der meine Familie und mich schon an viele schöne Ecken Europas gebracht hat. Gerne sind wir am französischen Atlantik oder den Mittelmeerinseln unterwegs, diesen Sommer 3 Wochen auf einem Roadtrip durch die Schweizer-, Italienischen- und Französischen Alpen. Die Runde hatte ich mir ausgesucht ,da ich das Genöle meiner beiden Jungs der letzten Jahre ein wenig satt hatte „wann sind wir endlich da“, meist 1 Stunde nachdem wir los sind….Die Runde war top, 2-3 Stunden fahren (ein Hörspiel + ein wenig rausschauen), drei Tage stehen und dann weiter!

Den Bus nutzen wir hauptsächlich als Wochenend- und Urlaubsauto, ansonsten steht er in einer Tiefgarage.

Zum Bus, genannt Leo (den Namen hatten die Kinder des Vorbesitzers mit Glasfarben auf eine Seitenscheibe gemalt und ist seither so geblieben):
Mittlerweile hat die Karosse 410.000km runter, steht aber trotzdem gut da. Der JX ist bereits der 2. Motor mit jetzt 120.000km, einem WLLK /19er Ölkühler und eingetragenen 90PS. Das Getriebe ist auf eine 4.14 Achsübersetzung verlängert, in Kombination mit den 205/70-R15 auf Ronal Felgen, eine für unsere Verwendung perfekte Kombination (Reisegeschwindigkeit vollbeladen 110-115km/h ohne dass man sich anschreien muss)
Der Bus ist vor 15 Jahren mal neu lackiert worden, leider sind die Fugen damals nicht optimal versiegelt worden, deshalb muss ich an der ein oder anderen Stelle wohl nochmal ran.
Alle Arbeiten an Motor und Getriebe lasse ich machen, den Rest habe ich die letzten Jahre zum großen Teil selbst erledigt, falls es die Zeit eben zulässt…

Im Moment ersetze gerade die Sitzpolster der beiden Pilotensitze und reinige die Bezüge :kotz , werde aber diesbezüglich an anderer Stelle im Forum noch um Rat fragen.

Wir sehen uns, und Danke an die Bulli- Fahrer die dieses Forum möglich machen!

Gruß Frank

Bild
Zuletzt geändert von sonnekoenig75 am 23.11.2021, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
newt3
Inventar
Beiträge: 4064
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von newt3 »

Sehr schönes Auto und antriebsmäßig für entspannte Langstrecke verfeinert. Dazu dann gleich mal 3 Fragen die sicherlich so manchen hier interessieren. Wie ich lese ist ein California JX 20% länger übersetzt (ca 14% durch den 4.14 triebsatz anstelle 4,83 und den Rest ergibt sich dann durch die größeren Reifen).

1. Wie verhält sich das beim Anfahren am Berg im Gebirge bei voll beladenem Auto? Erträglich?
Gibt ja immer wieder Stimmen die sagen leistungsgesteigerter JX und 4.14 das paßt nicht da zu wenig Hubraum und Drehmoment untenrum.

2. Wie sieht es aus mit anfahren im Zweiten Gang in der Ebene?
Mit einem 3H/ASS ja problemlos machbar. Kriegst das mit 4.14 noch gut hin oder ist die Schleifzeit der Kupplung dann 'ungesund lang' ?
(zum rangieren. oder wenns minimal bergauf natürlich wie gehabt sowieso im ersten. und das man per vorrausschauendem fahren versucht möglichst wenig komplett zu stillstand zu kommen ist auch klar)

3. Machen dir 115 km/h Dauertempo (nach GPS) auf ebener Autobahn noch einen "gesunden Eindruck" was den Motor angeht. Welchen Ladedruck hast du da?
###T3###
Stammposter
Beiträge: 364
Registriert: 02.01.2021, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ja
Anzahl der Busse: 1

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von ###T3### »

Das Thema 4,14 würde mich auch interessieren, da ich ebenfalls überlege, die Übersetzung (zumindest für den 5. Gang) zu verlängern.
sonnekoenig75
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 17.08.2011, 15:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von sonnekoenig75 »

newt3 hat geschrieben: 22.11.2021, 10:37 Sehr schönes Auto und antriebsmäßig für entspannte Langstrecke verfeinert. Dazu dann gleich mal 3 Fragen die sicherlich so manchen hier interessieren. Wie ich lese ist ein California JX 20% länger übersetzt (ca 14% durch den 4.14 triebsatz anstelle 4,83 und den Rest ergibt sich dann durch die größeren Reifen).

1. Wie verhält sich das beim Anfahren am Berg im Gebirge bei voll beladenem Auto? Erträglich?
Gibt ja immer wieder Stimmen die sagen leistungsgesteigerter JX und 4.14 das paßt nicht da zu wenig Hubraum und Drehmoment untenrum.

2. Wie sieht es aus mit anfahren im Zweiten Gang in der Ebene?
Mit einem 3H/ASS ja problemlos machbar. Kriegst das mit 4.14 noch gut hin oder ist die Schleifzeit der Kupplung dann 'ungesund lang' ?
(zum rangieren. oder wenns minimal bergauf natürlich wie gehabt sowieso im ersten. und das man per vorrausschauendem fahren versucht möglichst wenig komplett zu stillstand zu kommen ist auch klar)

3. Machen dir 115 km/h Dauertempo (nach GPS) auf ebener Autobahn noch einen "gesunden Eindruck" was den Motor angeht. Welchen Ladedruck hast du da?
Danke newt3,

zu Punkt 1: Ich fahre den Bus meistens gut beladen. Anfahren an einer normalen Steigung ist kein Problem. Wo natürlich das Drehmoment fehlt ist, wenn ich in einer Kuhle hänge, oder aus dem Stand über einen hohen Bordstein anfahren möchte. Da geht es nur mit schleifender Kupplung!

zu Punkt 2: Anfahren mit dem 2.Gang auf der Ebene geht, aber natürlich mit ordentlich Kupplungsschleifen (wie bei einem normalen PKW auch). Beim 3H bin ich wie die meisten, oft im Zweiten angefahren, durch die Getriebeverlängerung macht das kein Sinn mehr (wieso auch!?)!

zu Punkt 3: Das schöne an dem Setup ist, dass der JX durch den geringeren Hub einfach weicher läuft als ein AAZ. Natürlich steigt die mechanische Beanspruchung des Motors in Kombination mit dem langen Getriebe durch den geringeren Hubraum im Vergleich mit diesem. Der Ladedruck pendelt sich z.B. auf der Bahn bei Reisegeschwindigkeit, je nach Topographie zwischen 0,5-0,9bar, allerdings liegen die 0,9 bar schon bei einer leichter Steigung an.
Thermisch habe ich durch den WLLK und den ÖK nie über 110°C Öltemperatur (gemessen am Ölkühlerflansch), Wassertemperatur NIE über 100°C (Schätzeisen im Kombiinstrument).

Gruß Frank
Benutzeravatar
PMS
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 10.09.2015, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 160PS
Motorkennbuchstabe: V6
Anzahl der Busse: 4

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von PMS »

Hallo Frank,

schöne Grüße aus dem Raum LB , viel Spaß weiterhin hier und vielleicht sieht man sich mal auf einem Treffen.
Hast noch ein Bild von deinem Bus, dann erkenne ich dich sicher wieder ;-)

VG
Tom
1985-1990 T2 (79) CU
1991-heute T3 (80) V6
2017-heute T3 (87) DJ
2020- ???? T3 16" Syncro (91) DJ
sonnekoenig75
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 17.08.2011, 15:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von sonnekoenig75 »

PMS hat geschrieben: 22.11.2021, 12:30 Hallo Frank,

schöne Grüße aus dem Raum LB , viel Spaß weiterhin hier und vielleicht sieht man sich mal auf einem Treffen.
Hast noch ein Bild von deinem Bus, dann erkenne ich dich sicher wieder ;-)

VG
Tom
Hallo Tom,

Danke für die Willkommensgrüße, ein Bild von meinem Bus habe ich in meinem Eingangs-Post eigentlich mit angefügt (hoffe das funktioniert nicht nur bei mir?)!

Gruß Frank
Benutzeravatar
PMS
Stammposter
Beiträge: 207
Registriert: 10.09.2015, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 160PS
Motorkennbuchstabe: V6
Anzahl der Busse: 4

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von PMS »

sonnekoenig75 hat geschrieben: 22.11.2021, 19:01
PMS hat geschrieben: 22.11.2021, 12:30 Hallo Frank,

schöne Grüße aus dem Raum LB , viel Spaß weiterhin hier und vielleicht sieht man sich mal auf einem Treffen.
Hast noch ein Bild von deinem Bus, dann erkenne ich dich sicher wieder ;-)

VG
Tom
Hallo Tom,

Danke für die Willkommensgrüße, ein Bild von meinem Bus habe ich in meinem Eingangs-Post eigentlich mit angefügt (hoffe das funktioniert nicht nur bei mir?)!

Gruß Frank
Hi Frank,

Jetzt sehe ich das Bild.
Sehr schöner T3.
VG
Tom
1985-1990 T2 (79) CU
1991-heute T3 (80) V6
2017-heute T3 (87) DJ
2020- ???? T3 16" Syncro (91) DJ
Benutzeravatar
seoman
Poster
Beiträge: 184
Registriert: 17.10.2013, 20:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MultiZwitter
Motorkennbuchstabe: 1YT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 86199

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von seoman »

>400.000 km und dann noch gut da stehen sprechen für sich und eine gute, artgerechte Haltung. Meinen Glückwunsch! Das ist außerdem ein schönes Ziel. Bin gespannt, ob ich dass in 25 Jahren auch sagen kann (habe erst 220 Tkm runter).

Auch dein Bericht mit Reifen, Getriebe und WLLK hat mich sehr gefreut. Die Eignung wird unter Theoretikern ja immer wieder kontrovers diskutiert und deine Ausführungen zeigen, dass der JX (gut und konsequent aufgebaut und erweitert) fein sein können und doch eigentlich genügen, oder? Wie kam die Entscheidung zum 4.14er zustande? Wie viele Jahre bzw. Km fährst du es schon und würdest du es wieder einbauen? Auch interessant wäre für mich, ob es ein Leistungsgutachten zu den 90 PS gibt und falls ja, ob du mir eine anonymisierte Form davon fürs Wiki + eine Info über den LLK bereitstellen könntest?

Ich fahre fast das gleiche Setup allerdings am AAZ. Also auch 4.14, 205/70/15 (ebenfalls auf Ronal ;) und WLLK, dafür dort nur max 0.7 bar Ladedruck. Vermutlich dürfte die Leistung mit dem erhöhten Ladedruck bei dir ziemlich ähnlich sein, oben rum. Finde die Übersetzung fein und würde es sofort wieder so bauen. Ist der 5. Gang bei dir ein 82er oder 85er Gangrad. Schleifende Kupplung gibt's bei mir quasi nicht. Vielleicht sind das unten rum die Vorzüge des AAZ.

Gute Fahrt und herzlich willkommen im Forum!
S.

P.S. Pilotensitze neu polstern habe ich diesen Winter auch noch vor.
Lieber einfache, funktionale Technik, als teurer, komplizierter Schnickschnack
sonnekoenig75
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 17.08.2011, 15:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von sonnekoenig75 »

seoman hat geschrieben: 22.11.2021, 20:47 >400.000 km und dann noch gut da stehen sprechen für sich und eine gute, artgerechte Haltung. Meinen Glückwunsch! Das ist außerdem ein schönes Ziel. Bin gespannt, ob ich dass in 25 Jahren auch sagen kann (habe erst 220 Tkm runter).

Auch dein Bericht mit Reifen, Getriebe und WLLK hat mich sehr gefreut. Die Eignung wird unter Theoretikern ja immer wieder kontrovers diskutiert und deine Ausführungen zeigen, dass der JX (gut und konsequent aufgebaut und erweitert) fein sein können und doch eigentlich genügen, oder? Wie kam die Entscheidung zum 4.14er zustande? Wie viele Jahre bzw. Km fährst du es schon und würdest du es wieder einbauen? Auch interessant wäre für mich, ob es ein Leistungsgutachten zu den 90 PS gibt und falls ja, ob du mir eine anonymisierte Form davon fürs Wiki + eine Info über den LLK bereitstellen könntest?

Ich fahre fast das gleiche Setup allerdings am AAZ. Also auch 4.14, 205/70/15 (ebenfalls auf Ronal ;) und WLLK, dafür dort nur max 0.7 bar Ladedruck. Vermutlich dürfte die Leistung mit dem erhöhten Ladedruck bei dir ziemlich ähnlich sein, oben rum. Finde die Übersetzung fein und würde es sofort wieder so bauen. Ist der 5. Gang bei dir ein 82er oder 85er Gangrad. Schleifende Kupplung gibt's bei mir quasi nicht. Vielleicht sind das unten rum die Vorzüge des AAZ.

Gute Fahrt und herzlich willkommen im Forum!
S.

P.S. Pilotensitze neu polstern habe ich diesen Winter auch noch vor.

Hallo Seoman,

ich hatte anfangs, vor allem auch wegen den 205/70 R15 Reifen, über einen 4.57 Triebsatz in Kombination mit einem 0.78 5.Gang nachgedacht, mich aber wegen der großen Spreizung zw. 4.und 5. Gang dagegen entschieden. Somit ist die Gangabstufung die gleiche wie beim 3H, nur eben länger übersetzt.

Das ganze Setup macht mir riesig Spaß, und trotzdem hast du immer noch das Gefühl einen T3 Diesel zu fahren, nur eben etwas „modernisiert“. Der Umbau ist jetzt schon einige Jahre her und ich würde es jederzeit wieder so machen. Voraussetzung ist allerdings schon, dass der Motor top gewartet ist, aber das ist bei einem AAZ wie deinem auch so! Kopie des Gutachtens habe ich leider keine, der WLLK wurde bei einer Bulli- Fachwerkstatt H-tauglich in die Papiere eingetragen.
Ich hoffe der JX bringt mich noch mindestens weitere 120.000km weit, was dann hinten rein kommt wird man dann sehen!

Vielen Dank und Grüße

vom Frank
CWR-16
Poster
Beiträge: 70
Registriert: 06.05.2017, 22:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: SyCaravGL+Mü-Alkoven
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2

Re: Beste Grüße zurück vom oberen Neckarstrand

Beitrag von CWR-16 »

hallo Frank

ha...da bisch'd jo gar net weit weg...

Gruaß de Neggr nah, aus d'r schwäbischa Bischofstadt :g5

Claus
sonnekoenig75
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 17.08.2011, 15:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Beste Grüße zurück vom oberen Neckarstrand

Beitrag von sonnekoenig75 »

CWR-16 hat geschrieben: 23.11.2021, 13:04 hallo Frank

ha...da bisch'd jo gar net weit weg...

Gruaß de Neggr nah, aus d'r schwäbischa Bischofstadt :g5

Claus
Hallo Claus,
das ist ja in der Nachbarschaft…..dann „fahren wir uns sicher mal über den Weg“ :bier

Gruß Frank
CWR-16
Poster
Beiträge: 70
Registriert: 06.05.2017, 22:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: SyCaravGL+Mü-Alkoven
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2

Re: Beste Grüße aus dem Süden

Beitrag von CWR-16 »

hallole, nochamole

am besten amole reingucka, bei der Shell-Tanke ind`d Werkstatt.
Auf'm Hof sieht's sowieso immer aus, als wär "Bustreffen"

Gruss Claus
Antworten

Zurück zu „Who is who ?“