Bin neu hier!

Hier kann jeder der mag, sich selber, sein Fahrzeug, seine Familie, Hund, Katze, Maus......
vorstellen.

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 18.11.2013, 23:15

Hallo Gemeinde!

Mein Name ist Ewald.
Ich habe seit 30 Jahren einen T1 Samba. Daher auch mein Nickname. Mir fiel wohl nichts besseres ein. Wie Ihr ja auch im Profil ersehen könnt, bin ich ein "Ösi", ich hoffe, das stört keinen aus unserem Nachbarland. Mich freut es immer wieder, wenn ich Ösi's in diesem Forum finde.

Wie ich auf bulliforum gekommen bin? Na, weil ich nach Tipps und Bildern gesucht habe, und da ist mir der Sven (Aircooled) untergekommen, der das ja fast bis ins letzte Detail dokumentiert hat. Danke an dieser Stelle an Sven.

Was ich mit meinem Samba jetzt vorhabe? Das ist auch schnell erklärt, oder doch nicht ganz so schnell ;-) .
Es ist ein 64er, den ich 1983 von einem Schilehrer in den wunderschönen österreichischen Alpen, genau genommen in Heiligenblut am Großglockner (Ja!, dat ist dieser hohe Berch, der höschste von Österreich) gekauft habe. Er ist übrigens am selben Tag geboren, an dem meine Frau zugelassen wurde.
Er hätte eigentlich nur ein paar Urlaube halten sollen. Damals war er ja "erst" 19 Jahre alt. So ein alter Kübel ....
Pickerl (in BRD: TÜV) war nicht mehr, also irgendwas damit anstellen. Da bekam er ein neues Unterteil, Entschuldigung ein ebenfalls so altes, aber "Pickerl"-trächtig. nach einer Gewaltaktion von 3 Monaten (jeden Tag abends nach der Arbeit, SA vormittags, SO Ruhetag) wurde der Unterteil ausgetauscht, das Getriebe repariert, der Motor sowieso überholt, und noch einiges mehr, natürlich auch neue Farbe drauf. Ahja, Vorderachse wurde auch noch eine aufgetrieben: sogar schon eine mit einem Stabilisator.
Dann kamen fünf Jahre intensive Urlaube, jeder davon ca. 10-15 tKm (Griechenland, Spanien/Portugal, usw.).
Das Fahren macht(e) mir einfach Spass.
Dann kam der Moment, als ich beim bergab fahren wieder einmal die Zündung einschalten musste (oder erst jetzt wollte :mrgreen: ), dass sich im Motorraum etwas entzündete. Ich denke mal dass das Benzin war. Genau genommen hat sich durch die Erschütterungen der "Explosionen" der Anschlußstutzen der Benzinleitung, die von der Benzinpumpe zum Vergaser führt gelockert, und die Pumpe konnte ganz frei und ohne irgendwelchen Widerstand frischfröhlich Benzin in den Motorraum pumpen .............
Der Rest war dann mehr Abenteuer und Zufall. Mein Feuerlöscher (natürlich hinten unter der Sitzbank) funktionierte nicht, ein braver Feuerwehrmann, der mich/uns schon als brennende Fackel den Berg hinunterfahren sah, schnappte sich einen Feuerlöscher und sein Fahrrad und half.
Brave Leute gab es damals!
Das war dann der Moment: Wegschmeissen tu ich meinem Bus aber auch nicht!
Eine Totalrestauration war aber aus budgetären Gründen nicht möglich (ja, das gibt's auch bei privaten Leuten und Bürgern).
Also, reparieren, vieles machen, dort und da. Und natürlich wieder neue Farbe, die alte war ja - zumindest im Heckbereich - weg.
(Guter Tip fürs Entlacken: Anzünden!)
Nach zwei Monaten war es wieder soweit: die erste Ausfahrt. Nach über 2 Monaten! :bier
Dann war, bis auf einge Brüche der Ventile im 3. Zylinder, ausser Urlaub und Freizeitspass lange Ruhe.
Der letzte Zylinderbruch war in Neapel, wo ich mit den mitgenommenen "Ersatzteilen" den Bus reparierte und bis nach Hause brachte.
Seit dann stand er.

Meine Familie wollte unbedingt, dass ich ein Haus baue. Rede niemals deiner Familie dagegen!!!
Das war 1996, und ein Hausbau dauert eben nicht nur einige Zeit, sondern frisst die Zeit schon wieder, wenn du glaubst, du warst schon fertig ..... Ich würde jederzeit wieder Hausbauen, aber erst wenn der Samba fertig ist.

Nun hab ich eben einfach die Prioritäten umgekehrt. Zuerst Bus, dann Haus (und Garten und, und und ...) und
Arbeiten (=Geld verdienen und FAST alles nach Hause bringen) soll man ja auch noch einmal.

Im Februar 2012 hat mich dann die Wut gepackt. Die Arbeitswut.
Das Oberteil wurde wieder heruntergetrennt weil die damaligen Verschweißungen einfach Sch..... waren.
usw...
Jetzt stehe ich auf jeden Fall vor einem Gerippe. Schön ist es, das Gerippe. Kein Rost mehr dran, aber auch wenig Bleche.

Ich werde bei Gelegenheit mal Fotos einstellen.
Ein paar aktuelle hängen dran.

Ich werde nicht so viel Zeit wie Sven haben, um alles Dokumentierte ins Netz zu stellen, aber ich werde versuchen mich zu bemühen.

Also bis dann!

LG Ewald
P5150233.JPG
PB170096.JPG
PB170097.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
ka nalu
Stammposter
Beiträge: 409
Registriert: 30.11.2012, 18:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: wenig
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: zwischen Deutschem Eck und der grünen Hölle

Re: Bin neu hier!

Beitrag von ka nalu » 19.11.2013, 00:36

Willkommen. Ich freu mich auf Deinen Bericht und viele Bilder. Sieht auf jeden Fall nach viel Arbeit aus.

Aber für nen T1 Samba lohnt sich das. Von so einem träum ich noch, jetzt erstmal nen T3 machen.

Viel Spaß und immer fleißig posten, Hauptsache Bilder :-)
"Ich hab kein Cent, ich bin blank, kein Geld auf der Bank,
bin total abgebrannt doch ich nehm deine Hand und mach mit dir ne Traumreise
indem ich den Globus dreh und mit dem Finger drauf zeige" massive töne
Bild

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4586
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier!

Beitrag von deltaprofi fix » 19.11.2013, 00:46

Oh Ha,

und ein Hallo , viel Freude mit dem Bus noch , in der Hoffnung das die Sünden der Vergangenheit wieder in Ordnung kommen. Leider war das Abtrennen des Oberteils mit das Schlimmste was man so machen konnte.
Aber das machte man eine Zeit lang so. :-?

Viel Erfolg

fix
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 19.11.2013, 01:08

Naja, das Glück im Unglück, das ich hatte, war ja, dass ich damals das ALTE Unterteil unterhalb der Trennfuge abgeschnitten habe und dessen Börtelnaht am Oberteil verblieben ist und dann zusammen geschweißt wurde.
Jetzt konnte ich mit einer Flex (0,8 und 1,0 mm) diese herausschneiden und damit die Schweißpunkte trennen.
(Siehe unten, vom auftrennen gibt es leider kein Foto, dafür aber vom Abschleifen der verbliebenen Börtelkante. Das Prinzip war dasselbe)
Daher war das ganze nicht so Kompliziert. Bei der A-Säule ist ohnehin Handlungsbedarf, bei B und C ist es kein Problem.
Im Heckbereich ist es auch nicht schwierig, denn wenn eine Ecke, die bis zur Gürtellinie reicht ausgetauscht wird ist es dasselbe.
Also: das Dach trennen war zwar Überwindung, dafür wirds nachher wieder, und ich galube es wird auch ganz gut.

Aber jetzt mal Gute Nacht!

LG Ewald
P4150214.JPG
P4150210.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 19.11.2013, 08:31

ka nalu hat geschrieben:Willkommen. Ich freu mich auf Deinen Bericht und viele Bilder. Sieht auf jeden Fall nach viel Arbeit aus.

Aber für nen T1 Samba lohnt sich das. Von so einem träum ich noch, jetzt erstmal nen T3 machen.

Viel Spaß und immer fleißig posten, Hauptsache Bilder :-)
Danke für Dein Willkommen!

Wie lange wirst du für deinen T3 noch brauchen? Ich ahne schon: du wirst spätestens bei der 4. oder 5. Ausfahrt bereits T1's neben der Strasse stehen sehen .....

Wird Zeit für einen T1.
T1 ist geil!

Lg Ewald
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Marek
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 16.11.2009, 20:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Gotha

Re: Bin neu hier!

Beitrag von Marek » 19.11.2013, 20:02

Willkommen!

Man(n) muss halt Prioritäten setzen. Siehe "Hausbau - Samba fertig machen"

Grüße Marek

gesendet von meinem mobilen Fernsprechgeraet
Luftgekühlte Fraktion
Bild
Einer von 91 angemeldeten Fensterbussen mit CT Motor in D. Stand 1.1.2016

Benutzeravatar
wiezen
Harter Kern
Beiträge: 1186
Registriert: 13.04.2007, 11:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: UnfallMulti / LLE
Leistung: 64/115
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 53359

Re: Bin neu hier!

Beitrag von wiezen » 19.11.2013, 21:34

Willkommen und bis an die Stelle schon mal Repekt :bet

Schön wenn sich jemand so seinem Hobby widmen kann, aber mal im Ernst. Die Familie meckert zwar immer aber wenn sie drin sitzen freuen sie sich auch nen Ast oder?

Viel Erfolg und wenns Haus mal neue Farne rbaucht nicht gleich die Heizung anzünden ;-) und einen Verweis auf meine Signatur
Gruß

Martin

Its better to burn out than it is to rust

Benutzeravatar
slowly
Harter Kern
Beiträge: 1451
Registriert: 22.11.2012, 16:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wild West Allgäu

Re: Bin neu hier!

Beitrag von slowly » 19.11.2013, 21:47

Hey willkommen aus dem Allgäu. Toll das Du den Samba schon so lange hast und es jetzt weiter geht.

Bin schon gespannt :sun

Grüße
Michael
For the brave even the heaven knows no boarders
Bild

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 20.11.2013, 10:16

wiezen hat geschrieben:Willkommen und bis an die Stelle schon mal Repekt :bet

Schön wenn sich jemand so seinem Hobby widmen kann, aber mal im Ernst. Die Familie meckert zwar immer aber wenn sie drin sitzen freuen sie sich auch nen Ast oder?

Viel Erfolg und wenns Haus mal neue Farne rbaucht nicht gleich die Heizung anzünden ;-) und einen Verweis auf meine Signatur
... dem ist nichts hinzuzufügen!

LG Ewald
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 20.11.2013, 10:23

Danke an Alle!

Hier scheint man ja richtig gut aufgehoben zu sein! :-)

Ich werd jetzt mal ein paar Stationen der bisherigen Arbeit :pic aufbereiten und reinstellen.

Bis später,
Ewald
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 20.11.2013, 14:10

... so nun ein paar Fotos.

Der Anfang: 1983


Und sofort danach die erste Urlaubsfahrt nach Spanien. Hier irgendwo zwischen Barcelona und Pamplona


Und jetzt beginnt die Arbeit:

So kann man den Unterboden gut strahlen...
Das Rollgestell ist für meien Garage Gold wert! da ich das ganze auf 5x5m um die eigene Achse drehen kann.
Ich hab leider nur eine ganz normale Garage und einen Autoabstellplatz.


Die erste echte Bestandsaufnahme bringt schon frustierendes zutage:


Leider gibt es die Bleche nirgends. Also 2mm Blech selbst bearbeiten.

Und auch die rechte Seite, das selbe Muster.


Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

:g5 Hat mich aber viel Zeit und Nerven gekostet.


Zwischendurch einmal etwas anderes als nur Sandstrahlen und schneiden

Abschlußträger

Das Rep-Blech der Fahrertür eines Fiat 127 hatte ich schon seit 20 Jahren herumliegen.
(auch beim Übersiedeln nicht weggeworfen. "Kann man vielleicht irgendwann mal brauchen"; und siehe da... :dance )
Die vorhandenen Biegekanten passten perfekt für das Innenblech des Trägers.




Heckklappe
Ein tiefe, lange Delle (Kante) musste zur Entspannung aufgeschnitten und neu verschweißt werden



Nun liegt das Ganze wieder, auf dem modifizierten Rollgestell mit höhenverstellbaren Profilrohren.


Selbstgebaute Ausleger ...

... mit einer selbstgebauten Abkantvorrichtung


Immer wieder Löcher ...


Auch das B-Säulenanschlußstück wird selbstgebaut.


Und so ist der aktuelle Stand der Dinge:


Bisher verbraucht:
1 Flex
ca 50 Trennscheiben
ca 90 Kilo Strahlgut
20 paar Arbeitshandschuhe
5 Schutzanzüge (fürs strahlen)
und
und
und .....

so, und jetzt ziehe ich mich um und gehe wieder ans Werk.
Es kommen die hinteren Ecken dran, 2 Batterieböden (Re UND Li) sind bestellt.
Abschlußbleche Radhäuser hinten basteln, .....

Es gibt immer was zu tun, packen wir es an!

LG
Ewald
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Keek1981
Stammposter
Beiträge: 836
Registriert: 10.05.2011, 18:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Bin neu hier!

Beitrag von Keek1981 » 20.11.2013, 14:33

Sehr schöne Arbeit die du da machst. Weiter so, es wird sich lohnen. Und auch immer schön berichten.
Viel Spaß und Erfolg

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 20.11.2013, 16:37

ka nalu hat geschrieben:Willkommen. Ich freu mich auf Deinen Bericht und viele Bilder. Sieht auf jeden Fall nach viel Arbeit aus.

Aber für nen T1 Samba lohnt sich das. Von so einem träum ich noch, jetzt erstmal nen T3 machen.

Viel Spaß und immer fleißig posten, Hauptsache Bilder :-)

Jaja, Hauptsache Bilder!
Ist Lesen heute nicht mehr IN? ;-)

LG Ewald
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Fabrizio
Stammposter
Beiträge: 237
Registriert: 31.03.2013, 10:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker/Doka4WD/T5Last
Leistung: ca. 90
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: CH Bern

Re: Bin neu hier!

Beitrag von Fabrizio » 20.11.2013, 19:55

Hallo Ewald
Wenn alle so schreiben würden wie Du, dann wäre lesen sicherlich wieder IN :neu
Tolle Arbeit! Auch wenn alle Meckern, das Resultat spricht für sich. Nämlich dann wenn sich die ganze Familie auf eine Ausfahrt mit dem schicken Teil freut.
Gruss Fabrizio

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 20.11.2013, 21:01

Fabrizio hat geschrieben:Hallo Ewald
Wenn alle so schreiben würden wie Du, dann wäre lesen sicherlich wieder IN :neu
Tolle Arbeit! Auch wenn alle Meckern, das Resultat spricht für sich. Nämlich dann wenn sich die ganze Familie auf eine Ausfahrt mit dem schicken Teil freut.
Gruss Fabrizio

Danke!
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4586
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier!

Beitrag von deltaprofi fix » 20.11.2013, 22:46

Hallo

Na das sieht doch alles sehr schön aus, cool sind die alten Bilder.

Viel Spass noch.

fix
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 30.11.2013, 12:31

Hallo Fix!

Du hast doch in deinen T1 eine Zahnstangenlenkung eingebaut. Oder?

Welche Erfahrungen hast du gemacht? (Einbau/Umbau/Fahrverhalten, etc...)
Und wo hast du den Umbausatz her und wieviel hast du dafür berappen müssen?

Was ich gefunden habe, sind die ja nicht ganz billig.
(Die günstigste bei CorosserieJT um 1065,00 EUR; Siehe: http://www.carrosseriejt.be/webshop/pro ... e6b1e6d65c)

Ich bin noch am überlegen, ob ich meine Lenkung überhole (bzw. Austausch-Lenkkopf) und damit original lasse, oder ob ich auf Kosten der Originalität ein besseres Lenkverhalten herausholen möchte.

Bleiben der Umlenkhebel an der Vorderachse und damit die Spurstangen gleich?

Wie schaut das aus mit dem Übersetzungsverhältnis (Lenkumdrehungen) und dem Kraftaufwand?

Bin dir für jede deiner Infos dankbar!
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4586
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier!

Beitrag von deltaprofi fix » 30.11.2013, 19:55

Hallo

Ja Zahstangen Lenkung, ist einfach nur Goil, zurückgelehnt zwei Finger am Lenkrad und geschmeidige 140 rollen, bei 170 auch noch ganz ruhig.

Lenkgetriebe ist vom 1303, Umlenkung vom T3 , Halter sind Sonderanfertigungen, Spurstangen und Lenkstangen auch.

Lenksäule wird auch etwas versetzt.

Alles lange her . :gr :-?

Bild
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 01.12.2013, 13:08

Danke Fix!

Na, ob ich mir das allerdings antue, weiß ich nicht. Mal überlegen.
Sieht auf jeden Fall professionell aus! :g5
Ich hab ja noch etwas Zeit. Und werde die Gedanken im Hirn reifen lassen.

Ist das Ding in der Mitte eine Hardy-Scheibe?

Wie bzw. wo hast du die Spur- und Lenkstangen selbst gebaut oder bauen lassen?
Macht so was der Schmied um die Ecke? Da wirst du vermutlich spezielles Material verwendet haben.

Auf jeden Fall gut anzuschauen! Und wenns dann auch noch das "Goile" Fahrgefühl bringt....
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 06.04.2014, 16:45

Habe soeben die Bilder und die Beschreibung vom Bau des neuen Kabelbaumes eingestellt.
Die gibt es jetzt hier:
http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=17&t=80381" onclick="window.open(this.href);return false;
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 11.07.2014, 11:59

Hallo zusammen,

ich möchte jetzt nicht mehr auf meiner "Vorstellung" in "Who is who ?" weiter berichten.
Weiter geht's ab sofort > HIER !

Für meine treuen "Beobachter": Bitte setzt das neue Thema auf Eure Beobachtungsliste.
Zuletzt geändert von samba.t1 am 11.07.2014, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Melanie
Mit-Leser
Beiträge: 41
Registriert: 03.07.2014, 07:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: NRW / im Dorf

Re: Bin neu hier!

Beitrag von Melanie » 11.07.2014, 12:58

Schöne Story und tolle Bilder.

Dein Bulli ist wirklich ein Traum!

LG Melanie
Bild

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 336
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Bin neu hier!

Beitrag von samba.t1 » 13.07.2015, 22:57

Hallo Fans!

Ich habe festgestellt, dass einige meinen Link verloren haben.

Aus dem Who-Is-Who ist jetzt ein Eintrag im T1-Forum entstanden:
Hier ist er: der Sinn des Lebens! , oder unten, in der Signatur.
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Antworten

Zurück zu „Who is who ?“